DC Universe Online: Casual-Gekloppe oder Super-MMORPG?

Das Free-to-play Superhelden-MMORPG DC Universe Online ist jedem, der mehr als fünf Minuten am Tag Fernsehen guckt, schon aus den Dauerwerbe-Spots von Pro Sieben ein Begriff.

Wir haben uns die Unterhosen über die Hosen gezogen, uns den Schädel luthormäßig kahl rasiert, die fetteste Joker-Lache diesseits von Gotham eingeübt und für Euch DC Universe Online gezockt.

Brillanter Einfall, um das Setting zu etablieren

Eins vorneweg: Die Hintergrundstory, wie der Spieler zu einem Supermenschen wird, ist fantastisch.

Dabei war das überhaupt nicht zu erwarten. Denn DCUO stand vor einem handfesten Problem: Die meisten von uns kennen das DC-Universum. Wir wissen um Superman und Batman, wir kennen den Joker, den Pinguin und General Zod. Also wen zum Geier sollen wir dann spielen? Den coolen Hipster-Man, der aus einem Ghetto-Blaster Kraftklub abspielen kann? Die mächtige Friseuse Scissoria? Captain Arroganto? Oder am Ende gar Aquaman?!

Die ganzen Superhelden und Superschurken, die nun als Spieler-Charaktere dienen, wären ja wohl aufgefallen, oder nicht?

Nun, DCUO folgte einem Geistesblitz und Geniestreich. Denn sie lösen ihr Problem mit der Kontinuität elegant und dennoch auf typische Nerd-Manier: Paralleluniversum!

Was von der Erde übrig blieb

Das Intro beginnt mit einem apokalyptischen Endkampf, dem großen Heldensterben. Lex Luthor hat alles daran gesetzt, es seinem Erzfeind Superman endgültig heimzuzahlen. Dazu hat er Superschurken versammelt, brillante Pläne ersonnen und sicher zwei Wochen lang nicht geschlafen, bis er an der Spitze einer Armee aus Cyborgs, Superschurken und einem wahnsinnigen Joker die Helden schließlich in die Enge getrieben und Mann um Mann um Wonder-Woman besiegt und vernichtet hat.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Im Augenblick seines größten Triumphs schaut der alte Eierkopf in den Himmel und erkennt, dass der Endkampf um das Schicksal der Erde unerwünschte Zaungäste angezogen hat: Eine außerirdische Invasionsflotte unter dem Kommando von Braniac! Ohne Superhelden und Superschurken, die einander in endlosen Kämpfen aufgerieben haben, ist die Erde der Invasion Braniacs schutzlos ausgeliefert.

Neue Helden braucht die Parallelwelt

Nun werden zwei, drei Handlungsecken übersprungen. Luthor wechselt in eine Parallel-Dimension, erklärt den Helden und Schurken dort, dass eine Invasion bevorsteht und lässt ein Virus (oder … cyrogenetisches multitextuales monochromes Dingsdabumsda) los und schon werden aus den Muggeln der Parallel-Welt Supermenschen! Denn sie wurden mit den Kräften der Superhelden und Superschurken der vernichteten Erde ausgestattet. Und nun schaut auch schon Braniac vorbei.

DC Universe Online

Der Spieler beginnt seine Karriere als einer dieser frisch gebackenen Supermenschen. Der Charakter-Erstellungsprozess wird wegen der zahlreichen Möglichkeiten, das Kostüm zu designen und den Supermenschen genau auf die Bedürfnisse des Spielers einzustellen, zwar hochgelobt.

Doch kommt hier eine der Schwächen des Spiels zum Vorschein: Die Auswahl erschlägt den Spieler. Soll er nun ein Feuerball schleuderndes Mutantenwesen spielen oder ein auf Technik basierendes höheres Eismonster werden?

Und soll er dazu schon das erste Mal zum Geldbeutel greifen oder es bei den Free-to-play-Optionen belassen? Und wie unterscheidet sich das alles im Gameplay voneinander?

