The Division: Fans machen sich Sorgen um die Zukunft der Reihe – Kein Division 3?

Das schwedische Ubisoft-Studio Massive arbeitet an neuen Spielen zu Avatar und Star Wars: Da machen sich die Fans von The Division Sorgen um ihre Spielreihe. Denn für die Postapokalypse scheint in Malmö nun kein Platz mehr zu sein. Wie geht The Division 2 weiter und kommt überhaupt ein The Division 3?

Das ist die Situation:

  • Nach dem Release von The Division 1 im Jahr 2016 arbeitete das Team von Massive nahtlos an The Division 2 weiter – The Division 1 wurde in den darauffolgenden Jahren von anderen Ubisoft-Studios mit Updates und DLCs versorgt
  • The Division 2 erschien am 15. März 2019 und erhielt 3 Episoden als kostenloses DLC
  • die Erweiterung „Warlords of New York“ kam am 3. März 2020 heraus – das war damals eine Überraschung
  • Im Moment ist nicht klar, wie die Reihe „The Division 2“ substantiell weitergeführt werden soll. Die aktuelle Season 4 soll noch bis Februar 2021 laufen. Wie es danach weitergeht, ist nicht bekannt
  • Die Zukunft der Reihe “The Division” wurde jetzt durch eine Ankündigung Ubisofts in Frage gestellt, dass Massive an einem neuen Spiel zu Star Wars arbeitet
the division 2 warlords of new york
Kam damals mit nur kurzer Ankündigungszeit: Warlords of New York.

Die Frage ist daher: Wie geht die Spiele-Reihe The Division 2 weiter? Kommt da noch was Substantielles zu The Division 2 oder gar ein The Division 3?

“Team freut sich auf neue Erfahrung”

Das spricht dafür, dass Massive nicht mehr an The Division arbeitet: Gestern gab Ubisoft bekannt, dass Massive für Lucasfilm Games an einem neuen Story-basierten Spiel zu Star Wars arbeiten wird.

Federführend bei dem Projekt sind David Polfeldt und Julian Gerighty. Das sind die beiden Frontmänner der „The Division“-Reihe.

Es scheint daher wahrscheinlich zu sein, dass das neue Star-Wars-Spiel von dem Team umgesetzt wird, das bislang in Malmö an „The Division“ gearbeitet hat.

Division-Julian-Gerighty
Julian Gerighty, der Kopf hinter The Division.

Es könnte daher sein, dass in Malmö, bei Massive, nicht länger an The Division gearbeitet wird.

Dafür spricht auch, dass Massive viele Mitarbeiter sucht, aber nur für das Avatar-Projekt und für das neue Star-Wars-Projekt. Es werden keine Mitarbeiter spezifisch für The Division gesucht.

Auch in der Presse-Mitteilung von Ubisoft ist nur die Rede davon, dass Massive an Avatar und an Star Wars arbeitet, über The Division wird nur in der Rückschau gesprochen. Gerighty sagt, man sei am Beginn einer neuen Reise. Für ihn sei es jetzt ein Weggang von der Welt aus „The Division.“ Doch er und das Team wären sehr aufgeregt, eine neue Erfahrung zu starten.

Eine klare Aussage, was mit The Division passiert, fehlt im Moment.

MMO-Shooter in der Krise: So steht’s um Destiny 2, Anthem, Division 2 vor 2021

The Division 2 blieb unter Verkaufs-Erwartungen von Ubisoft

Die Zukunft von The Division war ohnehin schon in Frage gestellt, weil die Verkäufe von The Division 2 unter den Erwartungen geblieben waren, vor allem auf PS4 und Xbox One. The Division 2 wurde von Ubisoft in die Richtung eines Flops geschoben.

Der Taktik-Shooter war im November 2019 Teil der Begründung, warum Ubisoft die Release-Politik überarbeiten wollte: Offenbar war The Division 2 zu nah am Vorgänger und man konnte den Fans nicht erklären, warum sie sich ein neues The Division kaufen sollten.

Im März 2020 verschafften Gratis-Aktionen The Division 2 zwar Aufwind, aber der hielt offenbar nur kurz.

division 2 scorpio schrotflinte tu12

Das ist die Hoffnung der Fans: Im reddit wird das Thema “Was ist jetzt mit uns?” ausführlich besprochen. Viele Fans gehen davon aus, dass The Division bei Massive erstmal nicht weiterentwickelt wird. Man glaubt, das Studio sei mit Star Wars und Avatar voll ausgelastet.

Man hofft aber, dass die Reihe „The Division“ von einem anderen Ubisoft-Studio fortgesetzt wird. So setzt man etwa Hoffnung in „Red Storm“, ein Studio in North Carolina, das bereits bei The Division 1 und 2 zugearbeitet hat.

Auf reddit kann man sich zudem vorstellen, dass die Reihe für einige Zeit pausiert und durchatmet. Ein endgültiges Ende der Reihe kann man sich dort kaum vorstellen. Denn immerhin hat Massive schon viel in die Reihe investiert. Einige Fans könnten sich etwa ein Spin-Off vorstellen.

The-Division-Atemmaske-Titel

Einige weisen auch darauf hin, dass es eine komische Zeit für eine Reihe wie „The Division“ sei, denn durch die aktuelle Pandemie ist The Division mit seinem Szenario eines todbringenden Virus, das Städte entvölkert, vielleicht zu dicht an der Realität.

The Division 2 und der Corona-Virus: Ich hab ein mulmiges Gefühl

Quelle(n): Ubisoft, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
37 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Franktast1c

Immer noch das beste Game in dem Genre für mich. So lange ich es jeden Tag spielen kann mache ich mir keine Sorgen.

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Franktast1c
Ron

TD 1 hat mir sehr viel Spaß gemacht, obwohl ich es gehasst habe, dass es mehr Rollenspiel als Shooter war und die Treffsicherheit mit bspw. der Sniper kaum belohnt wurde, sondern lediglich die Werte der Waffen darüber entschieden haben, ob der Gegner stirbt oder überhaupt großen Schaden erleidet.
Die Dark Zone war ein tolles Spielerlebnis, welches in dieser Form auf den Konsolen zum Großteil fehlte, da es ähnliche Spiele, wie bspw. DayZ, Arma etc. damals noch nicht auf den Konsolen gab.

TD2 habe ich auch zum Start gekauft und ich finde es war auch ein gutes Spiel, jedoch mit zu wenigen Veränderungen. Im Endeffekt war in TD2 alles nur etwas größer, hübscher, lauter usw. Das hat mir persönlich nicht gereicht, um am Spiel hängen zu bleiben. Hinzu kommt, dass TD2 sich für 2019 einfach nicht mehr dynamisch genug anfühlte. Man ist an allen Ecken und Enden stecken geblieben, konnte nicht springen, viele Hindernisse nicht überqueren usw. Allgemein hat es sich 2019 nicht mehr gut angefühlt einen reinrassigen Deckungsshooter zu spielen, der höchstens bei den RPG Elementen punkten konnte.

Es ist und bleibt ein solides Spiel, jedoch ohne WOW-Effekt.

mee

Ich fand damals TD1 recht gut, auch weil es tatsächlich was neues war… TD2 habe ich noch nie gespielt, kann dazu deshalb nichts sagen…. vielleicht kommt es ja mal in den GamePass wie Destiny 2, dann würde ich das Tatsächlich mal einlegen 😅

Shin Malphur

Mal im Ernst, das braucht doch auch keiner in den nächsten Jahren. TD1 war toll und hatte frische Ansätze. Leider war das Spiel erst lange nach Release auf einem guten Stand. TD2 hat zu Beginn einfach alles richtig gemacht (abgesehen von ein paar Bugs)! Nur ist der weitere Support mit Content und Patches eher dürftig gewesen. Es hat zu lange gedauert bis was kam und dann wars das auch schon. Ich spiele gern nochmal ein TD3, aber erst in 5-10 Jahren mit neuen Ansätzen und einem großen Upgrade zum Vorgänger, also nicht nur bessere Grafik.

Matima

Wer macht sich sorgen? Die 200 Spieler die es weltweit noch spielen?

Warum sollte man an etwas arbeiten was so gefloppt ist?

ICh rege mich immer noch so sehr auf , da ich die hoffnung hatte das nach dem Division 1,8 Updaten des ersten teils und alles gefixt wurde, die ganzen großen ansagen von dem Studio von wegen “wir haben auf euch gehört”, der zweite Teil MIT GENAU DEN SELBEN BUGS!!!! In weniger Zeit einfach gegen die Wand gefahren wurde.

Daher soll das Spiel von mir aus ein schnellen tot erfahren.

Fole

Wo ist das den gefloppt? Verkaufstechnisch war/ist’s lukrativ gewesen. 😂

Matima

jepp und das ist ja Kern des problems. Marketing ohne ende. Die erste 2 Wochen zählen danach interessiert es den Publishern nicht mehr was mit den spielen ist. Verkaufstechnisch war es Top, spieltechnisch, ein absoluter flopp.

Wallow

Also Teil 1 war neu setting new York war meins und ich habe 855 Spielstunden. Hatten da epische schlachten in der Dark Zone.
Teil 2 hat mich aber irgendwie nicht so abgeholt. Habe nur die Story beendet und war dann raus. War einfach mehr vom selben und das hatte ich ja schon ausgiebig gezockt. Teil 3 würde ich nicht mal mehr kaufen. Lieber was neues.

VoodooNimbul

Ubisoft hat schon lange keinen Hit mehr gehabt, nur Flopps (breakpoint, division 2, watch dogs legion, Valhalla). Ich glaube die brauchen so einen Kracher wie Star Wars und tatsächlich freue ich mich drauf, denn open worlds können sie.

Baya.

Als Flopp würde ich TD2 beim besten Willen nicht bezeichnen. Der Start war mega gut und ich sag mal bis TU8 war das Spiel auch klasse. Selbst WoNY hat noch Spaß gemacht, bis zu der Endmission mit Keener, ab da merkte man einfach deutlich wie wenig Lust noch dahinter steckt. Der Bossfight und das Geblubbere was der da von sich gibt war sowas von lieblos und bescheuert.
Wie schonmal erwähnt, haben se meiner Meinung nach mit der Vereinfachung des ganzen Talente-Systems das Spiel kaputt gemacht.

Btw. Fenyx Rising ist auch noch ein guter Ubisoft Titel 😉

Matima

natürlich war der start mega. gab ja auch mal wieder gutes Marketing. cyberpunk hatte auch einen mega start und wo ist es jetzt?

Baya.

Hast du Division 2 überhaupt von Anfang gespielt?
Cyberpunk hatte keinen guten Start, es wurde lediglich mega gehyped.

Ron

Doch, doch, Cyberpunk hatte schon einen guten Start. Trotz Rückrufaktion hat sich das Spiel über 13 Millionen Mal verkauft – also das muss man echt erstmal schaffen. Die PC Spieler sind ja zum Großteil auch sehr zufrieden, von denen habe ich echt nur positive Berichte lesen können.

Matima

Teil 1. 900h und teil 2. 450h und du so?

Baya.

Ich hab über 3.300 Stunden auf der Div 2 Uhr 😉
Du hast also über 2.000 Stunden ein Spiel gespielt, was dir von Anfang an nicht gefallen hat… Glückwunsch.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Baya.
Shin Malphur

Außer Breakpoint waren alle Spiele sehr erfolgreich und haben auch super unterhalten. Nur TD2 ist was den Service und die Langlebigkeit angeht gefloppt…es kam kaum Content nach, somit ist es einfach „gestorben“. Hätten sies nicht als Servicegame betitelt, sähe ich hier auch kein Problem.

Fole

…Schon lange keinen Hit ? Valhalla und FR haben sich als sehr lukrativ bewiesen. ^^

VoodooNimbul

Ja stimmt. Ihr habt recht. Von den Verkauszahlen her waren Valhalla und Co erfolgreich. Hätte ich mich besser informieren müssen.

Casi.

