Ich habe über 400 Stunden in New World verbracht – Darum macht es mir noch immer so viel Spaß

Ich habe über 400 Stunden in New World verbracht – Darum macht es mir noch immer so viel Spaß

New World ist jetzt seit knapp 5 Monaten auf dem Markt und hat einiges an Kritik einstecken müssen. Doch MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch ist immer noch fast jeden Tag online. Er verrät, was ihm so an dem MMORPG gefällt.

New World hat viele Fehler. Und ja, die Spielerzahlen von New World sind im Keller. Es gibt genügend negative Dinge, an denen man sich aufhängen kann. Doch mir hat es das Spiel angetan.

In 142 Tagen habe ich über 400 Spielstunden in New World investiert. Das sind rund drei Stunden pro Tag. So viel Zeit habe ich in den letzten Jahren nur in Guild Wars 2 oder ESO versenkt. Beide gehören zu meinen absoluten Empfehlungen.

New World motiviert mich derzeit mit drei Dingen:

  • Dem gelungenen Kampfsystem.
  • Der ständigen, aber einfach erreichbaren Karotte vor der Nase. Mit wenig Mühe erlebe ich spürbaren Fortschritt bei meiner Ausrüstung.
  • Der Hoffnung, dass die große Wende noch kommt.

Was genau mir an diesen Punkten so viel Spaß macht und wo meine Hoffnungen für die Zukunft liegen, erkläre ich euch hier.

Wer spricht da? Alex ist der MMORPG-Experte bei MeinMMO. In Guild Wars 1, Guild Wars 2 und ESO hat er mehrere tausend Stunden versenkt. Dazu spielt er jedes neue MMORPG an, egal ob Asia-Games wie Elyon und Bless Unleashed oder Indie-Titel wie Crowfall und Broken Ranks. New World jedoch hat es ihm schon in der Alpha besonders angetan.

New World hat das zweitbeste Kampfsystem aller MMORPGs

Ich liebe die Kämpfe in New World. Die Angriffe haben ordentlich Wucht und ich muss ständig meine Schritte im Voraus planen. Aufgrund der langen Animationen und der wenigen Fähigkeiten kann ich keine stumpfe Rotation spammen, die ich irgendwann auswendig gelernt habe.

Ich werde ständig gefordert, vor allem in PvP-Kämpfen. Dort hatte ich nie das Gefühl, dass mir zusätzliche Fähigkeiten fehlen, im Gegenteil. Sechs Fähigkeiten, zwei unterschiedliche Angriffsarten, blocken und ausweichen reichen völlig, um mich auf Trab zu halten.

Generell bin ich ein Fan davon, Angriffen ausweichen und aktiv zielen zu müssen. Ich mag es auch in meiner Reaktionsschnelligkeit gefordert zu werden und die Tatsache, dass ich mit zwei Waffen komplett unterschiedliche Spielstile, wie etwa Nah- und Fernkampf, kombinieren kann.

Nur Guild Wars 2 hat für mich ein besseres Kampfsystem. Hier werden meine Ausweich-Skills noch mehr gefordert.

Wo kommt der Begriff MMORPG her? Die Geschichte des Genres in 2 Minuten

Stumpfer Grind lenkt vom Alltag ab und gibt mir ein Gefühl von Erfolg

Die Winterzeit ist dunkel, Corona nimmt mir den Ausgleich in Form von Sport und Kneipentreffen und der Alltag muss irgendwie überstanden werden. Am besten helfen mir dabei Ablenkung und Glücksgefühle. Und genau das bietet mir New World wie kaum ein anderes Spiel.

Im April 2021 habe ich bereits darüber geschrieben, dass ich gerne in Black Desert grinde, weil es zwar stumpf, aber eben auch belohnend ist. Das gleiche erlebe ich in New World, nur in einer viel besseren Situation.

Während ich in Black Desert alleine Mobs geschnetzelt habe, mache ich in New World alles in Gruppen:

  • Fast täglich laufe ich einen Truhen-Run mit anderen Menschen. Die muss ich nicht kennen, die sind einfach da und laufen mit mir.
  • Regelmäßig besuche ich den PvP-Inhalt Außenpostensturm, weil es dort gute Belohnungen gibt.
  • Hin und wieder laufe ich Dungeons mit meiner Gilde. Die sind im normalen Modus zwar nicht schwer, aber bringen nützlichen Loot.

