3 Dinge, die New World noch bis zum Release verbessern muss

Das neue MMORPG New World von Amazon beendete kürzlich die zweiwöchige Closed-Beta. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, mit welchen Problemen das Spiel noch zu kämpfen hat und was sich vor Release noch verbessern muss.

Was ist New World? New World ist das neue und erste MMORPG von Amazon Games Studios. Es soll am 28.09.2021 erscheinen. Das Release-Datum verschob sich jüngst um knapp einen Monat.

Wie lief die Beta? Die Beta zu New World startete am 20. Juli und war sofort sehr beliebt. Bis zu 187.726 Spieler zockten zum Start der Beta, was New World auf Platz 3 der Steam-Charts katapultieren konnte, und das noch vor dem eigentlichen Release. Auch zahlreiche Streamer waren auf Twitch dabei und bescherten der Kategorie New World über 170.000 Follower.

Doch die Beta war auch geplagt von einigen technischen Problemen. Gerade zu Beginn liefen die Server von Amazon nicht sehr stabil und Spieler hingen teilweise bis zu sieben Stunden in der Warteschlange, um auf dem Server ihrer Wahl spielen zu können.

Heute endet die Beta von New World – Riesiger Hype, aber auch viel Kritik

Selbst wenn man dann eingeloggt war, gab es stellenweise Abstürze, eine große Debatte um überhitzte Grafikkarten und Performance-Probleme. Viele Dinge davon sind typische “Beta-Krankheiten”, doch es gibt auch Probleme, die tiefer im Spiel verankert sind. Drei davon sind für die Community besonders wichtig.

Hinweis: Bei den folgenden drei Überschriften handelt es sich um Zitate aus dem reddit zu New World (via reddit). Sie sind absichtlich überspitzt formuliert und werden im Text näher erläutert.

“Man muss schon wirklich blöd sein, um eine Quest nicht zu schaffen”

Was ist das Problem? Die Überschrift ist ein wenig hart ausgedrückt, zugegeben. Aber das Missions- und Questdesign ist eines der größten Probleme des kommenden MMORPGs: Die Quests in New World fühlen sich nicht fertig an.

Das könnte dem ursprünglichen Konzept des Spiels geschuldet sein. Der meiste PvE-Content fand erst im Verlauf des letzten Jahres seinen Weg in das Spiel. Viele Aufgaben laufen einfach immer gleich ab, wobei laufen schon das Stichwort ist.

  • Ihr lauft zu einem Questgeber
  • Danach lauft ihr zu den Gegnern, die ihr töten oder Dinge, die ihr sammeln müsst. Andere Quests sind eine Rarität
  • Danach lauft ihr zum Questgeber zurück

Der Höhepunkt dieses Designs sind die Quests, die euch sogar einfach nur laufen lassen. Nämlich von einer Stadt in die andere, um etwas zu überbringen, und anschließend wieder zurück.

Die Quests sind eintönig, wenn nicht sogar langweilig und erfüllen so gut wie nie einen tieferen Zweck, als eine Quest zu sein und Erfahrungspunkte zu bringen. Das ist nicht nur schade, sondern für Spieler mit Solo-PvE-Content-Fokus ein ausschlaggebender Punkt, ob das Spiel gekauft wird, oder eben nicht.

New World neue Quests
Auch die Questtexte sind in New World ein wenig sehr generisch.

Darum muss es behoben werden: Wenn die Quests eines Spiels nicht funktionieren, fällt automatisch ein großer Teil des PvE-Contents weg. New World bietet viele verschiedene Möglichkeiten im Level aufzusteigen, aber für die Spieler, die es eher klassisch mögen und durch Quests aufsteigen wollen, ist das Problem derzeit kritisch.

Gerade in einem neuen Spiel mit aktuelleren Standards erwartet man fast schon Quests die tiefer gehen als “töte 10 Wölfe” oder “sammel 20 Beeren”. New World fällt hier klar hinter den Erwartungen zurück, was für Enttäuschung in der Spielerschaft sorgt.

Wie wahrscheinlich ist es zu Release behoben? Bei den Quests handelt es sich um ein Problem, was tiefer liegt, als ein paar Zahlendreher im Balancing zu beheben. Da der Release nur noch weniger als einen Monat entfernt liegt, ist es unwahrscheinlich, dass sich bei diesem Problem bis zur Veröffentlichung etwas ändern wird.

Es ist aber denkbar, dass Amazon hier nachträglich schraubt und die Quests mittel- bis langfristig besser machen. Das wäre vor allem wichtig, um neuen Spielern eine bessere Erfahrung mitgeben zu können. Es ist für New World wichtig, auch langfristig neue Spieler anzuziehen und diese auch nach dem Hype halten zu können.

