Wird ArcheAge 2.0 auf der gamescom angekündigt? Das spricht dafür

Vor einigen Tagen hat Gamigo, der Publisher von den Trion-MMORPGs ArcheAge und Rift, einen mysteriösen Teaser veröffentlicht. Er deutet große Änderungen an einem der MMORPGs an.

Was ist das für ein Teaser? Der Teaser von Gamigo bestand zu Beginn aus einer eigenen Webseite mit einem Countdown, der am Montag um 19:40 Uhr unserer Zeit endet. Er passt damit gut in das Fenster für eine Ankündigung auf der gamescom.

Inzwischen wurde dieser Teaser jedoch erweitert und es kamen Spielerzitate und passende Antworten der Entwickler hinzu. Vieles deutet nun darauf hin, dass die Ankündigung mit ArcheAge zu tun hat.

ArcheAge

ArcheAge ohne Pay2Win und Subscription?

Was sind das für Zitate? Die Zitate beginnen mit einem „Spieler sagten bisher“ und dann werden Zitate genommen, die das Spiel positiv oder negativ darstellen.

Auf dieses Zitat antworten dann wiederum die Entwickler und deuten dabei kommende Verbesserungen an. Aufgrund der Inhalte rund um Piraten und Arbeitspunkte kann man davon ausgehen, dass es sich bei dem Spiel um ArcheAge handelt.

Eine Aussage lautet dabei:

  • Spieler sagten bisher: Das P2W ist stark in diesem Spiel… Wirklich schwer es zu empfehlen, wenn so etwas die gesamte Erfahrung ruiniert.

Daraufhin antworten die Entwickler:

  • Wir nehmen das Feedback unserer Spieler sehr ernst. Manchmal dauert es eine Weile, bis Änderungen implementiert werden. Hab noch ein bisschen Geduld, was bald kommt, könnte etwas sein, worauf du gewartet hast.

Auch viele andere Zitate beschäftigen sich vor allem mit der Kritik an ArcheAge. Dabei geht es um das Housing, welches hinter dem Subscriber-Model versteckt wird, oder um Arbeitspunkte, bei denen ebenfalls Abonnenten einen großen Vorteil haben.

Außerdem deuten die Zitate Neuerungen an den Schiffskämpfen an. In Korea gibt es bereits ArcheAge 6.0, welches eine Art PUBG mit Schiffen ins Spiel gebracht hat.

Zukunft von MMORPG ArcheAge 2019 sieht gut aus – die von Rift nicht

Was erhoffen sich die Spieler? ArcheAge ist bei vielen Spielern immer noch sehr beliebt, jedoch schrecken genau die in den Zitaten angesprochenen Probleme viele ab.

Ein ArcheAge 2.0 ohne Pay2Win, Abonnenten-Zwang und mit kleineren Anpassungen könnte aus der Sicht der Fans eine echte Chance haben. Viele erhoffen sich nach der Ankündigung ein ArcheAge 2.0, welches genau auf diese Inhalte verzichtet.

Einige Spieler haben jedoch auch die Sorge, dass es sich nur um das Update 6.0 handelt, welches in Korea schon veröffentlicht wurde.

archeage-offenbarung-neue-rassen

Was passiert in ArcheAge aktuell? Im Juni 2019 erschien das Update „Echos of Hiram“, welches das Ahnen-Level angehoben und einige kleine Neuerungen mit sich gebracht hat.

ArcheAge allgemein läuft aktuell wohl zufriedenstellend und darf seit der Übernahme von Trion Worlds durch Gamigo weitestgehend weitermachen wie zuvor.

Die Entwickler hinter ArcheAge sind als Team zusammengeblieben und dürfen ihre Pläne für 2019 umsetzen. Außerdem sind neue Projekte für das Studio geplant.

ArcheAge ist nicht das einzige Online-Spiel, welches ihr euch auf der gamescom 2019 anschauen könnt:

Diese Online-Spiele könnt ihr auf der gamescom 2019 spielen
Quelle(n): Teaser-Seite
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Steffen Kiky

ArcheAge Unchained heißt die neue Spielversion. Mal schauen, wenn alle Fragen beantwortet sich und da gibt es eine Menge.

Skyzi

Also ganz ehrlich bis heute würde ich es immer mit Abo Spielen und welche die alles um sonst haben wollen, kann ich ehe nicht leiden.