Zwar gibt das Spiel grob Templates bestehender Superhelden und Superschurken vor, aber wie sich ein Bane oder eine Catwoman im Spiel dann anfühlen, weiß man nicht. Hier hätten weitere Erklärungen gut getan.

BÄM und ZOINK: Actionlastiges Gameplay

Einmal im Spiel angekommen, stellt sich schon in der Tutorial-Mission ziemliche Freude beim neuen Supermenschen ein. Die Grafik wirkt flüssig, die Kampfsequenzen sind actionreich und kurzweilig. Zwar ist das Kampfsystem wahrlich nicht innovativ, aber es erinnert in seinen besten Momenten an ein Beat’em-Up.

DC Universe Online

Zu den Highlights bei DC Universe Online gehört auch die Art, wie man sich die Welt erschließt. Denn natürlich nimmt ein Superheld nicht die Straße oder den Bus, sondern er springt über Flüsse, fliegt oder klettert auf Hochhäuser und wählt den kürzesten Weg von A nach B.

In diesen Momenten fühlt sich DC Universe Online wie ein Superhelden-Spiel an

Genau so toll ist es, wenn man tief in einer Quest verstrickt plötzlich auf einen Bekannten aus dem Universum von DC trifft. Zwar nutzt sich die Stimme des Jokers am Telefon etwas ab, aber dann Killer Croc oder Catwoman in einem Warenhaus zu treffen oder es mit einem der Superhelden aus der Kindheit aufzunehmen – in diesen Momenten macht DC Universe Online richtig Spaß.

Das Rad nicht gerade neu erfunden

Leider finden sich bei DC Universe Online auch einige Contras und Makel, vor allem im Gameplay und in der Konzeption der Quests. Das Spiel kam zwar erst 2011 auf den Markt, spielt sich aber ein wenig so, als wär’s noch eine Generation hintendran. Das Gefühl, ein richtiger Superheld oder Superschurke zu sein und die Welt aus den Angeln zu heben, lässt sich schwer mit den zum Teil doch äußert monotonen Quests vereinbaren. Ich hab nie in einem Comic gesehen, dass der Joker 12 Polizisten bestochen hat, bis 3 „Okay, mach ich!“ gesagt haben. Der Neuwagengeruch des Kampfsystem verfliegt ebenfalls rasch.

Das andere Problem ist die DC-Lizenz. In den letzten Jahren hat Marvel mit Iron-Man, Spiderman, Thor und den anderen Helden dem Universum von DC doch ganz schön den Rang abgelaufen, was Kinofilme und Popkultur angeht. Doch gibt es von Marvel noch kein MMORPG.

Ein Spiel wie DC Universe Online lebt davon, dass man aus einem Kinofilm kommt oder vom Besucher der eigenen Comicbuch-Sammlung auf dem heimischen Speicher und nun unbedingt Lust verspürt, auch mal die Abenteuer von Spiderman oder Iron Man in einem MMORPG zu erleben. Um die Marke DC ist es da leider ein bisschen still geworden, seit den exzellenten Batman-Filmen mit Christian Bale. Man of Steel zum Beispiel war doch ein ziemlicher Stinker.

DC Universe Online: Superman

Doch eher was für Casuals?

Viele Fans hat das Spiel in seiner Laufbahn leider nicht begeistern können, vor allem an der Langzeitmotivation gebricht es DC Universe Online. Das ist nicht zu leugnen.

All das klingt nun negativ, so schlimm ist es aber nicht. Nur lässt sich DC Universe Online schwer mit den Vorstellungen vereinbaren, die viele Hardcore-MMORPGler an das Genre stellen: Ein Suchtfaktor ist kaum vorhanden. Nur die wenigsten werden Monate und Jahre ihres Lebens damit verbringen, das Spiel zu zocken und bis in die letzten Winkel zu erobern.