Das ist der Stand: Das Problem mit den Quests sollte Amazon bewusst sein. Es wird vermutlich irgendwann behoben oder zumindest verbessert, doch wir gehen nicht davon aus, dass hier bis zum 28. September noch viel passiert.

“Das Kampfsystem ist ein Spam-Fest, bei dem man nur das drückt, was gerade bereit ist”

Was ist das Problem? Das Kampfsystem von New World hat schon viel mitgemacht und einige Überarbeitungen erfahren. Momentan ist es okay, aber okay reicht nicht, um Spieler lange bei der Stange halten zu können.

Es ist umstritten, das Kampfsystem wirklich als Problem zu zählen, denn es hat auch einige Fans. Dennoch steht es schwer in der Kritik. Die Kernfeatures des Kampfsystems setzen sich wie folgt zusammen:

  • Zwei Waffen, zwischen denen ihr wechseln könnt
  • Jede Waffe hat jeweils drei unterschiedliche Skills
  • Es ist wichtig, auszuweichen und zu blocken, was aber relativ lange dauert
  • Sogar normale Angriffe bringen euch in einen Animation-Lock
Animation-Lock nennt man es, wenn man einen Angriff startet und dann in der Animation “gefangen” ist, bis der Angriff vorbei ist, egal was passiert. In einem Spiel, bei dem es wichtig ist zu Blocken und auszuweichen, ist das für viele Spieler eine fatale Fehlentscheidung.

Das Kampfsystem hat aber auch viele Fans, genau weil einzelne Aktionen relativ lange dauern. Einige sind der Meinung, dass es dadurch überlegter wird. Dass man sich zu einem Angriff gezielt entscheidet, Angriffsmuster auswendig lernen muss und mehr taktiert.

Die andere Fraktion ist aber der Meinung, dass man durch die Möglichkeit des Waffenwechsels und durch die lange Zeit, die der Charakter braucht, bis er blockt, eher dazu neigt einfach alle Tasten zu drücken, bis der Gegner umfällt. (via reddit)

Darum muss es behoben werden: Auch wenn viele Spieler das Kampfsystem von New World gut finden, ist es für ein neues Spiel nicht sonderlich hilfreich, wenn die andere Hälfte der Spielerschaft einen so essenziellen Teil des Spiels nicht gut findet.

Auch im PvP kommt das zum Tragen. New World bietet viele Modi im PvP, in denen viele Spieler aufeinandertreffen sollen. Hier zu sterben, weil man seinen Gegner schlichtweg nicht trifft, obwohl man direkt vor ihm steht, ist frustrierend.

Hier müsste Amazon an einigen Schrauben drehen, um das Kampfsystem vor allem für neue Spieler und solche, die keine Gegner auswendig lernen wollen, ansprechender zu gestalten. Ganz einfach gesagt: In einem MMORPG in dem man die Hälfte seiner Zeit mit Kämpfen verbringt, sollte das Kämpfen auch jedem Spaß machen.

New World Bär Kampf
Nur weil der Bär groß und direkt vor euch ist, heißt das nicht, dass ihr ihn in New World auch unbedingt trefft.

Wie wahrscheinlich ist es zu Release behoben? Ein Monat ist wenig Zeit, um noch etwas derart Tiefgreifendes an einem Spiel zu drehen. Jedoch arbeitet Amazon schon seit längerer Zeit an dem Kampfsystem und hat es auch bereits mehrfach überarbeitet. Es ist also denkbar, dass hier noch einige Stellschrauben angepasst werden, bevor das Spiel letztlich erscheint.

Das ist der Stand: Das Kampfsystem ist nicht unbedingt einsteigerfreundlich. Die größten Kritikpunkte am Kampf ließen sich aber durch das Ändern einiger Zahlen aus der Welt schaffen. Wir können nicht sicher sagen, ob sich Amazon dem annehmen wird, aber es ist ein Punkt der definitiv leichter geändert werden kann, als das Questdesign.

“Das Reisen durch die Welt wird ab einem gewissen Punkt einfach nur lästig”

Was ist das Problem? Die ‘New World’ ist hübsch anzusehen und groß. In den ersten Spielstunden wirkt die Insel noch beeindruckend und auch später bleibt man öfter begeistert stehen, um sich einfach nur umzusehen. Habt ihr das Spiel aber einige Stunden gespielt, habt ihr euch schnell satt gesehen und das Problem kommt zum Vorschein.

