Fortnite hat jetzt 125 Millionen Spieler, ist größer als LoL

Im Rahmen des aktuellen Pro-Am-Turniers hat Epic Games neue Spielerzahlen für Fortnite verkündet. 125 Millionen Spieler haben innerhalb eines Jahres Fortnite gespielt – und damit sogar League of Legends überholt.

Stellt Euch vor, alle Einwohner Deutschlands und Argentiniens zusammen spielen Fortnite. Klingt unglaulich? Tatsächlich spielen so viele Leute Fortnite, welches seit gestern nicht mehr nur „gefühlt“ eines der größten Spiele auf diesem Planeten ist.

Im Rahmen des letzte Nacht stattfindenden Pro-Am-Turniers verkündete Epic, dass Fortnite auf nunmehr 125 Millionen Spieler angewachsen ist. Fortnite startete im Juli 2017, diese beeindruckende Zahl ist demnach innerhalb nur eines Jahres zustande gekommen.

700.000 sehen Fortnite-Turnier auf Twitch und der größte Star gewinnt

Fortnite überholt League of Legends

Was sich bisher nur an den Zuschauerzahlen auf Twitch belegen ließ, trifft nun ganz konkret auch auf die Spielerzahl zu. Zum Vergleich: Laut Riot loggten sich monatlich 100 Millionen Spieler in 2016 ein, bei einer täglichen Spielerzahl von 27 Millionen.

Fortnite-Party

Mit den jetzt erreichten 125 Millionen Spielern liegt Fortnite demnach deutlich vor dem MOBA-Platzhirsch.

Es gibt allerdings Dinge, die die Zahlen nicht verraten (vermutlich aus gutem Grund):

  • Wie ist die Aufteilung der Spieler zwischen dem Pve-Modus Rette die Welt und dem Battle Royale-Part?
  • Sind die 125 Millionen ein irgendwann erreichter Spitzenwert? Wann war dieser Zeitpunkt?
  • Wie viele Spieler loggen sich tatsächlich täglich ein?

Wie hoch sind die Spielerzahlen für den „Rette die Welt“-Modus? Über die Spielerzahlen im „Rette die Welt“-Modus ist nichts bekannt. Es ist jedoch ein mehr als deutliches Zeichen, dass Fortnite: Battle Royale nun auf der Nintendo Switch verfügbar ist – der Rette die Welt-Modus jedoch nicht (was technisch sicher möglich gewesen wäre).

Was haltet Ihr von diesen Spielerzahlen?


Sorgen aktuell für Ärger: PS4-Spieler, die sich nicht mit ihrem Account auf der Switch einloggen können!

Quelle(n): Polygon
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!

8
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Damjan Werner
Damjan Werner
10 Monate zuvor

Die Zahlen der Lol Spieler sind nicht bekannt. Es gab 2016 eine grobe Zahl von 100 Mio Spielern. Nun haben wir 2019 und Lol halt überall verschiedene Server wie z.B. EUW/EUNE oder NA und noch viele in Asien und Ozeanien. Daher kann man nicht sagen, dass Fortnite LoL überholt hat da LoL einfach viel mehr hat als 125 Millionen. Somit ist dieser Artikel mehr als lächerlich. Bitte um genaue Recherche, den das ist keine Arbeit von 20 min.

LG Damjan Werner
e-sport Student

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Die Idee, dass Lol seit 2016 gewachsen ist, halte ich für abenteuerlich. Wenn man sich die weltweiten Google Trends anschaut hatte LoL seinen weltweiten Höhepunkt etwa 2014.

https://trends.google.com/t

Seit 2016, seit Overwatch aufkam, ging’s mit LoL runter. LoL war einer der großen Verlierer des weltweiten Hypes um Overwatch.

Seitdem, das sagt Riot auch selbst, ist man hinter dem Zenit. Quelle: Dotesports https://dotesports.com/leag

Zitat: “League numbers are down from their peak, but it’s still one of the most-played games in the world and we’re very happy with the numbers, and we think some of the new content we’re putting out soon can only help with player numbers,” Riot said. “Basically, League is doing incredibly well by any measure except its own very high watermark.

Als der Artikel hier erschien, im Juni 2018, war Fortnite auf seinem absoluten Höhepunkt und am Zenit angekommen – der ist seitdem auch überschritten.

Das bei LoL hat einen einfachen Grund: Man hat den Sprung auf Mobile verpasst und ist weiterhin ein reiner PC-Titel. Die sind gerade dran, das zu ändern.

Das ist das „eigentliche Thema“ bei LoL hinter den Kulissen seit einigen Jahren. Stichworte: China, Tencent, Honor of Kings.

Dass der Artikel „mehr als lächerlich ist“, deutet für mich auch daraufhin, dass du nicht als „eSport-Student“ kommentierst, sondern als jemand, den es ärgert, dass sein Lieblings-Spiel von einem anderen abgelöst worden ist.

André Wettinger
André Wettinger
1 Jahr zuvor

Mich würde grad die Aufteilung interessieren. Während man in Brutal immer volle Lobbys hatte steh ich jetzt in Twin n Peaks oft allein da. Grad in den 100er Quests. Wird jetzt schon ein bisschen zäh.

strohmiExotic
strohmiExotic
1 Jahr zuvor

das ist wahr. In den 100er Zonen braucht es echt Glück, um an Leute zu kommen bzw. Glück, das da keine Lvl40 dabei sind.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Beachtlich aber man muss halt auch bedenken das LoL nur auf dem PC spielbar ist, ganz im Gegensatz zu Fortnite.

Sunface
Sunface
1 Jahr zuvor

Das haben sie ganz gut gemacht. Gerade das ganze drum herum mit den Skins usw. Und das Gameplay ist halt spaßig. Wobei ich gestern Realm Royale getest habe. Das hat auch echt Spaß gemacht.

Gast
Gast
1 Jahr zuvor

frage mich ob Fortnite E-sport mehr Zuschauer bekommen kann als LOL und ob Ninja berühmter wird als Faker XXDD

strohmiExotic
strohmiExotic
1 Jahr zuvor

wer ist Faker? Kappa

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.