DC Universe Online: Joker

Es muss nicht jedes Spiel das nächste WoW sein. DC Universe Online ist immerhin Free-to-Play, bedient mit dem Superhelden-Setting eine Nische und hat durchaus was zu bieten. Grade der kurzzeitige Kick wird vom Spiel mit dem actionreichen Kampfsystem sichergestellt. Und wer wollte sich nicht immer mal, wie ein Superheld fühlen?

Für wen ist das Spiel gemacht?

Wir von mein-mmo.de können DC Universe Online folgenden Spielern empfehlen:

  • Jeder, der einfach ein leidenschaftlicher Anhänger des DC-Universums ist. Wer mit Smallville aufgewachsen ist oder noch besser mit einer kompletten Comic-Sammlung von Batman bis Aquaman (okay, Spaß … kein Mensch hat Aquaman-Comics) – für den ist DCUO eine Reise wert.
  • Jeder, der mal einen kurzen Kick aus einem frischen Spiel braucht – DCUO überzeugt mit einem frischen Setting, einer guten Grafik, vielen starken Ideen und hochklassiger Synchronisation. Das Spiel ist alleine wegen seines Intros und den ersten Leveln einen Download wert. Vor allem, wenn Ihr über eine fixe Leitung verfügt.
  • Jeder, der schon immer mal auf die Dächer der Stadt hüpfen wollte: Der Moment, wenn man merkt „Hallo, ich bin ein Superheld – Warum spring ich nicht einfach auf das Dach des Hochhauses?“ – unbezahlbar.
  • Jeder, der das „Beat“ im Beat’em Up vermisst hat. Das Spiel hat manchmal mehr von einem ISO-Beat’em Up als von einem MMORPG. Man kann Wagen hochheben und durch die Luft schleudern und einer Vielzahl von Gegnern in bester Bud-Spencer-Manier die Visage polieren.
  • Jeder, der drauf steht, sich eigene Superhelden oder Superschurken auszudenken. Die Superkräfte der Helden sind divers und die Figuren lassen sich genau auf die Bedürfnisse des Spielers zuschneiden. Hier sind der Fantasie wenig Grenzen gesetzt und es ist viel möglich.
  • Casuals, also Gelegenheitsspielern. Für die ist das Spiel auf jeden Fall einen Abstecher wert. Es fallen keine Gebühren an, das Spiel ist wunderbar dazu geeignet, einzuloggen und loszulegen. In einer halben Stunde kann man einiges erledigen und es besteht kein Zwang, sich zu beeilen, weil man sonst Spielzeit verliert.

Fazit: DC Universe Online ist für Gelegenheitsspieler und Fans des Genres einen Download und einen Besucht wert. Die Erwartungen sollten allerdings in realistischen Dimensionen bleiben. Es spielt nicht in derselben Liga wie World of Warcraft oder Guild Wars 2 – kostet dafür auch nichts und ist deutlich stärker als viele lieblose Standard-Free-to-Play-Games, die im Netz lauern.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hoto

Klingt nach einer ziemlichen City of Heroes Kopie, nur halt mit Lizenz (wobei Champions Online glaub auch nicht viel anders ist). Auch CoH hat vor allem durch seine Auswahl im Charakter Editor den Spieler schier erschlagen, mir gefällt so etwas, das sorgt dafür, dass sich kaum ein Charakter wirklich gleicht und gerade bei einem Superhelden MMORPG ist das ja mit einer der wichtigsten Dinge. Würde sich doch ziemlich mies anfühlen ständig Superhelden Klonen über den Weg zu laufen, die eine 1:1 Kopie des eigenen Chars sind.

Das Questsystem bei so einem MMORPG ist leider auch nicht gerade einfach zu gestalten, damit es am Ende auch einem Superhelden würdig ist. Man versucht ja schon in den Fantasy MMORPGs den Spieler immer in einen Helden zu verwandeln, doch bei so einem MMORPG ist man von Anfang an ein Superheld, also noch eine deutliche Stufe darüber. Grundsätzlich würde mich so etwas schon reizen, aber heute ist ja alles Free to Play… das mag es zwar einfacher machen es auszuprobieren, aber nein Danke, eine P2P Trial wäre mir lieber. ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x