Entwickler versprach uns: „Black Ops 4 bleibt 3 Jahre aktuell“

Der Shooter Call of Duty: Black Ops 4 von Treyarch kommt am 12. Oktober und hat eine erfolgreiche Beta hinter sich. Welche Lehren haben die Entwickler aus der Beta gezogen? Wir haben dazu Treyarch befragt.

Vom 28 bis zum 30. September 2018 fand erstmals die Spielemesse EGX in Deutschland statt. In der Messehalle in Berlin waren auch die Entwickler von Call of Duty: Black Ops 4 vor Ort. Wir haben Jason Blundell (Sr. Executive Producer, Zombies, Treyarch), Thomas Wilson (Co-Studio-Head Beenox), Jonathan Moses (Senior Producer PC, Treyarch), David Vonderhaar (Studio Design Director, Treyarch) für ein großes Interview gewinnen können.

COD Treyarch

Die Devs von links nach rechts: Jason Blundell (Sr. Executive Producer, Zombies, Treyarch), Thomas Wilson (Co-Studio-Head Beenox), Jonathan Moses (Senior Producer PC, Treyarch), David Vonderhaar (Studio Design Director, Treyarch)

Im ersten Teil geht es vor allem um den Battle-Royale-Modus Blackout, wie sich Treyarch dieses Genre vorstellt und wie die Zukunft aussieht.

Interview zu Black Ops 4 – Teil 1: Blackout und Battle Royale

MeinMMO: Warum macht ihr eigentlich erst jetzt ein Battle-Royale-Game?

Treyarch: Das Genre war noch kein Thema als wir Black Ops 3 gemacht haben. Aber wir konnten während der Entwicklung von Black Ops 3 darauf eingehen. Daher waren wir eigentlich sehr schnell und sind das erste Call of Duty, das da mitmischt.

black-ops-4-titel-01

MeinMMO: Es gibt ja viele Spiele im Genre mit ihrer eigenen Fanbase. Welcher Typ von Battle-Royale-Spieler sollte Blackout spielen?

Treyarch: Black Ops Fans, Call of Duty Fans, Shooter Fans. Blackout ist ein Spiel, das auf zehn Jahren Black Ops Geschichte aufbaut. Wer auf schnelles und flüssiges Gameplay steht, wird Blackout lieben. Wenn du kompetitive Shooter liebst, wirst du Black Ops und Blackout lieben.

Wir nehmen die Erfahrung und den Feinschliff aus zehn Jahren und machen einen BR-Modus, der schnell und dynamisch ist und sich nicht sperrig anfühlt.

blops blackout x4

MeinMMO: Welches Spiel war eure Inspiration für Blackout?

Treyarch: Wir bekommen von überall Inspiration. Es sind nicht nur Battle-Royale-Games. Aber wir haben natürlich das Genre studiert. Wir haben die beiden großen BR-Spiele gespielt und noch eine Menge mehr. Die Einflüsse kommen von überall her.

Aber die Beeinflussung durch die eigene Geschichte und den eigenen Hintergrund ist auch wichtig. Der meiste Einfluss kommt von einem Jahrzehnt der Arbeit als ein Team.

Fragen zum Gameplay – Was macht Blackout anders?

MeinMMO: Call of Duty ist für schnelle Action bekannt. Doch in vielen Battle-Royale-Spielen ist es eine gute Taktik, sich zu verstecken und zu campen. Ist das nicht ein Widerspruch zu den Grundwerten von CoD?

Treyarch (David Vonderhaar): Ich denke wir haben das gut hinbekommen. Blackout ist schneller als andere Spiele im Genre. Aber es ist langsamer als der typische Multiplayer-Modus. Es hat alles, was man von einem BR-Spiel wünscht. Man hat verschiedene Items und drei Stufen Rüstung sowie verschiedene Heilungsmöglichkeiten.