Kann dir nur beipflichten… Aus Spielersicht ist alles was aus dem Hause UBI Soft in letzter Zeit gekommen ist ganz großer Mist! Ist alles nur copy/paste oder abgekupfert…Macht einfach keinen Spaß mehr… Wenn jetzt in Sachen TD nichts mehr kommt, können Sie mir den Buckel runter rutschen…. Was soll man von den Flachzangen von Massive erwarten??? Das die jetzt ein super Star Wars Spiel hinbekommen??? 😂 Ich weiß nicht was die bei Lucas so rauchen, aber es muss schon starkes Zeug sein, wenn man sich für UBI und Massive entscheidet… 😂

stormfront

Ich habe es damals schon gesagt und bin immer noch der selben Meinung;
Division 2 hätte nie erscheinen dürfen. Erst wurde einem das blaue vom Himmel im ersten versprochen, jahrelanger Support etc, seit Minute eins, wo Div 1 anfing schlecht zu laufen, wurde an einem Nachfolger gearbeitet, klangheimlich.
Und was war, der zweite Teil war halt noch schlechter, dennoch haben die Leute es gekauft wie doof, wird ja schon. Ja, wurde eben nicht und wird es auch nie.
Aber die Leute werden auch Division 18 fleißig kaufen, weil irgendwann wird ja schon.
Gleichzeitig wird sich aber über Cyberpunk such aufgeregt und boykottiert. Dem einen werden 20 Chancen gegeben, dem anderen nur eine.

Matima

gebe dir recht! gut geschrieben.

Shin Malphur

Ach der Zweite hat mich viele Stunden lang sehr gut unterhalten. Schlecht war das Spiel nicht, aber auch kein Servicegame, das man länger als 2-3 Wochen spielen müsste.

Fole

CPR hatte das gleiche Problem beim the Witcher 3 auch, da wurde es jedoch verziehen. Angesehen davon, wird CPR stark in den Schutz genommen, man erinnere sich Mal an die Nö Mens Sky Geschichte. So viel zum Thema Chancen geben. Okay CPR weint halt deutlich lauter rum.

Noe

Viel Zeit in Div2 versenkt, mehr noch als in 1 zu meinem eigenen Erstaunen, aus Franchise-Loyalität, Sympathie für Massive (World in Conflict!) und weil lange der Optimismus über die vielen, vielen Schwächen weggetäuscht hat. Zum jetzigen Zeitpunkt gehts mir auch so, dass ich nicht mehr glaube, dass da noch was zu retten ist – und irgendwo zwischen Avatar und dem neuen SW-Titel vermutlich ohnehin nur in noch mehr Unsinn und fragwürdigen Designentscheidungen resultieren würde, von daher: good riddance, ich brauch weder nen dritten Teil noch mehr DLC für 2.

Cameltoetem

Evtl. kommt ja noch mal ein Addon wie Warlords. Das sie ein komplettes neues Spiel raushauen während sie Avatar und das Star Wars Spiel entwickeln kann ich mir kaum vorstellen. Und ich bin auch der Meinung das es vom Setting her momentan etwas unpassend ist.

Christian

Ubisoft hat auf Anfragen folgendes zum Thema Division geschrieben.

Massive ist ja ein sehr großes Studio, das parallel an mehreren Titeln arbeitet, zumal unsere Titel generell ja meist von mehreren Studios entwickelt und supportet werden. Die Ankündigung eines neuen Titels bedeutet ja nicht, dass andere Projekte nicht mehr supportet werden. Und natürlich bedeutet das auch nicht, dass Division als Franchise nicht mehr weiterverfolgt wird.

ZirrkaXenobot

Also die “nähe” von D2 zu D1 würde ich nicht als nachteil sehen!
Was soll denn dieses immerNEU getue? Wozu CSGO, CS1.6 war doch prima… XD
Ich fand eher die kleinen neuerungen in D2 kacke, das movement war viel besser im ersten, die darkzone ind D2 wurde auch zu nem kindergarten mit ihren neuerungen und dieser bekloppte lootbox-müll war wohl vollkommen lächerlich…
Aus meiner sicht hätten die ruhig näher an D1 bleiben sollen… Mir hätte nur neue Stadt mit neuer Story vollkommen ausgereicht….
Also, was auch immer die sich erwartet haben, alle meine alten D1 freunde haben es sich NICHT gekauft, wegen der DZ Änderungen… Und nach ca 120h konnte ich mich auch nicht mehr damit arrangieren und bin zu D1 zurück gewechselt…. (Was aber auch mit grauenhaftem balancing und rebalancing seitens massive zusammen hing)

Fazit, kein problem wenn nachfolger nahe am vorgänger ist, viel lästiger sind erzwungene neuerungen die keiner will….

