FIFA-Weltmeister spielt nicht mehr FIFA 18, da er es inzwischen hasst

FIFA-Weltmeister Corentin „RocKy“ Chevrey legt mit FIFA 18 erstmal eine Pause ein.  Denn: Das Spiel werde immer schlechter.

Seit dem Release von FIFA 18 im September letzten Jahres reicht EA Sports regelmäßig neue Patches nach. Dabei werden verschiedene Änderungen am Gameplay und den verschiedenen Modi sowie Bugfixes vorgenommen.

Das neueste Update, der Patch 1.08, hat nun den Gewinner der „FIFA 17 FUT“-Weltmeisterschaft dazu gebracht, seine FIFA-Karriere zu pausieren. Warum das?

„Das Spiel wird schlechter und schlechter“

„Das Spiel wird schlechter und schlechter“ – diese Aussage ließ Corentin „RocKy“ Chevrey in einem offenen Brief an seine Fans auf Twitter verlauten. Rocky wurde 2017 Weltmeister im Ultimate-Team-Modus.

Er kritisiert vor allem das Gameplay von FIFA 18, es sei träge, langsam und unkontrollierbar. Die von den Entwicklern versprochenen Verbesserungen hätten das Spiel nur schlimmer gemacht, seit Monaten quäle er sich durch die Matches. Daher finde er „keine Motivation mehr für das Spielen“ und will nun eine Pause einlegen.

fifa-18-mourinho

Besonders drastisch ist diese Entscheidung, weil aktuell die Qualifikation-Phase für den eWorld-Cup läuft. Die besten 64 „Weekend League“-Spieler auf jeder Konsole haben die Möglichkeit, sich über ein regionales Turnier für die Weltmeisterschaft 2018 zu qualifizieren.

Rocky verzichtet nun auf die Titelverteidigung für FIFA 18 WM. Ein Faktor wird hierbei aber auch die Erkrankung seiner Mutter sein, von der via Twitter sprach:

„Ich möchte lieber meine Eltern besuchen und Zeit mit meiner Mutter verbringen, als dass ich Zeit verschwende, indem ich ein Spiel spiele, das ich hasse.“

Update wird von allen Seiten kritisiert, ist aber nicht nur schlecht

Rocky ist nicht der einzige bekannte E-Sportler, der gegen FIFA 18 schießt. Auch Erhan „Dr. Erhano“ Kayman, FIFA-E-Sportler beim VFB Stuttgart, geht mit EA hart ins Gericht. Er kritisiert vor allem den Zeitpunkt des Patches, denn dieser wurde erst zwei Tage vor dem Qualifikationsmonat auf den Konsolen veröffentlicht. Somit blieb ihm keine Zeit, um sich einzuspielen.

FIFA wird vom Ultimate Team verschluckt – FUT soll immer wichtiger werden

Unterstützung bekommt er dabei von anderen E-Sportlern wie Benedikt „SaLz0r“ Saltzer. Die Updates würden zwar durchaus auch für Verbesserungen sorgen, aber auch er findet es „lustig“, dass sich das gesamte Spielsystem verändert, obwohl nur eine Sache gepatcht wurde.

Was wurde denn verbessert?

Der sogenannte „Anstoß-Bug“, der es dem anstoßenden Team erlaubte, sich direkt danach leichter zum gegnerischen Tor durch zu kombinieren, wurde behoben.

Auch wurde das sogenannte „Filtern“ bei Weekend League Spielen verhindert. Früher sah man noch das Trikot des Gegners und konnte vor E-Sportler-Vereinen wie dem FC Schalke oder VFL Wolfsburg flüchten, um nicht auf Spieler wie „Tim Latka“ oder „TimoX“ zu treffen. Heute wählt man sein eigenes Trikot sowie das Gegnertrikot, das einem angezeigt wird, selbst aus.

FIFa 18 eSport Team-Auswahl

Mit dem neuesten Patch könnt ihr weder im Gameplay noch im Pre-Match-Screen das Trikot der Gegner sehen. Stattdessen werdet Ihr Euer zweites aktives Trikot, das Ihr nicht selbst für das Match ausgewählt habt, an den Gegnern sehen. Dieses Bild stammt von einer vorigen Version, wo man es noch sehen konnte.

Unterm Strich bleibt: Kritik am Gameplay von FIFA 18 besteht schon seit dem Release.  Aber mit jedem Update wurde die Kritik lauter. Inzwischen ist die Kritik so groß, dass selbst FIFA-Weltmeister FIFA 18 den Rücken kehren.


Habt ihr die Neuerungen auch schon entdeckt? Die Inhalte vom bisher größten Patch könnt ihr hier einsehen: Die Patchnotizen von Patch 1.08 für FIFA 18.

Autor(in)
Quelle(n): GameStarWelt

Deine Meinung?

Level Up (0) Kommentieren (13)

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.