Es gibt zu wenig Schnellreisepunkte. Einen Großteil eurer Zeit verbringt ihr damit, einfach nur zu laufen. Reittiere gibt es nicht und die Schnellreisepunkte sind nicht besonders großzügig verteilt.

Auch spontane Events wie in Guild Wars 2 oder dem kommenden Lost Ark gibt es in New World kaum. Ihr verbringt also einen Großteil eurer Zeit mit Laufen.

Dadurch wird ein eigentliches Highlight von New World, nämlich die Welt selbst, irgendwann zu einem lästigen Aspekt des Spiels, jedenfalls im Hinblick auf das Gameplay. Das ist gerade für Spieler ein Problem, die vorhaben, New World lange zu spielen.

Darum muss es behoben werden: Das Reisen durch die Welt muss Spaß machen und es muss auch mal flott gehen, wenn man beispielsweise zu einem Freund eilt, um ihm zu helfen. Gerade für ein Open-World Spiel ist es nicht gut, wenn das Bewegen in besagter offenen Welt wenig Spaß macht.

Im Gegensatz zu den anderen zwei Problemen ist dieses etwas, was auch Langzeitspieler noch nervt und auch im Endgame und mit mehr Erfahrung nicht besser wird. Hier muss Amazon also dringend nachbessern.

New World Map Syndikat Marodeure
Die Karte von New World ist riesig, und ihr müsst viel davon zu Fuß zurücklegen.

Wie wahrscheinlich ist es zu Release behoben? Schnellreisepunkte in die Welt zu setzen oder ein wenig an der Laufgeschwindigkeit oder Ausdauer zu drehen, ist Gott sei Dank kein Hexenwerk. Es ist also denkbar, dass Amazon hier das Spielerfeedback der Beta mitnimmt und an diesem Problem bereits arbeitet, um es zur Veröffentlichung aus der Welt geschafft zu haben.

Längerfristig wären Mounts sicher denkbar, doch Amazon bestätigte bereits, dass es die zu Release nicht geben wird. (via Gamestar)

Das ist der Stand: Das Problem des Reisens in der Welt von New World ist da und mehr oder weniger schwerwiegend, aber zumindest in unseren Augen nicht allzu schwer zu lösen. Wir hoffen, dass Amazon hier bis zur Veröffentlichung noch nachbessert.

Zu Release ein solides Spiel

Wann kommt New World? Das Spiel von Amazon erscheint am 28.09.2021 und wird dann hoffentlich bereits einiges an Feedback aus der Beta umgesetzt haben. Wie viel genau verbessert wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unklar, allerdings ist New World ein wichtiger Release für Amazon.

Was muss noch behoben werden? Neben den 3 großen, angesprochenen Punkten gibt es viele Kleinigkeiten, die New World aus der Beta mitnehmen und verbessern sollte. Es handelt sich dabei um Quality-of-Life Dinge wie, dass man das Inventar auch beim Laufen nutzen können sollte.

Außerdem muss Amazon noch etwas an der Perfomance des Spiels schrauben, hier gab es in der Beta immer wieder Probleme. Wir können aber davon ausgehen, dass viele dieser Kleinigkeiten bis zum Release behoben werden können.

Was haltet ihr von New World? Seht ihr noch weitere Probleme, die das Studio unbedingt noch angehen müsste? Schreibt es uns in die Kommentare.

Gemischter Meinung über das Spiel ist auch Streamer Asmongold, der das Spiel als “Abfall” beschimpft und trotzdem sagt, es sei ein “gutes Spiel”.

Quelle(n): reddit, dotesports.com, YouTube
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
77 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Tharon Caldas

In diesem Game geht es doch eigentlich um action combat – und für mich passen “Action” und “Animation Lock” definitiv nicht zusammen. Aus diesem Grund kann ich auch die Diskussion zwar verstehen, aber persönlich nicht nachvollziehen.

Wie soll ich ausweichen oder blocken, wenn ich in einem animation lock “gefangen” bin…

Mal ganz abgesehen davon, dass das auch fern jeder Realität ist und damit jeden Ansatz von eventuell vorhandener Immersion zumindest im Kampf zerstört. Man stelle sich mal einen Magier in der Realität vor – ja, einfach nur mal “vorstellen” ?

Der Magier braucht jetzt im Kampf sekundenlag für seinen Spruch und seine Gesten, während er attackiert wird… und stirbt… Jeder normale Mensch würde doch auch in der Realität einem Angriff zunächst ausweichen oder zumindest blocken (vielleicht auch mit einem spontan geänderten Gegenangriff reagieren) und nicht einfach stehen bleiben und erst mal einen Tanz aufführen ? Das schreit ja schon förmlich nach einem Meme ?

