Wie Fortnite seinen beliebtesten Modus vernichtet hat

Wie Fortnite seinen beliebtesten Modus vernichtet hat

In Fortnite existieren viele Modi, doch einer war besonders beliebt – Gruppenkeile. Dieser chaotische und doch spaßige Modus hat viele Spieler eine lange Zeit verzaubert, doch aus unerklärlichen Gründen wurde er angepasst und in ein schlechteres Licht gerückt. Wir zeigen euch, wie Epic Games den Modus vernichtet hat.

Wie funktioniert Gruppenkeile? Gruppenkeile ist genauso wie die bekannten Solo-, Duo-, Trio- und Team-Modi ein separater Modus. In ihm finden zwei Teams mit jeweils 16-Spielern Platz. Das Ziel ist es das erste Team auf der nun neuen der Map zu sein, welches 125 Punkte erreicht. Je nach Spieleranzahl variieren die nötigen Punkte, um das Match nicht unnötig in die Länge zu ziehen.

Viele Spieler liebten diesen Modus, da man nicht permanent sterben konnte. Nach eurem Tot, werdet ihr erneut gespawnt und könnt so wieder über eure Gegner herfallen.

Auch das Erledigen von Aufgaben und Quests war in Gruppenkeile einfach, doch Epic hat viele Änderungen durchgeführt, die den Gruppenkeile-Modus zunehmenden unbeliebter machte.

Es waren keine Änderungen notwendig

Welche Änderungen wurden durchgeführt? Als dieser Modus in Chapter 1 eingeführt wurde, haben sich bis Chapter 3 viele Änderungen breit gemacht.

fortnite-gruppenkeile

Obwohl viele Spieler Gruppenkeile dafür genutzt haben, um ihre Quests zu erledigen, wurde das in Chapter 2 abgeändert. Bei einem Rundenstart bekamt ihr separate Aufgaben, die auf den chaotischen Modus zugeschnitten waren und euch sehr wenige XP für den Battle Pass anboten.

Spieler konnten nicht mal ihre saisonalen Quests abschließen und mussten dafür in die bekannten Solo-, Duo-, Trio- und Team-Modi umsteigen. Das hat bei vielen einen wunden Punkt getroffen. Doch nicht nur das.

Wo einst noch riesige Gebäude durch Bau-Battles aus dem Himmel ragten, ist das heute nicht mehr möglich. Beim Start einer Runde habt ihr jetzt nicht nur weniger Zeit verschiedene POIs zu plündern, sondern müsst sofort Ausschau halten, wo sich das Sturmauge befindet.

Beim Sturmauge angekommen bleibt dieser jetzt nicht auf seinem Fleck, sondern wandert quer durch die ganze Map. Ihr müsst also mobiler und agiler sein. Das verrückte Bauen in Gruppenkeile ist nicht mehr möglich. Der Sturm zwingt euch dazu, lieber auf offenen Flächen Distanzkämpfe einzugehen, als mit der Pumpe wilde Schießereien in Konstrukten zu führen.

In der Community von Fortnite war der Modus Gruppenkeile ein ständiges Thema. Es wurden Anpassungen durchgeführt, in denen keine nötig gewesen wären. Darüber haben sich viele Spieler über die Änderungen beschwert und doch ändert Epic Games stetig den Modus weiter ab.

Ist Gruppenkeile jetzt noch spielbar? Es hat sich einiges getan, doch der ursprüngliche, wilde Charakter des Modus ist verschwunden.

Viele Spieler haben sich seit den extremen Gameplay-Änderungen vom Modus abgewendet. Mittlerweile werdet ihr aber mit Waffen in eine Runde geworfen. Zusätzlich lassen sich diesmal auch Quests und Aufgaben erledigen. Sogar Kopfgelder können akzeptiert und in Gruppenkeile erledigt werden.

Man merkt wie Epic Games zurückrudert und den Modus zu alten Glanz verhelfen möchte, doch ob die Bemühungen es wert sein werden wird sich zeigen.

Was haltet ihr von Gruppenkeile? Findet ihr den Modus gut, mit seinen neuen Änderungen ist haltet ihr nichts mehr davon und bleibt dem Modus fort? Lasst es uns in den Kommentaren gerne wissen!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
25
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alex

Gruppenkeile war bis zu den Änderungen mein Lieblingsmodus. Dann sind noch die Gruppenquest dazugekommen, die mich als Einzelspieler gestört haben. Ich habe deswegen mit Fortnote aufgehört.

Shirou

Als Casualspieler habe ich Gruppenkeile früher gerne gespielt, weil es Spaß gemacht hat innerhalb von kurzer Zeit viele Kills zu machen. Ebenfalls konnte man gefühlt alle Quests machen.
Kann man sie immer noch machen, aber dafür brauchst du mehrere Runden, weil du wegen der Zone nur max 1-2 schaffst.

Bei Quests gehen alle in Trio, Team rein, und machen sie. Allerdings ist das uncool, wenn das Team gerne spielen und gewinnen möchte, aber Nachteil hat, weil -1 Mitglied. (Questspieler ziehen nicht mit, machen nur ihre Quests und sind danach raus).

Es hat auch nicht geholfen, dass du deine eigenen Missionen hast und bekommst die von anderen Gruppenmitgliedern nicht.

Todesdose

Hab ich früher wirklich sehr gerne gespielt, aber all die Änderungen haben mir den Spaß an dem Modus ziemlich stark genommen, ich spiele nicht so gerne nur mit einem Leben und mag Schlachten eher im Stil von Battlefront 2 und co. Aber leider ist es so als ob Epic sagen möchte das man solch einen Modus eigentlich gar nicht will, ohne zu sagen das man ihn nicht will.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx