Top-MMORPGs 2020: Hier stehen WoW, FF14, ESO, GW2 und BDO
Final-Fantasy-14-4-1-07

3. Final Fantasy XIV – Alles folgt dem großen Plan

Das ist die Situation: Final Fantasy XIV hat eine aufregende Anfangszeit hinter sich, die ist mittlerweile fast schon mythisch: Das Spiel war tot und begraben, dann kam der Retter Naoki Yoshida und alles wurde gut.

Seitdem ist Final Fantasy XIV ein MMORPG, das sich selbst genug ist und das in sich ruht:

  • die verschachtelte Story geht immer weiter
  • Patches kommen wie an der Schnur gezogen, laufen nach demselben Schema
  • große Erweiterung begeistern alle 2 Jahre die Fans

Final Fantasy XIV gilt als ein meisterhaft gearbeitetes Themepark-MMORPG, das Dinge auf die richtige Art macht, aber viel Zeit verschlingt.

Final Fantasy XIV Bikini
Die Entdeckung der Langsamkeit: Final Fantasy XIV.

2019 hat das dazu geführt, dass die Erweiterung Shadowbringers hoch gelobt wird und in „Top-Spiele des Jahres“-Listen auftauchte, aber als „Das hätte ich gerne gespielt, wenn ich heute noch Zeit für ein MMORPG hätte.“

Das scheint Square Enix und Naoki Yoshida zu beschäftigen: Was ist, wenn man ein meisterhaftes MMORPG hat, aber in einer Zeit lebt, in der die Leute maximal 30 Minuten am Stück spielen wollen und es sie eher zu Games wie Fortnite zieht? Dieser Gaming-Welt setzt Final Fantasy XIV eine bewusste Entschleunigung entgegen mit viel Lore, langen Quest-Texten und einem Tab-Target-Kampfsystem.

final fantasy xiv shadowbringers giveaway header
Shadowbringers war das Highlight 2019.

Wie lief 2019? Das Jahr stand im Zeichen der 3. Erweiterung, Shadowbringers, die im Juli 2019 erschien. Das Level-Cap stieg, es kamen neue Rassen und Jobs ins Spiel. Die Erweiterung wurde von Kritikern und Fans hochgelobt.

Ein Kritiker sagte: Final Fantasy XIV wäre bei der Story so, als käme alle 2 Jahre ein neues, dickes „normales Final Fantasy“ raus.

Wie immer nach einer Erweiterung ging es mit Folge-Patches 2019 eher gemächlich weiter. Es gab dieses Jahr auch wenig Aufregung oder Zank um Final Fantasy XIV, außer dass mal ein Twitch-Streamer gebannt wurde.

Ein bisschen lag in der Luft, dass das MMORPG wohl doch noch für Xbox-Konsolen erscheinen wird, aber spruchreif ist hier nichts.

yoshida interview header
Er ist der Mastermind hinter Final Fantasy XIV, Naoki Yoshida (rechts). Hier mit MeinMMO-Expertin Irina Moritz.

Wie geht es 2020 weiter? Fans können sich auf weitere Content-Updates freuen. So wird Patch 5.2 Mitte Februar 2020 die Story fortsetzen und die jeweils nächsten Stufen in den Content-Systemen bringen.

Final Fantasy XIV verfolgt einen klaren Ablauf. Die Weiterentwicklung und die Patches ergeben sich fast von selbst.

Die großen Fragen, die Final Fantasy XIV letztlich beantworten muss:

  • Kommt Final Fantasy XIV noch auf Xbox und die Nintendo Switch?
  • Wie geht man mit den Next-Gen-Konsolen um?
  • Und ändert man noch was an der Formel, die das MMORPG jetzt so stabil über die letzten Jahre getragen hat?

Square Enix hat registriert, dass es schwieriger wird, neue Spieler für das so linear laufende MMORPG zu gewinnen. Denn wer neu mit Final-Fantasy-XIV beginnt, braucht lange, um auf Stand zu sein und dort anzukommen, wo die Masse der Spieler schon ist: im aktuellen Endgame.

Da wirken „Überspring Story“-Tränke in Final Fantasy XIV nur wie eine Zwischenlösung, nicht wie eine wirkliche Antwort.

Lohnt es sich 2020 noch, frisch mit Final Fantasy XIV zu beginnen?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Luripu

Lineage spielt mehr ein als B&S+Aion+GW2 zusammen.
Bin immer wieder erstaunt wie treu die Koreaner dem Spiel bleiben.

Yuki

Weil ncsoft momentan die Nummer eins im mobile Markt ist und es mehr mobile Spieler gibt als PC Spieler. Ncsoft hat sowieso vor die PC MMORPG zu ersetzten. Da nicht jeder ein 1300€ PC leisten kann. Ich selber zocke noch lineage 2 Revelation. Und manchmal Aion und GW2. Auch wenn es pay to win ist. Hab ich kein Problem damit. Ich hoffe nur das wir im Westen auch noch den Genuss von lineage 2m bekommen.

Yuki

Ich hoffe auch das wir linrage 2m bekommen. Ich freu mich aber auf A3 still alive

Zhadar

Final Fantasy XIV gilt als ein meisterhaft gearbeitetes Themepark-MMORPG, das Dinge auf die richtige Art macht, aber viel Zeit verschlingt.

Ich hab nun endlich auch mal wieder in FF XIV reingeschaut, mit einem neuen Char, nachdem ich in Vanilla 2.0 irgendwann aufgehört habe.
Ich muss leider zustimmen, dass das Spiel ein unglaublicher Zeitfresser ist… aber ich bereue mittlerweile ein wenig, dass ich damals nicht dran geblieben. Die Änderungen die seitdem vorgenommen wurden kann ich soweit alle begrüßen (zumindest soweit ich mich noch an Vanilla erinnern kann).
Persönlich kann ich leider mit WoW (obwohl ich WC3 liebte), ESO und BDO (auch wenn ich das aktive Kampfsystem super schick finde) leider nicht viel anfangen. FF hat mich dafür jetzt allerdings wieder gepackt und freue mich schon in 2-3 Monaten vielleicht in Shadowbringers anzukommen. ^^’

Danke FF XIV, dass du dafür sorgst das meine “Pile of Shame” größer, statt kleiner wird.

Evels

“Alles folgt dem großen Plan”

Die Echsenmenschen von Warhammer lassen grüßen…bei den ist der große Plan am Ender aber fehlgeschlagen ❓ 😆

Divine

Ach wie geil wär ein ordentliches Warhammer Mmo 😍

Luripu

Ja wäre mal wieder an der Zeit.
WAR liegt ja nun bald 12 Jahre zurück.
Auch Star Wars könnte ein neues vertragen.
Star Wars Galaxies lief 8 Jahre,dann kam SWToR.
Das feierte nun auch seinen 8.Geburtstag.^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x