For Honor: Guard Break Counter und Parry – So kontert Ihr richtig

Bei For Honor könnt Ihr Euch mit Guard Break Counter und Parry (Parieren) Vorteile im Kampf verschaffen. Wir geben Tipps, wie das richtig geht.

Bei For Honor müsst Ihr Euch zunächst mit den Grundlagen des Kampfsystems, mit der „Art of Battle“, vertraut machen. Wie Blocke ich Angriffe, wie setze ich zum Angriff an, welche Tasten muss ich drücken?

Wenn Ihr die Grundlagen beherrscht und diese automatisiert habt, solltet Ihr die Combos und Spezial-Angriffe Eures Helden lernen. Diese findet Ihr im angegebenen Link. So habt Ihr eine solide Skill-Basis, mit der Ihr viele Kämpfe gewinnen könnt.

for-honor-kampf-alle

Dann gibt es aber auch noch fortgeschrittene Kampftechniken, welche Euch Ingame im fortgeschrittenen Training beigebracht werden. Allerdings wird eine Technik, der Guard Break Counter (Konter des Deckungsdurchbruchs) falsch erklärt.

Guard Break Counter in For Honor – So kontert Ihr den Deckungsdurchbruch

Zunächst: Was ist der Guard-Break überhaupt?

Ihr führt den Guard-Break (Deckungsdurchbruch) auf der PS4 mit Viereck und auf der Xbox One mit X aus. Damit brecht Ihr durch den Schutz des Gegners und macht ihn für kurze Zeit wehrlos. Nun könnt Ihr auf ihn eindreschen oder ihn mit einem Wurf die Klippe hinabstoßen.

Wenn der Gegner einen Guard-Break-Versuch unternimmt, könnt Ihr diesen mit einem Ausweichmanöver oder einem schnellen Angriff unterbinden. Ist für beides keine Zeit mehr, habt Ihr noch eine Möglichkeit, den Guard-Break abzuwehren.

for honor guardbreak

Hier kommt der „Guard Break Counter“ ins Spiel. Laut Ingame-Tutorial sollt Ihr als Konter die Guard-Break-Taste drücken, wenn der Gegner zum Guard-Break ansetzt. Ihr erkennt das daran, dass auf dem Feind ein rotes Symbol, ein durchbrochener Schild, angezeigt wird:

Allerdings: Drückt Ihr die Taste in diesem Moment, wenn das Symbol erscheint, haltet Ihr den Gegner nicht auf. Der Konter schlägt fehl. Wartet Ihr zu lange, schlägt der Konter ebenfalls fehl. Wann muss man die Taste also drücken?

Euer Held führt den Guard-Break-Counter zuverlässig aus, wenn ihr die Taste drückt, sobald Euch der Gegner mit dem Guard-Break berührt. Das ist in etwa dann, wenn das rote Symbol auf dem Feind verschwindet. In diesem kurzen Video seht Ihr den richtigen Moment:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Ubisoft plant, den „Guard Break Counter“ in einem zukünftigen Update anzupassen. Er soll so funktionieren, wie er im Ingame-Tutorial erklärt wird.

Parieren in For Honor

Zu den fortgeschrittenen Techniken zählt auch das Parieren. Im Gegensatz zum Blocken bietet Euch das Parieren den Vorteil, dass Ihr den Gegner ein Stück zurückwerft und selbst direkt zum Angriff übergehen könnt.

Ihr pariert, indem Ihr den Angriff eines Gegners mit einem Schweren Angriff von Euch abwehrt: Sobald der Gegner angreift, wird der Pfeil rot. Blinkt dieser rote Pfeil einmal auf, drückt Ihr sofort die entsprechende Taste für den Schweren Angriff. Zudem haltet Ihr den Stick in die Richtung, aus der der Angriff erfolgt. So klirren die Schwerter aufeinander und der Gegner wird zurückgestoßen.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Beim „Guard Break Counter“ und beim Parieren ist eine Sache entscheidend: Das richtige Timing. Daher solltet Ihr beides zunächst in Tutorials oder in Spielen gegen Eure Kumpels üben, bevor Ihr diese im harten Kampf da draußen einsetzt.


