For Honor: Season 2 ist gestartet – und keinen interessiert’s

Bei For Honor läuft seit zwei Wochen die Season 2. Viele ehemalige Spieler lässt das jedoch kalt.

Zwei neue Helden, zwei neue Maps, jede Menge neue Items und eine Generalüberholung der Gear-Stats – die zweite Saison von For Honor hatte einiges zu bieten. Gerade die Überarbeitung der Gear-Stats wurde schon seit dem Launch herbeigesehnt, da manche Werte im Endgame arge Balance-Probleme verursachten.

Nun sind all diese Neuerungen im Spiel – aber irgendwie scheint sich niemand dafür zu interessieren.

Season 2 macht vieles richtig, aber die Spieler kommen nicht zurück

Normalerweise entwickelt sich ein Spiel nach dem Release wie folgt:

Zum Launch ist der Hype um das Game am größten. So war es auch bei For Honor. Alle wollten wissen, was For Honor eigentlich ist, wie es bei Tests abschneidet, ob es schon erste Tipps und Tricks gibt und welche Klasse nun eigentlich die beste ist.

for-honor-kampf

Dann flacht der Hype in den kommenden Wochen ab. Und wenn neue DLCs und Inhalte erscheinen, steigt das Interesse am Game wieder an und die Spieler kehren in Scharen zurück. Schließlich muss man ja wissen, was es Neues gibt.

Bei For Honor ist dem aber nicht so. Das große Interesse kam mit der ersten dicken Content-Lieferung nicht zurück. Das zeigt bereits ein Blick auf die Steam-Charts: In den Tagen und Wochen vor dem Release von Season 2 lag die Spieler-Basis bei 3000 Spielern, dann stieg sie für nur einen Tag auf 7500, um dann direkt wieder abzufallen. Inzwischen sind die Zahlen wieder so wie vor dem Release der Season 2.

for honor google charts

Auch Google Trends zeichnet ein eindeutiges Bild: Das Interesse an For Honor im zeitlichen Verlauf stieg mit der Season 2 nicht an:

Am 16. Mai, als die zweite Saison startete, gab es einen kleinen, kaum merkbaren Ausschlag, der aber sofort wieder abflachte. Das bedeutet, dass kaum jemand nach For Honor suchte – dass sich kaum jemand dafür interessierte, obwohl viele neue Inhalte kamen. Und das auch noch kostenlos.

Eigentlich müsste die Kurve vor dem 16. Mai deutlich ansteigen. Aber die ehemaligen Spieler scheint es offenbar nicht einmal zu interessieren, welche kostenlosen Inhalte sie erhalten.

Ist die Zeit von For Honor vorbei?

Nach dem Hype kam der Absturz

Dabei startete For Honor mit einem Paukenschlag im Februar 2017. An der Beta nahmen Millionen von interessierten Spielern teil und auch der Launch verlief erfolgreich. Allerdings offenbarten sich dann schnell die Probleme des Nahkampf-Spiels von Ubisoft.

Das Matchmaking und die Server-Infrastruktur sorgten für Frust, die Gear-Stats – allen voran die Rache – waren unausgeglichen, auch die Langzeitmotivation fehlte. So schnell wie die Spieler kamen, so schnell gingen sie auch wieder.

for-honor-zenturio

Mittlerweile ist die Spielerbasis auf ein Minimum zusammengeschrumpft und auch die zweite Season vermochte es nicht, diese längerfristig zu steigern.

In den Kommentaren unter unseren Artikeln war in den letzten Wochen immer wieder zu lesen, dass For Honor „tot“ sei. Dem widersprechen zwar tausende Spieler, die das Spiel noch immer täglich zocken. Aber ja, das allgemeine Interesse an For Honor ist kaum noch vorhanden, wie Google Trends unmissverständlich zeigt.

Möglicherweise können die Turniere und die Ranglistenspiele, die Ubisoft anteaserte, mehr Spieler zurückbringen. Bis es so weit ist, sieht es allerdings düster für For Honor aus.


Hier sind die Infos zu den Turnieren und den Ranglistenspielen.

Autor(in)
Quelle(n): steamcharts
Deine Meinung?
0
Gefällt mir!

