EA verteidigt FIFA 21 gegen den Vorwurf, das beste Team koste 100.000 Euro

Nachdem der YouTuber ScudzTV eine Rechnung aufgestellt hat, die aufzeigt wie teuer und zeitaufwendig es sein soll absolute Top-Karten in FIFA 21 zu erhalten, meldet sich EA und geht auf die Berechnung ein.

Um diese Rechnung geht es: Der FIFA-YouTuber ScudzTV hat ausgerechnet, dass es entweder 900 Stunden Spielzeit benötigen oder 100.000 Euro kosten soll, um ein absolutes Top-Team in FIFA 21 Ultimate Team aufzubauen. Diese Rechnung fertigte der YouTuber an, nachdem EA in einem Interview mit The Mirror versichert hatte, dass man alle Gegenstände im Spiel “erwerben kann, ohne jemals Geld auszugeben, wobei Käufe “völlig optional sind”.

EA weist Kritik zurück und verteidigt Ultimate Team

Das sagt EA Sports: In einem neuen Interview mit Mirror Football geht EA auf die Kritik des YouTubers ein und stellt “die Prämisse dieser Theorien in Frage.”

EA kritisiert dabei, dass in der Rechnung “viele Annahmen zu finden sind”. Zum Beispiel “könnte man nicht kalkulieren, wie viele Münzen man durch Trading verdienen kann, da das von den Fähigkeiten des Traders abhänge.” Außerdem fehlt EA “die Erwähnung von SBCs (Squad Building Challenges), Aufgaben und Drafts, die ebenfalls dazu beitragen den eigenen Club aufzubauen.”

Danach erklärt der Entwickler: “FIFA ist ein Spiel des Skills. Das Können eines Spielers ist der größte Faktor für das Ergebnis in Matches oder Herausforderungen in FIFA – ein starker Spieler kann erfolgreich sein, egal ob sein Team aus Bronze-, Silber-, Gold-Karten oder einem Mix besteht.”

“Man benötigt nicht die Spieler mit den höchsten Ratings, um zu gewinnen. In der realen Welt, hat kein Fußballverein die besten Spieler auf allen 11 Positionen.”

So sieht das Beispiel-Team von SkudzTV aus

Im Anschluss vergleicht EA die Fußballsimulation mit dem realen Fußball und sagt: “Die Investition in FIFA ist eine Entscheidung, die Spieler treffen können, genau wie in der realen Welt. Manche Vereine werden aufgebaut durch Investitionen und das ist die Entscheidung der Besitzer, Front Offices und Manager im realen Sport, genau wie dies bei EA Sports FIFA der Fall ist.”

Wenn man jedoch die besten Spieler in seinem Team haben möchte, um besser für Ultimate zu werden, könnte man das ohne zusätzliche Investition tun und “ein Online-Match starten und dort Liverpool, Manchester City oder PSG auswählen.”

Deshalb ist das Thema so heikel: Immer wieder sieht EA sich mit Vorwürfen zu Pay2Win in Ultimate Team konfrontiert. Denn Spieler, die viel Geld in FIFA investieren, kriegen deutlich schneller ein konkurrenzfähiges Team, als Spieler, die auf den Einsatz von Echtgeld verzichten.

Spannend ist hier der Test vom YouTuber Trymacs, der zeigt was dabei rauskommt, wenn man über 4.000 Euro in FUT investiert.

Das Problem liegt dabei vor allem bei den Wahrscheinlichkeiten auf Top-Karten in Packs, die es so gut wie unmöglich machen die besten Karten des Spiels zu ziehen. Es gibt zwar Möglichkeiten sich starke Spezialkarten wie Guendouzi spielerisch und ohne Münzen zu sichern, doch meistens sind selbst dieseSpieler nach einer gewissen Zeit nicht mehr stark genug, um mit den absoluten Top-Stars mithalten zu können.

Außerdem frustrieren viele FUT-Spieler die viel zu schwachen Belohnungen der hart umkämpften Weekend League. Diese bräuchten dringend eine Generalüberholung:

Darum braucht die Weekend League dringend bessere Belohnungen

Quelle(n): Mirror
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x