Diablo Immortal: Release noch 2020? Das wissen wir zum neuen Hack ’n Slay

Vom Mobile-Hack-and-Slay Diablo Immortal haben wir schon eine ganze Weile nichts mehr gehört. Wir schauen, wie es um das Action-RPG steht und ob wir noch mit einem Release 2020 rechnen können.

Wann soll Diablo Immortal erscheinen? Blizzard hat sich bisher noch nicht offiziell zu einem Releasetermin des Hack and Slays geäußert. Allerdings erklärte Activision Blizzard in einem Investoren-Call, dass die Alpha-Tests noch für 2020 geplant sind. Erste regionale Tests sollen sogar schon im Sommer beginnen.

Damit wissen wir aber noch immer kein Releasedatum für Diablo Immortal. Es ist durchaus möglich, dass das Action-RPG noch 2020 erscheint. Blizzard ist allerdings bekannt dafür, Spiele erst dann zu veröffentlichen, wenn das Studio wirklich zufrieden damit ist. Das heißt, es wäre nicht verwunderlich, wenn Diablo Immortal erst 2021 kommt.

Bedenkt man, wie schlecht die Veröffentlichung des Strategiespiels Warcraft 3: Reforged ankam, wird sich Blizzard dieses Mal sicher etwas mehr Zeit nehmen und den Release von Diablo Immortal nicht übereilen.

Diablo Immortal Kampf Auswahl
Diablo Immortal hat nach wie vor keinen Releasetermin.

Eine seltsame Kommunikation

Aber es ist schon fertig, oder? Die Situation ist ein wenig kurios und verwirrend. Denn im Februar 2019 erklärte das chinesische Entwicklerstudio hinter dem Spiel, Netease, dass Diablo Immortal im Grunde fertig sei, der Launch-Termin aber von Activision Blizzard abhänge.

Doch dem widersprach Chef-Entwickler Wyatt Cheng auf der Blizzcon im vergangenen Jahr und bezeichnete dies als Gerücht. Wie weit die Entwicklung des Hack and Slays fortgeschritten ist, lässt sich also nicht sagen.

Warum hört man so wenig vom Spiel? Wie bereits erwähnt, will Blizzard Spiele erst dann veröffentlichen, wenn die Entwickler von deren Qualität überzeugt sind. Mit dem missglückten Launch von Warcraft 3: Reforged ist das Studio sicher vorsichtiger geworden.

Darüber hinaus kam die Ankündigung von Diablo Immortal auf der Blizzcon 2018 alles andere als gut an. Blizzard muss zeigen, dass das Mobile Game ein „echtes“ Diablo ist. Es darf sich nicht wie die vielen mobilen, asiatischen Action-RPGs anfühlen, wie beispielsweise Crusaders of Light. Diese Spiele sind in Asien zwar sehr erfolgreich, im Westen jedoch haben sie es oft schwer. Und Diablo-Fans erwarten hier einfach etwas anderes, eben ein Diablo.

Zusätzlich steigert sich aber die Qualität dieser Mobile-RPGs stetig. Man schaue sich nur etwa Black Desert Online an. Außerdem plant Smilegate eine mobile Version des sehr erfolgreichen Lost Ark. Diablo Immortal hat starke Konkurrenz und muss sich von dieser absetzen können. Das zu erreichen benötigt Fingerspitzengefühl und wirkt sich offenbar auf die Entwicklungszeit aus.

Dennoch wäre es einfach mal langsam an der Zeit, wieder ein Lebenszeichen von Diablo Immortal zu hören. Dass wir uns aber auf der Zielgerade befinden könnten, zeigt, dass Blizzard Anfang des Jahres mit Rod Fergusson für die Diablo-Marke einen sogenannten „Closer“ engagierte. Er ist bekannt dafür, Projekte zu Ende zu führen. Es könnte also sein, dass sich das Action-RPG in der finalen Phase befindet und nicht mehr weit vom Release entfernt ist.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Das Gameplay-Video zeigt, wie Diablo Immortal aussieht.

Was ist Diablo Immortal? Diablo Immortal ist ein Hack ’n Slay, das beim chinesischen Entwicklerstudio Netease in Zusammenarbeit mit Blizzard entsteht und die bekannte Diablo-Spielerfahrung aufs Handy bringen will.

Blizzard betont immer wieder, dass Spieler keine typische Mobile-Game-Erfahrung, sondern ein „echtes“ Diablo erwarten sollen.

  • Die Story des Spiels ist zeitlich zwischen den Ereignissen von Diablo 2 und Diablo 3 angesiedelt.
  • Ihr wählt zwischen den Klassen, Barbar, Dämonenjäger, Kreuzritter, Mönch, Totenbeschwörer und Zauberer.
  • Ihr erkundet viele Zonen, wie die Stadt Wortham und den Dunkelwald und nehmt an Welt-Events teil.
  • Die Steuerung wurde natürlich so entwickelt, dass ihr über das Display des Smartphones alle Funktionen bequem ausführen könnt.
  • Actionreiche Kämpfe gegen Monster stehen im Mittelpunkt, die aber etwas anders ablaufen als in Diablo 1 bis 3. Denn es gibt kein Mana. Stattdessen ladet ihr eure Skills in drei Ladungen auf. Ihr besitzt zudem mächtige Ultimate-Fähigkeiten, die ihr aber ebenfalls erst aufladen müsst. Jede Klasse hat einen eigenen, besonderen Ultimate. All das soll Diablo Immortal etwas skill-lastiger und actionreicher als die anderen Teile machen.
  • Natürlich ist es weiterhin wichtig, Loot zu sammeln, um euren Helden über Items zu verbessern.

Ihr könnt euch die Wartezeit auf Diablo Immortal aber auch mit anderen interessanten Action-RPGs verkürzen. Dazu schaut ihr euch am besten die MeinMMO-Liste der 9 neuen Hack and Slays an, welche 2020 erscheinen sollen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Cameltoetem

Ich hab Bock drauf. Würde es sehr gerne spielen.

Loccorocco

Warum soll ich das spielen wenn es gefühlt eine Milliarde mobile hack and slays gibt..? Diablo immortal unterscheidet sich 0 zum restlichen China Schrott. Vermutlich weil es genau das ist.. China Schrott.

no_Obey

Ich brauche Namen o.O

Andy

Es wird wahrscheinlich ein Erfolg werden und sei es nur weil es Diablo heisst. P2W wird keinen stören von den aktiven Spielern.
Also wird es wohl viel Geld einbringen und Blizzard wird zufrieden sein und noch mehr Mobile produzieren.
Nicht meine Gamingwelt.

Tronic48

Es wird nie und nimmer, ein Echtes/Richtiges Diablo sein/werden, es wird ist ein Mobile Game, so wie alle anderen auch.

N0ma

Wenns ein echtes Diablo ist dann wird D4 doch nicht mehr gebraucht. Wenn sie noch 3 Jahre warten gibts keinen Unterschied mehr zwischen normalen und mobile Titeln ausser das Eingabe Interface schätze ich mal.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x