Visiere der besten Sniper-Waffen in CoD Warzone sind kaputt und richtig unfair

Das Mid-Season-Update der Season 2 von Call of Duty: Warzone hat einiges bei den Waffen verändert. Doch während die Nerfs der Meta-Waffen völlig nachvollziehbar waren, gab es eine „Änderung“, für die wohl kaum jemand Verständnis haben dürfte: Einige Visiere der besten Sniper sind nun so kaputt, dass sie keine Visier-Spiegelung mehr haben.

Was ist da los? Die Call of Duty: Warzone hat es mal wieder geschafft. Eine Mechanik, die seit dem Release der Warzone fast reibungslos funktioniert hat, wurde durch das Mid-Season-Update der Season 2 zerstört – die Visier-Reflexion der starken Sniper-Gewehre aus Modern Warfare.

Dass es Sniper-Visiere ohne den sogenannten „Glint“ gibt, ist schon länger bekannt. Einige der Scopes von den Sniper-Waffen aus Cold War sind verbuggt. Das war bisher nur ein kleines Problem, weil die Scharfschützengewehre aus CoD MW trotzdem für viele Spieler als stärker gelten als die „Cold War“-Sniper.

Offenbar haben sich die Waffen aus CoD MW nun angesteckt. Sniper wie die Kar98k oder die HDR gehören zu den beliebtesten und stärksten Waffen in Warzone – ohne Visier-Spiegelung haben Sniper-Spieler einen mächtigen Vorteil. MeinMMO zeigt euch die Details und was die Entwickler dazu sagen.

Visier-Reflexion der stärksten Warzone-Sniper fällt weg

Wieso ist fehlender „Glint“ ein Problem? Wenn euch ein Sniper-Spieler aus großer Entfernung in Visier nimmt, kann er euch mit einem Kopf-Treffer erledigen. Normalerweise hättet ihr in diesem Szenario kaum Chancen, den Feind vor dem ersten Schuss zu entdecken.

Um diesen Entfernungs-Vorteil abzuschwächen, hat Call of Duty den Sniper-Glint. Schaut ihr in die Richtung eines Snipers, der grade durch sein Visier linst, dann ist der Fernkämpfer für euch klar und deutlich durch die Licht-Reflexion seines Visiers zu sehen.

cod warzone sniper glint beispiel
Schauen Sniper durch ein großes Visier, sind sie eigentlich gut zu sehen.

In Warzone startet die Reflexion normalerweise bei Visieren mit einer 4-fachen Vergrößerung. Diese Regel hebelten jedoch die „Cold War“-Waffen bereits aus. Die bieten sogar 6-fache Vergrößerung und andere Zoomstufen ohne Spiegelung.

Nun gilt das auch für einige Visiere der Sniper-Waffen aus CoD MW. Dadurch fällt es richtig schwer, die angreifenden Sniper zu erkennen und zu kontern. Wenn ihr euch derzeit im Battle Royale wundert, woher der Sniper-Schuss kam – dann lauft weg. Ein geübter Sniper erledigt euch, bevor ihr nur erahnen könnt, woher die Kugel kam. Erfahrt hier im Detail, wie die Sniper-Reflexion in Warzone eigentlich funktionieren sollte.

Welche Visiere geben den „Vorteil“? Der Warzone-Experte und CoD-YouTuber „JGOD“ hat viele Visiere getestet und stellte dabei fest, dass der Fehler nicht bei allen Scopes der Kar98k und HDR auftritt. Doch die variablen Visiere sind definitiv kaputt und dadurch richtig unfair. Das englische YouTube-Video mit der Analyse von „JGOD“ binden wir euch hier ein:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Bleibt das so? Die Entwickler sind dran. Die CoD-Macher pflegen ein Trello-Board, in dem sie Fehler eintragen, an denen sie arbeiten. Der Glint-Fehler steht bereits im Board und hat den Status „wird untersucht“ (via trello.com). Einen Zeitplan gibt es allerdings nicht. Da es sich allerdings nicht gerade um eine Lappalie handelt, dürften die Entwickler jedoch relativ schnell einen Fix für das Problem bringen.