Wenn man “Animation Lock” gut findet, würde doch vielleicht etwas in Richtung “taktische Rundenstrategie” besser zu den Vorlieben passen ?

IsjustFlo96

Ich hab das Spiel selber mal angetestet. Es ist ganz nett aber den Hype den es hatte oder hat nicht gerecht. Was mich stört ist die Charaktererstelung. Es ist einfach zu wenig. Quests könnten auch besser sein aber so zum nebenbei spielen ist das game ok

rhazaar

Dein Ernst? Dich stört die Charaktererstellung und die Quests könnten besser sein und damit ist das Spiel für Dich durch? Selten so etwas oberflächliches gelesen. Hast bis LVL 5 geschafft oder haste vorher abgebrochen?

Ich finde, um das Spiel fair zu bewerten musst Du schon ein bischen tiefer begründen oder?

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von rhazaar
Noru

Der Witz ist er ist laut seinen älteren Kommentaren ist er Blizzard Fan und spielt WoW.
Als wäre da ein umfassender Charaktereditor und abwechslungsreiche Quests XD.

AlexMK

Der Unterschied ist nur, dass eine ist von 2004 und das andere von 2021.

Noru

Macht für mich kein Unterschied.

IsjustFlo96

Naja mit den neusten addon haben sie in wow einiges gemacht an dem Charaktereeditor und im Vergleich zu der beta zu New World ist der sicherlich besser aber ich will bloß nicht damit anfangen wow mit new world zu vergleichen. Sonst lösche ich New World direkt wieder. Gib für MICH!!!! Kein game was an wow rankommt.

IsjustFlo96

Nein es ist für mich nicht durch. Ich werde das Game wenn es rauskommt spielen. Hab es natürlich nicht tot gesuchtet wie einige die ich kenne und war so lvl 15. Dachte eigentlich das ich mich klar ausgedrückt habe mit “zum nebenbei spielen ist das game ok” aber anscheinend gibt es dennoch Leute die sich Grund los aufregen weil man etwas gegen ihr neues super tolles Spiel sagt. Es ist eben nicht schlecht das Spiel. Ok mann kann nur Menschen spielen ABER!!!! Es war mir ja auch zum Kauf bewußt was ich mir da kaufe. Trailer Gameplay usw angeschaut.

Caliino

Für das Schnellreise “Problem” wurde doch schon bestätigt dass es Teleportrollen im Echtgeld-Shop geben wird ?

Max Mustermann

Selbst wenn die Quests aus Ringelblumen pflücken bestünden, wäre mir das egal, da New World bis Lost Ark kommt, dass einzig interessante als auch weitestgehend brauchbare Game 2021 ist.

Yuuto

Ich sehe ehrlich gesagt schwarz bei diesen Spiel, die charaktererstellung ist wirklich nicht gut, dann die Punkte die hier aufgeführt sind, man kann nicht schwimmen oder reiten. Ich gebe den Spiel paar Monate wo sie eine große Spielerbase haben, aber nach paar Monaten wird sie auf 5-15k schrumpfen.

Noru

Die Charaktererstellung war von der Beta…
Im Beta Forum wurde dies bemängelt und Amazon wird es fixen.

Reiten macht 0 Sinn in dem Spiel. Auch hierzu gab es im Beta Forum eine sehr große Diskussion. Jedoch sind die Argumente für Mounts oft unsinnig, da es nicht ins Spiel passen würde und nur für Probleme sorgen würde.

Das mit dem schwimmen ist zwar komisch aber man braucht es ja nicht. Kann mir gut Vorstellen das in einem Jahr schwimmen und tauchen kommt. Interessanter Weise kann man das Wasser auch gut im PvP nutzen.

Aber nach ein paar Monaten auf 5-15k schrumpfen halte ich nicht für möglich.
So viel Arbeit wie die da reinstecken und das Team Gas gibt, habe ich keinerlei Bedenken, dass es ein Erfolg wird. Alleine das super Feedback im Beta Forum.

Ich kann dir nur den Tipp geben, neue Spiele nicht Oberflächlich zu betrachten, sondern es zu testen, die Möglichkeiten zu sehen.

Das Grundgerüst ist sehr solide. Und das ist extrem wichtig für ein MMO.
Ich hatte 17h im Beta Forum verbracht, 2600 Beiträge zu 264 Themen gelesen und kann dir sagen das sehr gut ankommt.

Gerade das Feedback und die Community im Forum waren super.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Noru
Stephan

Ich finde das Spiel im Grunde gar nicht so schlecht,und werde ihm auf jedenfall eine Chance geben.Ich denke das im Nachhinein Verbesserungen kommen werden,siehe ESO.
Was mich aber am meisten stört und mir Kopfzerbrechen macht ist das es wahrscheinlich keine deutsche Server geben wird. Wenn man Pech hat kommt man auf einen Server mit allen verschieden Sprachen die man nicht versteht,und das sehe ich als sehr problematisch an, zumindest wird es nämlich sehr vielen Spielern so gehen,und ob das dann nicht den Spielspass trübt? Ich hoffe amazon lässt sich bis zum Release noch was einfallen in dieser Hinsicht.

Andy

Ich finde es unpassend zu sagen, dass das Problem des Kampfesystems mit dem click spam der “Abilities” von dem Animations-Lock kommt. Dark souls, und generell so gut wie jedes taktische Echtzeit-Action-Kampsystem, hat Animations-Lock. Gerade um den Kampf konsequenzreich zu machen.

In den Beta-Foren und auf Reddit ist es leicht ersichtlich, dass das Problem von New World’s Kampfsystem an der Entfernung von Stagger liegt. Es ist ein weit bekanntes Problem, das New World ursprünglich nicht hatte, sondern nachträglich durch Patches entstanden ist.

Ich fände es wirklich wichtig und schön, wenn der Autor das berichtigen würde! Das ist überall New World’s Hauptthema, wenn es um Probleme mit dem Kampfsystem geht… Die Leute, denen etwas an einem Echtzeitkampsystem, das responsive ist, liegt, sollten das wissen.

Hisuinoi

Also ich kann bei den angesprochenen nur bei den Quests zustimmen. Aber da wird sicherlich noch was gemacht, den allein was die in der kurzen Zeit geschafft haben ist enorm.

Bezüglich den Kampfsystem das es eine wie oben steht “Spam-Fest” ist es keines falls. Das in der freien Welt mal die Mobs einfacher sind, ist doch völlig normal. Vereinzelt gibt es auch stärkere Gegner. Und einige male dachte ich mir hätte ich nur meine Fähigkeiten klüger eingesetzt wäre es nicht so hart gekommen.
Ein bisschen überlegen und aufpassen muss man schon.

Ich spiele New World um Spaß zu haben, da zählt keineswegs dazu richtig harte Gegner zu bekommen. Das führt eher zu Frust, dafür sind dann schon andere Inhalte da z.B. Expeditionen, andere Inhalte die in Zukunft im Bereich PvE kommen oder auch das PvP.

Was ich mir jedenfalls noch Wünsche das nachgebessert wird sind erst mal:

  • Weitere Optimierung was die Auslastung betrifft in Gebieten wo viele Spieler sind.
  • Weitere Performance Stadt Optimierung
  • Allgemeine Grafik Performance Optimierung
  • Startmenü, deutlich weniger Auslastungs freudig machen, damit meine ich nicht nur ein fps Limiter einbauen der bringt mir nichts, da ich keine 60fps erreiche! Weil eich eine 1070 Ti habe, aber kann halt nicht sein das im Startmenü die Grafik genauso viel frisst wie im Spiel, nur das im Startmenü die nahezu konstant auf ca. 135W steht und im Spiel schwankt zwischen 80 und 180W. Demnach dürfte im Startmenü eigentlich nur 80W ziehen wenn es vernünftig gemacht wäre.

Was ich mir für die Zukunft wünsche

  • Weitere Ausarbeitung des Questsystem
  • Zeitbasierte Eventquests, das noch eine tickende Uhr beim Questsymbol angezeigt wird, das diese jederzeit verschwinden kann. Diese werde von besonderen Aktionen ausgelöst wie z.B. Verdebtnis Ausbruch, Invasionsschlacht, Fraktionskriege, usw.
  • Andere PvE Inhalte, z.B. Aktivitäten die im Endgame auch mal Solo bewältigt werden können, bisher ist Endgame nur Gruppen zeugs.
  • Ich wünsche mir statt mehr Expeditionen, eher richtig gigantische Höhlensysteme die tief im inneren der Insel durchführen. Mehrere Eingänge von unterschiedlichen Gebieten, unterschiedlichen Zugangspunkte.
  • Die Zugangspunkte sind nicht immer Zugänglich
  • Alle Zugangspunkte führen woanders hin, wobei das eher ein Labyrinth ist, somit kann es auch Wege geben die alle Zugangspunkte miteinander verbindet. Nur ob der andere Zugangspunkt auch offen ist, ist eine andere Frage.
  • In diesen Tunneln wimmelt es von Ressourcen, Schätzen, Gefahren, Elite Gegner, Mini Bossen, usw.
  • Diese Inhalte sollten Dynamisch und abwechslungsreich sein, das jeder Besuch anders verläuft
  • Ich war heute drin und weiß´ich muss, links, rechts, abbiegen usw. wo ich das Suche.
  • Beim nächsten Besuch 24h später, sieht das ganze wieder anders aus und Ressourcen, Monster, Schätze sind wieder komplett anders verteilt.
  • Solche Inhalte wäre für Gruppen, Entdecker/Solo Abenteurer die Herausforderung suchen.
rhazaar

Schön zusammen gefasst, unterschreibe ich so ?