42
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Max Schwarz
Max Schwarz
2 Jahre zuvor

Wenn sie nur die Server unter Kontrolle bekommen würden… würde ich’s sofort Updaten und weiter zocken. Mehr noch, ich würde sogar vielleicht nochmal Geld investieren um von der PS4 auf den PC umzusteigen – mein neustes Waffensystem.

Ich habe vielleicht nicht alles gesehen, da ich den 4gg4 Modus lediglich in der Open Beta spielen konnte. Und das Endgame habe ich auch nie erreicht…

Aber ich habe jede Klasse gespielt, und gegen jede Klasse gewonnen und verloren.
Mal einen Berserker verprügelt als wäre er ein Kind mit Holzschwert, mal von einem Shogoki zerlegt als wäre ich eben jenes Kind.

Und ich muss sagen, es hat wirklich Spaß gemacht! Nur die Serverprobleme…

Stanislav Roor
Stanislav Roor
2 Jahre zuvor

Kostenlos … 30.000 stahl xDD für beide , aber du darfst dein ganzes stahl in neue ausrüstung stecken weil deine jetzt nutzlos ist , und die neuen Gear-steats haben die so richtig verschissen. Ich denke man muss warten bis alle helden drausen sind , und dann das game nochmal komplett überarbeiten , und dann es so machen das auch anfänger ne chance aben , das keine klasse op ist und das die counter-klassen wirklich countern

Odin87-TS
Odin87-TS
2 Jahre zuvor

Bin noch ein regelmäßiger FH Spieler. Abgesehen von den
bekannten Fehlern, die wirklich frustrierend sind, finde ich, dass es ein gutes
Spiel ist. Es ist aber für mich der letzte Ubisofttitel gewesen.

Ein Rankingsystem wird vermutlich nicht ausreichen um wieder
viele Spieler zur FH zurückzuholen. Hier hätte ich mir gewünscht, dass der
Fraktionskrieg mehr Tiefe und Sinn bekommt und nicht nur ein Hin und Her
zwischen den eroberten Gebieten der Fraktionen ist.

z.B. Allein durch eine mögliche Eroberung der feindlichen
Burg in einem Herrschaftsmodus (besser Eroberungsmodus) in mehreren Phasen, der
nicht nur halte Punkt A, B und C ist, sondern halte Punkt A und/oder B und/oder C und
beschütze die Belagerungsgeräte vor ausfallenden Feinden um durch die Mauern bzw. Tor zukommen. Nach dem Fall der Mauer oder des Tores werden neue Punkte aktiviert, die nun als nächstes erobert bzw. gehalten werden. Bei Sieg könnten die Spieler spezielle Belohnungen erhalten (Stahl, Gear, Wappenumriss, Helmschmuck, Championstatus etc.).

Simon Hartmann
Simon Hartmann
2 Jahre zuvor

Reines Peer to peer matchmaking hat in einem Titel, der kompetitives, intensives PVP liefern will einfach nichts zu suchen. Dazu kommt, dass in letzter Zeit viele AAA Games immer so stark verinfacht werden und es damit keine echte Charakterentwicklung mehr gibt, keine echte Individualisierung. So passiert eben genau das: grossartiger Launch weil die Eintrittsschwelle sehr gering ist und danach saufts ab. Das gleiche gut polierte Game als Hybrid zwischen Skyrim und Darksouls würde sicher langfristig auch mehr Kohle bringen. Und by the way: die neuen Helden sind nicht gerade „kostenlos“. Wenn man das umrechnet kostet so ein DLC genauso Geld, nur eben durch ingame Transaktionen DIE ICH WIE DIE PEST HASSE!!! Ich zahl tausendmal lieber einmal nen echten Preis für nen echten DLC als son Mist…damn…sorry…

Direwolf
Direwolf
2 Jahre zuvor

Seit dem letzten Patch läuft das Spiel zumindest bei mir und meinen Freunden deutlich stabiler. Leider gibt es nachwievor Idioten, die rein auf die Befehle gehen oder AFK sind und damit den Spielspaß kaputt machen.

