Ein neues Item macht euch in ESO richtig stark – Vernichtet nun die Balance im PvP

Ein neues Item macht euch in ESO richtig stark – Vernichtet nun die Balance im PvP

Mit dem Update High Isle brachten die Entwickler von The Elder Scrolls Online den Eichenseelenring ins Spiel. PvE-Fans freuen sich über die nützlichen Buffs, während PvP-Spieler darüber klagen, dass der Ring zu stark sei und man ohne ihn keine Chance mehr habe.

Was ist das für ein Item? Es handelt sich um ein Mythic-Item, das seit dem Update High Isle alle Spieler haben wollen. Der Eichenseelenring (Englisch: Oakensoul Ring) eignet sich hervorragend fürs Solo-PvE, da er euch mit wertvollen Buffs versorgt.

Um den Ring herzustellen, müsst ihr insgesamt 5 Spuren sammeln. Dann entsteht in eurem Inventar automatisch der begehrte Ring und ihr könnt ihn anlegen. Kombinierbar ist er allerdings nicht.

Das sind die Effekte des Eichenseelenrings:

  • größere Raserei – erhöht verursachten Schaden um 10 %
  • größerer Mut – erhöht Waffen- und Magieschaden um 430
  • größere Brutalität / Zauberei – erhöht Waffen- und Magiekraft um 20 %
  • größere Wildheit – erhöht kritischen Waffentreffer
  • größere Kraft – erhöht kritischen Schaden um 20 %
  • größerer Schutz – reduziert erlittenen Schaden um 10 %
  • größere Entschlossenheit – erhöht physische Resistenz und Magieresistenz um 5948
  • größeres Heldentum – gewährt alle 1,5 Sekunden 3 ultimative Kraft
  • kleinere Tapferkeit – erhöht die Lebensregeneration um 15 %
  • kleinerer Intellekt – erhöht Magickaregeneration um 15 %
  • kleinerer Beständigkeit – erhöht Ausdauerregeneration um 15 %

Da nahezu alle Spieler den Eichenseelenring besitzen wollen, sah das Farming seit dem Update sehr chaotisch aus.

Hier könnt ihr den Trailer des neuen Updates High Isle anschauen:

Neuer Gameplay-Trailer feiert den Release von ESO High Isle auf PS5, PS4 und Xbox

Das Item ruiniert für manche Spieler das PvP-Gameplay

Wer im PvP den Eichenseelenring trägt, wird zwar nicht automatisch zum Gott, ist aber dennoch stärker. Mit dem Ring seid ihr sehr widerstandsfähig, flink, habt hohe Krit-Werte und verursacht enorm viel Schaden. Spieler ohne Ring sind klar im Nachteil.

Manche Klassen sind im PvP nun schwieriger zu spielen, weil Gegner durch den Ring zu viel Schaden anrichten und sie permanent am Boden liegen. So geht es etwa dem Nekromanten.

Deshalb sind viele Spieler unzufrieden und wünschen sich, dass der Ring im nächsten Update schwächer gemacht oder im PvP deaktiviert wird. Das sagt die reddit-Community:

  • redlink1979: „Leute im PvP mit den Buffs eines Raid Teams … alles gesagt.“
  • AngryAmour: „Deaktiviert den Ring im PvP, aber lasst alles andere so.“
  • Fhritz_: „Einige der Buffs müssen im PvP deaktiviert werden. Sie sind viel zu stark.“
  • Shuck-Lee: „Der Ring ist gut fürs PvE, aber deaktiviert ihn fürs PvP. Er macht die schlechtesten Builds relevant, egal, was für Sets sonst getragen werden.“

Auch über die Tatsache, dass Kämpfe mit angelegtem Ring zu einfach seien, diskutiert die Community. Manche finden das Gameplay zu langweilig, weil sie kaum noch etwas tun müssen.

PvE-Fans lieben den Ring

Spieler, die ihren Fokus auf PvE legen, nehmen den Eichenseelenring deutlich besser auf. Auch hier ist manchen langweilig, doch die meisten sind begeistert.

Besonders Nutzer mit körperlichen Einschränkungen freuen sich, nicht mehr so viele Tasten drücken zu müssen. Für sie ist das Gameplay jetzt leichter.

  • RockWhisperer42 erklärt seine Situation: „Ich habe Multiple Sklerose, die wiederum Auswirkungen auf meine Koordination vom Gehirn zur Hand hat. Zwischen den Bars zu wechseln und eine Rotation hinzukriegen war hart für mich. Der Ring erlaubt mir, 48k mit meinem Magplar zu ziehen. […] Ich bin sehr glücklich, dass er jetzt existiert.“
  • Auch blindpandacup ist erleichtert: „Ich spiele fast nur solo und habe wegen meiner Arthritis regelmäßig Schmerzen in der Hand. Dieser Ring ist für mich ein Geschenk Gottes.“
  • bajur sagt: „Es macht das Spiel zugänglicher für Menschen mit Einschränkungen.“

Auch Spieler ohne körperliche Einschränkungen sind froh über den Eichenseelenring im PvE. Mit ihm fällt es ihnen leichter, schwierige Bosse zu meistern. Das sagen PvE-Fans noch:

  • HickRarrison sagt: „Ehrlich gesagt beseitigt der Ring einige Probleme, die ich bei ESO im Kampf habe. Das ständige Buffen und der Waffenwechsel wird nach einer Weile anstrengend.“
  • Colest sagt: „Die Popularität des Rings spricht dafür, dass die Spieler es nicht allzu lustig finden, alle 20 Sekunden 3 bis 5 Buffs neu auszulösen.“
  • GradeTimely sagt: „Ich hoffe wirklich, dass sie den Ring nicht verschlechtern. Dann verlieren sie ein ESO+ Mitglied.“

Wie ist eure Meinung zum Eichenseelenring? Benutzt ihr ihn, farmt ihr ihn gerade oder lasst ihr es lieber? Spielt ihr in ESO mehr PvE oder PvP? Ist das Item zu stark? Schreibt es uns gerne in die Kommentare hier auf MeinMMO!

Hier könnt ihr nachlesen, wie ESO zu einem der beliebtesten MMORPGs wurde.

Quelle(n): YT Deltias Gaming
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marcel

Der böse Ring ist einzig und allein der Grund warum PvP unbalanced ist. War ja vorher auch so viel besser 😉

Zuna-Kun

schon seit Jahren dominieren die PvE Änderungen PvP und zerstören regelmäßig Meta und Klassen. PvP muss gezwungenermaßen dann mitziehen. Ich bin immernoch der festen Überzeugung, dass PvP und PvE getrennt gebalanced werden. Damit wäre vielen Leuten gut getan

Dafür sollte man auch Leute einstellen, die wirklich Interesse und Grundwissen über das PvP haben. Leider werden PvPler häufig ignoriert, oder es wird bis auf Monate hinaus gezögert, Sperrlich Änderungen vorzunehmen.

Im PvE macht es Sinn, denn damit steht schwieriger Content auch Leuten mit Krankheiten oder schlechten Gruppen zur Verfügung. Für alle anderen, die einfach keine Lust haben Arbeit zu investieren, zu progressen und zu lernen um an entsprechende Titel zu kommen, nunja, was soll ich sagen. Spiegelt die Gesellschaft wieder. Und dennoch ist er nicht zu stark, als das er den end-content für jeden möglich macht. Das finde ich gut

Doch im PvP hat das nichts zu suchen. Der Templer Haut mit nur einem Skill un die 6k schaden raus, und der DK? Der hat alle 4 Sekunden „Godmode“ da er seine korrosive Rüstung spammen kann, die eine ultimative Fähigkeit ist (sie reduziert den erhaltenen schaden auf 3% und erhöht die Durchdringung um 100k – ihr seid also nackt wenn ein DK euch angreift und könnt ihn nicht töten. Obendrauf bekommt er für jeden Punkt der Ultimativen Kraft auch Ausdauer, leben und magicka zurück – er läuft niemals leer). Da machen dann die Machtpeitschen 16k+ schaden – nicht schwer auszurechnen, das selbst die Heilung nicht hinterher kommt wenn man 2 Stück innerhalb 1.5 Sekunden bekommt

Zudem ist man wirklich gezwungen die ganzen Meta-sets anzuziehen um gegen andere zu bestehen. Das beklagen viele Spieler.

Ja, es wurde selbst ohne die zu stärken Sets eine Meta geben – aber jetzt ist es zu extrem. One-shots mit Caluurions Erbe, wipes durch Seuchenbruch welches mit 4k die Sekunde tickt, Eisenblut was durch 1 Skill die Nachteile wett macht, Konvergenz mit necro synergy Spam, ausgestoßener, schlauer Alchemist und nun der neue Ring und das raidset welches 760+ Waffen und Magiekraft bringt.

Leider ist es derzeit so, das du entweder oneshotten musst oder komplett gepanzert um etwas zu erreichen. Und mit jedem Patch wird dies immer schlimmer ohne Blick auf Besserung

Einer meiner Vorschläge wäre, procsets wie vor 3 Jahren zurück zu setzten – das sie einen festen Wert haben und nicht mehr kritisch treffen können und es eine größere uptime zwischen allen procsets und deren Nutzung gibt

Ich selbst spiele ESO seit 2015-2016 und bin auch seitdem her aktiv im end-content und gerade PvP.

Falls ihr euch wirklich alles durchgelesen habt… Was sagt ihr dazu? Wielange spielt ihr schon und was denkt ihr darüber?

Jinokun

Mir gehts ganz genau wie in den unteren Kommentaren beschrieben. Es macht keinen spaß alle paar sekunden die Bar zu wechseln um 3-5 Buffs zu aktivieren. Da spiel ich lieber mit oakensoul und verzichte auf 5 tasten. Das ist zwar bisschen langweiliger weil es eigentlich genug interessante skills pro Klasse gibt, aber immer noch besser als das Dauergewechsle.
Ideal wären für mich natürlich 10 (bzw 9 mit einer Ult) Tasten auf der Frontbar und dafür dann keine Backbar. Ich spiele viel lieber mit mehr Tasten oder shift-modifier, als „Drücke 1 für Skill A und drücke dann X damit 1 zu Skill B wird“.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx