Fortnite vs Black Ops 4 Blackout vs PUBG  – Das sind die Unterschiede

PUBG – Das Spiel für Realismus-Fans

PUBG-PGI-02

Was ist PUBG? PUBG steht für PlayerUnknown’s Battlegrounds. Das Spiel startete 2017 den ganzen Battle-Royale-Hype. Es wird vom koreanischen Entwickler Bluehole entwickelt. Die stecken unter anderem hinter den MMORPGs TERA und A:IR.

Für ihr Battle-Royale-Game haben sie sich aber den „Erfinder“ des Genres ins Boot geholt. Das ist Brendan „PlayerUnknown“ Greene, der schon die berühmten BR-Mods für ARMA geschaffen hat.

Auf welchen Plattformen läuft PUBG? Derzeit gibt es PUBG nur für den PC und die Xbox One. Eine separate Mobile-Version ist auf iOS und Android verfügbar, aber nicht mit dem Hauptspiel kompatibel. Sieht so aus, als wäre auch eine PS4-Version unterwegs.

Highlights und Items

PUBG Waffengeschenk

Was macht PUBG besonders? PUBG sieht man die Nähe zu Brendan Greenes alten ARMA-Mods noch gut an. Das Spiel setzt stark auf Realismus und daher ist es besonders wichtig, dass ihr taktisch klug vorgeht. Wie im Genre üblich ist die Time-to-Kill sehr neidrig und ihr seid sofort tot, wenn ihr nicht uafpasst. Außerdem gibt es keine Spezialkräfte oder unrealistische Items.

Wie funktioniert das Item-System? PUBG hat ein komplexes Item-Management. Ohne Rucksack könnt ihr nur wenig Items tragen. Verschiedene Rucksäcke erweitern eure Traglast immens. Ein Stufe 3 Backpack erlaubt es euch, einen ansehnlichen Vorrat an Ausrüstung mitzuschleppen.

An Items gibt es diverse, an echten Wummen orientierte Schusswaffen, Nahkampfwaffen wie die berühmte Bratpfanne sowie Granaten. Mit Verbänden und Arztkoffern heilt ihr euch von Schaden.

Gameplay und Maps

pubg-waffen-drop

Wie spielen sich die Kämpfe? PUBG spielt sich eher taktisch und weniger dynamisch als Fortnite oder Black Ops. Wenn ihr euch in ein Feuergefecht begebt, solltet ihr einen guten Plan und optimale Waffen haben. Sonst seid ihr schnell ausgeschaltet.

Wer einfach nur blindlings rumrennt und ballert ist in PUBG schnell tot. Gutes Timing und Taktik bestimmen hier, wer siegt.

Wie viele Maps gibt es? PUBG hat mittlerweile drei unterschiedliche Maps:

  • Erangel ist die klassische Map im Ostblock-Stil
  • Auf Miramar beherrschen Berge und weite Flächen das Spiel
  • Sanhok ist eine etwas kleine, tropische Map, die mehr Action verspricht

Spielmodi und Kosten

PUBG Event Mode Titel

Gibt es alternative Spielmodi? PUBG konzentriert sich auf die klassischen Solo, Duo und Team-Matches. Es gibt aber auch Modi mit Respawns oder mit größeren Teams sowie einen Trainingsmodus.

Ihr habt außerdem die Wahl zwischen 3rd- und 1st-Person Ansicht.

Was kostet PUBG? Als Buy2Play-Spiel müsst ihr ca. 30 Euro für PUBG löhnen. Es gibt aber dennoch Mikrotransaktionen und einen Battle Pass, in dem ihr euch weitere kosmetische Items freispielt.

Wer sollte PUBG spielen?

PUBG School Uniform

Für wen ist PUBG ideal? PUBG richtet sich an Militär-Shooter-Puristen, die keinen Schnickschnack in ihrem Spiel haben wollen. Hier gilt es, taktisch klug vorzugehen. Außerdem gibt es nur „echte“ Waffen und keine bunten Fantasie-Knarren.

Der Grafik-Stil ist gediegen und nicht übermäßig bunt und abgedreht. Allerdings gab es mit dem zuletzt eigneführten Event Pass auch eingie abgedrehtere Outfits und Emotes zum Freischalten.

PlayerUnknown’s Battlegrounds: Squad-Modus – Einmal mit Profis!
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (17)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.