Das beste MMORPG aus 2019 sucht neuen Schwung – Kommt auf Steam

Im September 2019 erschien das MMORPG Astellia. Noch im Januar soll es auf Steam erscheinen. Zusammen mit dem Release gibt es wieder neuen Content für die Spieler.

Was ist Astellia? Astellia ist ein Buy2Play-MMORPG von Studio 8 und Barunson E&A. Das in der Unreal Engine 3 entwickelte Spiel bietet euch:

Seit dem Release im September ist es zwar stiller um Astellia geworden, doch von großen Skandalen oder Problemen blieb das MMORPG verschont. Stattdessen wurde exklusiver Content für den Westen herausgebracht.

Auch auf die Schließung der Server in Korea reagierte man entspannt. Der Fokus von Astellia richtet sich jetzt voll auf den Westen. Dazu passt auch der Steam-Release.

Astellia Astels

Wann erscheint Astellia auf Steam? Am 30. Januar 2020 soll Astellia auf Steam erscheinen. Auf der Plattform könnt ihr euch die Spiele-Seite bereits anschauen. Einen genauen Preis für das MMORPG gibt es jedoch noch nicht.

Auf der offiziellen Webseite gibt es 3 Pakete, aus denen ihr wählen könnt:

  • Standard Paket für 29,99 Euro
  • Wertvolles Paket für 49,99 Euro
  • Deluxe Paket für 79,99 Euro

Alle Pakete geben euch den vollen Zugang zum Spiel. Voraussichtlich werdet ihr bei Steam ebenfalls mindestens 29,99 Euro bezahlen müssen.

Die 10 beliebtesten MMORPGs auf Steam: Sie haben aktuell die meisten Spieler

Astellia, das beste neue MMORPG 2019

Wie lief 2019 für Astellia? Im Jahr 2019 erschien Astellia ohne große mediale Aufmerksamkeit, sowohl im positiven, als auch im negativen Sinne.

Es ist schwer zu sagen, ob der Start für Astellia erfolgreich verlief, jedoch leistete man sich kaum Patzer oder große Aufreger, anders als viele MMORPGs in den Vorjahren. Das große Negativ-Beispiel ist hier Bless, das nach rund einem Jahr wieder offline ging, aber im Vorfeld auch einen größeren Hype als Astellia aufgebaut hatte.

Für das neue MMORPG gab es schon 2019 viele neue Updates, darunter:

Dieser Trend soll 2020 fortgesetzt werden.

Wie geht es mit Astellia 2020 weiter? Schon im Januar sind einige Neuerungen für das MMORPG geplant:

  • Die Legendären Dungeons werden erweitert
  • Zwei brandneue Events kommen ins Spiel, darunter ein Dungeon-Event und ein gigantischer Spinnenboss, der für 12 Spieler ausgelegt ist.

Doch auch für den Februar und März gibt es bereits Pläne, die einer offiziellen Roadmap zu entnehmen sind:

  • Die Einführung eines Astel-Ausrüstungs-Systems
  • Gilden-Battlegrounds für 16v16 und 48v48 Schlachten
  • Ein Valentins-Event
  • Ein neues Endgame-Gebiet mit dem Namen „City of Lost Time“

Im Anschluss an das erste Quartal soll neben neuer Story und neuen Dungeons auch eine Anhebung des maximalen Levels folgen. Auch das hat es in der koreanischen Version nicht gegeben.

6 MMORPGs, die ihr einmal kaufen und immer spielen könnt
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
21 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Stephan

In Korea wurde der Service bereits eingestellt und ich behaupte mal, dass sie nur für uns keine Neuen Inhalte entwickeln werden.
Ich geb dem „besten MMORPG 2019“ höchstens noch 1-2 Jahre bis zur Abschaltung hier zu Lande.

Scaver

Die Frage ist, ob dieser Cotent auch exklusiv für den Westen entwickelt wurde, oder ob er eigentlich für Korea entwickelt wurde und dort nur nicht mehr veröffentlicht wurde. Dann lagen diese beiden Content Updates sozusagen noch in der Schublade.
Und wenn man bedenkt, wie viele Zeit neuer (guter) Content benötigt, bezweifle ich stark, dass dieser exklusiv „für uns“ entwickelt wurde.
Was bisher da ist und die nächsten 1-2 Content Updates werden mit sehr großer Sicherheit noch für „Korea und den Rest“ geplant und entwickelt worden sein… und wurde eben für unseren Markt angepasst und hier halt noch veröffentlicht.
Ob es als Cash Cow vor dem Tod genutzt wird (ala Bless) oder ob da künftig noch mehr kommt, ist aktuell tatsächlich schwierig zu sagen, aber ich wäre da extrem vorsichtig und kann nur jedem Raten, hier kein Geld auszugeben und erst mal abzuwarten, was so in 6-12 Monaten noch los ist!