Weitere 11 Tipps für die Kämpfe lest Ihr hier.

Quelle(n): vg247
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
nebukatze

Das mit dem Guardbreak Counter wird nicht ewig so bleiben und in einem der nächsten Updates geändert, so wie es in der Beta war bzw. es das Tutorial jetzt suggeriert.

„Guardbreak Counter (All Heroes):
Currently you can’t counter a guardbreak during a guardbreak attempt. This will be return to the previous behavior seen in the Beta.“

Quelle:
https://www.reddit.com/r/fo

beami

Also bei mir ist das so. In 90% aller Fälle vergesse ich diese zwei Möglichkeiten im Kampf und in den restlichen 10% bin ich in 9 von 10 Fällen zu langsam oder zu schnell und sie funktionieren nicht 🙁

Jokl

Aye, zu langsam :), kenne ich, gerade gegen oro und Peace, die flinken Wiesel, da bin ich so drauf konmzentriert meinen Abstand mit ausweichen usw. zu halten, wenn die dran sind kommen sie fast immer durch :).

Nirraven

gegen Orochi brauchst du nur oben blocken/parieren, der rest von ihm ist recht langsam.

Jokl

Auch true, allerdings will ich ihn ja auch erwischen und da die ja gerne ausweichen, bin ich beim oro halt meist mit Seitenangriffen dran.
Aber ich hab am WE für mich beschloßen, den Oro noch defensiver anzugehen :).
Bei den meisten Fights bin ich der aktive und das klappt auch gut, gegen die Oros merk ich aber das ansehen und reagieren für mich echt erfolgreicher ist :), da die meist selber so arbeiten.

Nirraven

Gegen Assassinen defensiver spielen ist pflicht, da sie so mobil sind und jeden deiner Angriffe noch stärker ausnützen können als andere Helden.

BigFlash88

ja die erklärung stimmt aber es wäre wichtiger dass mann die möglichkeit zum guardbreak konter auch nach aktionen einführt, weil die meisten spielen nur mehr so, parieren guardbreak schwerer angriff, das 3-4 mal mit einem starken char u der gegner ist besiegt

Jokl

Stimmt schon, ich finde aber Leute die das mim parrieren raus haben, die sind halt einfach gut und haben dann auch die Nase vorn.
Parry funzt ja richtig, muss ich mir gerade gegen langsamere auch mal mehr angewöhnen 🙂

BigFlash88

ja da hast du natürlich recht, ich hab kein problem wenn die gegner parrieren und mir dann eine leichte kombo reinwürgen, aber dass stunnen danach u schwerer angriff macht zuviel damage und ist unaufhaltbar dass ist mein großes problem

Nirraven

Finde auch das man zu viel riskieren muss für einen Angriff.
Einen schweren Schlag ansetzen und abbrechen und hoffen das der Gegner reinfällt um seinen zu parieren ist nicht unbedingt das Gameplay was ich mir wünsche.

BigFlash88

eben, mit kommt vor es läuft fast so dass beide so lange warten mit einem angriff bis es einem zu blöd wird und der erste die gedult verliert, und schon r2 block viereck und r2 schlag, drittel der lebensanzeige weck

Nirraven

Bei einem Assassinenduell ist das ganz besonders krass, hatte Gestern ein Match wo wir die Zeit fast verbraucht hätten…

Jokl

klingt nach nem Warden :D. Wenn der einen einmal in dieser Bewegung hat und im schlechten Fall dich noch in ne Ecke drängt wirds übel :). R1, shoulderdash, R1/R2 und oder guardbreak und wieder los.
Finde das bei manchen echt beeindruckend, wie die ihre Ketten abziehen,wenn das gezielt und koordiniert läuft, dann bitte, der bessere gewinnt halt 🙂
Ich mag diese lucky fasthit spammer nicht, die nerven und haben zu oft Erfolg gegen mich :), mein schlimmster Debuff, meine eigene Geduld 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x