Mid-Season 2 hat einiges kaputt-gepatcht

Tatsächlich sind die kaputten Sniper-Visiere nicht das Einzige, was durch den Patch zur Mid-Season in Mitleidenschaft gezogen wurde:

Angriffs-Helikopter: Für ein paar Stunden waren die Angriffs-Helikopter zurück und brachten einen Unsichtbarkeits-Glitch ins Spiel. Die Helis mit Minigun wurden aber schnell wieder durch die normale Variante ausgetauscht.

Kaputtes Nachlade-Extra: Beinahe alle Waffen von CoD MW besitzen den Aufsatz „Fingerfertigkeit“. Eigentlich liefert euch das Extra schnelleres Nachladen, doch aktuell ist der Aufsatz komplett unbrauchbar.

Kaputtes Debuff-Extra: Auch das Waffen-Extra „Zerbrechlich – Verwunden“ der „Modern Warfare“-Waffen ist kaputt. Normalerweise sollte die Gesundheitsregeneration von getroffenen Feinden später starten – das funktioniert aktuell nicht.

Konträre Läufe der FiNN LMG: Das Maschinengewehr bietet ein paar interessante Optionen für den Lauf-Aufsatz, die eure Feuerrate extrem erhöhen. Nicht so in Mid-Season 2 – die „konträren“ Läufe sind allesamt kaputt und bieten die normale Feuerrate der FiNN.

Oft verschwinden die kleinen Fehler so unbemerkt wieder, wie sie ins Spiel kamen. Doch wenn eine solche wichtige Mechanik wie die Sniper-Reflexion nicht mehr richtig funktioniert, dann bringt das die ganze Warzone durcheinander. Es bleibt zu hoffen, dass der Glint schnell wieder zu den starken Sniper-Waffen zurückkehrt.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Frank

Der letzte Patch war richtig, richtig für die Katz.
Diverse Aufsätze kaputt gemacht, Scopeglint Problem verschlimmert als verbessert, FFAR und AUG/M16 nicht ausreichend generft und keine vernünftigen Neuerungen reingepracht. Die FFAR muss einfach weg. Ich bin schon so weit, dass ich nur noch Raketenwerfer spiele und Räume prefire nur damit die Typen keine Schilde mehr haben wenn man pusht. Anders kann man ja nix machen. Die sollen jetzt endlich mal den Arsch hochkriegen und es einmal schaffen vernünftig zu balancen und die durchschnitts TTK 300 ms hochsetzen. Ist doch nicht zu viel verlangt.

Lieblingsleguan

Da haben sich ein paar Ungenauigkeiten in den Artikel gemogelt. Zum einen stimmt das nicht, dass die CW Sniper ein generelles Problem mit der Kugelgeschwindigkeit hätten, die LW3 Tundra hat die höchste Kugelgeschwindigkeit aller Snipergewehre in Warzone (mit Wrapped Supressor und Combat Recon Lauf) und die Pellington ist auch gut dabei. Allerdings haben die eine nicht sehr gute Stabilität beim Zielen, so dass man nur mit Luftanhalten wirklich gut trifft. Dann aber sind die Dinger ein fettes Problem. Ich snipe selten und schlecht, kann aber auch einen 380m one-shot ohne Glint mit der Tundra anbieten…
Des weiteren bieten die CW Sniper nicht nur 6x Vergrößerung ohne Glint, sogar das 2x/20x Ultrazoom ist ohne Glint.

Das eigentliche Problem ist aber, dass die “Zahlen” zur Vergrößerung nicht zusammenpassen. Das CW 3fach hat in Realität in etwa die Vergrößerung des KAR98 Sniper Scopes. Das CW 2fach entspricht etwa dem VLK, das in MW mit 3,0 angegeben wird. Die CW 4fach Optik hat in etwa die gleiche Vergrößerung wie die Standardoptik von Pellington und Tundra – nur ohne Glint. Da müsste man die Bezeichnungen vereinheitlichen und dann alles spiegeln lassen, was mehr reale Vergrößerung bietet als das Cronen C480 aus MW (dort angegeben mit 3,5x).

Das ist nun schon die ganze Zeit so – gefixed wurde mWn nur der Glint beim CW Hangman 6fach. Ein Schritt vor, 5 Schritte zurück 🤦🏻‍♂️.
Ist für mich sehr ärgerlich, da ich auch öfter mal Solos spiele, aber nicht als Dachcamper, sondern gerne mit Bewegung drin.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x