Die aussichtsreichsten MMOs 2018 – Was ist aus ihnen geworden?

Anfang 2018 haben wir auf MeinMMO die großen Hoffnungsträger bei MMOs und MMORPGs für das kommende Jahr vorgestellt. Jetzt sind wir am Ende von 2018, schauen zurück und fragen uns: Was ist aus den Spielen geworden?

Was sind die „aussichtsreichsten neuen MMOs?“ Jedes Jahr stellen wir bei MeinMMO die großen Hoffnungsträger eines Jahres vor. Die MMOs und MMORPGs, von denen wir uns in diesem Jahr am meisten versprechen: Meist heißt das, dass eine Beta oder eine Alpha starten soll und da ein neues Online-Spiel in irgendeiner Form spielbar wird.

Der Artikel wird dann das Jahr über aktualisiert und viel gelesen.

Unser Artikel zu den „Die 8 aussichtsreichsten neuen MMOs und MMORPGs für 2018“ erschien am 29. Januar. Den haben im Laufe des Jahres etwa 70.000 Leute gelesen.

Heute fragen wir uns: Was dachte man damals über die Spiele und was ist dann wirklich aus ihnen geworden?

Bless-Online-Emote-Dance

Bless – Das lief nicht so gut

Das dachte man zu Beginn 2018: Wir dachten das Fantasy-MMORPG Bless könnte im besten Fall solide Genre-Kost werden, die eine Nische findet und die hungrigen MMORPG-Fans mit etwas Neuem unterhält.

Neues Free2Play-MMORPG Bless startet auf Steam – So lief’s bisher

Im schlechtesten Fall würde Bless keine ausreichende Fans finden und rasch verblassen.

bless_online_killing_blow

So lief es wirklich: Bless startete in den Early Access am 30. Mai. Der wurde aber früh von gravierenden technischen Problemen überschattet.

Das MMORPG erzeugte zwar viel Aufmerksamkeit und MMORPG-Fans stürzten sich auf Bless. Viele waren aber enttäuscht.

Ein Shitstorm gegen Bless tobte über Wochen: Man warf den Entwicklern vor, zu wenig für den West-Release getan zu haben. Manche sprachen sogar von einer Mogelpackung, von einem letzten Versuch, Geld mit einem Spiel zu verdienen, das überall sonst gescheitert war.

Spielerzahlen von Bless sind drastisch gesunken: Das sind die Probleme

Obwohl Bless schon so lange auf anderen Märkten seine Bahnen gezogen hatte, wirkte das Spiel unfertig und konnte die hohen Erwartungen vieler neugieriger MMORPG-Spieler nicht erfüllen.

Die Entwickler sagten später, man habe das falsch kommuniziert. Bless sei ein Early-Access-Titel gewesen, Spieler hätten aber schon ein fertiges MMORPG erwartet.

Schließlich entschieden sich die Entwickler dann mit dem Release Bless auf ein „Free2Play“-Modell. Doch der Gang ins Kostenlose konnte keine Wende mehr bringen.

Aktuell sind die Spielerzahlen schwach..

bless-spielerzahlen
Quelle: Steamcharts

Von einem Peak im Juni 2018 mit 27.613 aktiven Spielern gleichzeitig, waren in den letzten Tagen noch 2046 in der Spitze übrig. Und das bei einem Free2Play-Titel.

Zwar hat Bless treue Fans, die hier eine neue Heimat gefunden haben. Sie loben etwa das Taming-System und die allgemeinen MMORPG-Features. Sehr viele sind das aber Ende 2018 nicht mehr.

Bless Online The_Two_Factions_Collide

Fazit: Bless hatte eine riesige Chance auf einem ausgetrockneten MMORPG-Markt im Westen zu glänzen. Leider konnte Bless diese Chance nicht nutzen.

Die Frage stellt sich, ob das MMORPG in dieser Form eine Zukunft hat.  Im Hintergrund arbeitet ein Team von Bandai Maco an einer Xbox-One-Version „Bless Unleashed.“

Bless ist der große Verlierer unter unseren aussichtsreichsten MMORPGs 2018.

