Destiny 2 schwächt endlich OP-Jäger ab, doch der wehrt sich gegen den Nerf

Bei Destiny 2 sollte die Tyrannei des Stasis-Jägers im Schmelztiegel mit einem harten Nerf beendet werden. Doch die Splittersprung-Kombo tötet noch immer fast alles mit nur einem Schlag. Ein Experte geht von einem Fehler aus, denn eine Super bekommt lachhaften Schaden.

Das sollte passieren: Ende letzten Jahres hat sich der Stasis-Jäger zum Tyrannen des PvP entwickelt. Mit seiner Kombo aus Splittersprung, Gletschergrante und passenden Fragmenten konnte er gegnerische Hüter aus großer Distanz in einem Sekundenbruchteil mit nur einem Angriff sofort töten – selbst in einer aktiven Super war man nicht sicher.

  • Das ganze ließ den Opfern keine Zeit zum Reagieren und konnte im Match sehr regelmäßig genutzt werden.
  • Bungie reagierte und meldete sich nach der Winter-Pause mit einem harten Nerf für den Wiedergänger und den Splittersprung zurück. In Patch 3.0.2 vom 19. Januar sollte es eigentlich so weit sein.
  • Den Änderungen am Splittersprung und dem Aspekt “Wispern der Risse” stimmten dann sogar Jäger-Mains zu.

So sollte die Balance im Schmelztiegel wiederhergestellt sein. Doch wie ein Experte jetzt herausgefunden hat, scheint der Jäger sich nicht nerfen lassen zu wollen.

Was wurde jetzt gefunden? Fallout Plays hat sich mit seinen ausführlichen Test-Videos in der Community einen Namen gemacht. Er zeigt am 23. Januar, dass der Stasis-Jäger mit seiner Kombo noch immer quasi alles instant aus den Schuhen haut.

Trotz – laut Patchnotes – reduzierter Reichweite und gehörigem Schadensverlust, kann der Jäger weiter zerschmettern, wie vor dem Patch.

Seht euch hier das Video dazu von Fallout Plays an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

War der Patch fehlerhaft oder will Bungie einen OP-Jäger?

Das ist merkwürdig: Die einzige Super, bei der der Schaden der Killer-Kombo tatsächlich reduziert ist, ist der Koloss-Titan. Hier sind die Damage-Zahlen der Splitterexplosion sogar lächerlich gering und kratzen den Lebensbalken des Titanen in seiner Super kaum an.

Alle anderen Super zeigen deutlich höhere Werte und kassieren auch so viel Schaden, dass sie locker ge-one-shottet werden. Mit Ausnahme der Spektral-Klinge im unsichtbaren Zustand – die überlebt die Kombo knapp (Grund ist die enorme Schadensreduktion während der Unsichtbarkeit, nicht der reduzierte Splittersprung-Schaden).

Mann könnte nun denken, dass der Koloss selbst eine Stasis-Super ist und von Stasis-Skills deswegen weniger Schaden kassiert. Das ist nicht der Grund: Die andere Stasis-Super, der Schattenbinder-Warlock, wird zuverlässig aus seiner Super geschmettert – mit schön hohen Schadenszahlen.

Unserer MeinMMO-Leser Chris hat jedoch ins einen Tests herausgefunden, dass die maximale Reichweite der Splittersprung-Kombo nun deutlich geringer ist als noch vor dem Patch.

Das denkt der Experte: Fallout nimmt an, dass der Nerf für Jäger irgendwie nicht korrekt abgeliefert wurde. Die einzige Super, die jetzt “richtig” Schaden durch Splittersprung und die Gletschergranate erhält, ist der Koloss-Titan. Bei allen anderen Super greift der geplante Nerf wohl derzeit nicht.

Entwickler Bungie hat sich bislang nicht offiziell zu der Entdeckung geäußert. MeinMMO bleibt diesbezüglich für euch am Ball.

