In Division 2 erinnert eine Kult-Waffe an einen legendären Exploit, den Spieler bis heute ausnutzen

In Division 2 erinnert eine Kult-Waffe an einen legendären Exploit, den Spieler bis heute ausnutzen

In The Division 2 gibt es ein ganz besonderes exotisches Maschinengewehr, dass nicht nur an einen einstigen Elite-Boss erinnert, sondern auch an einen großen Farm-Exploit. MeinMMO wirft einen Blick zurück in die Vergangenheit von The Division und erzählt euch die Geschichte des legendären Loot-Königs.

Wer oder was ist Bullet King? In The Division, dem Vorgänger von The Division 2, war Bullet King zunächst nur der Name eines der vielen Elite-Bosse in der Open World. So richtig bekannt wurde er erst als ihn ein bahnbrechender Exploit zum Lieblings-Farmspot der Spieler machte.

Dank des Bosses der Rykers-Fraktion mit dem Namen „Bullet King“ konnte ein Agent in The Division in kürzester Zeit überlegende Waffen, Phönix-Credits und mit Glück sogar Highend-Waffen bekommen.

Man reiste dafür einfach zum Safehouse „Autums Hope“ und machte von dort aus einen schnellen Abstecher in die Straße links davon. Dort wartete bereits der Rykers-Boss, den man nur noch töten musste. Seine Bewacher hingegen blieben verschont. Danach machte man eine Schnellreise zurück zum Safehouse und währenddessen spawnte Bullet King wieder. Der Spaß konnte also von vorne beginnen.

division-bullet-king
Bullet King wurde durch einen Exploit zum Kult in The Division.

In gewisser Weise ist Bullet King sozusagen die erste Loot Cave von The Division. Sein lukrativer Farmspot verbreitete sich in der Community wie ein Lauffeuer und Spieler gönnten sich gerne eine oder auch mehrere Audienzen.

Der Exploit brachte jedoch auch die damalige Crafting-Ökonomie von The Division gehörig durcheinander. Es dauerte gute 5 Tage, bis Ubisoft reagierte und einen Fix brachte, der alle benannten Bosse in der Open-World aus dem Spiel nahm, sobald sie das erste Mal besiegt waren. So wurde es unmöglich, diesen Exploit und damit auch Bullet King weiter auszunutzen. Doch bis dahin waren viele Spieler bereits bestens ausgestattet.

Eine Loot-Legende war geboren: Der königliche Einfluss von Bullet King reichte allerdings weit über den Patch 1.0.2 hinaus. Der Rykers-Boss war für die Spieler bereits Kult und der ultimative „Loot-King“ über den man sich bis heute legendäre Geschichten erzählt.

In den Wochen und Monaten danach wurden in der Community immer wieder Wünsche nach einer Art Denkmal für ihn geäußert. Ubisoft kam dem schließlich nach.

The Division würdigt Bullet King als echte Legende

Ehre wem Ehre gebührt: In einem späteren Update bekam Bullet King sein Denkmal. Zuerst in The Division und später sogar in The Division 2.

Ähnlich wie Destiny 2 es einst mit seiner berühmten Loot-Cave gemacht hat, setzte Ubisoft auch dem Bullet-King-Farmspot in The Division ein Andenken.

Wie eine einzige Höhle die Spieler in Destiny früher für hunderte Stunden beschäftigen konnte

Aufmerksame Agents entdeckten es nach dem Update 1.2 auf einem Sattelschlepper-LKW, der genau an der Ecke steht, wo auch der einstige Elite-Gegner zu finden war. Darauf zu sehen ein großartiges Bullet-King-Graffiti in schillernden Farben

Schnell verbreitete sich die Location und Spieler liefen dorthin, um dem King nochmals zu salutieren.

Viele Agenten salutierten vor dem Bullet-King-Graffiti in The Division, wie DANNYonPC

Und auch der Nachfolger The Division 2 erhielt mit dem Titel-Update 8 eine weitere Würdigung für ihn, als das exotische LMG Bullet King (zu Deutsch „Kugelhölle“) ins Spiel kam, welches ebenfalls nach dem beliebten Elite-Gegner benannt ist.

Ubisoft versah hierfür das normale LMG IWI Negev mit massivem Gold und wickelte einen langen Munitionsgürtel darum. Die Kugelhölle war geboren und droppte ausschließlich bei Rikers-Bossen.

Auch die exotischen Talente der Waffe sind in The Division 2 so einzigartig, wie ihr Vorbild:

  • Die Kugelhölle muss praktisch nie nachgeladen werden, denn bei ihrem Magazin-Mod handelt es sich „um ein wundersames Magazin mit scheinbar endloser Kapazität“.
  • Wer mit 100 Kugeln einen Feind trifft, bekommt automatisch Munition zurück. Ihr könnt euch also erlauben ruhig mal länger draufzuhalten, falls doch noch was vor dem DPS-Monster davonkriechen will.
  • Dazu bietet das LMG einen Gruppenbuff der auch euren Verbündeten etwas Munition einbringt. Gerade wenn ihr mit Direktiven wie „Munitionshorter“ spielt, ist das hilfreich.
  • Bullet King wird sogar noch besser in Verbindung mit der Spezialisierung des Richtschützen, weil diese LMGs optimal unterstützt.