Denis

Ich finde die haben sich, seit dem letzten Jahr gut ins zeug gelegt.
Klar muss einiges verbessert werden.
Wer gedacht hat, man bekommt mit New World ein perfektes Spiel, nachdem sie es oft verschoben hatten, ist fern jeglicher Realität.
Ein MMO ist nun mal komplex.
Meine Bedenken sind ehr.

  1. Endgame
  2. Server Stabilität
  3. Performance

DAS SPIEL MUSS FLüSSIG LAUFEN, ansonsten laufen die Spieler weg.

Der Rest ergibt sich von selbst.
Das Spiel wird sich erst in den nächsten 12 Monaten zu dem entwickeln wie es der größte Teil der Community will.

Fearloc

Endgame denk ich, das erstmal genug zu tun sein wird. Zumindest das erste halbe Jahr sollten die Leute (bis auf wenige, die sich nur auf einwas konzentrieren) nicht out of content rennen.
Die Serverstabilität hat sich im Laufe der Beta stark verbessert und ich für meinen Teil hatte eigentlich null Performance Probleme?

SenorChang

“In einem MMORPG in dem man die Hälfte seiner Zeit mit Kämpfen verbringt, sollte das Kämpfen auch jedem Spaß machen.”

das ist halt durch und durch subjektiv weil es kein kampfsystem das jedem gefällt ?es wird immer eine gruppe geben die etwas auszusetzen hat.ich hab auch schon spiele deswegen an den nagel gehängt. eso zb. eines der großartigsten spiele die ich kenne. aber ich spiels nicht weil ich das kampfsystem ätzend finde( ich bin pretty much durch und durch tabtarget liebhaber^^), gleiches gilt für gw2 nices spiel aber gearprogression und kampfsystem machen mir auf dauer keinen spaß. man liest zwar immer das die leute action combat haben wollen aber ich bin mir ehrlich gesagt nicht so sicher ob die mehrheit das wirklich will.so n solides tabtarget gefällt mir zumindest 100000000 mal eher auch wenns dann andere systeme hat die schlechter sind.

Hamurator

(4) Der Fallschaden muss kräftig erhöht werden! ?

Hisuinoi

Ich z.B. mag gar kein Tab Targeting und dutzende Fähigkeiten die auf 1,2,3… abgelegt werden. Sowas ist langweilig und macht keinen Spaß, sonst hätte ich bestimmt FF14 gespielt auch wenn die monats Gebühren lästig sind, wenn man ein schwankendes Spielverhalten hat. Mal ne Woche spielen, dann 2 Wochen nicht, dann mal 3 Wochen durchschnitt spielen,..

Ich mag halt so Kampfsysteme wie das jetzt in New World, das Kampfsystem von BDO hat auch Spaß gemacht nur nicht so das Luckysystem, das kampfsystem von Genshin Impact ist auch gut aber nur auf PC, auf Smartphone sehr gewöhnungsbedürftig. *lach*

Von Tab-Targeting halte ich mich fern, weil das alte Funktionen von früher sind und nicht mehr zeitgemäß ist.

Fearloc

Ich bin auch kein Tabtargeting Fan. Aerdings zu sagen, dass man es nicht mag, weil es ein altes System ist, finde ich ein wenig oberflächlich?

Hisuinoi

Da hätte ich mehr ausholen müssen.
Näher zu sagen, ich finde es stark Spaßmindernd das man Tab drücken muss oder erst gegner anvisieren. Aber es gibt ja auch Tab Targeting ähnliche Games wo man nicht mal Tab drücken muss. Da stören mich mehr die Fertigkeiten…

Bei New World geht es noch, da diese Fertigkeiten direkt nahe von WASD liegen wie auch bei BDO. Etwas spannender wäre es wenn z.B. statt 3 vielleicht 4 Fertigkeiten gewesen wären, obwohl mit den 3 könnte es auch gehen, gibt es nur weniger Vielfalt. Und wenn bestimmte Fertigkeiten ausgeführt werden und zum richtigen moment der Waffenwechsel erfolgt und dann die richtig Fertigkeit, würde ein Komboangriff ausgelöst werden dieser Extra Schaden auslöst. Natürlich alles im Rahmen das es noch relativ realistisch bleibt in New Worlds Rahmen und nicht übertrieben wirkt.
Das wäre bestimmt möglich gewesen. 🙂

Gerade das macht halt Action Kampfsysteme spannender als die TabTargeting Systeme.