Mormegril90
Mormegril90
2 Jahre zuvor

Ich muss sagen ich war am Anfang von FH angetan als bekannt wurde und man das erste gameplay der Alpha gesehen hat. Hab auch beide Betas gespielt und hat mir Spaß gemacht und hab die Verbindungsabrüche auf die Beta geschoben. Hatte es mir vorbestellt, konnte es dann wegen bestimmten Gründen nicht ab dem ersten Tag voll los grinden und als es dann ging und ich die Story durch hatte, hab ich in pvp so auf die fresse bekommen von high-Levelern und hatte so Verbindungs Probleme das ich es gefrustet in die Ecke geworfen hab (hab bisher bei keinem anderen Spiel so rum geraged im pvp!).
Und dort verstaubt es und ich warte auf Verbesserungen die nur halbwegs zu kommen scheinen.
Und wenn dann nur noch hardcore fans das noch zocken und ich jetzt praktisch wieder wie ein Anfänger wieder einsteigen würde, bekomme ich sicherlich noch mehr auf die Mütze und bin wieder gefrustet.
Und hab ich darauf bock? Eher nicht…
Für mich ist FH wirklich ein typischer Fall von potential vertan …

Guest
Guest
2 Jahre zuvor

Ist doch typisch Ubisoft. Die Spiele gehen zwar immer gut weg, aber nach einigen Monaten interessiert sich da keine Sau mehr für.

LIGHTNING
2 Jahre zuvor

Es nervt mich so abartig, dass man im Jahr 2017 immer noch Serverprobleme hat. Mittlerweile kann man den Dreck doch auf einem 35€ Raspberry hosten und die Preise für Traffic haben sich in den letzten 20 Jahren sicher nicht erhöht. Was soll der Schwachsinn also?

TimTim
TimTim
2 Jahre zuvor

Habe mich für das Spiel interessiert, aber als ich gelesen habe, dass es von Ubisoft ist, habe ich meine Finger davon gelassen. Das mit den Serverproblemen war mir nämlich schon im Vorfeld klar, typisch Ubisoft halt. Da geben ich keine 60 Euro für so ein Spiel aus, um mich dann darüber zu ärgern, dass ich nicht ins Spiel komme oder ständig rausfliege.

????‍♂️ | SpaceEse
2 Jahre zuvor

Ich hab mir das Spiel auf der PS4 gekauft ohne es vorher groß abzuchecken. Hatte hauptsächlich PC Gameplay gesehen und das sah wirklich gut aus. Es war auch mein erstes Ubisoft Game seit sehr sehr langer Zeit, von so einem Serverdebakel wusste ich nichts.

Das Game-Prinzip machte Anfangs auch wirklich Spaß, aber die 30fps und zudem auch noch ruckeligen 30fps auf der Konsole (Was unteranderem dazu führt, dass man einige Angriffe nicht auf Reaktion blocken kann, es also quasi unblockbare Angriffe gibt…, weil die einfach zu schnell sind) + massive Verbindungsabbrüche und auch lags waren einfach nicht tragbar…

Hinzu kam dann noch, dass das Game so ziemlich jeden Money-Grab bietet, den es jemals in der Geschichte der Videospiele gab und das bei einem Vollpreis AAA-Titel…

Ingame-Shop, Seasonpass, Championsstatus und da man sich mithilfe der Ingamewährung quasi sofort auf den maximalen Gear-Score bringen kann, ist/war es sogesenen sogar ein P2W-Modell, denn jeder weiß, dass ein 108er Rache-Build sogar ein 1vs4 drehen konnte…

Die Ingame-Währung über das Spiel zu grinden, ist mühseelig und jeder Witz, kostet absurde Mengen davon, da kommen wir dann zum vermeindliche „kostenlosen“ DLC… Die Helden muss man nämlich auch für Teuer mit der Ingame-Währung freischalten und gerade als Rückkehrer hat man da mit Sicherheit keine große Lust drauf.

Sobald man dann etwas tiefer in der Materie steckt, stellt man fest, dass ein offensiver Spilstil, durch das Pariersystem und dem daraus resultierenden garantierten Schaden, bestraft wird… Der Turtle-Spielstil ist geboren und Spaß sieht anders aus.

