Destiny 2 weckt Neugier bei Fans auf Season 17 – „Es ist fantastisch. Ihr werdet es lieben.“

Destiny 2 weckt Neugier bei Fans auf Season 17 – „Es ist fantastisch. Ihr werdet es lieben.“

Gerade jetzt, wo in Destiny 2 nur noch ein Highlight der Season 16, die Hüter-Spiele 2022, anstehen, fragen sich die Spieler immer öfter: „Was kommt eigentlich danach?“ Das wissen derzeit nur die Mitarbeiter von Bungie selbst, doch anscheinend sind sie vom neuen Content bereits mehr als begeistert. MeinMMO hat für euch die Informationen und Aussagen zur kommenden Season 17 zusammengetragen.

Die Kampagne um die Hexenkönigin, der Zeuge und sein Schüler, in Destiny 2 gibt es derzeit eine Menge interessanter Handlungsstränge. Während der erfahrene Eiserne Lord Saladin einem jungen Wolf den richtigen Weg zeigt, sind die Spieler dabei die neuen Herausforderungen zu meistern.

  • Heute Abend startet die Großmeister-Herausforderung im Raid „Schwur des Schülers“
  • Am 03. Mai finden die Hüter-Spiele 2022 statt und eröffnen den Klassen-Kampf
  • Und in den Trials werden die Spieler für den 06. Mai über die Map abstimmen können

Darüber hinaus ist noch nicht viel bekannt. Kein Wunder, dass Spieler sofort die Ohren spitzten, als einige Bungie-Mitarbeiter über die kommende Season 17 gesprochen haben. Und das klingt durchaus danach, als ob Bungie auch weiterhin die Spannung in der Story halten will.

eramis-destiny2
Wohin wird sich die Destiny 2 Story in Season 17 entwickeln?

Wer hat den Hype ausgelöst? Den ersten Hype um die kommende Season 17 hat Hazel Monforton ausgelöst. Sie ist als Senior Narrative Designer seit kurzem bei Bungie und arbeitet vor allem an den saisonalen Inhalten für Destiny 2.

Als sie am 17. April auf Twitter einen Post veröffentlichte, hatte sie sofort die Aufmerksamkeit der Destiny-2-Community.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
Bungie Mitarbeiter über die neue Season 17 in Destiny 2.

Sie teasert in ihrem Tweet die neue Season 17 als „phänomenal“ an und verspricht „ihr werdet sie lieben“.

Mit dieser Meinung scheint sie bei Bungie auch nicht allein zu sein. Offensichtlich hat die neue Season 17 auch andere Bungie-Mitarbeiter, wie Ben Platnick, schwer begeistert. Er ist VFX Artist bei Bungie und arbeitet vorrangig an Waffen und Emotes.

Er war beispielsweise für die VFX-Änderungen des exotischen Granatwerfers „Parasit“ verantwortlich und hat am einzigartigen Resonanz-Design des exklusiven Raid-Sparrows „Lichtfuge“ mitgearbeitet.

Ben schreibt zur neuen Season 17 es sei, die des Teams und anderer Mitwirkende, beste Arbeit.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Zudem sieht es auch so aus, als erwartet die Spieler in Season 17 erneut ein besonderer Aha-Moment, ähnlich wie das bereits während der Hexenkönigin-Kampagne war.

Vince Ste. Marie, Performance Test Engineer bei Bungie, schrieb dazu als Antwort auf den Tweet von Hazel Monforton:

Ich kann Ihnen nicht sagen, wie oft ich beim Testen [von Season 17] eine Szene gesehen und als Antwort „Oh, heilige Scheiße“ gesagt habe.

Vince Ste. Marie, via Twitter zur Season 17 in Destiny 2

Alles nur PR oder echte Begeisterung? Natürlich sollte man davon ausgehen, dass die Mitarbeiter von Bungie von ihrer eigenen Arbeit auch begeistert sind. Doch das klingt wirklich nach etwas, was die kommende Season 17 doch recht spannend machen könnte. Vor allem dann, wenn man bereits jetzt von der neuen Art, wie Bungie derzeit seine Storys aufbaut, begeistert ist.

Wenn ihr Destiny 2 je geliebt habt, spielt jetzt Witch Queen – So gut war es seit Jahren nicht

Das ist derzeit in Destiny 2 über Season 17 bekannt

Aktuell plant Destiny 2 bereits ein größeres Update für Waffen und Meta. Hierzu werden wahrscheinlich bereits am Donnerstag, den 21. April, erste Informationen für die Spieler veröffentlicht.