Der Grind in New World ist recht stumpf. Öffne Truhen, töte Mobs und bekomme mit etwas Glück einen Kompetenz-Aufstieg. Seit einigen Monaten kann man zudem etwas gezielter Gips farmen, um damit die Kompetenz zu verbessern.

In etwa 60 bis 90 Minuten pro Tag schaffe ich es, meine Kompetenz um 4 bis 15 Punkte zu erhöhen. Das mag angesichts der Tatsache, dass man insgesamt 2.500 Kompetenz-Punkte sammeln kann, lächerlich wirken. Aber es ist stetiger Fortschritt und „Honest Work“, wie es in dem Meme so schön heißt.

Durch die neuen Schatten-Splitter kann ich sogar regelmäßig meinen effektiven Gear-Score erhöhen, zumindest auf Brust und Beil, die ich beide bereits über die Kompetenz-Stufe 600 hinaus gelevelt habe. Mit so wenig Einsatz habe ich in noch keinem MMORPG mehr Belohnungen bekommen.

New World Upgrade
Dank der Splitter kann ich meine Ausrüstung ganz leicht verbessern.

Mir macht der Grind in New World gerade einfach Spaß:

  • Ich kann den Stress des Tages abschütteln und mich stumpf einer Aufgabe widmen
  • Ich sammle guten, spürbaren Fortschritt
  • Ich schaue nebenbei Livestreams auf Twitch oder Serien auf Netflix, was zur Entspannung beiträgt
  • Ich chatte gleichzeitig ein bisschen mit den Gildenkollegen

Da meine Frau und meine Tochter jeden Abend gegen 21:00 Uhr ins Bett gehen, bleiben mir gute zwei Stunden Zeit, in denen ich mich voll auf mich konzentrieren kann. Und die könnte ich kaum besser nutzen, als mit spürbarem Fortschritt, einer guten Serie und/oder netten Menschen online.

New World hat so viel Potential, das leider (noch) nicht abgerufen wird

New World hat viele gute Ansätze. Das Kampfsystem, das Crafting, die Spielwelt und das PvP, alles fühlt sich erstmal gut an. In den Details und vor allem im Umfang gibt es aber große Lücken. Die muss Amazon schnellstmöglich füllen.

Was Amazon ebenfalls schaffen muss, ist eine bessere Qualitätssicherung. Die Items beim Valentinstag oder das Chaos beim Server-Wechsel sind nur zwei Beispiele der jüngsten Vergangenheit, in denen die Defizite deutlich wurden.

Doch ich habe noch immer die Hoffnung, dass der Hebel im Laufe von 2022 umgelegt wird. Dass der wichtige, fehlende Content kommt. Dass die Spielerzahlen wieder steigen werden.

Einige gute Ansätze gibt es jetzt, etwa mit dem großen Bugfix-Patch im Februar und mit den angekündigten PvP-Arenen samt Rangliste. Gerade eine PvP-Arena würde mir in New World viel Spaß machen.

Ob die Wende kommt, wird erst die Zeit zeigen. Aber ich kann ruhigen Gewissens sagen: New World hat mir über 400 Stunden Spaß für 40 Euro gebracht. Das war es schon jetzt allemal wert.

Wie seht ihr den Stand von New World derzeit? Spielt ihr noch aktiv oder seid ihr alle zu Lost Ark weitergezogen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
34
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Daniel

Hab über 750 Stunden und finds immer noch geil. Bin PvPler , gibt immer was zu tun. OPR, Open PvP, Kriege, Elite Runs, Farmen, Berufe…und ich Wechsel meine Waffen nicht wie meine Unterhosen. Hab damals WoW zu Zeiten BC und WOTLK jahrelang gespielt, war in der Gilde von Tempest hatte mein 2,5k Arena Rating, bester Schurke auf Eredar. War ne geile Zeit! Hoffe dass Arena auch bald in NW kommt. Spiel ist gut und mit der Zeit und den Ressourcen von Amazon kann es nur noch besser werden! Auch ein Lost Ark wird Spieler verlieren sobald die Hyper Twitchler aufhören zu streamen und dann werden die Gaming Medien auch wieder dumm fragen WARUM, WIESO usw. Wollt ihr die Antwort? Es ist ganz normal nach so einem Hype. New World ist nicht gescheitet, es ist völlig normal was gerade passiert. Die Spielerzahlen werden sich einpendeln und dann über die Jahre stetig wachsen. So wirds kommen, mark my words!

