FIFA-Weltmeister spielt nicht mehr FIFA 18, da er es inzwischen hasst

FIFA-Weltmeister Corentin „RocKy“ Chevrey legt mit FIFA 18 erstmal eine Pause ein.  Denn: Das Spiel werde immer schlechter.

Seit dem Release von FIFA 18 im September letzten Jahres reicht EA Sports regelmäßig neue Patches nach. Dabei werden verschiedene Änderungen am Gameplay und den verschiedenen Modi sowie Bugfixes vorgenommen.

Das neueste Update, der Patch 1.08, hat nun den Gewinner der „FIFA 17 FUT“-Weltmeisterschaft dazu gebracht, seine FIFA-Karriere zu pausieren. Warum das?

„Das Spiel wird schlechter und schlechter“

„Das Spiel wird schlechter und schlechter“ – diese Aussage ließ Corentin „RocKy“ Chevrey in einem offenen Brief an seine Fans auf Twitter verlauten. Rocky wurde 2017 Weltmeister im Ultimate-Team-Modus.

Er kritisiert vor allem das Gameplay von FIFA 18, es sei träge, langsam und unkontrollierbar. Die von den Entwicklern versprochenen Verbesserungen hätten das Spiel nur schlimmer gemacht, seit Monaten quäle er sich durch die Matches. Daher finde er „keine Motivation mehr für das Spielen“ und will nun eine Pause einlegen.

fifa-18-mourinho

Besonders drastisch ist diese Entscheidung, weil aktuell die Qualifikation-Phase für den eWorld-Cup läuft. Die besten 64 „Weekend League“-Spieler auf jeder Konsole haben die Möglichkeit, sich über ein regionales Turnier für die Weltmeisterschaft 2018 zu qualifizieren.

Rocky verzichtet nun auf die Titelverteidigung für FIFA 18 WM. Ein Faktor wird hierbei aber auch die Erkrankung seiner Mutter sein, von der via Twitter sprach:

„Ich möchte lieber meine Eltern besuchen und Zeit mit meiner Mutter verbringen, als dass ich Zeit verschwende, indem ich ein Spiel spiele, das ich hasse.“

Update wird von allen Seiten kritisiert, ist aber nicht nur schlecht

Rocky ist nicht der einzige bekannte E-Sportler, der gegen FIFA 18 schießt. Auch Erhan „Dr. Erhano“ Kayman, FIFA-E-Sportler beim VFB Stuttgart, geht mit EA hart ins Gericht. Er kritisiert vor allem den Zeitpunkt des Patches, denn dieser wurde erst zwei Tage vor dem Qualifikationsmonat auf den Konsolen veröffentlicht. Somit blieb ihm keine Zeit, um sich einzuspielen.

FIFA wird vom Ultimate Team verschluckt – FUT soll immer wichtiger werden

Unterstützung bekommt er dabei von anderen E-Sportlern wie Benedikt „SaLz0r“ Saltzer. Die Updates würden zwar durchaus auch für Verbesserungen sorgen, aber auch er findet es „lustig“, dass sich das gesamte Spielsystem verändert, obwohl nur eine Sache gepatcht wurde.

Was wurde denn verbessert?

Der sogenannte „Anstoß-Bug“, der es dem anstoßenden Team erlaubte, sich direkt danach leichter zum gegnerischen Tor durch zu kombinieren, wurde behoben.

Auch wurde das sogenannte „Filtern“ bei Weekend League Spielen verhindert. Früher sah man noch das Trikot des Gegners und konnte vor E-Sportler-Vereinen wie dem FC Schalke oder VFL Wolfsburg flüchten, um nicht auf Spieler wie „Tim Latka“ oder „TimoX“ zu treffen. Heute wählt man sein eigenes Trikot sowie das Gegnertrikot, das einem angezeigt wird, selbst aus.

FIFa 18 eSport Team-Auswahl
Mit dem neuesten Patch könnt ihr weder im Gameplay noch im Pre-Match-Screen das Trikot der Gegner sehen. Stattdessen werdet Ihr Euer zweites aktives Trikot, das Ihr nicht selbst für das Match ausgewählt habt, an den Gegnern sehen. Dieses Bild stammt von einer vorigen Version, wo man es noch sehen konnte.

Unterm Strich bleibt: Kritik am Gameplay von FIFA 18 besteht schon seit dem Release.  Aber mit jedem Update wurde die Kritik lauter. Inzwischen ist die Kritik so groß, dass selbst FIFA-Weltmeister FIFA 18 den Rücken kehren.