Auf Seite 2 geht es mit einem einst hoffnungsvollen MMORPG weiter:

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
p1d dly

Das letzte, was ich von CU mitbekommen habe war, dass sie das Jahr genutzt haben, um die Engine zu verbessern und somit wesentlich einfacher Inhalte einbauen können.
Weiß ich jetzt nicht genau, was ich davon halten soll. Hab den Client auf dem Rechner und auch Beta Access, aber eigentlich bekomm ich nur was mit, wenn MJ mal den Stream anwirft und paar Worte sagt.
Wegen mir können sie sich gerne Zeit lassen. Besser gescheit als schnell

Belpherus

Naja die einzigen Spiele die mich interessierten waren Anthem und Star Citizen.
Ich hab mir Anfang Dezember endlich die Zeit genommen, die Alpha mal zu spielen. Und ja, es ist ne Alpha. Aber es war einfach mal geil zu sehen, wie die technik sich entwickelt hat. SC ist vielleicht für viele ein Running Gag geworden. Aber ich sehe das nicht so dramatisch. Viele sehr große und weniger ambitionierte AAA Spiele hatten schon ähnlich lange Entwicklungszeiten. Bei SC fällt dies nur auf, weil man seit Entwicklungsstart von dem Spiel weiß. Bei AAA Produktionen wird absichtlich bis in die späte Beta Phase gewartet bis man ein Produkt ankündigt. Und als Seefahrer muss ich sagen. Ich find die Schiffe einfach geil.
Und ja Anthem, ich hab die Alpha gespielt. Ich hätte gerne mehr gespielt aber man merkte, dafür war die Alpha garnicht ausgelegt. Ich hab Bock drauf. Und gerade die letzten 2 Monate haben mir nur mehr Bock drauf gemacht.

COBRAZZ

„Die aussichtsreichsten MMOs 2018 – Was ist aus ihnen geworden?“

aussichtsreiche MMOs in 2018?? Ich versteh die Frage nicht… Welche denn?

Alles (Ent)täuschungen

Scaver

Die Frage ist „Was ist aus Ihnen geworden?“

„Alles (Ent)täuschungen“ – Das ist (deine) Antwort darauf.
Aussichtsreich ist ja etwas nur, solange es etwas noch nicht gibt. Dann kommt es und dann kann man erst beurteilen, was daraus geworden ist.
Hier: Durch die Bank weg massive Enttäuschungen.

Saigun

Crowfall, CU, Ashes of Creation sind so die Titel auf die ich die letzten Jahre geschaut habe, ja, es geht voran, bei jeden seinen Möglichkeiten entsprechend. Lost Ark habe ich mich auch schonmal bisschen zu informiert, habe paar Freunde die das Spiel interessant finden. Aber wenn ich Lost Ark einschalte, denke ich warscheinlich an POE und mache das Spiel lachend wieder aus…

Soldier224

Ich glaube die Enttäuschungen werden auch nicht mehr enden wenn man nicht seine Erwartungshaltung an sich etwas runterschraubt. Wie oft ich schon hören musste: ,,Jetzt kommt MMO X bald und dann werden die Server von ESO (beliebiges anderes MMO einsetzen) abgeschaltet“ …

Gerd Schuhmann

Es gibt bei jedem MMO Verfechter, die denken, sie könnten ihrem Spiel helfen, indem sie andere runtermachen.

Aber das ist jetzt nicht Schuld der Spiele, sondern manche Leute sind halt echt komisch, wenn sie ein Spiel unterstützen …

Zord

Gefüllt gibt es derzeit in allen Themenbereichen extrem viele Fanatiker, für die die eigene Meinung die Ultimative Wahrheit ist und mit denen Diskussionen reine Zeitverschwendung sind. Linux – Windows, Apple – Android, Bayern – Dortmund, Homöopathie – echte Medizin etc pp

Gerd Schuhmann

Jo, das stimmt.

