3 Gamer aus LoL und Fortnite sind auf Weltrangliste „30 unter 30“ 2019

Das Magazin Forbes zeichnet jedes Jahr die „30 unter 30“ aus. Das sind 30 Personen auf der Welt unter 30, auf die man ein Auge haben sollte. Für 2019 sind zwei Stars aus Fortnite und einer aus League of Legends dabei. Ninja, Ali-A und Doublelift gehören zu den 30 größten Stars unter 30 der Welt.

Das Magazin Forbes ist bekannt für seine Listen. Diese Listen sind so eine Art inoffizielle Weltrangliste für bestimmte Dinge. Es sind „Highscore“-Listen fürs Real Life.

Für diese Listen ist Forbes berühmt:

  • Forbes hat eine Liste für die reichsten Menschen der Welt – mit Amazon-Chef Jeff Bezos an der Spitze
  • eine Liste zeigt die mächtigsten Menschen auf dem Erdball – mit Chinas Staatsoberhaupt Xi Jingping auf 1, Putin auf 2 und Trump auf 3. Das hält der US-Präsident sicher für Fake News.
  • es gibt eine eigene Liste für die mächtigsten Frauen, da ist Angela Merkel auf Eins
  • eine Liste für die am höchsten bezahlten Unterhalter: Boxstar Floyd Mayweather vor George Clooney
  • und es gibt die Liste der „30 under 30.“
fortnite-ali-a-thumbnail-2
Content-Creator: Ali-a

Weltrangliste der Menschheit

Was ist die „30 under 30“: Die Liste „30 under 30“ zeichnet jedes Jahr 30 Menschen aus, die jünger als 30 Jahre alt sind. Dabei gibt es 20 Listen für einzelne Bereiche.

Die größte Liste ist aber „Celebrities“, die Stars. Diese Liste ist so eine Art „Welt-Rangliste der jungen Berühmtheiten“. In 2019 sind drei Gamer unter 30 auf dieser Liste zu finden.

Double-Lift-LoL
Dem LoL-Star Doublelift widmete Riot Games ein eigenes Video.

Diese 3 Gamer haben es 2019 auf die „30 under 30“ geschafft:

Tyler „Ninja“ Blevins, 27: In seinem Profil steht, Ninja ist der Spieler mit den meisten Followern auf Twitch mit 12 Millionen.

2018 habe Blevins den Rekord für Zuschauer bei einem einzelnen Stream mit 600.000 gebrochen. Das war der Stream mit Rap-Star Drake im März 2018.

Außerdem sei Ninja der Gewinner im ersten Fortnite-Turnier geworden, das von Epic ausgerichtet worden sei. Ninja hätte sich zudem einen Sponsor-Deal mit Red Bull verdient.

Mehr zu Ninja:

Fortnite-Star Ninja: Außen lustig, innen verbissen und irre ehrgeizig

Alastair Aiken, 25: In „Ali-A“ sieht Forbes einen der beliebtesten Content-Creator für Fortnite, der 15 Millionen Abonnenten und 5 Milliarden Views auf YouTube erreicht hat.

Er habe zwei Guinness-Buch-Weltrekorde für Abonnenten gebrochen und sei der Star in der Autoshow „Ali-A’s Superchargers.“

Mehr zu Ali-A:

Ein YouTuber dominiert Fortnite und viele Spieler hassen ihn

Yilang Peng, 25: Auf die Liste hat es auch der LoL-Star „Doublelift“ geschafft, der für Team Liquid als Marksman in der League of Legends unterwegs ist.

Forbes sagt, Doublelift sei bekannt für seinen Skill und seine großkotzige Persönlichkeit. Doublelift habe 5-mal die nordamerikanische Meisterschaft gewonnen, eine halbe Millionen Fans auf YouTube erreicht und 800.000 Follower auf Twitter.

Zuletzt wurde Doublelift auch von Riot mit einem Video als Star der League of Legends geehrt.

Mehr zu Doublelift:

LoL-Legende rächt sich an dem Team, das ihn ruhmlos rauswarf

Wer ist sonst noch drauf? Die „30 unter 30“ ist ein bunter Mix. Basketball-Star Blake Griffin hat es etwas mit 29 grad noch so auf die Liste geschafft. Auch Musiker Post Malone gehört zu den „30 unter 30.“ Die 14-jährige Musikerin Grace VanderWaal ist die jüngste auf der Liste.

Was haltet Ihr von diesen Weltranglisten und haben es die 3 Gamer verdient, dort zu landen? 

Quelle(n): Forbes 30 under 30
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

10
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Hige
Hige
1 Jahr zuvor

Ihr habt Johan Sundstein vergessen , welcher Mitgründer der e-sport Organisation OG ist und das diesjährige International in Dota 2 gewonnen hat. Auf jeden Fall ein sehr schlecht recherchierter Artikel, wenn man einfach mal einen übersieht von gerade einmal 30 Leuten.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Der ist nicht auf der Liste. Es geht hier um die „30 under 30“-Celebrities.
https://www.forbes.com/30-u
Auf diese Liste haben es 3 Gamer geschafft.

Du meinst wahrscheinlich die Liste „30 under 30“-Games.
https://www.forbes.com/30-u

Darauf haben es in der Tat mehr Gamer geschafft. Natürlich.

Das Besondere hier ist es, dass 3 Gamer auf der Celebrities-Liste sind: Das ist die „große“ Liste, auf der alle landen können, die irgendwie berühmt sind.

Die andere Liste, die du meinst, ist spezifisch für Leute aus dem Bereich „Games.“ Da sind viel mehr Gamer drauf, jo. Klar.

Gernot Dergrosse
Gernot Dergrosse
1 Jahr zuvor

Lawyered smile

JefftheBeest
JefftheBeest
1 Jahr zuvor

das ist das wichtigste was wir im leben erreichen müssen, unter die 30 der 30 zu kommen! ich hoffe alle kinder auf der welt nehmen sich das als vorbild. kappa!

vanillapaul
vanillapaul
1 Jahr zuvor

Toll. Ich hab mit 31 zum ersten mal von dieser Liste gehört. Was mach ich jetzt?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Auf Reinkarnation hoffen?

SPARTANER-117
SPARTANER-117
1 Jahr zuvor

1 Jahr hab ich noch wink
Kündigung ist raus.
Ich konzentriere mich jetzt nur noch auf meine Karriere als „celebritie“…

Hackepetra
Hackepetra
1 Jahr zuvor

Hallo. Nicht zu diesem Thema, aber zur Infobox; zu dem Spiel ist mir eben aufgefallen, dass Fortnite BR als ab 16j angegeben ist. Das stimmt nicht. Die USK hat den Battle Royale Modus noch nicht gesondert geprüft. Daher gilt auch die USK 12 wie für das Hauptspiel ???? Lässt sich auf der USK Seite nachlesen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Für die Nintendo Switch wurde es geprüft und auf 16 eingestuft. Wir hatten das lange als „ab 12“ stehen, bis uns dann ein anderer Nutzer drauf aufmerksam gemacht hat, dass es mit dem Nintendo-Switch-Release eigentlich „ab 16“ sein müsste.

Hackepetra
Hackepetra
1 Jahr zuvor

Richtig. Das gilt für Datenträger. Fortnite ist aber auch ein Downloadtitel. Für Downloadtitel ist nicht das Jugendschutzgesetz (JuSchG) sondern der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) der Länder zuständig. Man kann es natürlich auf 16j lassen, von der USK gibt es jedoch „noch“ keine Prüfung.

http://www.usk.de/service/i

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.