Naja Alles in Allem einfach ein Spiel, dass zwar potential hat, aber ein komplettes Rework gebrauchen könnte, und das man am Besten auf dem PC spielen sollte.

juku
juku
2 Jahre zuvor

kein ranked System kein Interesse….

Reptile
Reptile
2 Jahre zuvor

Als ob das irgendetwas am technischen „Zustand“ des Spiels ändern würde…

Das Game ist bei all seinen Problemen, alles andere als reif für Ranked Matches! (geschweige denn e-Sports Turniere)

In 9.5 von 10 Games welche Ranked anbieten, zählt jeder quit als „auto-loss“ – Ich wünsche dir also vorab schon mal ganz viel Spass mit deinen 28347 ungerechtfertigten Niederlagen und Rangverschiebungen, weil das Game einen ständig aus den Matches wirft!

airpro
airpro
2 Jahre zuvor

Ubisoft sind die Cannons unter den Publishern grin Fire and forget, aber schön, gibts die goty bald günstig.

kenny :x
kenny :x
2 Jahre zuvor

Wen wunderts? Niemanden. Ubisoft hat seit dem launch einen SCHEIß an ihren armseeligen servern gemacht. Ich idiot zocke das spiel noch täglich .. Bei 50% ALLER games fliege ich mittendrin einfach raus! & nicht nur ich, nach ausnahmslos jeder “ spielersynchro“ fliegt MINDESTENS ein spieler raus. Is von seitens ubisoft einfach nur ne bodenlose frechheit. Bei meinem anruf beim support kam dann „ich könnte ihnen tipps geben um eine bessere verbindung zu bekommen“ … 20 sekunden vor dieser aussage habe ich mehr als deutlich gesagt das es an ihren servern liegt & nicht an meiner verbindung! Es könnte diese miesen wichser nicht weniger interessieren …

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Naja, bei FH war es aber jedoch abzusehen. In der Beta haben viele mal reingeschnuppert um zu gucken „was ist das überhaupt und wie spielt es sich“. Dazu zähle Ich mich auch. Leider war Ich bescheuert genug danach für 99€ zuzuschlagen und es mir zu kaufen und das bereue Ich (was Ich wahrlich von fast keinem Spiel behaupten kann; nicht mal von TD und das heißt schon was ;-P). Die Lernkurve war einfach zu steil um es mal zwischendurch ein bisschen zu zocken. Dazu kam das die nicht vorhandenen Ubisoft Server einfach nur Schrott waren/sind und eher einer defekten Mikrowelle gleichen als Server von nem AAA Unternehmen. Aber shit happens. Ich würde ja behaupten ich lernen daraus für das nächste mal, aber seien wir lieber ehrlich…????

Ace Ffm
Ace Ffm
2 Jahre zuvor

FH Server als kaputte Mikrowellen zu bezeichnen finde ich erfrischend. Das habe ich noch nicht gehört. Und endlich mal jemand der nicht den Moralfinger erhebt und sagt ‚Kaufe nie wieder sowas‘,sondern einfach zugibt das man halt auch solche Spiele kauft und es immer wieder vorkommen kann. Geht mir genauso.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Ich bin ehrlich; Ich bin nicht gut auf Ubisoft zu sprechen. Was zum großen Teil mit TD zu tun hat. Wobei es da ja eher an Massive liegt. Aber wenn Ich mir dann zum Beispiel Wildlands angucke, was Ich mir ebenfalls in der 99€ Version zugelegt habe, muss Ich leider zugeben das meine eigenen Ratschläge ja nicht umsetzbar sind ????
Allerdings bin Ich schlussendlich nach TD, FH und Wildlands sehr sehr skeptisch was Spiele von Ubisoft angeht und werde mir jeden Release von denen in Zukunft erst einmal anschauen und abwarten wie die sich entwickeln und versuche nicht in die diversen Hypetrains einzusteigen ????
Gespannt bin Ich aber nach wie vor, auch auf Far Cry 5, wenn Ich mich da einfach erinnere wie viel Spaß ich mit Far Cry 3 damals hatte. Und das Spiel war auch weit entfernt davon gut zu sein. Ich sehe aber Far Cry und auch Wildlands einfach als Spiele an in denen die eigene Kreativität für mich den Spielspaß ausmacht. Wir warten ab. Und jetzt sehe Ich das das ne ziemliche Wall of Text geworden ist ????????‍♂️ Over and Out, sorry ????????‍♂️

Ace Ffm
Ace Ffm
2 Jahre zuvor

Over and Out. Alles Gut.