Darüber hinaus sind für Season 17 ein paar Details von Bungie bereits angesprochen worden.

  • Das Eisenbanner wird überarbeitet und vielleicht damit auch aufgewertet.
  • Es wird einen neuen Dungeon für 3-Spieler geben.
  • Ab Season 17 werden alte Raids und Dungeons in Rotation gebracht.

Was passiert während der Season 17 in der Story? Während ein paar kommende Inhalte bekannt sind, ist die Entwicklung der Story in Season 17 noch ein Mysterium. Vor allem, weil Bungie auch derzeit einige Handlungsstränge komplett offen gelassen hat, dessen Fortsetzung aber dennoch Sinn ergeben würde.

Grundsätzlich ist es, wenn man die Vergangenheit als Maßstab nimmt, eher unwahrscheinlich, dass Bungie in Season 17 direkt mit der Story um Savathun weitermachen wird. Wahrscheinlicher ist, dass die Spieler zuvor erst noch ein paar andere offenen Story-Enden abschließen werden.

leviathan-destiny2
Werden die Spieler schon bald das Schicksal der Leviathan erfahren?

Gerade die exotische Mission „Vox Obscura“ hat großes Potenzial für eine Fortsetzung. Über mehrere Wochen hinweg konnte die Spieler dort einige Voice-Lines mit Caiatl und Commander Zavala anhören. Vielleicht erfahren die Spieler also schon bald, was mit Calus und der Leviathan passiert ist.

Darüber hinaus ist auch das Schicksal von Lord Saladin interessant. Wird er bei den Kabalen bleiben und bald keine Zeit mehr haben, auf den Turm zu kommen? Bestimmt er damit dann auch das Schicksal von Krähe, der derzeit tief in seiner Schuld steht? Es wäre nicht das erste Mal, dass ein Jäger-Hüter für eine alte Schuld einen Posten bei der Vorhut annimmt.

Oder hören wir bald wieder von Ana Bray? Immerhin arbeitet sie im Turm weiterhin an der Wiederherstellung des Kriegsgeists „Rasputin“. Vielleicht hat sie, um ihn vollständig wieder reaktivieren zu können, auf unlautere Mittel zurückgegriffen und sich der umstrittenen S.I.V.A. Technologie bedient?

Offene Story-Enden gibt es für Season 17 genug: Destiny 2 hat wie immer einige Optionen für eine Fortsetzung in Season 17. Doch so wie es aussieht können wir nur hoffen, dass uns die Bungie Mitarbeiter nicht zu viel versprechen und die kommenden Inhalte auch für die Spieler weiterhin spannend bleiben.

Was denkt ihr, kommt auf die Spieler in der neuen Season 17 zu? Erwartet uns die Rückkehr alter Technologien? Oder glaubt ihr, sie tauen die gute Eramis aus Beyond Light vielleicht doch noch auf? Habt ihr vielleicht Hinweise im Spiel gefunden, die euch auf zukünftige Ereignisse gebracht haben? Gerne wollen wir eure Meinung dazu lesen, was euch vielleicht in Season 17 am liebsten wäre, und freuen uns deswegen über eure Kommentare.

Quelle(n): Forbes
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
22
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
55 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
WooDaHoo

Eigenlob stinkt. Vielleicht haben sie wirklich Überzeugendes geschaffen, wie sie es in der Witchqueen-Kampagne bereits überzeugend gezeigt haben. Ich reagiere allerdings, nach all den Jahren mit Bungie und deren PR-Phrasenmaschine, leicht allergisch auf solche Äußerungen. Sie können gerne liefern, dann bilde ich mir meine Meinung. Bis dahin hege ich erstmal gar keine Erwartungen. Ich hoffe nur, die Seasonstory ist diesmal wieder etwas länger und die Aktivitäten etwas weniger redundant. Wobei ich auf den Psi-OPs-Schlachtfeldern zugegebenermaßen eigentlich immer Spaß habe.

no12playwith2k3

Ich habe bisher nicht einmal dieses Psi-Ops-Zeug auf legendär gespielt. Ich wüsste auch gar nicht, warum ich das tun sollte. Das ging mir in den letzten Seasons bereits so.