Was denkt ihr? Funktioniert der Nerf irgendwie nicht richtig und der Patch war fehlerhaft oder soll der Jäger weiterhin alles mit einem schlag zerschmettern? Sagt es uns doch in den Kommentaren.

Der neue Chef von Destiny 2 bei Bungie hat noch ein Versprechen: Retter verspricht: „Beste Tage von Destiny 2 kommen noch!“ – Kaum wer glaubt ihm

Quelle(n): Fallout Plays auf YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
63 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Baujahr990

Jetzt mal angenommen alle Waffen hätten einen einigermaßen gleichen DPS wert, Die Exotischen vielleicht zwischen 10-20% mehr, dann könnte man sein Loadout frei Wählen, weil es beim Boss keinen Unterschied macht.
Also wenn schon alles glatt hämmern, dann doch bitte so.
Wenn ich mit ner Donnerlord genau so gut dastehe wie mit Wahrheit, Worldline, Prospektor oder Anarchie, dann gibt’s auch keine PvE Meta mehr.

ImInHornyJail

Gute Idee, jedoch machen dann die Exo Quests keinen Sinn mehr. Warum soll ich mir eine neue Exo Waffe holen, wenn die genau so stark ist wie meine jetzige? Der einzige Grund wäre, damit sie in der Sammlung ist oder persönliche Vorlieben.
Das ganze Exo System finde ich sowieso schwachsinnig.
Man wird immer gezwungen in Raids/(Strikes) schwere Exos zu verwenden, da die den meisten Schaden raushauen. Somit kann man nicht seine Lieblings-Exo benutzen…

Heimdall

Ein LMG sollte nicht so viel Schaden machen, wie eine Anarchie oder ein anderer Granatwerfer.
LMGs sind schließlich eigentlich zum Addclearing gedacht und nicht zum Bossdamage.
Aber grundsätzlich stimme ich dir zu, die Bossdmg waffen und die Addclear- Waffen sollten jeweils ähnlich vergleichbaren Schaden machen.
Ich finds lächerlich im PvE, dass man mit MP oder AR deutlich besser fährt beim Addclearing fährt als mit einem Scout.
Da besteht eindeutig Nachbesserungsbedarf

Nolando

naja ich finde es kommt hier auf das scout an.

ich fahre viel besser mit der treuhand im addclearing als mit der Kältefront. Natürlich je nach Perk kombi

KingK

Stasis wütet noch immer im PvP? Irgendwie schleicht sich gerade zum ersten Mal eine Tiegelpause bei mir ein. Woran das wohl liegt ?

Iänu

Moment mal, war zieh nicht des Patches die Reichweite vom zersplittern zu verringern und die Schadensimmunität im Splittersprung selbst zu verringer?

Weil ich meine nichts von einer Reduktion des Schaden gelesen zuhaben?

Felwinters Elite

Doch von 50% auf 25% (habe die zahlen nicht genau im Kopf)

ist auch deutlich spürbar

Chris

Das war die Schadensimmunität vom Jäger im Splittersprung. Der Schaden an Super sollte von max 44 auf Max 16 Pro treffer runter gesetzt werden.

Nolando

ich meine gelesen zu haben das die Reichweite für den One Hitter (bzw. für den größten Schaden) verringert wurde, aber man bei einem größeren Radius dennoch ein wenig schaden macht.
das hat ja eine schadensreduktions zu folge

Baujahr990

Warum? Warum kann Bungo so etwas nicht einfach mal selber Testen? So wie es die Youtuber machen. Haben die etwa keine PlayStation im Haus?
Oder drehen die echt einfach blind an den Zahlen, laden den Quark einfach auf gut Glück hoch?
Allein mir jedes mal die Blöße zu geben, dass irgendwelche Youtuber meine Arbeit sezieren, hätte ich schon kein Bock drauf, als Publisher. Peinlich.
Darum gibts auch keinen Ersatz für die Tributhalle.
Bungie’s Hoffnung dass halt niemand mehr so genau hinschaut oder testet…

Chriz Zle

Wozu selber testen, wenn man die Gamer testen lassen kann und dadurch Mitarbeiterkraft/Kosten sparen kann 🙂

Antester

Für Bungie ist Destiny kein PvP-Titel, das hat sicher ein unbezahlter Praktikant gemacht und dessen Arbeit wurde auch sicher nicht überprüft.

Jokl

Das ist ne geheime Absprache, so bleiben die YT dank Bungie im Geschäft :), während die sich Kosten sparen.

Chris

Verstehe es aber nicht ganz. Wir haben auf der PS im Private nen Test gemacht, direkt nach dem Patch und die Reichweite wurde von One Shot in 10m auf One Shot in 3m reduziert. Vielleicht hat der Patch ja aufm PC nicht funktioniert. Muss es mal heute nommel Testen und kann ja mal ein Video dazu Uploaden. Kommt mir aber grade echt suspekt vor.
Und das Zersplittern beim Titan war vorher schon so, der hat den bei uns eigentlich immer überlebt.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Chris
Chris

Alles klar, ist halt unkommentiert etc.. anworte dir dann halt nommel mit dem Link hier drunter wenn ich vom Schaffen zuhause bin. :3

Chris

Hey Philipp, hier der Link
https://youtu.be/NML8zRDVw80
Es sind ca. 4m One Hit Kill Range. Musste halt immer noch vorm werfen der Granate ein bissl zurück gehen, damit die Außenwand möglichst an dem Punkt ist, an dem ich stand.

Chris

Gern 🙂

Theiss

erinnert sich noch jemand an “ohne activision wird alles viel besser”? ou man…

Chris

Stimmt mit Activision hat damals der Nerf der OP Klassen in Forsaken nur grade mal 147 Tage gedauert. Die Exos die fast schon Permasuper garantierten, wurden dann ungefähr weitere 90 Tage später erst generft. #Activisioncomeback

Theiss

Es geht eher darum dass wenn mit Acvtivison sachen gemacht wurden, diese auch funktioniert haben, und nicht voller bugs und Fehler waren oder letztlich gar nichts, so wie hier. Man merkt deutlich dass Bungie einfach nicht mal ansatzweise genug Kapazitäten in Destiny steckt. Und das stört mich einfach. und ja, jetzt passieren Nerfs oder Patches deutlich “schneller”, dank dem neuen System und dem Contenvault und alles, bringt trzd nix wenn die dinger dann fehlerhaft veröffentlicht werden und erstmal noch nachgepatcht und nachgepatcht werden muss.

Chris

Ich kann dir mal ne Liste mit Patches machen, wenn ich daheim bin, indem mal die etwas fehlerhaften Patches aus guter alter Activision-Zeit schicken. Ich sag nur “Impulsgewehr Buff um 12%… oh upps, waren doch 0,012% hat sich wohl jemand beim Komma vertan. ” Zahlen für das Beispiel sind nicht exakt aber das ist so in der Form wirklich vorgefallen und war auch kein Einzelfall. ^^
D2 Vanilla war voll mit solchen Patches. 😀

Chris

Hast glück, muss grade in der Werkstatt auf mein Auto warten.
Aaaalsooo:

•Destiny 1
-Patch 1.1.1
“Beseitigt ‘Heavy Ammo’ Bug und fügt direkt neuen Bug hinzu” (Quelle: Buffed)

-Patch 2.1
“Statt dass bestimmte Waffen 4% mehr Schaden anrichten, verursachen sie nur 0,04% mehr.” (Quelle: Mein MMO)

-Patch 2.4.0
Patch brachte Körnungseffekt-Bug ins Spiel. Die Leute konnten nicht mehr ordentlich Spielen.

•Destiny 2
-Patch 1.0.6.1
Update sorgt für massive Framerate-Einbrüche auf PC.

-Patch 1.1.1.2
Patch sorgte dafür, dass man keine Clanbelohnung für den Dämmerungsstrike erhalten hat und man musste den Dämmerungsstrike ändern.

-Patch 1.1.4
Sie brachten damals eine Mechanik ins Spiel, die mehrfach die semben Strikes und PvP Maps vermeiden sollte, weil spieler aber dauernd noch im Anflug gekickt wurden, musste man eben jene Mechanik direkt wieder entfernen.

-Hotfix 2.0.3.1
Brachte starke Anzeigefehler im Navigator in Game.

Hoffe das langt… 😀
Hab oben nur deshalb quellen angegeben, damit man sich das auch selbst raussuchen kann, wenn man möchte. Das hab ich binnen 10 Minuten gefunden. 😀

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Chris
Nolando

ich glaub das ist einer der besten konter die ich bisher hier gelesen habe, danke für deine 10 Minütigen Mühen! 😀

Chris

Ich sehe es immer wieder, dass man denkt ohne Activision würde alles schlechter buw gleich schlecht laufen. Aber auch in D1 herrschten manch katastrophale Situationen vor, die es so heute nicht mehr gibt. Bungie trifft auch heute noch dumme Entscheidungen, keine Frage. Aber man spürt, dass sich was verbessert. So krass oft, wie Bungie wirklich dumme Patches raus gehauen hat, haben wir das heute nicht mehr. Grade seit Beyond Light, muss man sich die Patches einfach mal anschauen. Sie gehen auf Feedback ein. Auch in den TWABs antworten sie nicht erst ein halbes Jahr später auf aktuelle Probleme. Der Punkt Loot wurde schon vor über nem Monat thematisiert. Wenn ich da an früher denke, war das katastrophaler. Sowas wird aber von einigen schweren Gameplayproblemen überschattet. Wir haben dennoch nen verdammt harten weg vor uns.
Defacto muss Bungie aktuell aber viele Kinderkrankheiten aus Activision-Tagen beseitigen, grade das Tokensystem ist ein gutes Beispiel. Und das vergessen auch viele. Das Game leidet massiv noch an Fehlentscheidungen zu D2 Vanilla-Zeiten.
Zu dem Thema will ich Sa sowieso ne Videoreihe auf meinem Kanal starten und auch Do zum Thema toxischem Com Verhalten. Letzteres hat nämlich in den letzten Jahren heftig zugelegt.

Abschließend lässt sich aber sagen: Sie (Bungie) haben sich für diese Zusammenarbeit entschieden und sind mind. genauso an alle dem Schuld. Nur alles auf den ehem. Publisher zu schieben, wäre genauso schwachsinn.

xNamelezZx

Dennoch darf es keine neuen Bugs entstehen, wenn man etwas fixt. Ich würde so schnell meinen Job verlieren wenn mir das passieren würde.

Denk mal an einem Chirurgen, der etwas “fixt” und dann aber ein neuer ” bug” entsteht

Aber ja, sie sind schneller geworden.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von xNamelezZx
Chris

Das stand ja hier nie zur debatte. Dass das nicht sein soll steht glaub ich außer Frage. Viel eher frage ich mich: Wie schnell fixen sie das?
Ich hoffe einfach, dass sie sich immer weiter steigern und wirklich mal aus fehlern lernen. Wenn nicht, wird Destiny sich selbst klein halten. Sterben wird es wohl kaum, dafür gibt es einfach zu viele treue anhänger, die auch Situationen wie jetzt nicht so tragisch sehen. Dass Destiny das Zeug hat eines der besten Spiele im Shootergenre zu sein, wissen wir glaub ich auch alle. Ob Bungie dieses Potential aber je voll ausschöpfen wird… wer weiß. Aktuell tun sie das nicht einmal zu 10%.

xNamelezZx

Das hoffe ich auch ?

EsmaraldV

Ich hab jetzt lange überlegt, was ich schreiben soll, hatte einen schön ausformulierten Text geschrieben…aber für was?

Ich kann einfach nur noch den Kopf schütteln was bungie da anstellt…das ist mittlerweile so ein lachhaftes Unternehmen…mir bleibt die Spucke weg.

Stoffel

Momentan is halt mal so richtig der Wurm drin. Alle Inhalte die ins Spiel kommen sind irgendwo verbuggt. Patches fallen nicht aus wie sie sollen usw. Glaub langsam hat Bungie schon selbst Magenschmerzen wenn es um neuen Content Release geht. Irgendwo tun sie mir ja mittlerweile fast ein bisschen Leid aber da sind sie selbst schuld daran. Ihre Arbeit is momentan eigentlich nicht eines AAA Studio würdig

Chriz Zle

Man muss nur immer an die dicken, vollgepackten Scientology Marketing Videos denken die Bungie so raus haut.
“Wooooahh alles wird besser!”
“Woooohaaa ihr werdet sehen, Destiny wird grösser und besser denn je!!!”
“Woooohaaaaa wir sind die Größten!!!”

Erinnert mich schon fast immer an Apple Marketing Videos:

“Wooooohaaaa unser Iphone drölfzwanzig hat jetzt ein Farbdisplay!”
“Wooohaaa unser Iphone kann nun auch lauter und leiser gemacht werden!”

XD

Marki Wolle

Destiny wird größer denn je, kann aber nicht ewig wachsen???

Bungies perfektes Paradoxon

Genau wie beim Sunsetting, das man in der nächsten Season, 1 Jahr alte Waffen von Shadowkeep wiederbringt?‍♂️

Frank

Wie ich bereits vor 2 Jahren geschrieben hatte, nicht der der Dünnpfiff erzählt ist der Dumme, sondern der der das glaubt…….
Aber solange noch genügend “Zahler” unterwegs sind…..

Chriz Zle

Da geb ich dir Recht, wobei es halt noch sehr viele Neueinsteiger gibt. Und auch Leute denen einfach Destiny ansich sehr viel Spaß macht.

Frank

Darf man auch haben, aber irgendwann sollte man den Mann hinter dem Vorhang sehen…

FakeTales

Ich glaube eher, dass diese Entdeckung auf ein weiteres Stasis Problem hinweist: Der Titan ist, gerade in seiner Super, viel zu stark. Hinzu kommt sein meterlanges Rutschen mit Geschwindigkeitsboost bei dem ältere Konsolen schon nicht hinterher kommen, aber auch das Spiel mit seiner Peer to Peer Verbindung nicht.

Mein Vorschlag: Mit nächster Season (erst mal) Stasis aus dem Spiel nehmen und überarbeiten. Begründet werden kann es vielfältig. Und dann zum nächsten großen DLC wieder reinbringen und den Leuten ähnliche Missionen zum
Erspielen vorsetzen. Wenig Aufwand für Bungo, like always…

Millerntorian

Auch wenn ich den Grundgedanken deines Argumentes durchaus verstehe und teile; erwartest du ernsthaft, dass man sich den ganzen zeitlichen Aufwand zum Freischalten der Aspekte oder Fragmente erneut antun möchte? Und das auch noch gut heisst? Und seien wir realistisch; dies würde dann wieder als “neuer” DLC-Content verkauft werden.

Ehrlich. Ich versuche wirklich immer sachlich, ironisch und ggf. humoristisch zu argumentieren, aber gemäß der hypothetischen Annahme, dass so etwas umgesetzt werden würde, erkläre ich ausnahmslos jeden, der dies als Konsument mitmachen würde, als nicht ganz dicht. Ich persönlich würde das Ding dann in die Ecke feuern…endgültig.

Zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten von Millerntorian
Dat Tool

Mit verlaub lieber Millern bist du letzten Endes auch einer dieser nicht ganz “dichten” Konsumenten. Stichwort ‘Sunsetting’
Diesen Fake lässt du auch über dich ergehen ?

Millerntorian

….Ghost Recon “Operation Breakpoint”…meine neue Game-Beschäftigung.

Aber du hast leider, leider in deiner Aussage recht. Noch. Bis vor ein paar Tagen. ?

Dat Tool

Hab mir ne Switch gekauft mit:
Zelda BOTW
Super Smash Bros. Ultimate
Marvel Ultimate Alliance 3
Seit etwas mehr als 3 Monaten glücklich mit den Spielen ?

Millerntorian

Sehr gutes Line-up! ?

Ich habe bei meinem oben genannten eigentlich nur zugeschlagen, weil Ubisoft dermaßen umfassend zum Vorteil nachgepatcht hat (auf Wünsche der Community hin) und es ergänzend dazu für ganz kleines Geld im PS-Shop drin ist (unter 10,- die Vollversion).

Ansonsten hätte ich wohl meine Bibliothek geplündert, oder mal einen Abstecher ins verseuchte Russland gemacht (via PS Now)…die “METRO”-Reihe finde ich wirklich toll. Alternativ alle BIOSHOCK’s…

Mir wird also nicht langweilig. Und hinsichtlich Destiny war/bin ich wohl ehrlicherweise komplett überspielt. Da kann man fast schon von “spielsüchtig” sprechen, und ich verstehe nicht, wie ich immer und immer wieder dieses absolut monotone Hamsterrad betreten konnte. Irgendwann am WE kam so ein Moment, in dem ich realisierte, wie wenig Mehrwert das Spiel im jetzigen Stadium für mich bietet.

Ich renne irgendwelchen belanglosen Triumphen, Siegeln, Items hinterher…wozu? Nichts, überhaupt nichts davon hat in spätestens ein paar Jahren Bestand oder kann momentan auch nur ansatzweise das Gefühl vermitteln, welches ich zu Beginn in Destiny empfand. Geht auch nicht, denn es wäre illusorisch, auch nur anzunehmen, dass das Spiel sich entsprechend meiner Gamer-Entwicklung mit bewegen kann. Daran muss es also zwangsläufig irgendwann scheitern und dies sollte man sich offen eingestehen. Ist aber ein rein persönliches Fazit nach nun aktuell 3.232h Destiny ( ? ) und ein ernüchternder Blick in den eigenen, wohl zukünftig wieder in Richtung Single-Player gehenden Spieler-Spiegel.

Ich werde evtl. mal schauen, was nächste Saison an möglichen Highlights kommt und dann entscheiden, ob ich es gelegentlich zocke.

… ich hab ja schließlich dafür schon bezahlt! ?

Dat Tool

Kann ich verstehen. Mir hat es mit VÖ von BL überhaupt keinen Spaß mehr gemacht. Da du bezahlt hast würde ich den Content dann wohl auch spielen.

Baujahr990

Den Suchtfaktor von D2 hab ich hier ja schon oft und heftig kritisiert.
War echt nicht leicht, kein Geld mehr für DLC oder Seasons auszugeben.
Das Spiel frisst Zeit im Flug und was am Ende als nutzbar zurück bleibt ist nen bissl Glimmer.
Und es gibt Spiele die sich mit entwickeln.
Wenn man guckt wie sich GTA online entwickelt hat, das ist bemerkenswert. Werde gleich wieder Waffen ausm Bunker, in ner vollen Sitzung verkaufen, der Nervenkitzel ist unbezahlbar.
Danach weiter meinen Ingame-Reichtum genießen, vielleicht ne Runde Arena War, nen kleinen Heist mit Random Noobs, oder ich guck mir die Open Wheel Rennserie mal genauer an.

FakeTales

Den zweiten Teil meines Vorschlags war auch nicht ganz Ernst gemeint, beschreibt aber meiner Meinung nach genau das, was viele insgeheim von Bungie erwartet. Zumindest wenn man die kritischen Stimmen betrachtet. Ich spiele Destiny fast seit Anfang an, hatte auch mal meine zwei-drei Monate Pause, bin aber dennoch immer wieder zurück. Teilweise wegen der Freunde, die man über die Zeit kennengelernt hat, aber auch wegen des Gameplays. Mir hat auch das neue DLC Spaß gemacht, den Raid fand ich toll und ich spiele jedes Wochenende Trials. Jedoch bin auch ich langsam an einem Punkt, an dem ich sage: Sobald es nur ansatzweise eine Alternative gibt, bin ich weg.