Was mir uaffällt: Es gibt mittlerweile echt viele Leute, die Meister in „Internetdiskussionen“ sind. Deren Ziel ist es offenbar ist, Recht zu haben – egal um was es geht.

Die weichen keinen Fußbreit von der Meinung ab, mit der sie in die Diskussion hineingehen.

Wenn man sich normal mit einem Bekannten unterhält, dann tauscht man sich aus, hört dem anderen zu, kriegt mal neue Perspektiven und überdenkt was.

Aber wenn Leute einfach nur ihre Standpunkte austauschen … keine Ahnung. Das ist echt eine Crux bei diesen anonymen Diskussionen in sozialen Medien. Ich denke das ist in Foren, wo man einander kennt, deutlich besser.

Seska Larafey

Im Internet kann man nicht in die Augen des gegenüber sehen, nicht seine Gesichts Mimik erkennen oder seine Körpersprache sehen, ganz zu schweigen von seinem Angstschweiss oder „Rot werden“ von lauter Scham und „Pinocchio“ kann man auch nicht anmerken das seine Nase schon längst grosser ist als sein Johanes…

Das ist der nachteil einer „reinen“ internet Diskussion. Kennt man nicht die Personen hinter den Namen ist das ein „fremder“ den ich niemals treffen werde im Leben…

Aber ich lasse mal das belehren hier, jeder soll seine Erfahrungen mit dem Internet machen

Soldier224

Ich glaube die Diskussion triftet schon ein bisschen ab von dem Artikel x) ,kann gerne gelöscht werden falls ich nun zuweit ausschweife.

Ich denke es ist nicht so schlimm dem anderen seinen Standpunkt klar zu machen. Eine Diskussion muss auch nicht notwendigerweise damit enden, dass man hinterher dieselbe Meinung hat noch ist das Ziel einer Diskussion den Teilnehmer zu überzeugen sondern vielmehr die Leser. Die Frage ist halt auf welche Weise man vorgeht. Letztlich kann eine Diskussion auch erfolgreich sein, wenn man hinterher lediglich weiß welche Meinung der jeweils andere vertritt.

Und aus meiner Sicht sollte man im Internet genauso wenig ausfallend und beleidigend werden wie im rl und sich bestenfalls auch mit Respekt begegnen. Ja.. es gibt eine emotionale Distanz. Ja man kann den anderen in die Augen sehen. Aber das muss man auch eigentlich gar nicht.

Das einzige was man muss ist begreifen, dass hinter dem anderen Bildschirm auch ein lebendiges Wesen sitzt. Daher muss man auf seine Wortwahl achten. Ironie und Sarkasmus oder Witze können mit Smilies entsprechend markiert werden wo es nicht eindeutig ist. Und wenn man dann doch dem anderen auf die Füße tritt, dann kann man immer noch „Entschuldigung“ schreiben. Sofern man das dann weiß. Aber dazu muss der andere auch wissen, dass nicht alles immer gleich böse gemeint ist und nicht immer vom bösen ausgehen wenn dafür kein Grund vorliegt.

Ansonsten ist es natürlich auch wie im rl so, dass sich nie alle miteinander verstehen können. Das wird nie klappen. Aber man kann zumindest versuchen respektvoll miteinander umzugehen. Perfekt ist niemand. Ich denke aber dass einige halt einfach nicht die Sensibilität dafür haben, bzw. das Wissen, wie Worte wirken können oder was man mit Worten anrichten kann, auch wenn man einer Person nicht in die Augen schaut. Man sollte wissen dass man jemanden auch schaden kann wenn man ihn nicht vor sich sieht.

Aber klar ich muss gestehen auch ich bin mutiger im Internet als im rl. Und ich muss mich auch hier und da Bremsen. Folge quasi schon eigenen Prinzipien. Oder versuche ihnen schon seit längerem zu folgen. Meistens klappt es.

Bodicore

Mir ging es nie darum irgend jemandem meine Meinung aufzudrücken.

Ich vermittle Wissen!

Wer mir nicht glaubt, bleibt halt dumm aber er darf trotzdem auf meinem Planet leben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

12
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x