Hingegen die Seasons mit saisonalen Aktivitäten in der offenen Welt fand ich cool! Haste mal alleine gespielt und mal mit ’ner ganzen Instanz. Ich finde eh, dass man mit der offenen Welt viel mehr machen sollte. Gelegentlich mal ein paar uninspiriert in der Gegend rumstehende Gegner spawnen zu lassen und ab und zu mal ein öffentliches Event sind einfach zu wenig. Da muss mehr Chaos und Geballer rein!

Jürgen Janicki

Wird nächste season der nächste Fokus erneuert? Und falls ja,weiß man schon welcher?

Dani

Laut Leaks ist es Solar aber das ist noch nicht bestätigt und spekulativ.

EsmaraldV

Ein leak (der angeblich bisher ausschließlich tatsächlich eoingetroffenes geleakt hat) sagt, dass es in season 17 Solar ist. Lucky10p hat dazu ein Video gepostet. Ohne Gewähr!

Jürgen Janicki

Hmmm schade,hatte auf arkus gehofft…denn da hab ich momentan sehr viel Spaß dran mitm Jäger und den richtigen waffen

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Jürgen Janicki
EsmaraldV

Das soll wohl dann bereits die season drauf folgen. Lang müsstest du nicht mehr warten wenn die leaks stimmen 😀

Antiope

Wie was die Hüterspiele kommen wieder? Habe sie letztens etwas ignoriert, da ich von denen davor schon gesättigt war, aber dieses mal hätte ich sogar wieder durchaus Lust da etwas mitzumischen.

P3CO

Auch wenn das letzte DLC , Witch Queen, gut ist/war , wenn ich folgenden Satz lese, fällt mir nur eines dazu ein…

„Es ist fantastisch , ihr werdet es lieben.“

Man braucht Bungie solchen hochgestochenen und übertriebenen Versprechungen nicht Ansatzweise Glauben schenken, Seit D1 Day1 immer dasselbe, dummes Gerede fast jedesmal von Bungie.

Kurz um, ich bin eigentlich recht Zufrieden was das Spiel angeht, bis auf wenige Bugs die lange schon drin sind und nciht gefixt werden, sowie der Mangel an Content.

Aber eines ist ganz klar, wenn Bungie sowas mal wieder von sich gibt, hat es sowieso nichts auf der Kante..

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von P3CO
Dani

Nach all dem Hype von bungie und dem einhergehenden Frust der sich bisher leider zu oft eingestellt hat, warte ich mit dem Hype bis ich was handfesteres haben als ne Aussage eines Mitarbeiters.
Ich hoffe das es gut wird aber bungie ist launisch im Content erstellen.

Sleeping-Ex

Ich hab Bock drauf. Mir hat die aktuelle Season bis hierhin Spaß gemacht. Natürlich waren einige Aktivitäten recht zügig ausgelutscht, allerdings hab ich seit Februar auch ordentlich Zeit versenkt, da brauch ich mich dann auch nicht beklagen.

Aktuell beschäftige ich mich hauptsächlich damit meine Builds zu optimieren, was mir persönlich schon ziemlich Spaß macht. 😁

Antiope

Sehe ich ähnlich, nur dass mir Buildoptimierung ohne wirkliche wirkliche Fokussierungsmöglichkeiten nicht so wirklich Spaß macht. Ich spiele zwar kaum exotische Rüstungen bis auf die ganz wichtigen wie Luna für Raidwarlock z.B. oder Omni für GM-Jäger. Aber ich meine es gibt auch so viele die gar nicht mal so gut sind oder hässlich sind. Die Chance das Exo zu bekommen das man zum einen brauchen könnte und dann noch eine Werteverteilung hat die okay ist, ist doch schon sehr gering.

Sleeping-Ex

Das sehe ich anders. In dieser Season habe ich die Geist Fokussierungen für einzelne Stats zu schätzen gelernt. Und selbst wenn die Verteilung auf einem Exo nicht so berauschend ist (Ja, ich meine dich, Lorelei Prunkhelm mit 2 Belastbarkeit), kann ich das in der Regel durch legendäre Rüstung aus der Helm oder den Mutproben locker ausgleichen.

Was die Hässlichkeit anbelangt…mhja…Bungie scheint sich einen Spaß daraus zu machen unglaublich nützlichen Exos ein unglaublich beknacktes Design zu verpassen. Siehe Assassinenkapuze.

