Profi erklärt, was Fortnite gerade besser macht als CoD Warzone

Fortnite und Call of Duty: Warzone prügeln sich nun schon seit einiger Zeit um den Thron im Battle-Royale-Genre. Der CoD-Profi Nick „Nickmercs“ Kolcheff ist vor kurzem wieder in Fortnite eingestiegen und erklärt, warum das gerade die Nase vorn hat.

Wer ist der Profi? Nickmercs arbeitet als Content Creator für den bekannten FaZe Clan und zählt zu den größten Streamern auf Twitch. Er ist laut sullygnome unter den Top 15 der Kanäle mit den meisten Followern auf der Plattform und auch auf YouTube sehr aktiv. Zuvor war er selbst Pro-Gamer.

Seit einigen Monaten erstellt er vor allem Inhalte für das Battle Royale Warzone. Zuletzt stellte er etwa ein Setup für die CR-56 AMAX vor, das offenbar so gut ist, dass andere Profis ihn darum baten, das Video wieder zu löschen.

Nickmercs hat einen großen Teil seiner Bekanntschaft früher durch Fortnite aufgebaut, ehe er zu Warzone wechselte. Jetzt spielt er wieder Fortnite und zeigt auf, was dieses besser macht als die Konkurrent von Call of Duty.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
In diesem Video vergleich Nickmercs Fortnite mit Warzone.

„Bei Call of Duty sieht‘s nicht so gut aus“

Das macht Fortnite besser als Warzone: Laut Nickmercs ist der große Vorteil von Fortnite gegenüber Warzone die Häufigkeit der Updates. Ständig komme etwas Neues und immer sei irgendwas in Planung:

Hört zu, der aktuelle Zustand drüben bei Call of Duty sieht nicht gut aus. Es sollte ein großes Update im Dezember kommen und wir haben noch nichts dazu gehört. Echt nicht gut. […]

Bei Fortnite dagegen liegen riesige Updates und Map-Änderungen direkt voraus, noch vor Weihnachten.

Nickmercs spielt dabei auf das Galactus-Event in Fortnite an, das am 1. Dezember startet. Da soll der namensgebende Bösewicht Galactus erscheinen und die Spieler vermuten jetzt schon etwas ähnliches wie das schwarze Loch von Season 4 mit großen Änderungen.

Die Häufigkeit der Updates bei Fortnite wird immer wieder betont und gelobt. Allerdings kommt die offenbar mit einem Preis. In einem Insider-Bericht vom April 2019 heißt es, dass die Updates von Fortnite nur unter großem Druck für die Entwickler entstehen können.

Woran liegt‘s? Nickmercs gibt keine genaue Erklärung für seine Beobachtung ab. Ein Grund könnte das Erscheinen des neuen Call of Duty: Black Ops Cold War sein. Das ist zwar von einem anderen Entwickler-Studio, allerdings teilen sich Cold War, Modern Warfare und Warzone die Inhalte und sogar den Fortschritt.

In Warzone wurde bereits eine neue Season 1 angekündigt, die am 10. Dezember startet und die eng mit CoD: Cold War zusammenhängt. Bisher steht da aber noch nicht so genau fest, was alles kommt – worauf sich Nickmercs in seinem Video vermutlich bezieht. In der Roadmap ist lediglich die Rede von einer „geheimen Warzone-Erfahrung.“

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Danny

Also die Season 1 ist die größte Vorstellung von Abzocke gegenüber Cold War Spielern. Jeder der Cold war gespielt hat weiß um die Unterschiede im Gameplay, wie schon immer bei BO und MW. Das bessere Gameplay war schon immer Black Ops, und die Umstellung von MW zu Cold War war echt heftig. Missen mag ich das Gameplay von Cold War nicht mehr. Zu dumm das das neue Warzone ABSOLUT NICHTS mit Cold War gemeinsam hat, abgesehen von Waffen, Battlepass und Operatoren. Startet man Warzone in Cold War schließt die Anwendung und man switch zu MW. Selbstverständlich spielt man dann auch auf der Engine von MW, was ich als Betrug am Cold War Käufer empfinde.

TruEpL4y

Ich liebe Warzone – auch wenn ich nicht der beste bin spiele ich’s gerne.
Allerdings heute ist mir echt der Kragen geplatzt.
Ja gelegentlich hab ich schon mal nen Cheater gehabt in meiner ganzen Zeit.
Heute am 1. Advent war aber anscheinend CheatDay oder was weiß ich.
In 4 von 6 Runden habe ich einen Cheater gehabt.
Und nein kein “könnte sein” – sondern 100 Prozent.
So offensichtlich das es schon ne Dreistigkeit war.
Und das ist Warzones Problem Nummer 1!!

Macht was gegen die Cheater oder zumindest gebt der Xbox, wie in der Playsi, die Möglichkeit cross play ingame auszuschalten.

Abee das macht so einfach keinen Spaß mehr. Heute war echt der Ofen aus und rage total.

Fortnite ist für mich keine weitere Zeile wert.

Danny

Spiels Du PC? Ich meine, dann nutzt die das ausschalten des Cross Play nen Scheiß, denn 99% der Cheater spielen PC.

Ma

Der erzählt doch auch nur das, das gerade die meisten Views bringt. Fortnite hat doch nichts mit einem Shooter zu tun. Dieses “oh auf mich wird geschossen, jetzt baue ich mal schnell das Disney Schloss” ist nur eine Sache, die Fortnite zu keinem Spiel für Erwachsene macht. Dann noch diese third person Ansicht, die Comic Graphik…und die ganzen Superhelden und Spielzeugskins. Alles nur gemacht, damit Kinder ihr Geld bzw das ihrer Eltern reinstecken. Spielerisch kann es niemals mit Warzone, dessen gunplay und “Realismus” mithalten.
Was die Updates und Events betrifft, dann stimmt es, dass Fortnite mehr bringt. Nur spiele ich persönlich keinen Shooter für irgendwelche sinnlosen cosmetics und wegen irgendwelcher Events, die eine pseudo Geschichte erzählen. Shooter sind da um gegen andere Teams anzutreten und sich zu messen, nicht für Minigames im Spiel. Aber jeder wie er will.

ExeFail23

Deren verbuggtes Spiel, mit den schäbigen maps, ich bin auch wieder bei Fortnite, bis Activision das mal auf die Kette bekommt!😑

Vier2Acht

Was CoD besser macht als Fortnite -> Kein scheiß gebaue.

Shin Malphur

Und ich sitze hier und warte seit Release von Cold War, dass endlich ein Patch erscheint, der due ständigen massiven Abstürze der ganzen Konsole behebt, dass wir mal auch wenigstens einmal ne Runde Zombies zuende spielen können, oder ich endlich auch mal die Storymission End of the Line weiter als nur 5min spielen kann….

Mr. Killpool

Mini Updates als dauerhaften content.?
Ich mag Fortnite nicht(Liegt hauptsächlich an den bauen), und generell mochte ich Battle royale nicht so.
Aber warzone ist da bis jetzt die einzigste Ausnahme. Das lag aber auch daran daß man sich seinen eigenen loadout holen kann und dafür Waffen erspielen kann.
In Fortnite spielt man abgesehen von Erfolg, nur für irgendwelche albernen kosmetics.
Auch das warzone eher Soldaten mäßig und Fortnite Kinder mäßig ist , war wohl einer der Hauptgründe weswegen ich es überhaupt gespielt habe.
Ist aber nur meine Meinung , jeder kann das spielen was ihn spaß macht.
Ich zum Beispiel zocke erstmal wieder ein paar Wochen destiny.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x