CoD Warzone: Mit diesem Setup für die P90 trefft ihr einfach alles im Nahkampf

Die P90 gehört in der Call of Duty: Warzone eher zu den Waffen der zweiten Reihe. Doch sie hat ihre Fans, weil sie sehr stabil und zuverlässig ist. Mit diesem Setup könnt ihr im Nahkampf kaum daneben schießen.

Auf starke Waffen in der Call of Duty: Warzone muss man sich verlassen können. Gut, Ladehemmung oder kaputte Knarren sind nicht Teil des Gameplays. Doch der Rückstoß spielt eine große Rolle und wenn man einen Gegner unter Feuer nimmt, möchte man sicher sein, dass die Waffen einen Großteil der Kugeln im Ziel versenken.

Das gilt für Allround-Gewehre der Waffenklassen Sturmgewehr und LMG, aber ebenso für die Nahkampf-Biester der Maschinenpistolen-Klasse. Bei den MPs setzen viele Spieler deshalb auf 2 Waffen:

Doch hier soll es um eine Waffe gehen, die bei einer Menge Warzone-Soldaten unter dem Radar fliegt: Die P90. MeinMMO stellt euch ein Setup vor, mit dem sich die MP wirklich sehr angenehm kontrollieren lässt. Und da sie beim Schaden auf MP7-Niveau liegt, ist sie auch wettbewerbsfähig und definitiv einen Versuch wert.

Warzone P90 Setup spielt auf höchstem Niveau mit

Wie sieht das Setup aus? Bei der Zusammenstellung des Setups wurde genau darauf geachtet, eine gute Mischung aus Kontrolle und Reichweite zu finden. Eine ganz ähnliche Aufsatz-Kombination wird zum Beispiel vom YouTuber und CoD-Experten JGOD empfohlen, der die Eigenschaften der P90 in einem seiner englischen YouTube-Videos untersuchte.

cod warzone waffen p90 setup

Warzone P90 Setup

  • Mündung: Schalldämpfer (Monolith)
  • Lauf: FSS 10,6″ Pro
  • Schaft: FORGE TAC Nahkampf-Keil
  • Unterlauf: Gemustertes Griffband
  • Griff: Gemustertes Griffband

Was hat es drauf? Lauf und Schalldämpfer erhöhen eure Reichweite und lassen euch auch noch auf knapp 17 Meter den vollen Schaden verursachen.

Der Lauf hilft euch zusammen mit dem gemusterten Griffband am Unterlauf bei der Rückstoß-Kontrolle. Lasst euch von den beiden gemusterten Griffbänden nicht verwirren. Die Bänder am Unterlauf entsprechen ungefähr den Unterlauf-Griffen, die auch andere Waffen bieten.

Mehr Aufsätze für besseres Zielen sind bei dieser MP nicht nötig – sie spielt sich selbst so schon butterweich und angenehm. Das ist auch die große Stärke der P90. Ab dem ersten Schuss habt ihr eine extrem gute Kontrolle und könnt euer Fadenkreuz bei Dauerfeuer locker auf dem Feind halten.

Mit dem gemusterten Griffband im Griff-Slot und dem Nahkampf-Keil als Schaft steigert ihr eure ZV-Geschwindigkeit. Da die MP rein für Nahkämpfe gedacht ist, könnt ihr hier mit dem Lauf auch noch etwas rausholen. Wir haben nur den kleineren Lauf gewählt, da ihr die größere Reichweite des längeren Laufes nur selten benötigt und so wieder etwas an Zeit ins Visier spart.

Was kann ich noch ausprobieren? Ein noch höheres Visier-Tempo könnt ihr mit dem Wechsel des Schalldämpfers erreichen. Nehmt statt der Monolith-Ausführung den taktischen Schalldämpfer, um noch einmal 10 Millisekunden schneller im Visier zu sein. Dadurch verliert ihr aber knapp 2 Meter an Reichweite auf eure erste Schadenszone.

Statt des gemusterten Griffbandes am Griff-Aufsatz könnt ihr auf den taktischen Laser umsteigen, um noch einmal einen ordentlichen Schub bei Tempo und Zielstabilität zu erhalten. Doch im Nahkampf kann euch der Laser schnell verraten.

P90 kann im Vergleich mit MP5 und MP7 mithalten

Wie schlägt sie sich im Vergleich zur starken Konkurrenz? Damit ihr einschätzen könnt, wo die Waffe mit diesem Setup steht, hier noch der Reichweiten/Schadens-Vergleich inklusive Zeit ins Visier mit der MP5 und MP7 in einer Grafik von truegamedata.com:

Hier findet ihr die Vergleich-Setups der Konkurrenz-Waffen:

Die MP5 liefert euch eine starke Time-to-Kill bis knapp über 10 Meter und wird hier auch nur von wenigen Konkurrenten geschlagen – zum Beispiel von der R9-0 mit Drachenatem. Doch darüber hinaus kriegt ihr mit MP7 und P90 bessere Schadens-Leistungen in der Nahkampf-Reichweite.

Es ist gut zu sehen, wie nah die P90 und die MP7 beieinander liegen. Da die Grafik eure Zeit ins Visier mit berücksichtigt, könnt ihr bei der MP7 durchaus noch einiges rausholen. Das MP7-Setup setzt auf den längsten Lauf und das 60-Schuss-Magazin. Wenn ihr hier einige Kompromisse eingeht, könnt ihr die TTK+ADS-Zeit unter die der P90 drücken.

Doch bei der Reichweite können weder MP5 noch MP7 mithalten. Und das, obwohl wir bei der P90 den kleineren Lauf gewählt haben. Wenn ihr hier noch ein wenig ZV-Geschwindigkeit opfern wollt, kriegt ihr den vollen Schaden noch bis auf knapp 20 Meter. Gemeinsam mit der überragenden Stabilität kriegt ihr mit diesem Setup der P90 einen ernsthaften Konkurrenten zu den beiden Meta-Waffen der Warzone.

Wenn ihr Maschinenpistolen in der Warzone nutzt, versucht mal die P90. Die hohe Stabilität kann sich durchaus für euch lohnen, da im Eifer des Gefechtes auch leichter Rückstoß zum Problem werden kann. Schaut hier vorbei, wenn ihr wissen wollt, welche Waffen für MeinMMO-Leser in Season 6 noch zu den Top-Knarren im Battle Royale gehören.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x