Antiope

Oh versteh mich nicht falsch. Die Komfortverbesserungen wie Geistmods um einen Wert zu fokussieren schätze ich sehr. Ich finde schlicht, dass der Grind sich für mich nicht rentiert. Ich meine so nebenher okay, aber ich gehe nicht aktiv zum Rüstungsfarmen. Habe ich ein mal gemacht und das war schon ziemlich ermüdend. Ich handhabe das heute eher so, dass ich die Aktivitäten spiele auf die ich intrinsisch Lust habe und wenn ich dabei zufällig ne gute Rüstung bekomme, dann ist das eine nette Sache. Aber aktiv danach farmen, ne da bin ich zu faul für selbst mit den paar tatsächlichen Verbesserungen dahingehend.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Antiope
Sleeping-Ex

Ich springe halt hin und her, so wie ich gerade Lust habe. Nur dasselbe rauf und runter wäre mir auch zu doof. 🤷

Antiope

Ah okay. Dann sind wir uns da gar nicht mal so unähnlich.

Brettermeier

Die Hüterspiele als Highlight zu bezeichnen ist aber auch etwas gewagt 🤣

Sleeping-Ex

Nur weil Jäger zahlenmäßig am häufigsten vertreten sind, sind sie nicht die Besten. 😏

EsmaraldV

ähm…ich sag mal nix dazu…

Dani

Naja Hüterspiele sind nur Lückenfüller die bisher nichts neues an Mechanik bzw an loot gebracht haben deswegen ist die Euphorie bei den meisten eher gedämpft.

Antiope

Naja Euphorie ist ein großes Wort. Ich würde eher sagen, willkommene Abwechslung. Habe aber wie schon erwähnt das letzte Jahr die Hüterspiele weitestgehendst ignoriert, daher habe ich tatsächlich wieder etwas Bock drauf.

Antiope

Es gibt nur einen Jäger den ich als würdig erachte und das ist Anastasia Bray. Sie ist klug wie ein Warlock und kämpft wie ein Titan. Ich spekuliere, dass nächste Saison ihre Story bzw. die Rasputin- und Braytechstory weitergeht. Habe immer noch naive Hoffnung, dass sie den Jägervorhutposten bekommt, da die Jäger mal jemanden verdient haben der weder ein Clown ist wie Cayde noch ein therapiebedürftiger Einzelgänger der ständig Menschen und Verbündete in Gefahr bringt wie Krähe. Den Psion hat schließlich er auf dem Gewissen, aber auch ein Stück weit Zavala und Co, da sie ihm so viele Zugriffsrechte und Freiraum gegeben haben, obwohl sie wissen mussten, dass er noch Zeit braucht und in eine Therapie erst mal müsste.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Antiope
Antiope

Also ich habe einen weiblichen Titanen erstellt der tatsächlich keine Schultern so groß wie ein Sonnensystem hat, sondern normale. Gibt da diese Saison nämlich endlich Schultern die tatsächlich kampftauglich aussehen. Also damit meine ich, dass man mit den Schultern durch Türen passt und die im Kampf nicht das unnötige Extragewicht zweier Sonnenmassen mitbringen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Antiope
WooDaHoo

Du meinst die mobilen Spülkästen, die Bungie seit dem Start von D2 an jedem Titan sehen will? 🤭

Antiope

Genau die 😆

Millerntorian

Bin ich komplett bei dir.

Auch ich war froh, dass mit dieser Saison endlich dezente „Schulterpolster“ herausgekommen sind, die weibliche Titaninnnen gut aussehen lassen. Dann noch kombiniert mit einigen Rüstungselementen sowohl von Xur’s Ponyhof als auch aus den Anfängen D2’s sieht Frau Brechstange endlich mal vernünftig und nicht wie grobmotorisch per Minecraft-Klötzchen designed aus.

Wurde auch mal Zeit.

no12playwith2k3

Probier mal das Optimaten-Set aus! So wirkt meine Titanin tatsächlich nahezu grazil.

Millerntorian

Nö; ich finde diese grässlichen Aladins-Wunderlampen Stiefeletten-Anmutung der Beinschienen einfach schrecklich.

