CoD Warzone bringt die Nerfs, auf die so viele gewartet haben – Update ist live

Nach der Fusion von Black Ops Cold War und dem Battle Royale Call of Duty: Warzone stellten sich einige der neuen Waffen als zu stark heraus. Die Entwickler kündigten nun endlich Anpassungen an.

Update 07. Januar, 12:00 Uhr – Hier findet ihr alle Details zu den Anpassungen und Reaktionen von Spielern und Experten zu den Nerfs.

Update 06. Januar, 19:30 Uhr – Das Update mit den Balance-Patches ist live. Die Entwickler veröffentlichten auf Twitter die Änderungen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt
  • DMR 14 – Reduzierter Headshot-Schaden, erhöhter Rückstoß
  • Typ 63 – Reduzierter Headshot-Schaden, erhöhter Rückstoß
  • Mac-10 – Verringerter Headshot-Multiplikator
  • Akimbo-Pistolen – Mehr Streuung beim Hüftfeuer, geringere Schadens-Reichweite

Original-Meldung

Um welche Waffen gehts? Mit dem Start der Season 1 von Black Ops Cold War fanden mehr als 30 Waffen des neuen Spiels ihren Weg in die Warzone. Dabei stellten sich ein paar von ihnen als zu stark heraus. Diese Knarren dominieren seitdem die Waffenauswahl und die Schlachtfelder im Battle Royale:

  • Taktikgewehre DMR 14 & Typ 63 – Die Einzelfeuerwaffen erledigen Gegner mit wenigen Schüssen und bedienen sich dabei aus der Sturmgewehr-Munition
  • Maschinenpistole Mac-10 – Die kleine Waffe bietet die beste Time-to-Kill unter den Maschinenpistolen und trifft im Nahkampf hart
  • Akimbo-Pistolen aus Cold War – Besonders die Salven-Waffe Diamatti gilt in der Akimbo-Ausführung als zu stark, da man sie als Nebenwaffe ins Spiel bringen kann

In den letzten Wochen wurden die Forderungen nach Schwächungen für die Waffen immer lauter. Nun ist es wohl bald so weit. MeinMMO zeigt euch, wie sich die Entwickler nun zu einem Nerf geäußert haben und zu welchen Waffen ihr nach den Anpassungen greifen könnt.

Nerf der Taktikgewehre, Mac-10 & Akimbo-Pistolen angekündigt

Was haben die Entwickler angekündigt? Auf Twitter gab das CoD-Entwicklerstudio Raven Software bekannt, dass demnächst ein Balance-Update erscheint. Damit wollen sie die starken Waffen aus Cold War schwächen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Übersetzung der Tweets

“Ärgert euch nicht! Wir haben euch gehört und es kommt bald ein Balance-Update, das sich um die Probleme mit dem DMR 14, der Typ 63, MAC-10 und den Akimbo-Pistolen kümmert.”

“Um das klarzustellen – Die Änderungen sind exklusiv für die Warzone.”

Damit sprechen die Entwickler genau die OP-Waffen an, die in den letzten Wochen für so einige Spieler die Balance der Warzone gestört haben.

Nerf dürfte Sturmgewehre wieder voran bringen

Wann kommen die Nerfs? Ein genaues Datum haben die Entwickler aber noch nicht verraten. Bei der letzten Ankündigung eines geforderten Nerfs für die Grau 5.56 dauerte es nach der Ankündigung auf Twitter 11 Tage bis zur Anpassung. Damals kam das Balance-Update über ein Mid-Season-Update.

Was kann ich nach den Nerfs nutzen? Da es einige neue Erkenntnisse zu den Reichweiten-Werten vieler automatischer Waffen der Warzone gibt, verliert die starke Kilo 141 wohl an Attraktivität. Doch die vollautomatischen Allround-Waffen, die ihre größte Stärke auf mittleren Entfernungen haben, aber auch auf anderen Distanzen helfen können, dürften dann ihr Comeback feiern.

