Open World für Destiny 3? Das sagt der Franchise-Chef zu den Gerüchten

Luke Smith hat die Spieler in den vergangenen Wochen mit seinen Blogbeiträgen in die Arbeit an Destiny 2 eingeweiht. Sogar einen kleinen Ausblick in die Zukunft gewährte er. Dabei könnte er sogar auf ein Gerücht zu Destiny 3 eingegangen sein, das sich hartnäckig hält.

Was sind das für Gerüchte? Destiny 2 ist noch im vollen Gange, da brodelt auch schon die Gerüchteküche zu einem vermeintlichen Destiny 3. Theorien, wie das Franchise nach Destiny 2 weitergehen wird, gibt es viele.

Doch einige Gerüchte halten sich hartnäckig: So soll Destiny 3 bereits 2020 erscheinen, völlig neue Schauplätze bieten oder auch eine offene Spielwelt bekommen.

Besonders die Theorien über eine Open World sind beliebt und werden immer wieder angesprochen.

Was sagt Luke Smith dazu? In seiner Blog-Reihe „Director’s Cut“ hat der Franchise-Chef Luke Smith seine Gedanken über die Destiny-Reihe niedergeschrieben. Dabei ging er bei einigen Sachen nicht ganz ins Detail oder deutete diese nur an, wie etwa eine mögliche Rückkehr der Trials in Destiny 2.

Einige Aussagen in dem Blog lesen sich zudem so, als würde Smith direkt auf die Open-World-Gerüchte anspielen:

Ein Spiel, das für immer weiterwächst, ist nicht, was wir unterstützen können. […] Abgesehen von technischen Einschränkungen denken wir auch nicht, dass ein Spiel, das für immer wächst, der Weg von Destiny ist. Deshalb ist die zweite Komponente der Vision eine einzige, sich entwickelnde Welt (um das zu verdeutlichen: diese einzige sich entwickelnde Welt heißt nicht, dass es nur ein Reiseziel im Navigator geben soll – das ist nicht das, was wir anstreben!).

Director’s Cut, Luke Smith

Wenn sich Smith dabei auf die Open-World-Gerüchte zu Destiny 3 bezogen hat, könnte dies also bedeuten, dass sich bei einer möglichen Fortsetzung gar nicht so viel im Vergleich zu Destiny und Destiny 2 ändert. Statt einer offenen Spielwelt, wie in den Gerüchten vorhergesagt, könnten die Hüter weiter über die Spielkarte verschiedene Destinationen anfliegen.

Auf der anderen Seite nutzte Bungie das Statement einer „einzigen, sich entwickelnden Welt, die man jederzeit und überall mit seinen Freunden spielen kann“, in letzter Zeit oft im Zusammenhang mit der kommenden Erweiterung Shadowkeep. Um die Spieler zu vereinen, gibt’s diese neuen Features:

Was sagt Bungie zu Destiny 3? Ein Destiny 3 wurde bis jetzt noch nicht offiziell angekündigt. Fragen zu einer Fortsetzung weichen die Entwickler bisher charmant aus, wie bei unserem Interview auf der gamescom.

Welche Fragen Scott Taylor und Orvar Halldorsson von Bungie für uns beantwortet haben, könnt Ihr hier nachlesen:

Destiny 2 bekommt heute Cross-Save – und was ist mit Crossplay?
Autor(in)
Quelle(n): BungieGame RantComicbook
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (39)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.