Helm und Brustpanzer sind aber ok. Allerdings würde ich da eher den „Neue Monarchie“-Helm zu verwenden; dieser hat als einziger Helm einen lustigen wehenden Schweif. Wie so’n Playmobil-Ritter

no12playwith2k3

You know „Die Siedler“ von BlueByte? 😉

Ich renne mit dem Hörner-Helm aus’m Eisenbanner rum. Fühle ich mich wie ein Cadillac De Ville eines texanischen Ölbarons…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von no12playwith2k3
Antiope

Die finde ich auch grässlich. Wobei Geschmäcker ja verschieden sind. Ich bin immer ganz neidisch wie fast alle in meinem Clan absolut geschmacksbefreit äh ich meine nicht sehr wählerisch sind was die Mode angeht und solange es leuchtet und irgendwelche Fantasyelemente drangeklatscht liebevoll auf der Rüstung platziert wurden und dann damit glücklich sind. 😅

Antiope

Ich brauch nur noch einen Helm für meinen weiblichen Titanen. Ein Helm der wie ein Helm aussieht. Etwas Scifi ist erlaubt aber kein Fantasy wie Hörner und auch keine moderne Kunst die in eine Kunstgalerie gehört aber nicht in den Kampf. 😆

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Antiope
Millerntorian

Hab mir da beholfen, indem ich das Prachtvolle Ornament vom glaube ich letzten Sonnenwenden-Event raufgeklatscht habe. Allerdings nicht das via Staub erwerbbare, sondern das gegen Exklusiv-Silber.

Alternativ rennt Frau Titan mit Phönixzwist Typ 0 rum, in Amethyst-Schleierfarben…das geht auch noch.

HanKami

Also ich setze meine Hoffnung auf den neuen Dungeon. Den neuen Raid bin ich nur einmal gelaufen, irgendwie gefiel er mir nicht. In letzter Zeit ist auch finde ich viel für mehrspieler gekommen um z.b. die wöchentlichen Missionen zu erledigen. Gefällt mir nicht bin ein Solo Spieler und mein Clan ist auch nicht mehr so aktiv

User

https://discord.gg/FqtvyjSP um innerhalb von Sekunden ein Team zu finden egal zu welcher Uhrzeit.

Millerntorian

Jetzt receycelt Bungie schon seine Slogans aus dem Vault…

no12playwith2k3

Ich tippe auf:

  • eine saisonale Währung mit einem lächerlich geringen Cap
  • eine Spielersuche-Aktivität mit 2 Encountern + Bossfight
  • saisonale Bonus-Freischaltungen mit Timegate, in welchen einem die besten Boni nix mehr bringen, weil man im Prinzip alles schon hat.
  • Content hübsch aufbereitet aus der Vault.
EsmaraldV

Eigenlob stinkt…noch schlimmer, wenn’s eigentlich nur PR ist.
Anstatt sich selbst zu beweihräuchern sollten Sie mal adäquat Stellung zu den vielen Problemen nehmen.
Das Gesagte glaubt ihnen doch eh keiner mehr

EsmaraldV

Das hab ich nicht gesagt:
Ein Unternehmen sollte sich schon als großes, ganzes präsentieren. Ich finde es unpassend, dass Designer sich selbst und die nächste season feiern, währenddessen die Baustellen der letzten season noch nicht abgearbeitet wurden.
Wenn das PR sein soll, wurde diese sehr ungeschickt platziert.
Kommunikation ist ein wichtiges Instrument welches hier mMn. falsch eingesetzt wurde und auch zeigt, dass (meine Meinung) die interne Kommunikation etwas leidet.

…und wie ich schon sagte: Eigenlob stinkt 😁

Antiope

Eigenlob stinkt. Aber vielleicht ist sie tatsächlich vorfreudig. Also ich gestehe ihr den Benefit of the Doubt zu. Aber ich gebe dennoch nicht viel darauf, denn ich glaube es halt immer erst dann wenn ich es sehe und Geschmäcker sind verschieden. Die Saison mit den Seraphtürmen und Rasputin fand ich z.B. eine der stärksten Saisons der letzten Zeit, aber viele fanden sie total langweilig 😀

Millerntorian

Falsch. Zumindest in der Aussendarstellung; nennt sich bekanntermaßen Corporate Identity. ALLE sind das Unternehmen; es gibt kein Ich. Läuft etwas nicht rund, ist es das Gesamtbild (was dann intern für Köppe rollen, ist ein anderes Paar Schuhe…).

