Hacker erklärt, wie ihr mit Cheatern in CoD MW & Warzone am besten umgeht

Cheater sind in der Call of Duty: Warzone und Modern Warfare für so einige Spieler ein dickes Problem. Nun meldete sich ein Hacker zu Wort und gibt Spielern und Entwicklern Tipps im Umgang mit den fiesen Schummlern.

Was sind das für Tipps? Auf der Diskussion-Plattform reddit treffen oft verschiedene Welten aufeinander, die mit den schärfsten Waffen des Internets um ihre Meinung kämpfen: Worte.

Dieses Mal begab sich ein geouteter Hacker ins Sub-reddit von „Modern Warfare“ und ließ ein paar Tipps für Spieler und Entwickler der Call of Duty: Warzone & MW da:

  • Wie killt ihr einen Hacker
  • Wie können Entwickler Cheater besser erkennen
  • Welches Feature würde bei der Bekämpfung helfen

Der Thread ist sehr beliebt und konnte schon knapp 9.700 Upvotes sammeln (23. Juli 9:30 Uhr). MeinMMO zeigt euch die Vorschläge und erklärt die Taktik, die der Hacker gegen Cheater in Call of Duty vorschlägt.

Wer ist dieser Hacker? Der Thread-Ersteller ist „DeclanH23“. Er gab schon vor ein paar Monaten Tipps, wie die CoD-Macher Aimbot-Hacker besser aufspüren können und hat nun ein neues Paar Weisheiten parat.

Der Cheater stellt sich selbst als Ex-Hacker bei Battlefield 4 und GTA Online vor, der 5 Jahre lange Server mit Hacks belästigte. Er sagt nicht, ob er komplett geläutert ist und gar nicht mehr cheatet, meint aber, er würde CoD weder spielen noch modden. Jedoch hat er durch seine Erfahrung die entsprechende Expertise, um Tipps gegen Hacker in First-Person-Shootern zu liefern.

Hacker gibt Tipps gegen Cheater

Wie kann ich einen Hacker erledigen? Der wichtigste Hinweis für Spieler, die er aus seiner Erfahrung geben kann, ist überschrieben mit „Wie tötet man einen Hacker“. Gleich vorweg: Er kann leider nicht das Allheilmittel gegen Cheater in CoD liefern. Er meint aber, es hilft zu wissen, wie Cheater das Spiel sehen und euch gegenüber im Vorteil sind.

Der Hacker sagt, eigentlich ist es nicht der Aimbot, der euch erledigt, sondern das ESP (Extra Sensory Perception / erweiterte Wahrnehmung). Damit sehen die Cheater alle Spieler mit ihrer exakten Position, auch durch Wände und auf großen Entfernungen.

cod warzone ansicht eines hackers
Hacker können die Entfernung exakt einstellen, auf der sie Feinde sehen wollen. Quelle: YouTube TarKoffeL

Dadurch brauchen sie sich keine Sorgen zu machen, ob in einem Haus ein grinsender Camper sitzt, der auf sein Opfer wartet oder zufällig ein voll-ausgerüstetes Team um die Ecke kommt und plötzlich das Feuer mit ihren hochgezüchteten Waffen eröffnet.

Um einen Hacker zu erledigen, müsst ihr ihn zu euch locken und mit Sprengstoff bearbeiten. Dafür eignet sich das Riot-Shield hervorragend, es braucht aber auch Glück und Planung. Am besten auch Team-Mitglieder, mit denen ihr euch absprecht.

Erkennt ihr einen Hacker, habt ihr nach der Meinung des Hackers nur 3 Möglichkeiten:

  • Lockt ihn in eine Sprengstoff-Falle, mit C4, Claymores oder was ihr grade da habt
  • Zieht das Feuer mit dem Schild auf euch und lasst ihn von euren Kumpels erledigen
  • Habt ihr weder Schild, noch Sprengstoff, dann lauft um euer Leben oder verlasst das Match

In der Warzone könnte wegrennen tatsächlich etwas bringen. Vielleicht kümmert sich ein anderes Team um den Cheater und beseitigt die Plage für den Server. Im Multiplayer trefft ihr dann allerdings immer wieder auf den Schummler. Meldet den Spiel-Verderber und verlasst das Match. Mehr bleibt euch leider meist nicht übrig.