Fly
Fly
2 Jahre zuvor

So gehts mir auch.^^
Aber ich hab mir jetzt auch vorgenommen, bei reinen MP-Spielen wirklich abzuwarten, SP Spiele wie Far Cry 5 sind aber okay – da brauch ich mir keine Gedanken um Kartoffelserver zu machen.^^

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Das Spiel wird nur noch von Hardcore & Veteranen am Leben gehalten.
Das ein Hype abflacht, normal, aber For Honor hat mich nie gereizt es zu kaufen, auch wenn ich es jederzeit sogar noch kostenlos spielen könnte da ich nen NVIDIA-Code habe, es bietet mir nichts was ich nicht schon kenne und lange Zeit gespielt habe.
War of the Roses / Vikings als Beispiel. Ist nichts anderes, nur in Hübsch.

Die Betas haben mich nicht überzeugt, obwohl ich beide komplett ausgenutzt habe bis die Server offline waren. Es fehlte einfach bei mir das Interesse. Ich denke so geht es halt vielen.

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Magste den Code rüberwachsen lassen? Hatte zwei Monate vor der Aktion meine GPU gekauft :>

Shu Shu
Shu Shu
2 Jahre zuvor

Dann mag ich auch in den Pool für Free Stuff ;P Meine GPU ist kaum 2 monate alt razz

Nookiezilla
Nookiezilla
2 Jahre zuvor

Kscht, ich war zuerst da grin

Robert Höfig
Robert Höfig
2 Jahre zuvor

Verkaufe den Code lieber, z.b. bei Kinguin. Da bekommst du bestimmt noch deine 25-30€

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Danke für den Tipp und das Interesse, ABER… er wird euch nichts bringen.
Bei dem Code handelt es sich um einen NVIDIA Code wo man sich wahlweise zwischen Ghost Recon: Wildlands oder For Honor entscheiden kann.

Um den Code aber einzulösen, braucht man eine GTX 1070 oder 1080 und GeForce Experience.

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Für mich fehlen nach wie vor wichtige Grundelemente bevor ich wieder rein schaue.
Mich hat der Hype erwischt und hab über zu viele Macken hin weg gesehen, weil mir das Gameplay so gut gefällt.

Das die Server nicht gut laufen, die Balance nicht passt (vorallem beim Gear), das Leaver noch nicht bestraft werden und viele weitere Kleinigkeiten stören mich einfach.

Content ist für mich uninteressant solange gewisse Dinge nicht gefixt sind.

Sam
Sam
2 Jahre zuvor

Der Markt an PVP spielen ist einfach sowas von überrannt, wie soll man das alles spielen, vor allem hat man seine PVP Spiele irgendwann gefunden, warum wechseln wenn man zufrieden ist, ich warte wenn auf Singleplayer- und Coop-kracher mit toller Story die nicht innerhalb von einem Tag durchgespielt sind. The Witcher 3 war ein solches Spiel.

Marc El Ho
Marc El Ho
2 Jahre zuvor

Witcher 3 hatte aber auch einige Schwächen nur werden die da gern ignoriert. Aber CDPR wird beim nächsten Projekt zeigen müssen ob sie wirklich was können wenn sie mal keine Romanvorlage haben

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Aber eben genau das macht ein „perfektes“ Spiel aus. Das die positiven Aspekte so dermaßen überragen das die negativen Punkte quasi nicht existent bzw. relevant sind. Wenn du mal nach Contras von TW3 guckst musst du sicherlich auf die dritte oder vierte Google Seite gehen. Wohin gegen du beim Suchen der Contras zB bei einem Spiel wie TD bestimmt die erste Seite komplett damit füllen konntest. Sollte also CDPR nochmal ein Spiel entwickeln können die sich sicher sein das das gekauft wird wie Wasser in der Wüste