Wer die Waffe inspiziert, kann zu guter Letzt auch noch eine schriftliche Würdigung von Bullet Queen lesen, der Schwester von Bullet King und dem Boss aus einer der Nebenmissionen in der Erweiterung Warlords of New York.

Trinken wir einen auf meinen Bruder. Hätte er die [Waffe] benutzt, wären ihm die Kugeln nie ausgegangen.

Bullet Queen
Das Exo „Kugelhölle“ in The Division 2.

So bekommt ihr das exotische LMG Kugelhölle: Mit ihren starken Vorteilen will eigentlich jeder der The Division 2 zockt auch eine Kugelhölle haben. Und bei Agents, die sie bereits besitzen, steckt das Exotic fest verbaut in mindestens einem LMG-Build, damit man einfach nur draufhalten kann.

Wenn ihr bereits Level 40 seid und euch das Exotic in der Sammlung noch fehlt, dann habt ihr nach unserer Erfahrung die besten Chancen in der Tombs- oder Wallstreet-Mission als Drop vom Endboss. Die Dropchance besteht zwar in jedem Schwierigkeitsgrad, aber je höher ihr den Schwierigkeitsgrad auswählt, desto höher sind auch die Chancen.

Den Bullet-King-Trick nutzen Spieler bis heute

Nach dem Farmspot-Exploit mit Bullet King haben die Spieler angefangen, Theorien darüber zu entwickeln, wie die Boss-Spawn-Mechanik von The Division funktionierte und wie sie missbraucht werden konnte.

So richtig hat Ubisoft den Fehler bis heute nicht ganz aus dem Spiel entfernt. Ihr könnt euch beim Looten diesen alten Trick auch jetzt noch zunutze machen, beispielsweise im Wolkenkratzer „The Summit“ auf jeder Boss-Etage.

Division 2 summit header
Der Fahrstuhl bringt euch auf Etage 10 im Summit.
  • Spielt euch auf der Schwierigkeitsstufe „Normal“ bis beispielsweise Etage 10 hoch. Kehrt danach wieder in die Lobby zurück und ändert dort den Schwierigkeitsgrad auf „Legendär“.
  • Danach startet ihr die Etage erneut. Wie damals bei Bullet King fokussiert ihr allerdings nur den Elite-Gegner und achtet dabei darauf, dass mindestens 1 oder mehr NPCs am Leben bleiben.
  • Ist der Boss tot, braucht ihr euch nur noch seinen Top-Loot zu schnappen und in die Lobby zurückzukehren.
  • Solange ihr 1 NPC leben lasst, bleibt euch die jeweilige Etage als Checkpoint erhalten und ihr könnt die dortigen Elite-Gegner, die euch auch Exos droppen können, immer und immer wieder farmen.

Kanntet ihr die Geschichte zur Bullet King bereits und wie er eines der besten Exotics in The Division 2 inspirierte? Und wart ihr vielleicht sogar damals dabei, als Spieler den Rykers-Boss gnadenlos abgefarmt haben? Schreibt uns gerne in die Kommentare und verratet uns, was eure coolste Erinnerung an The Division ist.

Derzeit ist The Division 2 übrigens wieder im Aufwind. Season 10 wird weitere Sets und Exotics ins Spiel bringen. Zudem könnten die neuen Inhalte, welche Ubisoft darüber hinaus noch geplant hat, endlich ein großes Geheimnis des Deckungs-Shooters lüften. Dieses erfahrt ihr hier:

Quelle(n): TheDivision Fandom
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marcel

Von der Legende habe ich schonmal gehört. Aber die Waffe kenne ich gar nicht. Als Freund von LMGs sollte ich mich wohl schämen?

Ein Grund mehr, Mal wieder ein wenig Division 2 zu spielen. Danke für den Tipp 😌

Compadre

Jou, kann ich nur empfehlen. Hatte nun eine Pause von zwei Jahren, aber das aktuelle Update macht durchaus Spaß. Habe gerade wieder so etwas wie einen richtigen Build gebaut. 😀

Marcel

Hab auch eine ganze Weile Pause eingelegt. Mein build wurde total kaputt generfed. Aber mit der Waffe, hätte ich sowieso einen neuen build gebaut.

Aber erst einmal schauen, was es so neues mittlweile gibt 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marcel
tillmo

Lange lebe der König! Allerdings handelt es sich nicht um Tombs, sondern um Wallstreet 😉

Doktor Pacman

Hail the BulletKing!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx