Kaum noch Exotic-Drops in Destiny 2 – Ist das gut oder schlecht?

Mit dem Release von Forsaken hat sich Destiny 2 grundlegend gewandelt. Dazu gehört die Drop-Rate von exotischen Gegenständen – seien es Waffen oder Rüstungsteile. Denn mit Exotics wird man aktuell nur selten im Spiel belohnt. Wir wollen von Euch wissen: Wie findet Ihr das?

Wurde man zu Beginn von Destiny 2 förmlich mit Exotics geflutet, so kann man in Forsaken das andere Extrem erleben. Knapp zwei Wochen seit dem Erscheinen der großen Herbst-Erweiterung merkt man schnell: Die Drop-Rate der begehrtesten Waffen und Rüstungen wurde gesenkt – und das spürbar.

Ist dieser aktuelle Zustand gut oder schlecht für Destiny 2?

Mehr zum Thema
Destiny 2: Alle exotischen Waffen aus Forsaken, die bisher bekannt sind

Die Exotic-Drop-Rate in Forsaken – Eine heiße Debatte

Die Community diskutiert: Die seltenen Exotic-Drops werden auf Reddit und in zahlreichen Foren energisch diskutiert. Viele Spieler berichten davon, dass sie nach mehr als 50 Stunden Spielzeit erst wenige Exotics erhalten habe.

Einige User haben, nach eigenen Angaben, sogar noch kein einziges exotische Ausrüstungsteil gesehen (mit Ausnahme der Pikass) – manche sogar trotz über 100 Stunden investierter Spielzeit.

Auch Xur war noch keine Hilfe. Denn bisher hatte das Nudelgesicht lediglich Jahr-1-Exotics mit.destiny 2 eintausend stimmen

Ist die Drop-Rate nun zu niedrig? Der aktuell vorherrschende Tenor innerhalb der Community: Des einen Freud, des anderen Leid. Der aktuelle Zustand hat zwar zahlreiche Befürworter, jedoch auch viele Gegner.

Das sagen die Befürworter der geringen Drop-Rate

Guter Loot soll selten sein: Die Grundhaltung vieler Befürworter ist, dass es sich bei exotischen Items größtenteils um die besten und stärksten Ausrüstungsteile des Spiels handelt und sie entsprechend selten sein sollten.

Zudem ist die Jagd nach seltener Ausrüstung genau das, was zahlreiche Hüter auch langfristig bei der Stange hält – wie zum Beispiel bei der Gjallarhorn in Destiny 1. So ist auch der Hobby-Aspekt wieder stärker spürbar.

Mehr zum Thema
Destiny 2 Exotics - Alle exotischen Rüstungsteile in Forsaken

Ansatz zum Launch war nicht optimal: Den Weg, den Destiny 2 zu Beginn eingeschlagen und das man nach wenigen Wochen bereits fast alle Exotics zusammen hatte, empfanden große Teile der Community als übertrieben.

Zudem waren zahlreiche Exotics lange Zeit ihrer Bezeichnung nicht würdig. Erst durch zahlreiche Überarbeitungen wurden sie für die Hüter zunehmend attraktiv.

So sollte es sein: Durch das Absenken der Drop-Rate, den höheren RNG-Faktor und die Verbesserungen der Exotics wird nun das erreicht, was sich zahlreiche Fans lange Zeit gewünscht haben – seltene und attraktive Ausrüstung, die es wert ist, nach ihr tage-, wochen- oder gar monatelang zu grinden.

Hinzu kommt noch, dass es auch exotische Quests wie für die Wispern-Sniper, für das Pikass oder für Chaperon gibt, aus denen man exotische Ausrüstung beziehen kann.

D2_Forsaken_Gear_PS4_07

Das spricht gegen eine geringe Drop-Rate

Kein Spaß ohne Belohnung: Zahlreiche Hüter vertreten jedoch die Ansicht, dass es deprimierend und demotivierend ist, dutzende Stunden oder mehr in ein Spiel zu investieren und dann nicht entsprechend dafür honoriert zu werden.

Wenn man nach mehr als 50 Stunden Spielzeit und mehrfachem Bestreiten der anspruchsvollsten Aktivitäten noch nicht ein Exotic gesehen hat, mache es jeglichen Anreiz kaputt, noch mehr Zeit ins Spiel zu stecken – besonders, wenn man keines der spannenden neuen Exotics ausprobieren kann.

Mehr zum Thema
Exotics in Destiny 2 Forsaken - So kommt Ihr an exotische Engramme

Mehr sichere Quellen für Exotics, wenn Drop-Rate so bleibt: Oftmals ist zu lesen, dass sich die Hüter zumindest mehr exotische Quests oder andere sichere Wege zu Exotics wünschen, wenn die Drop-Rate schon so stark reduziert wird.

Es würde dem Spielspaß zu Gute kommen, wenn man starke exotische Ausrüstung dann auch durch Fleiß und Hingabe erlangen kann – ohne sich dabei komplett auf den Zufalls-Faktor (RNG) verlassen zu müssen.

Wenig-Spieler haben es schwer: Zudem wird kritisiert, dass besonders Hüter mit wenig Zeitreserven benachteiligt werden. Wenn es bei einer solch geringen Drop-Rate für Exotics bleiben sollte, kommen sie nur schwer in den Genuss neuer Exos.

Gerade im Hinblick auf die neuen exotischen Ausrüstungsteile sei das sehr bedauerlich. Zwar hat sich in der Vergangenheit Xur immer als sichere Exotic-Quelle für Spieler mit wenig Zeit erwiesen, doch ob das so bleiben wird, ist noch unklar. Denn beim letzten Mal bestand sein Sortiment lediglich aus Jahr-1-Exotics. Ob und wie oft bei ihm Jahr-2-Items angeboten werden, bleibt abzuwarten.

D2_Forsaken_Gamescom_Gear_07

Was haltet Ihr von der aktuellen Drop-Rate für exotische Ausrüstung?

In diesem Zusammenhang haben wir eine Umfrage für Euch vorbereitet und wollen von Euch wissen, was Ihr von der aktuellen Drop-Rate für exotische Items haltet.

Bedenkt, dass Ihr nur eine Antwortmöglichkeit habt. Vielen Dank für Eure Teilnahme.

Autor(in)
Quelle(n): RedditRedditRedditForbes
Deine Meinung?
Level Up (19) Kommentieren (282)
Mein-MMO.de hat jetzt einen eigenen Discord-Server für die Community:

Jetzt zum Discord von Mein-MMO.de

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.