????‍♂️ | SpaceEse
2 Jahre zuvor

Cyberpunk 2077, ist geistig schon vorbestellt grin

Theojin
Theojin
2 Jahre zuvor

Ich habs geistig schon zweimal durchgespielt und bin kurz vorm dritten Anlauf.
Da kauf ich mir auch die beste Version die es gibt ( ne richtige CDPR Cyberpunk 2077 CE ), weil ich genau weiß, daß ich außer in irgendwelchen Sales keine Spiele für die nächsten 6 Monate brauche wink .

Marc El Ho
Marc El Ho
2 Jahre zuvor

Stimmt, das wird sicher gekauft wie blöd. Lady Gaga hat ja auch mehr Fans als andere… nur ob das objektiv deshalb hochwertig ist, ist ne andere Geschichte

????‍♂️ | SpaceEse
2 Jahre zuvor

Ja viele hacken immer auf dem Kampfsystem rum oder anderen „Kleinigkeiten“, die im Vergleich zur bombastischen Story und deren Erzählung nunmal einfach absolut nichts wiegen…

Und wer das macht, der hat das Spiel und dessen Stärken einfach nicht verstanden, denn die wiegen die negativen Aspekte 10x auf…

Aber jo bin Witcher Fanboy und ist meine Meinung grin

Christian Zimmermann
Christian Zimmermann
2 Jahre zuvor

ich hab das game mal in der beta angetestet und hab mich leider schon angefangen nach 20 Minuten zu langweilen. Spielt sich wie ne Schlaftablette.

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Könntest du dich bzgl. Schlaftablette etwas erklären, kann das überhaupt nicht nachvollziehen. For Honor hat echt viele Probleme, aber zu langsam is es jetzt aber wirklich nicht.

Comp4ny
Comp4ny
2 Jahre zuvor

Es bietet aber auch genauso nichts neues.
Das super gehypte Kampfsystem was ja sooo einzigartig und neu sei, ist einfach nur Marketinge-bla bla gewesen. Nicht mehr und nicht weniger und zudem noch einfach kopiert / übernommen von bereits bekannten Spielen was zwar nicht schlimm ist, aber dann sollte man auch sowas nicht als „eigenes“ hinstellen.

Ansonsten ist es auch einfach… eintönig wie ich finde.

Nirraven
Nirraven
2 Jahre zuvor

Wo kommt den so ein Kampfsystem noch vor? Kenne in dieser Ausführung keines.

Shak
Shak
2 Jahre zuvor

Würde mich auch interessieren in welchen Games es ähnlich sein soll.

Alzucard
2 Jahre zuvor

Ich erwarte von großen Firmen wie Ubisoft, EA, Blizzard kein vor Launch denken mehr. Sie schwimmen auf dem HYPE und dann wundern sie sich über was die Spieler meckern. Sorry, aber ich verstehe es langsam nicht mehr.

Eine vernünftige Server Struktur sollte ja wohl drin sein in der heutigen Zeit. Vor allem bei renomierten Publishern. Das Debakel um die Balance in Spielen ist ja sowieso immer ein Thema. Ich kenne kein Spiel mit guter Balance. Am besten ist was Balance angeht wohl League of Legends oder Counterstrike, aber in CSGO verändert sich ja auch garnix mehr seit Jahren.

horst
horst
2 Jahre zuvor

ubisoft hatte einen guet absatz beim release und for honor hat sich somit definitiv gelohnt. problematisch wäre es erst, wenn niemand mehr ein game kauft. die leute lernen es jedoch nicht und greifen immer wieder zu. weshalb sollte ubisoft somit etwas ändern?

ich sehe das problem eher bei den spielern als bei ubisoft!

Reptile
Reptile
2 Jahre zuvor

Also ist der Kunde schuld, wenn deren Server nix taugen tun? – na schönen Dank auch!

RaZer
RaZer
2 Jahre zuvor

Also man kann von Blizzard halten was man will. Aber das sie sich nicht um ihre Spiele kümmern bzw keine stabilen Server liefern stimmt nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.