Durch die Anpassung einiger Aufsätze der Waffen aus Cold War könnten sogar von diesen Waffen einige oben mitspielen. Der CoD-YouTuber “JGOD” hat sich schon Gedanken um die Meta nach den Nerfs gemacht und schlägt in einem englischen YouTube-Video unter anderen folgende Waffen vor:

  • AMAX CR-56: Stark auf allen Entfernungen, aber etwas schwer zu händeln
  • FFAR 1: Spannendes “Cold War”-Sturmgewehr, das eine neue Alternative bietet
  • FAL: Hat euch die Einzelschuss-Meta gefallen, könnt ihr sie mit der FAL weiterspielen

Es wäre aber auch möglich, dass die Entwickler zusammen mit den geforderten Nerfs weitere Änderungen bringen. Ebenfalls denkbar ist, dass die Taktikgewehre weiter spannend bleiben, weil die Schwächungen nicht so stark ausfallen.

Falls ihr bis dahin eine interessante Methode probieren wollt, um die Meta-Waffen zu stoppen, hat ein Spieler genau das richtige entdeckt.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
ExeFail23

Ich boykottiere das Spiel schon seit Wochen, und spiele wieder Fortnite, bei Epic Games läuft es alles wenigstens vernünftig! xD

Swing

Das Recoil-Verhalten der DMR und Typ63 scheint nach dem Nerf sogar noch besser zu sein als zuvor. Weniger vertikaler Spread….GG

Dampfwurst

Absoluter Witz der patch… Dmr, diamantti und Mac10 immer noch vollkommen OP. Wollen die uns komplett verarschen???? So spiele ich spiele ich das game nicht mehr. Warum kein richtig nerf der dmr in sachen Ammo und range. Daa Teil rasiert alles und jeden auf range Weg. Diamantti und Mac10 müssen erneuten Genauigkeit und damage buff bekommen. Du kannst diese waffen nicht kontern gestern abend auf range 2 komplette squads weggemacht was unmöglich ist wenn du alleine spielst. Und ich spiele nicht reverse boosted. Die wussten gar nicht was los war da waren sie schon weg

Mr K Pax

Stimme dir vollkommen zu. Ganz albern was die da gemacht haben.

Ron

Abwarten. In CoD gibt es keine Nerfs, die eine Waffe komplett vernichten, wie man es bspw. aus Destiny 2 kennt. Die werden nach jedem Nerf die Daten sammeln und dann weitere Anpassungen vornehmen. In Modern Warfare war es mit der doppelläufigen Shotgun ja auch so, dass die mit den ersten Patch noch nicht gravierend verändert wurde, sondern erst nach und nach.

d-lYx

Grundsätzlich mag ich dieses Vorgehen, bei dem eine Waffe nicht gleich komplett zu Schrott genervt wird. Ich hoffe allerdings, dass wir diesmal nicht ganz so lange warten müssen 😉

Aimless

Leider haben die unfähigen devs es geschafft , dass gar nichts geändert wurde. Eig müsste man dieses Spiel Boykottieren, hab mich so gefreut auf den Patch um von der Arbeit zu kommen und wieder von der DMR gefickt zu werden. Danke dafür Ravensoftware…

d-lYx

Hab’s ne Stunde lang ausprobiert. Immer noch OP. 🤷‍♂️

Ob ich jetzt 1xHS + 1xBS oder 3-4xBS brauch macht null Unterschied. Recoil nicht wirklich spürbar, da man erst recht weniger auf den Kopf zielt. Klar, die ganz weiten Schüsse und gegen Headglitcher ist die DMR etwas schlechter geworden, aber solche Kämpfe nehme ich eh nicht an.

Edit/P.S.: Diamatti auf kurze Distanz immer noch krass und die MAC-10 hab ich kaum ausprobieren können.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von d-lYx
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x