Fabian

Teil 1 ist leider mit Einführung der Gearsets gestorben. Build-Armut und Casualisierung im negativen Sinne. Keine Spannung mehr in der DZ, kein Skill, nüscht. Teil 2 startete dann auch gleich wie Teil 1 endete. War irgendein wischiwaschi Koop Grind inklusive Wohlfühl-Darkzone für die PvE Jammerlappen und zichtausend Attributen zum auswendig Lernen in einer vollkommen langweiligen Umgebung… Ergo irrelevant. Können die Serie gerne für paar Jahre einstellen.   :wpds_chuckle: 

ZirrkaXenobot

Jaaaa die bekloppten sets hab ich schon ganz vergessen…
…schlimm leider 🙁

Zord

Bin immer noch der Meinung das Division ein geiles Single Player Spiel wäre, aber leider nur ein mittelmässiges MMO geworden ist. Das Endgame fand ich in beiden Teilen langweilig, die Kampangne hat mir aber immer Spaß gemacht und die Story war auch gut Erzählt.

Joey

Hab beide Division Spiele mehrere hundert Stunden gespielt.
Das Loot im Endgame fand ich meist nicht so gut wie ich es mir für einen Looter wünschen würde, trotzdem haben die Spiele spaß gemacht.

Das größte Problem von Ubisoft und fast allen großen Publishern ist das sie Spiele für Jedermann statt für eine Zielgruppe machen wollen. Für die Zukunft der Division Reihe würde ich mir wünschen, dass sie größeren Fokus auf den Looter oder Rollenspielaspekt des Spiels legen würden und sich etwas stärker von den taktischen Shootern entfernen.
In den Ghost Recon teilen könnten sie dann das genaue Gegenteil machen. Sich auf den Taktikshooter teil spezialisieren.

Gerne bin ich bereit mehrere Jahre auf Spiele und fortsetzungen zu warten wenn sie denn dafür besser sind.

Chiefryddmz

entwickelt MASSIVE nicht auch das “Avatar”, welches dann auch mit dem Film erscheinen soll? oder hab ich da was falsch im kopf

gutes neues an noch alle agenten!! ;D

Doktor Pacman

Würde mich eher über Map Ausbau in Teil 2 oder neue DLC´s freuen. Aber eine Pause würde der Reihe auch gut tun!

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Doktor Pacman
Alex

Hm wäre nicht schade drum The Divisionen war für mich bisher jedes mal ein Reinfall, ein weiterer Eintrag im Buch der Gaas Games die alle wollten aber keiner braucht.
Ich fand halt auch den Haupt Plot der Spielwelt ultra langweilig und in der Story zu nebensächlich, hat mich nie abgeholt.
Schade halt für die Fans aber das ist ja bei jedem Franchise irgendwann so.

Nico

Sone pause für Division tut glaub ich dem Genre gut.

Todesklinge

Ich finde es war schon ein Fehler überhaupt Division 2 gemacht zu haben. Man hätte das alles noch prima in Division 1 als kostenpflichtige DLCs verkaufen können (alles was es in Division 2 gibt).

Habe ca. 2 Monate nach New York aufgehört und diese Woche wieder reingeguckt und es hat sich so gut wie nichts verändert.

Ein neuer Turm-Spielmodus mit diversen Wellen und das wars (abgesehen von der kurzen season Story auf der Suche nach Hau).

Seher enttäuschend! Da hat man üverhaupt keine Lust dafür Geld auszugeben (via Itemshop).
Es gibt einige Spiele, da kauft man gerne was im Shop, aber hier bei Division 2 gibts nichts (fast nur unschöne Kleidung).

Ich behaupte das Division 3 erst Jahre später kommen wird und man nun vermehrt auf ein anderes Genre/Spiel umsteigen will.

Division 2 ist ein extrem gutes und grafisch sehr schönes Spiel (von der Weltgestaltung erste Sahne), aber wenn man einmal mit der seher guten Story durch ist, gibts fast nichts mehr zu machen. Also der Endgame fehlt irgendwie komplett.
Ob eine Waffe 10% stärker ist, finde ich nicht als ausreichende Motivation, die gleichen Missionen immer und immer wieder zu machen. Paar Sammelaufgaben für die Erfolge und das wars bei mir.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Todesklinge
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

37
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x