Man kann also nicht gleichzeitig „Juhu, wir sind die Geilsten“ schreien und parallel um die großen Probleme wissen aber nicht lösen. Das ist unglaubwürdig. Aber solange genug Idioten wie ich kaufen, kann man ja jeden Mumpitz erzählen…

😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Mike

Ich denke „die Fehler“ sind keine in dem Sinne, sondern ziemlich beabsichtigt um eine neue Meta zu forcieren bzw. bestimmte Aktivitäten nicht zu leicht zu machen. Das klappt je nach Idee mal besser oder auch schlechter. Wird aber pro Season durchgezogen. Deshalb passiert da auch recht wenig mit Bugfixing.
Und dass man als Bungiemitarbeiter eine gewisse Begeisterung für ein Produkt teilt ist mir lieber als z.B. die Mitarbeiter von DICE, welche noch nie ein Battlefield gespielt haben aber gefühlt alles besser wissen.
Ausserdem haben wir doch schon viel schlechtere Zeiten erlebt. Denk mal an diese Vexgeist Miststory oder die Rasputin Season. Furchtbar.
Nach ein wenig Pause bzw. deutlich weniger Zeit für D2 freue ich mich drauf.

Millerntorian

Ausserdem haben wir doch schon viel schlechtere Zeiten erlebt. Denk mal an diese Vexgeist Miststory oder die Rasputin Season. Furchtbar.

Wohl wahr. Aber fernab meiner durchaus ja noch ausgeprägten Leidenschaft für das Game bin ich grundsätzlich jemand, der, nur weil etwas in der Vergangenheit noch schlechter war, einen verbesserungsfähigen Ist-Zustand nicht unbedingt feiert. Egal ob in einem Spiel oder dem realen Alltag. Ich strebe nach dem Bestmöglichen. So hoch liegt meine persönliche Messlatte. Leider manchmal…

Aber es gilt natürlich; schön einen Fuß vor den anderen setzen.😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Millerntorian

Bei der Corporate Identiy dreht es sich nur um die optisch einheitliche Wirkung eines Unternehmens nach außen. 

Äh, das ist das sog. Corporate Design…wenn wir schon beim Schlaumeiern sind.

In dem Konzern, für den ich tätig bin (und das ist weiß Gott kein kleiner….) gilt:

„Corporate Identity bezeichnet unser komplexes strategisches Konzept, welches inhaltlich und formal alle Unternehmensaktivitäten abstimmt, zur Schaffung einer unverwechselbaren Persönlichkeit, und um die Akzeptanz unserer Leistungen zu steigern.“

Kann natürlich sein, dass meine dahingehenden 35 Jahre Berufserfahrung im Projekt- und Qualitätsmanagement jetzt hier und heute auf den Kopf gestellt werden.

😉

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Millerntorian
Lionel der Boss

Irgend so ein Larry meint, die nächste Season wird ganz toll. Wie kann man durch so eine Aussage denn schon gehyped sein?!😂 Dann muss man ja gar keinen Anspruch haben. Erstmal sehen und dann bewerten würde ich vorschlagen

Frau Holle2

ich befürchte Zweiteres…. hoffe aber das ich mich Irre……

Antiope

Ich finde deine positive Einstellung erfrischend. Meine Vorfreude ist vorsichtig optimistisch, wobei gleichzeitig meine Erwartungshaltung nicht übermäßig hoch ist. Ich sehe es halt schlicht so, dass Bungie nicht zaubern kann. Mit Sony im Rücken wird da vermutlich in Zukunft etwas mehr kommen können, aber das wird sich ja erst zeitverzögert bemerkbar machen. Wann? Keine Ahnung, bin ja kein Spieleentwickler.

User

Der letzte „Larry“ der gemeint hat Witch Queen wird ganz toll hat geliefert. Destiny ist im Moment in so nem guten Zustand wie fast noch nie zuvor (Destiny 1 inkl). Klar gibt es Probleme aber im großen und ganzen war/ist das Addon ein riesen Erfolg.

Ich bin guter Dinge, dass die nächsten Seasons auch gut werden da ja, bekanntlich, noch 2 Dungeons und 1 neuer/alter Raid auf uns warten.

Niklas

Okaaay…Story und Kampagne waren super, ja. Ansonsten war die Erweiterung schneller ausgelutscht also Beyond Light 😄😄 das einzig gute war die Story und die Kampagne. Und das Spiel ist bei weitem nicht im besten Zustand wie jemals zuvor. PVP ist einfach unterirdisch, Gambit ist lächerlich wie nie zuvor. Endgame in der Erweiterung? Der Raid und Urquell. Mehr nicht. Uvm.

EsmaraldV

Siehe Post von Niklas

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

55
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x