Destiny: Geduld und Zeit in Jahr 3 – Die perfekte Sniper für Camper?

Bei Destiny schauen wir uns das Scharfschützengewehr „Geduld und Zeit“ näher an. Lohnt es sich, dieses zu erwerben?

Heute, am Black Friday 2016, brachte Xur die Sniper „Geduld und Zeit“ mit. Sie kostet 23 Seltsame Münzen. Lohnt es sich, diese Waffe noch im Jahr 3 von Destiny zu erwerben oder legt man die Münzen besser anderweitig an? Der Flavor-Text lautet:

Wenn du sie hast, kannst du es mit jedem aufnehmen.

So kommt Ihr an Geduld und Zeit in Destiny

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um das Scharfschützengewehr zu erlangen. Diese werden offiziell angegeben:

  • Zorn der Maschine: Ihr könnt Geduld und Zeit im neuen Raid bekommen.
  • Königsfall-Raid: Auch der alte Oryx-Raid ist eine Quelle dafür.
  • Dämmerungsstrike: Als Prämie für den Nightfall kann die Sniper droppen.
  • Prüfungen von Osiris: Ihr könnt sie auch im wöchentlichen PvP-Event bekommen.
  • Xur: Manchmal hat Xur die Waffe dabei, wie an diesem Wochenende.

destiny-xur

Was macht Geduld und Zeit in Destiny aus?

Die Geduld und Zeit kommt mit interessanten Perks, über die sich gerade Camper freuen dürften. Zudem verfügt sie über eine hohe Stabilität, die im Vergleich zur „Jahr 1“-Version übrigens um 11 Punkte angehoben wurde. Die Nachteile liegen in der geringen Schlagkraft von 22 und dem unterdurchschnittlichen Nachladetempo. Geduld und Zeit richtet Arkus-Schaden an. Hier sind die konkreten Stats:geduld-zeit-stats

Die folgenden Perks machen die Waffe einzigartig:

  • Geduld und Zeit: Beim Verwenden der Zielvorrichtung erhaltet Ihr aktive Tarnung.
  • Drittes Auge: Beim Verwenden der Zielvorrichtung bleibt das Radar aktiv.

Ihr habt die Wahl zwischen:

  • Feld-Scout: Erhöhte Munitionstragefähigkeit
  • Individuelle Optik: Präzisionslinse für niedrigeren Zoom, breiteres Blickfeld
  • Angepasster Schaft: Erhöht die Waffenstabilität

Zudem könnt Ihr mit Nahkampf-Ballistik, Feldchoke und Aggressive Ballistik den Rückstoß, die Reichweite und Schlagkraft verändern.

Die Waffe wurde dafür designt, dass Ihr Euch für eine Weile an einem Ort aufhalten und von dort aus Schaden anrichten könnt. „Geduld und Zeit“ – hier ist der Name also Programm. Die großen Vorteile dieser Waffe liegen in den Perks „Geduld und Zeit“ und „Drittes Auge“, wodurch Ihr zu einem getarnten Killer werdet, dabei aber selbst alles im Blick habt.geduldundzeit2511

Lohnt sie sich noch in Jahr 3? In Jahr 1 von Destiny war diese Waffe eine gute Wahl, gerade im PvP. Sie wurde von vielen Hütern stark bewertet.

Obwohl sie noch immer ihre spannenden Perks besitzt, kann ihr in Jahr 3 keine Empfehlung für den Spezial-Slot mehr ausgesprochen werden. Sniper mit höherer Schlagkraft werden gewählt – wenn überhaupt. Denn zurzeit herrscht eine Schrotflinten-Meta im PvP.

Daher: Momentan ist Geduld und Zeit eine Waffe für Eure Exotic-Sammlung, die Ihr auspacken könnt, falls Ihr die besonderen Perks mal testen wollt oder Arkus-Entflammen aktiv ist. Ansonsten findet Ihr bessere Alternativen für den Spezial-Slot, beispielsweise die neue Raid-Sniper.

Seht Ihr das auch so? Oder sagt Ihr: „Ich kann mir keine besser Sniper vorstellen!“ Sagt uns Eure Meinung!


Ihr wollt mal eine richtig starke Leistung mit einer Sniper sehen? Dann schaut hier rein:

Destiny: Leerer Blick im Einsatz – das ist ja wie Tontaubenschießen!

Autor(in)
Quelle(n): PlanetDestinyBungie
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (21)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.