Steffen Kiky

Ich spiele es seit der Beta AA und komme von dem game einfach nicht los. Auch wenn ich nicht mehr hardcore mit 10 acc spiele. Ich würde mir ein Abo Modell mit Null p2win und weniger rng wünschen. Kein f2p mehr. Weniger Grind, der wirklich schlecht ist ( bdo ist da deutlich besser).
Mal schauen was raus kommt. AA kann immer noch ein Hit werden, wenn man ein bissl auf die Spieler im Westen hören würde.

blyce

Moin Kiky :>

Steffen Kiky

Moin, alles gut bei dir.

N0ma

Die Sache mit F2P wird mehr Geld verdient als mit Abo…
Nur wenn mans übertreibt kippts wieder.

Badoldy

Immer noch mit Abstand beste Mmo Game welches ich gespielt habe. Bringt alles mit und macht auch gleichzeitig selber alles kaputt. Ohne P2W und Anpassung der Paketlieferung ( ziemlich viel Aufwand für wenig Gold ) tja… weiß nicht. Obwohl ich so oft enttäuscht wurde… würde ich glaub ich dummer Weise noch einmal rein schauen aber mit Vorsicht!!! ohne große Ausgaben. B2P oder Abo mit Cosmetic Shop … dann können wir reden.

Varoz

Genauso sehe ich es auch, hab alpha, beta und release gespielt und hatte soviel spaß, aber gleichzeitig wurde das spiel hart gegen die p2w wand gefahren.
Archeage 2.0 würde ich aber nur spielen, wenn es ein neues mmo ist und kein update vom alten Archeage, was es ja wohl sein wird.

Luriup

Öhm nö..Beta/Release und nochmal mit 3.0 glaub ich versucht.
Das einzige was mir gefallen hat,war das Klassensystem.
Rest war meh.
Mit ihren P2W Müll hab ich mich eh nicht beschäftigt.
Von daher wird das nix für mich ändern.

Snaerios

Mit ein paar Änderungen wär ich sofort wieder am Start, hatte nämlich in dem Game richtig viel Spaß. Aber irgendwann wurds einfach zu teuer.

Ectheltawar

Ich hab die Hoffnung aufgegeben das AA sich noch überraschend verändert. Gamigo wird vermutlich nicht mehr machen, als eben das schon angesprochene 6.0 ankündigen und selbiges dann auch weitestgehend unverändert auf die eigenen Server bringen. Somit kann man den Großteil der Arbeit bei eigentlichen Entwickler belassen und man kann sich selbst weiterhin darauf konzentrieren, Dinge für den Shop zu bringen. So schön AA auch ist und so viel Potenzial es auch hat, ich glaube mittlerweile nicht mehr daran das dieses noch mal ausgeschöpft wird.

Wünschen würde ich es mir, aber es müsste sich schon einiges gravierend ändern, damit ich noch mal zurück komme. Gerade meine letzte Kommunikation mit Gamigo hab ich noch sehr prägend im Hinterkopf und kann aktuell wenig positives über dieses Unternehmen sagen.

blyce

Kann gut sein, dass die legacy server angesichts der neuen Umstellung nicht mehr viel liebe bekommen, da es dort einfach über die vielen Jahre zu viele Probs gibt…

Derdon

Ist ja jetzt nicht so als ob die Legacy Server in EU / NA am besten laufen würden gell 😉

Ectheltawar

Was soll die Aussage genau bedeuten? Ja, ich persönlich spiele auf einem der ersten Server, eben weil ich angefangen hab, bevor überhaupt jemand an FreshStart-Server gedacht hat. Nur ist mir schleierhaft worauf Deine Aussage nun genau abzielt?

Bekommen die FreshStart-Server eine andere Spielversion als die vorhandenen Server? Bekommen die Spieler der alten Server, welche teilweise sicherlich schon erheblich mehr in das Spiel investiert haben, etwa schlechteren Service? In wie weit ist das Spiel „besser“ auf einem FreshStart-Server?

So oder so wäre es sogar ein noch ärmeres Zeugnis für zuletzt Trion und nun Gamigo (welche Trion sogar noch unterbieten können). Ist natürlich eine schöne Politik mit neuen Server neue Leute in ein schönes Spiel zu locken. Sobald dann aber der Zenit überschritten ist lässt man diese Spieler fallen und eröffnet einfach einen neuen Server für die nächste Welle Zahlungswilliger Schafe.

Möglich das Du aber auch was vollkommen anderes meinst…

blyce

Welche Aussage? ich ab gesagt „Kann gut sein“, also eine Theorie geäußert. Die legacy Server laufen ja nun bis zu 5 Jahren schon, ist doch eine solide Zeit und die werden ja auch noch weiter laufen und Updates bekommen.