Hier seht ihr mal einen CoD-Cheater auf Twitch in Aktion – Er hat nicht einmal gemerkt, dass jeder seine Cheats sieht.

cod modern warfare warzone wall glitch cheat out of map
Manchmal sitzen Schummler auch einfach in der Wand.

Der Schummler hat auch Tipps für die Entwickler

Wie können Entwickler Cheater besser erkennen? Als Nächstes erklärt der Hacker, welche Anzeichen in den Statistiken der Spieler am ehesten dafür geeignet sind, um Schummler effektiv zu erkennen. Diese Info könnte den Entwickler von Infinity Ward helfen, um cheatende Soldaten besser einzuordnen. Insgesamt zählt er 3 Indikatoren auf:

  1. Einen ungewöhnlich hohen Highscore bei „Punkte pro Minute“ mit einer bestimmten Waffe
  2. Ungewöhnlich hohe Rate an Headshot-Kills
  3. Die K/D passt nicht mit der Spielzeit zusammen

An den Punkten kann man schon erkennen, wie schwierig es ist, ohne gesondertes Tracking der Cheating-Software, die Hacker zu erkennen. Punkte 1 ist hier noch das eindeutigste. Als Beispiel liefert er ein Video des YouTuber „jackfrags“. Der wurde vor Kurzem von massig Cluster-Schlägen attackiert (via YouTube). Gibt es hier Unregelmäßigkeiten, ist das leicht zu erkennen.

Die beiden anderen Punkte sind da schon weniger aussagekräftig. Die CoD-Hacks erlauben es nämlich, das Fadenkreuz auch Richtung Oberkörper zu ziehen und einer hohen Headshot-Quote damit entgegenzuwirken.

Auch die K/D in Verbindung mit der Spielzeit ist schwierig einzuordnen. Hier könnte es sich auch einfach um gute Spieler handeln, die neue dabei sind oder einen neuen Account nutzen. Gleich völlig davon auszugehen, dass es sich hier um Hacker handelt, ist nicht die optimale Lösung.

Schummler die ganz ohne Hacks auskommen und eher „Glitches“ nutzen, können durch diese Indikatoren sogar noch schwerer erkannt werden.

Welches Feature könnte gegen Cheater helfen? Dann schlägt er noch ein Feature für die Warzone vor, das dabei helfen könnte, die Hacker auszubremsen: Vote-Kicking. Auffällige Spieler, die beispielsweise in einer Runde bereits gemeldet wurden, können dann von den restlichen Mitspielern gekickt werden.

Der Hacker sagt, das Feature gibt auf manchen BF4-Servern und auch bei GTA Online. Seine Tools konnten nie etwas gegen den Kick ausrichten, wenn sich die anderen Spieler dazu entschlossen, den Hacker vom Server zu verbannen.

Auf YouTube gibt es leider auch unzählige Videos, die zeigen, wie ihr ganz ohne Hacks schummelt.

Spieler sehen aktuellen Schutz als unzureichend an

Was macht CoD jetzt schon gegen Hacker? Die aktuellen Anti-Cheat-Maßnahmen beruhen auf 2 Säulen:

  • Ein 24h-Sicherheits-Team, das Daten auswertet und Banns verteilt
  • 2-Faktor-Authentifizierung für die Warzone

Vielen Spieler ist das aber nicht genug und sie wünschen sich ein schärferes System zum Aufspüren von Hacks wünschen. Der große CoD-YouTuber „Drift0r“ überlegt sogar schon, ob er mit Warzone aufhört.

Der kompetitive Shooter „Valorant“ zwingt seine Spieler zum Beispiel dazu, eine Anti-Cheat-Software laufen zu lassen. Sollte der „Vanguard“ deaktiviert sein, könnt ihr das Spiel nicht starten. Das Programm startet direkt mit dem Betriebs-System und schützt sich so vor Manipulationen. Was von einigen Fans kritisiert wird, hilft dem Valorant-Team, die Cheat-Daten direkt von der Quelle zu beziehen.