ImInHornyJail

Ich würde gerne mal wissen wie deren Arbeitsalltag aussieht. Meeting, Quatschen, sich nochmal den Code anschauen, Pause, Feierabend?
Ist ja nicht so, als ob Bungie ein 10 Mann Unternehmen ist. Die haben die Leute, das Wissen und das Geld. Woran hapert es denn nun? An der Geldverteilung? Kriegen die Manager zu viel und die Programmierer zu wenig? Und haben die Programmierer deswegen kein Bock etwas Gescheites zu machen?

Millerntorian

Ich dachte, ich bin am WE mal vorwitzig und schnuppere kurz (Betonung liegt auf kurz) ins PVP rein (Stichwort Meilensteine). Ok, das war lehrreich…aber nicht spaßig. Und auch wenn ich immer damit kokettiere, dass ich Destiny-PVP meide, weiß ich nach vielen Jahren CS/ COD zumindest, wie herum die Wumme gehalten wird.

Allerdings kam ich kaum dazu, sie anzuwenden, da ich mich gefühlt viel zu oft aus irgendwelchen sich herumschlängelnden Eis-Tentakeln befreien musste. Bzw. gnädig erlöst wurde vom Gegner. Ich hatte vlt. auch Pech mit der Lobby, aber nach einem (!) Spiel hatte ich die Faxen dicke. “Sch***s auf den Spitzenloot” hab ich mir gedacht. Ist doch in knapp 2 Wochen praktisch auch wieder komplett überflüssig.

Zum “Entspannen” wollte/musste ich dann mit dem Titan (hat noch Aspekte zum Sammeln offen) ins Gambit. Öh…, dauert das momentan immer so lange mit der Lobby (4…5…6…wieder 3….4….5…usw.)? Nach 3 min. habe ich es aufgegeben (egal…Titan spiel ich eh kaum noch) und just for fun die Jägerin gespielt.

Was mir halt so einfiel; richtige Aufgaben hat die aber auch nicht mehr. Ernüchternder Nachmittag. Ausgemacht.

So what, ich habe dann das komplett nachgebesserte Ghost Recon Breakpoint (Liebes Bungie; schaut euch das mal an. So und nicht anders patcht man basierend auf den Wünschen der Community!) für EUR 9,09 (PS4-Vollversion) runtergeladen und bin erst mal beschäftigt

Felwinters Elite

Spitzenloot ist eh überflüssig . Für dich als Pvp Muffel uninteressant . Die einzige Aktivität für die du Spitzenloot brauchst ist die Spitzenreiter Dämmerung und die gibt als Belohnung tada nur spitzenloot …

Oli

O.T. Ich bin mir relativ sicher das einige Freaks das bereits getestet haben, aber kann man nicht einfach einen charakter löschen und neu erstellen um die Raid Eroberungsbeute zu farmen? Bei der Falkenmond Quest machen die Leute das ja auch und farmen die Federn… Geht das beim Raid nicht?

Stoffel

Musst antesten. Bei der Falkenmond Quest kannst Du auch nicht direkt nach dem Erstellen des Chars in die Falkenmond Mission. Musst zuerst mal die 1.Mond Kampagne Quest machen und die die 1. Krähe Mission auf dem Mond machen wo du Osiris findest. Ob du das Schiff ne Woche früher hast oder nicht is doch Jacke wie Hose ^^

Oli

Mir gehts ja nicht um die Falkenmond – ich will die Raid Token für die Anarchie – und zwar so schnell wie möglich ?