Schauschau

Wisst ihr was eine nette kleine Genugtuung ist.
Vor einem Jahr waren die Kommentare zu New world geflutet von Totgeburt und alles mist und der Großteil der Kommentare hätte zu den artikel ja und amen gesagt, weil jeder genau solche halbwahrheiten verbreitet hat.
Heute ist das ganze viel reflektierter vor allem in dem Zusammenhang was new world ist.
Übrigens ist es immer noch kein mmorpg ?

Schuhmann

Vor einem Jahr waren die Kommentare zu New world geflutet von Totgeburt und alles mist und der Großteil der Kommentare hätte zu den artikel ja und amen gesagt, weil jeder genau solche halbwahrheiten verbreitet hat.

Weißt du, was lustig ist: Genau so war es bei Anthem auch.

Wenn man da vorm Release von Anthem einen Artikel geschrieben hat: “Oh, die Launch-Phase wird schwierig” haben die Leute dir in Kommentaren erzählt, dass du ja absolut keine Ahnung hast.

Das Lustige ist: Genau die Leute sind 2 Monate nach Release dann die größten Hater des Spiels und flamen jeden, der was Gutes drüber gesagt hat. 😀

Das ist ein ganz typischer Zyklus bei Spielen;: In der “Open Beta – kurz vor Release-Phase” ist der Hype-Level grundsätzlich am höchsten. Und wer dann sagt “Das und das passt nicht”, der hat garantiert absolut keine Ahnung und “verbreitet nur Halbwahrheiten”.

Die Situation damals, als New World so geflamet wurde, war eine ganz andere. Da hatte Amazon mit dem Richtungs-Wechsel des Spiels die Stammspieler, die sie bis dahin hatten, verprellt und die waren dann richtig sauer auf Amazon und haben Stunk gemacht.

Die Zielgruppe von Anthem hat sich total geändert seitdem, deshalb ist jetzt die Stimmung auch ganz anders. Das zeigt ja auch, dass sie mit dem Richtungswechsel Recht hatten.

Die Leute, die damals New World kritisiert haben, haben keine “Halbwahrheiten” verbreitet, die waren einfach bitter enttäuscht, dass Amazon ihnen ein komplett anderes Spiel versprochen hatte und dann mitten in der Entwicklung komplett die Richtung geändert hat.

Das war ja nicht “Leute hassen grundlos New World”, das war “Wer damals New World gespielt hat, dem wurde ein PvP-Spiel versprochen und er hat ein PvE-Spiel bekommen.” Da muss man schon mal bei der ganzen Wahrheiten – das, was du hier erzählst, ist so eine Retcon-Halbwahrheit. 🙂

Wer mal schaut, wie New World ursprünglich vorgestellt wurde -> Das hat mit dem Spiel von heute echt wenig gemein.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Schuhmann
Fearloc

Ey 😀
Ich hab Anthem nach der Open Beta auch mega gehyped und auch danach noch 😛 würde noch Content kommen und gäbe es noch genug Spieler, würde ich es jetzt noch spielen?

Aber ja, da hat Schumann nen Punkt. Nach ner Beta sind viele noch mehr gehyped und wollen unbedingt loslegen. Da nehm ich mich selber nicht aus. Aber viele ruhen dann durch und heulen dann, dass es bspw keinen Endgame Content gibt oder sind nach 3 Wochen Laufen auf einmal doch genervt und heulen nach Mounts etc.

Ich bin der Meinung, man sollte auch auf die kritischen Stimmen hören und diese zumindest mal annehmen. Ob da wirklich was dran gemacht werden muss, wird sich ein/zwei Monate nach Release zeigen. Ich für meinen Teil bin mit den aktuellen Reiseoptionen und den Kampfsystem voll zufrieden (evtl noch ein wenig Waffenbalancing, aber das ist Zahlendrehen). Auch bzgl. der Quests habe ich kein Probleme, da mir die in nem MMO nicht so sonderlich wichtig sind und eher Mittel zum Zweck. Klar ist es schön, eine tolle Geschichte zu erleben. Dafür kann ich mir aber auch nen guten Singleplayer suchen. Für mich brauchen Quests in nem MMO keine erzählerische Tiefe, oder all zu große Abwechslung. Die Story entdecke ich ja eh über die Lore-Zettel.