Call of duty black ops 4 specialists 1

Das alles verlangsamt das Spiel etwas im Vergleich zu dem Standard-Multiplayer, der sehr schnell abläuft. Es gibt ja auch keinen Respawn, was ja bei fast allen BR-Spielen so ist. Daher müssen wir die TTK (Time to Kill) runterschrauben. Das machen wir mit den Items, der Rüstung aber auch indem wir die Kampfentfernung anpassen.

Wir haben Bullet-Drop auf weite Distanz. Geschosse fallen ab, ebenso der Schaden. Das Spiel wird daher schon damit langsamer, weil die Kampfdistanz so viel größer ist. Blackout ist also langsamer als man es von einem typischen CoD-Spiel erwartet, aber schneller als die typischen BR-Spiele. Du kannst also dein Glück als Camper suchen, aber das bringt dich nicht allzu weit.

Du kannst auch in anderen BR-Spielen nicht endlos campen, in einigen geht‘s besser als in anderen. Ich sag dir aber: Nur über meine Leiche wirst du in einer Badewanne sitzen können und das Spiel gewinnen!

Mehr zum Thema
In der Badewanne zum Erfolg - AFK-Spieler holt sich in PUBG den Sieg

Wie lange wird Black Ops 4 leben?

MeinMMO: Wie wird es mit Blackout weitergehen, wenn andere Call-of-Duty-Titel nächstes Jahr und in den folgenden Jahren kommen?

Treyarch: Wir machen nur Black Ops alle drei Jahre. Was die anderen Studios machen ist uns nicht bekannt. Aber wir machen dieses Spiel hier weiter.

Call_of_Duty_Black_Ops_4_zombies_botd_01-WM

MeinMMO: Also als “Game as a Service”?

Treyarch (David Vonderhaar): Diesen Ausdruck “Game as a Service” mag ich nicht sonderlich. Aber ich verstehe, was gemeint ist. Ein Spiel, das man ständig weiterführt und entwickelt. Das werden wir mindestens noch die nächsten drei Jahre lang machen.

Wenn du Black Ops 3 anschaust, das haben wir nicht nach einem Jahr eingestellt, das wurde sogar noch einen Monat zuvor mit einem Update versehen. Ich garantiere, dass wir hier genauso vorgehen. Wir werden es fertig machen, wir werden es updaten und wir werden das Äußerste da rausholen.

MeinMMO: Ich kann also mindestens noch drei Jahre mit Black Ops 4 rechnen?

Treyarch: Mindestens! Du kannst auch Black Ops 3 heute noch spielen.

Feedback aus der Beta – Anpassung der Rüstung

MeinMMO: Was ist mit Rüstung? Da gab es Beschwerden aus der Beta, dass sie zu stark war. Und manche Spieler meinen, dass man bestraft wird, wenn man sich auf den Kampf einlässt, da man ja Health und Rüstung verliert.Call_of_Duty_Black_Ops_4_multiplayer_Firebreak_01-WM

Treyarch (David Vonderhaar): Das wurde schon in der Beta generft. Und die Version aus der Beta wurde schonmal generft. Zum einen im Gesamtschutz, den die Rüstung dir gibt. Und dann haben wir noch etwas Interessantes gemacht: Je schwerer die Rüstung ist, desto mehr hört man die Schritte und allgemeinen Geräusche des Trägers.

So erkennt man gleich, wenn jemand mit einer Stufe-Drei-Rüstung ums Eck kommt. Und wir werden auch über Rüstungs-Reparatur nachdenken und wie man besser sieht, wie kaputt die Rüstung ist.

Dass Rüstung überhaupt ein Thema ist, ist gut! Dass Leute sich Gedanken machen und darüber debattieren! Ich will eine engagierte und entschlossene Fanbase haben, selbst wenn die auf mich manchmal sauer ist.

Waffen und Munition – Warum es nur 2 Versionen einer Waffe gibt

MeinMMO: Ihr habt eine Menge Waffen im Spiel. Aber man sieht nicht auf Anhieb, was die können und wie gut sie sind. Werdet ihr das noch ändern?