EsmaraldV

Ok, bester Schurke 😂

Daniel

Bester Schurke auf Eredar. Aber lach ruhig, jeder kannte uns damals. Landoo beste Horde PvP Gilde Europas. Nur mit mindestens 2,2k Arena Rating kam man rein. Jeder kannte unseren Gildenleader Tempest, krassester Krieger. Das waren geile Zeiten. Scheiß auf PvE, den Rotz kann jeder, bisschen im Kreis springen wie in der Waldorfschule. Krasses Arena Rating war das Maß aller Dinge.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Daniel
dean921

Ich bin sehr zuversichtlich dass da nichts mehr kommt.
Amazon versemmelt grad Lost Ark auch noch welches Felsenfest schon in Samthandschuhen an kam.
Die meisten von uns haben zwischen 300 und 500 Stunden mit Endgear und haben weder was zutun noch möchten sie das Game anfassen.
Ich hoffe dass sie wenigstens die Kurve mit Lost Ark kratzen , der Ruf von Amazon und New World ist bereits ruiniert

User

Glaube auch da kommt nichts mehr. Der Unterschied zwischen dem vorgezogenen Aprilscherz namens New World und Lost Ark ist, dass bei Ark die Spielerzahlen relativ stabil bleiben bis jetzt. New World hat Wöchentlich ca 100.000 Spieler verloren. Das wird bei Lost Ark langsamer gehen weil es ja doch immens viel zu tun gibt sobald man max Level wird.

Adalmund

Also ich hab nun seit 2 Tagen nicht mehr eingeloggt. Auf Utgard geht Tagsüber fast nix mehr an Außenpostensturm, Instanzen hab ich keine Lust. Farmen brauche ich nicht wirklich, hab fast 400k Liegen und weiß nicht was ich damit machen soll. Hoffe da kommt bald was neues, damit ich persönlich wieder was zutun habe 😉

Nico

Ist auch ein gutes Spiel, das es vielen nicht gefällt war aber im vornerein klar, viele sind in das Spiel gestürmt von ihren Themepark mmorpgs, es ist aber halt doch was anderes 😉

Mit 1-2 Addons wird das Spiel sicherlich sehr gut

Vash

Aufgrund der langen Animationen und der wenigen Fähigkeiten kann ich keine stumpfe Rotation spammen

Das stimmt für PvE meiner Meinung nach auch nur bedingt. Das Ausweichen und die Animationen machen die Kämpfe etwas anders aber am Ende kennt man seine Gegner, weiß wie man handeln muss und landet am dann doch dabei die entsprechenden Gegner mit immer genau den gleichen Skillabfolgen zu erledigen.
Da macht gerade die „Skillarmut“ das Ganze doch eher langweilig.

Für mich war nach 150 Stunden bei NW Schluss weil es eben doch recht eintönig wird und die Welt, so schön sie auch aussehen mag, irgendwie leer wirkt.

Die Winterzeit ist dunkel, Corona nimmt mir den Ausgleich in Form von Sport und Kneipentreffen

Das kann ja eigentlich nur hinkommen wenn man total ungeimpft, nicht genesen und Testverweigerer ist. Ansonsten kann man mittlerweile eigentlich das meiste wieder recht „normal“ machen.

lIIIllIIlllIIlII

Im Moment ist es schwierig für mich einen Zeitplatz in der Schwimmhalle zu bekommen, da diese in der Regel schon Wochen im Voraus ausgebucht sind.

Ich bin aber gerade vom joggen nach Hause gekommen.

Wer nicht will findet Gründe, wer will der findet Wege.

Irina Moritz

Bitte alle beim Thema des Artikels bleiben. Danke 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x