Stoffel

Deshalb meinte ich ja ausprobieren. Das mit der Falkenmond hatt ich geschrieben um zu verdeutlichen das es nicht so schnell geht wie manche evtl denken

Mors

Geht nicht, habe es getestet. Kiste war dann leer, nachdem ich mit 3 Chars abgeholt hatte.
Hab’s jetzt Gott sei Dank fertig.

Oli

Ernst? Also Charakter löschen geht nicht? Wollte es grad testen. Zum Glück nicht gemacht. Dank dir

Nolando

nein es geht nicht.
die Raidkisten sind auf die Klassen ausgerichtet.

ich hatte eine zeit lang zwei jäger und einen Titan. bin GDV gelaufen um die Anarchy zu erhalten. nachdem ich mit dem zweiten jäger durch war das große enttäuschen. die kiste war leer.

unabhängig vom Löschen, hast du mit einem jäger die kiste geöffnet kannst du in dieser woche mit einem weiteren jäger, ob gelöscht oder schon vorhanden, die kiste nicht erneut plündern

NoDramaLama8985

Mit der Stasis hat sich Bungie ein riesiges Eigentor Geschossen. Einige große Creater beschweren sich und es werden immer mehr.
Pvp wird auf lange Sicht, wenn nichts geändert wird, untergehen.
Sicher bleibt das PvE noch, jedoch wie lange ? Einen Monat Content und dann sind die Spieler weg.
Traurig was Bungie mit dem Spiel anstellt.

Furi

Ich glaube es würde dem PvE gut tun, wenn das PvP weg wäre.
Mal gespannt wie es bei Outriders wird, da gibt es ja von Anfang an kein PvP.

Chriz Zle

Glaube Bungie will eher den letzten Rest an PVP Spielern, welche überhaupt noch freiwillig rein gehen, wenigstens etwas Spaß lassen.
Seien wir mal ehrlich, Stasis gehört raus aus dem PVP.

Trials ist ein Schatten der von Stasis überrannt wird, der normale PVP macht schon lange keinen Spaß mehr.

PVP ist einfach dermaßen ignoriert worden von Bungie, das es einfach 0 Grund gibt dort rein zu gehen.
Adepten Gedöns in Trials ist auch ein Witz.

Nicht umsonst schreien grad selbst die großen Größen der Youtuber, es reicht einfach.

Ich kann euch bspw. Sweatcicles Video empfehlen, er geht sehr sachlich drauf ein. Aber man merkt ihm an das er einfach genug hat.

Der_Frek

Glaube Bungie will eher den letzten Rest an PVP Spielern, welche überhaupt noch freiwillig rein gehen, wenigstens etwas Spaß lassen.

In dem Fall hätten sie sich mal mehr Mühe bei dem Nerf geben sollen….

kotstulle7

Für mich ist Stasis nicht DER Punkt warum PvP (Trials) für mich unattraktiver wird. Ich ziehe meine Motivation daher, weil ich besser werden will und da ist es mir vom Grund auf egal, welche Klasse der Gegner spielt. Ich finde es nur mega ermüdend auf den selben 4 Maps zuspielen. Das finde ich unter aller Sau

fortune

Geht mir ähnlich mit der Motivation. Allerdings ist besser werden so eine Sache wenn man regelmäßig ohne auch nur den Hauch einer Chance aus dem Spiel gefegt wird. Das System hinter dem Matchmaking erschließt sich mir schon länger nicht mehr.
Da kann ich soviel üben wie ich will, gegen 3er Teams die so eingespielt sind ist das alles umsonst. Wenn man mal Licht am Ende des Tunnels sehen würde könnte man auch langsam besser werden aber so. tja…

Iänu

Versteh ich, finde auch man hat den fehler beim Gambit gemacht, man hätte nicht die beiden Spielmodi zusammen legen müssen, sondern endlich mal Maps nachlegen.
Aber Bungie nimmt ja lieber von 5 Karten die seit der Season des Vagabunden rum schimmeln 2 raus??‍♂️

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

63
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x