Loccorocco

Die Überschrift soll schon auf irgendeine Art triggern oder 😂 ich meine wenn das das beste ist was 2019 zu bieten hatte dann bestätigt es nur noch mehr wie erbärmlich der mmo Markt geworden ist.. 😬

Meinmmouser

Habs mal mit so nem Testkey ausprobiert. Performance ist trotz brauchbarem PC (Vega64, 8700k, 32gb ram) für’n Allerwertesten. Außerdem macht es nichts wirklich besser als andere mmorpgs. Lediglich diese komischen Astells waren was neues, aber leider auch nix, was einem einen Grund gibt, das Spiel längere Zeit zu zocken (und das erhofft man sich von einem mmorpg ja). Bin froh, dass ich kein Geld dafür ausgegeben habe.

Scaver

Naja, so neu waren die Astells auch nicht. Kennt man in verschiedenen Varianten aus diversen MMORPGs. Lediglich sind sie hier das primäre Feature und man muss es nutzen, auch unabhängig von der Klasse.

Cellberus

Wenn ihr „neue“ Hardware habt, KAUFT ES EUCH NICHT!!! Das Spiel ist Performance technisch eine Qual, dauerruckeln selbst beim inventar oder astel karte menü öffnen, beide Community Managerinnen haben gekündigt, weil von den Devs keine Info nach kommt, Genderlock besteht immernoch, Klassen unbalanced (Assassine hust…), PvP Spieler haben keine Chance wenn RnG nicht auf eurer Seite ist mit den Stats, usw. Das Spiel ist wirklich eine reinste Katastrophe und ist das nächste Bless Online, die letzten 50 spieler auf dem zweiten Server warten immernoch auf einen Servermerge.

Schuhmann

beide Community Managerinnen haben gekündigt, weil von den Devs keine Info nach kommt

Gibt’s dafür eine Quelle? Wie soll ich mir das vorstellen: Dee hatten einen bezahlten Job als Community-Manager und haben gekündigt, weil „von den Entwicklern keine Info“ nachkam. Und das haben sie öffentlich verkündet?

Cellberus

Wenn man im Discord wäre, hätte es man mitbekommen…

Schuhmann

Also war das im öffentlichen Discord vor mehreren Leuten, aber es ist von da nicht aufgegriffen worden, und nun gibt es keine Quelle?

Hugo

Und wer ältere Hardware hat darf es sich dann kaufen oder wie?

Cellberus

Ja, weil das Spiel auf älterer Hardware nicht dauerruckelt aber so oder so ist das Spiel keine zumutung.

Chucky

Ich habs gespielt… 2 Monate. War im endcontent. Danach hab ichs deinstalliert. Und bereue es bisher nicht:

Lootziefer

Wollte erst auf „das BESTE MMORPG…“ reagieren, dann hab ich aber verstanden wie es gemeint ist ^^
2019 kam echt nichts erwähnenswertes an MMORPGs raus, Astellia war da schon echt ganz ok. Trotzdem schade das es „nur“ Astellia war.

Schuhmann

Astellia dürfte sogar das (zumindest für Fans von 3D-MMORPGs) das beste neu MMORPG seit 2016 (Black Desert) sein.

Wir haben vorhin auch überlegt: Je nach Geschmack dann Albion Online, Maple Story 2 oder Astellia, denke ich.

Andy

Und keins von denen ein Absoluter Hit,noch nicht mal Ansatzweise.

Schuhmann

Ja, die großen weltweiten MMORPG-Hits die letzten 4 Jahren waren alles Mobile-Games: Lineage 2 Revolution. Lineage 2 M, Black Desert Mobile, Perfect World Mobile. Die kommen bei uns halt nicht an.

Auf dem PC hast eben die großen Platzhirschen.

Havanna

Was ist denn mit AA:U war das nicht auch ein Hit 2019?

Schuhmann

Das war ja nicht wirklich ein neues MMORPG. Das war ein bestehendes MMORPG in einer neuen Version – sonst müsste man ja jeden Free2Play-Wechsel auch als „neues MMORPG“ sehen.

Wenn’s danach ging, war „WoW Classic“ das erfolgreichste „neue MMORPG“ seit Ewigkeiten.

Havanna

stimmt wohl

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

21
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x