Destiny 2 äußert sich endlich zur Solar-Woche, lästert gegen Datamining

Bei Destiny 2 sagt Bungie endlich was zur Solar-Woche, die im Datamining entdeckt wurde.

Das hat es mit der Solar-Woche auf sich: Mitte Juli veröffentlichte ein Dataminer allerhand Infos zum Sommer-Event „Sonnenwende der Helden“, die er in den Spieldaten finden konnte. Diese Infos stellten sich im Nachhinein als korrekt heraus.

Das Datamining offenbarte allerdings noch zwei „Inhalte“, die es bislang nicht ins Spiel geschafft haben:

Laut den Datamining-Infos verkündet Lord Saladin irgendwann eine Woche, in der die Solar-Energie gefeiert werden soll. Dabei werden die Solar-Subklassen-Pfade verbessert, die Händler im Turm bieten Beutezüge für Solar-Hüter an und auch im Everversum soll es neue Solar-Emotes geben.

Destiny-Lord-Saladin-unmasked
Er hier soll die Solar-Woche einläuten – Lord Saladin

Das Problem mit der Solar-Woche: Bis jetzt gab es von Bungie überhaupt keine offiziellen Infos dazu. Und während die vergangene Arkus-Woche explizit in einer Roadmap von Bungie aufgelistet wurde, fehlt von der Solar-Woche in der jüngsten Roadmap jede Spur. Diese Roadmap zeigt die Inhalte, die jetzt noch vor Shadowkeep passieren sollen:

destiny 2 roadmap shadowkeep

Interessant: Bungie kündigte nun eine Community-Herausforderung für Anfang September an, die ebenfalls nicht in der Roadmap steht.

„Vertraut nicht immer dem Datamining“

Das sagt Bungie zur Solar-Woche: Vor wenigen Stunden schrieb ein Hüter auf reddit: „Ich bin ein einfacher Mann. Ich sehe das TWAB [This Week at Bungie] und hoffe auf News zur Solar-Woche“. Da in diesem wöchentlichen Brief an die Community aber kein Wort zur Solar-Woche steht, antwortete Community-Manager dmg04 nun auf reddit:

„Wir haben zurzeit keine Pläne für eine Solar-Woche. Sorry für die schlechten News, ich gebe nur die Fakten raus.

Wir haben weder eine [Solar-Woche] kommuniziert noch eine auf einer Roadmap dargestellt. Falls wir je eine veranstalten, werdet Ihr es von uns hören.“

dmg04 – Community-Manager bei Bungie

Das bedeutet: Es sieht schlecht aus, dass zeitnah eine Solar-Woche in Destiny 2 startet – trotz der Datamining-Ergebnisse.

  • Entweder hat Bungie die Solar-Woche gestrichen, da sie sich kurz vor dem Shadowkeep-Launch auf anderes konzentrieren müssen.
  • Oder die Solar-Woche startet doch noch irgendwann überraschend. Schließlich beweist Bungie immer mehr, dass sie nichts wegwerfen.
  • Und dann kann es auch noch sein, dass Bungie diese Zeilen in den Spieldateien nur eingefügt hat, um neugierige Hüter aufs Glatteis zu führen.

Das sagt Bungie zum Datamining: Neben der oben zitierten Antwort hat dmg04 auch noch einen Nachtrag in Klammern verfasst. Man solle nicht immer dem Dataming vertrauen, so der Community-Manager.

In der Vergangenheit wurden schon öfter Items oder kommende Inhalte im Dataming entdeckt, die dann gar nicht oder erst viel später ins Spiel kamen. Zu den prominentesten Zeilen zählt die Wardcliff-Spule, von der es bereits im Jahr 2 von Destiny 1 erste Spuren in den Daten gab und als Mikrofon-Raketenwerfer 2 Jahre lang für Spekulationen sorgte.

Bereits im Oktober 2015 sagte Luke Smith zum Datamining, dass entdeckte Spieldaten keine Versprechen für kommende Inhalte seien.

Dass wir auch 2 Jahre lang auf die Solar-Woche warten müssen – wie auf die Wardcliff-Spule – ist aber wohl eher unwahrscheinlich.

In Destiny 2 Shadowkeep hat die unbegrenzte Power einen Nachteil: Ihr verliert sie wieder
Autor(in)
Quelle(n): redditredditreddit
Deine Meinung?
Level Up (5) Kommentieren (41)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.