Könnte halt sein, dass das neue System nicht mehr zum alten kompatibel ist.

Ectheltawar

Oh, dann muss ich mich entschuldigen, ich bin davon ausgegangen das jedem klar ist, das egal ob FreshStart- oder Legacy-Server, am Ende eine absolut identische Version von AA haben. Wenn eine neuere Version auf einem Legacy-Server nicht funktioniert, funktioniert sie auch nicht auf einem neueren FreshStart-Server da es wie gesagt das gleiche Spiel ist.

Ein FreshStart-Server unterscheidet sich nur zu Beginn da man nicht mit einem alten Account, dort einen Char erstellen kann. Der FreshStart-Server ist eine Anlaufstelle für neue Spieler, mehr nicht. Das Spiel selber, ist das gleiche.

blyce

Bine echt extrem gespannt drauf, könnte echt genial werden wenn die alts und p2w raus nehmen.

#dabei

Zerberus

Muss ich dann zur Gamescom um Grundstücke in AA2 zu reservieren?

Erzkanzler

Ein schönes MMO, würde ich gern Spielen das P2W hat mir leider immer schon sehr früh die Freude versaut.

Ich kann mich auf ein P2W-Spiel einfach nicht ernsthaft einlassen, irgendwann kommt immer der Punkt an dem ich dann entweder zahlen muss oder aufhöre weil ich nicht ständig das Gefühl haben möchte nicht das Ultimum erreichen zu können ohne Geld in die Hand zu nehmen. Und gerade bei ArchAge war es eben auch kein überschaubarer oder endlicher Betrag, man konnte lange, andauernd und viel Geld investieren, nach oben gab es keine wirkliche Grenze. Für Menschen wie mich (min/max-perfektionist) ein Problem, dem ich mich dann einfach durch Ablehnung entziehe.

Eine entschärfte Version würde mich wohl wieder ins Spiel bringen.

Derdon

Leider hat Archeage einen schlechten Ruf obwohl dieser seit der Einführung von Hiramgear nicht mehr sein müsste. Wenn man sich Archeage #2014 und jetzt #2019 vergleicht sind es zwei verschiedene Spiele. Jetzt weiß jeder AA-Spieler was in KR passiert und was dort so kommt, es ist möglich das Gamigo „nur“ 6.0 ankündigt und im September die Spielernationen auflöst + das neue Siegesystem einführt. Ich hoffe nicht das es einen neuen Freshstart Server oder einen „remastered“ Server geben wird.

phreeak

ArcheAge ohne P2W und das jeder housing usw betreiben kann, man das Aktionshaus benutzen kann ohne 5€ zu bezahlen (oder wieviel es war) und paar Änderungen an den Arbeitspunkten und ich würde auch da mal einsteigen. Habs zum release gespielt, hat gebockt… Es war aber mehr negatives als positives.

Stephan

Der release von AA gilt für mich heute noch als schlechteste Start eines MMORPGS aller Zeiten.
Ewige Wartezeiten beim Login, Bots die sämtliche Bauplätze blockierten, Kein Rabatt durch Gründerpakete im Shop obwohl versprochen, Leute wurden gebannt die unwissend Duplikate aus dem AH gekauft haben und und und …

Dazu RNG-Boxen mit witzlosen Raten und sonstige massive Cashvorteile (natürlich nur wenn die 1000Euro waffe beim Uppen nicht zerstört wird).

Das Archeage heute immernoch läuft, ist für mich ein Zeugnis für die Unbelehrbarkeit des Menschen

Andy

Vielleicht kommt da auch nur eine andere Mobile Version. Davon kann man ja nie genug kriegen.

Erzkanzler

Ihr habt doch alle ein Mobiltelefon!
„Entschuldigen Sie? Ich wollte eine Dunstabzugshaube kaufen?!“

Andy

Dunstabzugshaube mit Internetanschluss

xollee

Archage ist ein super Spiel, eins der besten MMORPG’s die ich gespielt habe… leider sehr P2W lastig. Wer kein Problem hat 100€+ im Monat auszugeben oder damit leben kann das es andere tun, ist hier genau richtig.

blyce

Genau das wollen die ja jetzt ändern

xollee

haben sie schon mal geändert… neuer shop, neuer server… kam wieder alles nach paar monaten.

blyce

Daran kann ich mich nicht erinnern, war jedes mal dabei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x