Auch der Abschreckungs-Effekt ist deutlich höher, wenn man weiß, dass ein Anti-Cheat-Programm mitläuft. In die gleiche Richtung geht auch die 2-Faktor-Authentifizierung der Warzone. Man benötigt eine frische Telefon-Nummer, um ein neues Konto zu erstellen und die Verbindung von Hacks mit den eigenen persönlichen Daten kann abschreckend wirken. Da es aber schon Angebote gibt, mit denen sich Cheater für 2 Dollar einen neuen Account kaufen können, lässt der Effekt leider wieder nach.

Quelle(n): Game Rant
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sentinel-_-EU

Ein wenig muss ich über den Tipp mit dem Schild schmunzeln.

Es gibt einen Grund dafür, warum meine zweite Waffe immer die Armbrust mit explosiven Bolzen ist.

Mal abgesehen davon, dass das Schild etwas für Feiglinge ist, die zu feige für einen offenen und ehrlichen Kampf sind, kann dieser Sorte von Spielern das Schild zum Verhängnis werden, denn für die Aktion gegen einen Schildträger-Feigling muss man nicht mal gut zielen können.

Sobald ein Spieler meint er müsse mir mit seinem Feiglingsschild entgegentreten, bekommt er einen Pfeil mit explosivem Bolzen auf das Schild verpasst und fliegt mit diesem mit Glanz und Gloria in die Luft.

Ein wenig zurücklaufen, dabei auf die Armbrust wechseln, sich umdrehen und auf das Schild feuern.

Hätte der Cheater (in einem anderen Thema gezeigt wie er von anderen Spielern blockiert wurde) eine Armbrust mit explosiven Bolzen dabei gehabt, hätten die Blockierer Pech gehabt.

Das Schild gegen einen Cheater einzusetzen ist also komplett ineffizient.

MicMatt

Es ist einfach traurig dass manche Menschen scheinbar ein so kleines Selbstwertgefühl haben, dass sie zu cheats greifen müssen. Solche Wichte kann ich einfach nur bemitleiden. Da muss einiges in ihrem armen Leben falsch laufen.
Noch trauriger ist es, dass IW immer groß rumtönt, sie würden schnell und hart gegen Cheater vorgehen. Das ist alles nur gelaber. Schaut euch mal das Video von Tim the Tatman an, wo er mit einem Cheater spricht. Dieser meint dass er seit 6! Monaten cheatet und auch keine Angst davor hat gebannt zu werden, da IW eh kaum gegen Cheater vorgeht.

Weizen

Das hat weniger was mit Selbstwert oder sonst was zutun, die meisten haben einfach bock zu cheaten und lachen sich dabei einen ab weils so lächerlich einfach ist.
Überraschend ist dabei noch, dass die meisten Cheater sogar kompetente Spieler sind die auch ohne ihre Cheats gut spielen können, hab ich auch nicht gedacht aber es ist so, klar trifft man auch auf Kartoffel Cheater aber die meisten können auch ohne.
Das sind dann aber meist die Leute, die gelangweilt sind und nur anfangen zu cheaten um Abwechslung zu haben in ihrem Spiel. Die scheißen einfach auf gut Deutsch drauf ob sie dabei gebannt werden oder nicht und spielen danach mit ihrem Main Acc legit weiter.

Kritisch sind mehr die Intelligenten Cheater die unterm Radar fliegen, togglen und eine „normale“ KD/Präzi Spielen, denen siehst du nicht an ob sie cheaten, nicht mal wenn du sie spectatest (klar wird denen auch angezeigt ob sie beobachtet werden), diese sind das eigentliche Problem und nicht die paar Rage Kiddies die offensichtlich cheaten.

Ich kenn mich mit dem Thema gut aus.

zYamamoto

Noch nie so einen Schwachsinn gehört.

Hacker sehen auch C4 und auch Claymore, richtiger Möchtegern Hacker… selbst einen ESP kann man bekämpfen, indem man es wie Valorant macht. Dort ist ein ESP so gut wie nutzlos. Da er zeitversetzt ist.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x