CoD Warzone bekommt nach Update Kritik: „Neue Gulag-Waffen sind schrecklich“

In Call of Duty: Warzone sollte eine Änderung im Gulag für mehr Abwechslung sorgen, doch für viele Spieler ist genau das Gegenteil eingetreten.

Das hat sich geändert: Mit dem großen Update vom 19. Mai fanden einige coole Neuerungen ihren Weg in die Warzone, den Battle Royale von Call of Duty: Modern Warfare. Auch das Gulag-Minispiel bekam eine Anpassung spendiert.

Im Knast könnt ihr von nun an mit deutlich mehr Waffen um einen Respawn kämpfen. Mit von der Partie sind nun Sturmgewehre und MPs. Doch statt den geplanten frischen Wind in den Überlebenskampf zu bringen, gibts jetzt gehörig Kritik von den Spielern.

CoD Warzone: Neues Update bringt frischen Wind in Gulag – Das ist jetzt anders

Was ist das Problem? Der Gulag galt immer als Abwechslung und besonderes Feature von Warzone. Statt der großen Schlachtfelder, auf denen man sich meist auf Distanz bekämpft, stehen im Gulag intensive „1 gegen 1“-Duelle an der Tagesordnung. Das völlig andere Spielgefühl wurde dabei auch durch die vorgeschriebenen Waffen diktiert. So starteten die Spieler ursprünglich mit Pistolen oder Schrotflinten in die Rauferei.

Die vollautomatischen Schießeisen, die den Spielern nun zur Verfügung stehen, kippen die intensive Spielweise jedoch völlig: Die Gefechte sind jetzt meist in Sekunden vorbei, jede Lane wird im „Hardscope“ überwacht, wer sich zuerst bewegt, stirbt im Kugelhagel aus der Distanz.

Call fo Duty Modern Warfare Warzone Gulag
Im Gulag stand man seinem Widersacher Face-to-Face gegenüber

Es geht schließlich um den Wiedereinstieg in die Warzone, da wird jedes Mittel genutzt – und das passt vielen in der Community so gar nicht.

Der Gulag hat den Spaß vollautomatisch erschossen

Das sagt die Community: Schon beim Erscheinen des Updates sorgten die Änderungen an den Gulag-Waffen für so manchen Spieler für Ärger. Ihrem Unmut machen die Spieler beispielsweise auf reddit Luft. Dort heißt es dann, dass Sturmgewehre und MPs den Spaß verderben werden.

Darauf schreiben die User:

Dem stimme ich zu, der Gulag ist zu klein für Gewehre, das ermutigt nur zum Campen auf Distanz.

Potatolev via reddit

Diese Vermutungen scheinen sich mittlerweile bestätigt zu haben. Denn auch andere Spielemagazine schlagen in diese Kerbe und schreiben:

Vorbei sind die Zeiten, in denen jeder Showdown ein kleines Survival-Horrorspiel war. Jetzt spielen sich die meisten von ihnen so ab, wie die paramilitärischen Schießereien, die ihr im restlichen Mehrspieler-Modus von Call of Duty erlebt.

Kotaku

MeinMMO-Autor Philipp Hansen fehlt die Spannung seit dem Update

So habe ich das erlebt: Ich habe schon mehrere dutzend Stunden in Warzone auf dem Buckel, seit dem Update ebenfalls etliche Runden gespielt und sogar schon die neuen Bunker besucht und betreten.

Ich selbst kann der Kritik nur zustimmen. In meinen letzten Warzone-Matches hab ich ausschließlich mit Sturmgewehren oder der Striker den Gulag betreten. Eine Nahkampf-orientierte Waffe habe ich kein einziges Mal in die Hand gedrückt bekommen.

Im Gulag heißt es jetzt still stehen und den Feind vollautomatisch begrüßen

Und auch meine Teammitglieder grummelten durchs Headset jedes Mal „Jetzt gewinnt wieder der, der den anderen zuerst sieht.“ oder „Das Gulag-Feeling ist so nicht mehr da.“ Mir haben wie vielen anderen auch die intensiven Gulag-Duelle auf Augenhöhe gefallen.

Wie glücklich war man, wenn man mit dem klobigen Revolver erst 2 Mal daneben ballerte, der Feind aber auch nicht so zielsicher war und dann mit einem Kolbenschlag das Zeitliche segnete. Nun heißt es: anlegen, weil sobald man in die Mitte vorprescht, erwartet einen der vollautomatische Tod.

Die fehlende Spannung im Gulag ist bei weitem kein Weltuntergang und die Ausflüge in die Warzone machen nach wie vor enormen Spaß. Aber das neue Waffen-System hat, statt frischen Wind zu bringen, leider doch eher die Abwechslung getötet.

Spannend wirds aber heute doch noch im „Call of Duty“-BR, denn eine mysteriöse Nachricht sorgt für Aufsehen: Was passiert heute in CoD Warzone? Mysteriöse Nachricht: „Bleibt wachsam“

Quelle(n): Kotaku, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!

4
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Enxrgy
6 Tage zuvor

Der Gulag soll so bleiben wie er jetzt ist weil mal im Ernst was ist das vor n paar Tagen gewesen und Wochen mit Revolver und der Origin das ist doch extra Noob freundlich gewesen jz mit der P90 usw muss man wenigstens ein wenig was vom Aim beweisen und nicht nur im Shotgun Pre Fire hocken

Karl
7 Tage zuvor

Stimmt schon. Gulag ist komplett zerstört worden und spiel an sich macht auch kein Spaß mehr.

Enxrgy
6 Tage zuvor

Nur weil alle zu schlecht sind und nur im Gulag mit Shotgun klar kommen haha😂🤦🏽‍♂️

Karl
5 Tage zuvor

Mit einer mp oder Sturm Gewehr kann jeder idiot schießen 😉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.