Treyarch: Keine Waffe sollte besser sein, nur anders. Ihr könnt auch in Tutorial-Leveln die Waffen in den verschiedenen Modi ausprobieren. Es sollte niemals eine nutzlose Waffe geben. Waffen haben eine Grundlage an Werten, Anwendungsgebieten oder Atmosphäre.Call of duty black ops 4 beta 2

So kommen dann solche Sachen heraus wie “Das ist die Waffe, die am schnellsten nachlädt“ oder „Diese Waffe ist die beste schallgedämpfte Waffe im Spiel“. Aber das soll dann auch so bleiben und es wird niemals passieren, dass die Waffe, die am schnellsten nachlädt auch gleichzeitig die leiseste Waffe ist. Das ist die Philosophie des Waffendesigns, die wir für Black Ops 3 haben.

In Blackout wird es aber auch Seltenheiten geben, nach denen wir die Waffen balancieren. So sind Scharfschützenwaffen mit hoher Reichweite in Blackout mächtiger, weil die Kampfdistanz so viel höher ist. Ein Kaliber-50-Sniper-Rifle kann dir sofort die Rübe wegpusten, daher ist es seltener zu finden.

MeinMMO: Aber es gibt nicht mehrere unterschiedliche starke Versionen einer Waffe?

Treyarch: Es gibt eine Gold-Version. Wenn ihr die findet, habt ihr sofort alle Zubehörteile und Modifikationen inklusive. Die ist aber nicht per se besser als die reguläre Waffe. Sie macht nicht mehr Schaden. Du musst halt nur nicht fünf verschiedene Zubehörteile dafür suchen. Es ist halt ein Gesamtpaket.call of duty Black-Ops-4 beta 5

MeinMMO: Ihr werdet also auch in Zukunft nicht verschiedenfarbige Versionen der gleichen Waffe mit unterschiedlichen Werten anbieten?

Treyarch: Nein, das wäre zu komplex und schlecht zu balancen. Das wäre „schmutziges Gamedesign“. Wir wollen es einfach und leicht zu verstehen haben. Spieler sollen gleich wissen, was eine bestimmte Waffe ist. Daher gibt’s immer die gleiche Version, nur halt die Gold-Version mit allen Addons.
Im Zombie-Modus sieht das anders aus. Da beschwert sich auch keiner über überpowerte Waffen. Zombies machen das nicht. Daher haben wir sogar mit Absicht übermächtige Wummen reingepackt.

MeinMMO: Einige Spieler beklagten in der Beta, dass die Loot-Mechanik zu langsam war. Wird sich das ändern?

Treyarch: Das ist nicht langsam, wir haben das schon im Laufe der Beta angepasst.

Call of duty black ops 4 Beta 1

MeinMMO: Und was ist mit Munition? Wäre es nicht einfacher, wenn man die automatisch aufsammelt?

Treyarch (David Vonderhaar): Das ist dumm. Wir nennen das „automatisches Einsaugen“. Wenn du das machst, beschäftigst du dich nicht mit der Munition. Es ergibt für einen Ego-Shooter wie Call of Duty keinen Sinn, Munition nicht als eine wichtige Ressource und Spielmechanik zu sehen.

Ich bin extrem gegen dieses „Einsaugen“ in unseren Spielen und sehe das als eine wichtige Entscheidung für ein CoD-Spiel.

Aber ich finde es wie gesagt sehr gut, dass die Spieler sich so intensiv mit Loot, Rüstung, Inventar und den Geräuschen beschäftigen. Die sind da super leidenschaftlich. Und das wollen wir nutzen, um unser Spiel zu verbessern. Du wirst also signifikante Verbesserungen von der Beta sehen. Deswegen haben wir ja überhaupt eine Beta gemacht. Um zu sehen, was die Spieler am meisten interessiert. Fans sind laut und wir hören sie.

Soviel zum ersten Teil unseres Interviews mit Treyarch auf der EGX 2018 in Berlin. In Teil 2 geht es weiter mit Zombies und dem allgemeinen Multiplayer-Modus des Spiels.

Mehr zum Thema
Hat Call of Duty: Black Ops 4 verstanden, warum Fortnite so ein Hit ist?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (6) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.