Habt ihr die Neuerungen auch schon entdeckt? Die Inhalte vom bisher größten Patch könnt ihr hier einsehen: Die Patchnotizen von Patch 1.08 für FIFA 18.

Quelle(n): GameStar, Welt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!

11
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Wird Zeit das Konami mit PES mal wieder die Oberhand übernimmt wie sie es vor einigen Jahren ja mal geschafft haben. Das sorgt vllt dafür das man sich bei EA in gewissen Abteilungen mal wieder ein bisschen mehr Mühe gibt

Sunface
Sunface
2 Jahre zuvor

Es ist eine eigenartige Situation für mich. Ich kann EA eigentlich überhaupt nicht leiden habe aber 98-2002 sehr viel Fifa gespielt und es geliebt. Jetzt war vor kurzem 18 im PS Store für 30 Euro im Angebot und ich habe es mir aufgrund der guten Erinnerungen von damals gekauft. FUT ist somit total neu für mich aber ich bin eigentlich von FUT total begeistert und ich merke auch schon wie da ein gewisser Suchtfaktor hoch kommt. Hatte noch nen 10er auf dem PS Guthaben und habe etwas gemacht gegen das ich mich bisher immer gewehrt habe. Ich hab von EA Fifa Points gekauft. Hört sich für euch wahrscheinlich lächerlich an aber das ist für mich echt eine Ketzer Situation. Fühle mich da irgendwie schlecht gleichzeitig kann ich aber total nachvollziehen warum FUT einen solchen Reiz ausmacht. Denn es macht total Spaß Packs zu öffnen und Spieler am Markt zu handeln. Ist echt übel vor allem wenn ich lese das die Leute das Spiel hassen es mir aber gerade übel Spaß macht. Aber gut, ich bin da halt der totale Kacknoob und kann das kaum beurteilen.Ich habe sogar einen deutschen Streamer gefunden dem ich Abends echt gern beim zocken nebenbei zusehe. AAARG. sad

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
2 Jahre zuvor

Ich hab eine Weile WoW oder auch Urban Rivals als Wirtschaftssimulation gespielt und hab da mit Materialien/Karten gehandelt.

Das hat schon echt einen Reiz. Ich hab für mich gemerkt, dass ich sowas ganz gut kann und mich dann in sowas auch reinsteigere. smile

Vielleicht ist es ganz gut, dass ich das in WoW gemacht habe und nicht am Aktienmarkt oder mit Bitcoins … vielleicht ist es auch schlecht, weil ich jetzt kein Bitcoin-Millionär bin.

In jedem Fall geht davon ein Reiz aus – dafür musst du dich nicht schämen. Das Beste ist aber in jedem Fall sich klare Limits zu setzen und sich dann auch keine Ausnahmen zu erlauben. Finde ich zumindest.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Problematisch wird es bei Football. Dort hätte man neben Uralten Spielen immerhin die halbwegs bessere Alternative des Blood Bowls.

PetraVenjIsHot
PetraVenjIsHot
2 Jahre zuvor

Dieselbe Misere wie seit Jahren in EAs NHL. Das Lizenz Monopol führt einfach zur totalen Stagnation. Es ist schlimm :/

Dumblerohr
Dumblerohr
2 Jahre zuvor

Ich könnte ihm Destiny ans Herz legen ^^

Peacebob
Peacebob
2 Jahre zuvor

Äpfel und Birnen…

Blackiceroosta
Blackiceroosta
2 Jahre zuvor

2 Enttäuschungen aufeinmal? Neee lass mal das wird dann doch zuviel.

Psycheater
Psycheater
2 Jahre zuvor

Das wünscht man nicht mal seinem schlimmsten Feind. Du Unmensch

Christoph Bauer
Christoph Bauer
2 Jahre zuvor

Danke für diesen Beitrag hatte richtig ein Lächeln im Gesicht
Ich und meine Freunde spielen seit Jahren Fifa doch dieser Teil ist eine Qual
Wie irgendwie mittlerweile alle Spiele von EA?
Wechselten relativ zügig auf Pro Evolution Soccer um da wir auf einen Patch / Mod aufmerksam wurden der das Problem mit den Lizenzen löst
Man bedenke in 7 Monaten ist schon wieder ein neuer Fifa teil am Start
und die haben diesen Teil noch nicht einmal „Fertig“
Mein persönlich empfinden.

Koronus
Koronus
2 Jahre zuvor

Schon mit FIFA 17 hat sich einer meiner besten Freunde von FIFA abgewandt weil Ultimate Team im zu gierig wurde.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.