Noru

Fand Anthem eigtl. auch super. Trauere immer noch dem Spiel nach, weil das Gameplay mega war.

Leider war der Loot und die Schwierigkeitsgrade völlig unbalanced.
Egal ob du Grandmaster 1,2 oder 3 gespielt hast. Der loot war der Selbe nur haste es 3-4 fache an Zeit gebraucht. Somit ist man völlig OP durch Grandmaster 1 geschnetzelt.
Waffen hatte ich fast 0 benutzt als Schnetzler. Als Storm haste auch nur ab und zu Waffen genutzt.

Da hätte mich zu wenig Content nicht mal gestört.

Nico

das ist wieder sone Beitrag wo ich mir denke, bitte bleib bei deinem Themepark mmorpg.

In NW levelt man nur 1 character, da irgendwie super tolle quests im Nachhinein einbauen wäre einfach verschwendung. Die Arbeitszeit/Kraft muss ins Endgame gesteckt werden

Das Kampf System ist gut so. Wer Tasten spamt der verliert übrigens.

Und das Reisen, ist ja wohl kein Problem, ab lvl 20+ droppen die verderbten Azoth und dann kann man auch schon recht oft mal sich Telepotieren. Die Quests die man dann beim Fraktionshändler bzw am Stadtboard annimmt sind immer im gleichen Gebiet. Da muss man nicht weit laufen. Die paar Quests wo man weiter muss sind ja halb so wild und das umgehe ich in dem ich dann mal links und rechts mir die Welt genauer anschaue.

Hisuinoi

“In NW levelt man nur 1 character, da irgendwie super tolle quests im Nachhinein einbauen wäre einfach verschwendung. Die Arbeitszeit/Kraft muss ins Endgame gesteckt werden”

Naja nicht ganz richtig. Die Quests gehören nachbearbeitet und mehr Abwechslung muss nach wie vor rein. Beim Endgame muss auch gearbeitet werden keine Frage.

Aber das es Verschwendung ist Quests im nachhinein einzubauen muss ich zumindest verneinen. Ich Queste gerne und auch nachträglich eingebaut. Aber das hauptsächliche Grund ist der wenn später neue Spieler dazu kommen das die ein guten EIndruck von NEw World bekommen sonst sind diese gleich wieder Weg. Wenn die nicht genug Abwechslung vorhanden ist. Wenn die das nebenbei nachbessern. Sollte das kein Problem sein.
Hilft ja schon wenn mehr Questarten bei der Stadttafel und Fraktionsquest integriert werden.
Dann noch paar andere Arten in den Städten selber.

Ich habe im Forum und weiter oben ja geschrieben so Zeitbasierte Quests die Wiederholbar sind, aber Abwechslung bieten sollten und nur durch gewisse Aktionen ausgelöst werden und mit einer tickernden Uhr gekennzeichnet sind. Das könnte wenn es richtig umgesetzt wird, auch schon mehr Abwechslung bieten. 🙂

Jetzt weiß ja eigentlich jeder halbwegs informierte New World Fan was Stand der Dinge ist und das einiges noch nachgebessert wird nach Release. Allerdings wenn nächstes Jahr der Shop kommt sollte das schon deutlich besser ausschauen.
Schließlich sind neue Spieler möglich Einnahmequellen und die Einnahmequellen halten das Spiel am laufen, je mehr Spieler, desto besser^^

Mit den Rest was du schreibst stimme ich dir vollkommen zu. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Hisuinoi
Fearloc

Hey Hisuinoi,
Wollte auf diesem Weg mal sagen, dass du hier und im Forum sehr guten Input gibst???
Wenn du Marodeur spielen solltest und wir auf dem gleichen Server landen, wäre es mir eine Freude mal zusammen durch Aeternum zu flanieren xD

Hisuinoi

Leider bin ich schon fest den Syndicat verschrieben und bin auch schon einer Kompanie zuhörig. Wollte ja was eigenes aufbauen aber hab zu spät mit der Suche begonnen und am ende nur 2 Leute gefunden. Somit vorhaben abgeblasen da ich beim Release alles auf mich wirken lassen wollte und nicht auf Mitglieder Suchen gehen will. 🙂

Aber schön lesen und danke für das Lob^^ Zumindest versuche ich mein bestes, auch wenn in Forum einige Ideen abgeschmettert werden. So Wildtiere Zähmen wäre auch schön gewesen für Abwechslung. Oder bei Wettereffekten mit Auswirkungen wie ich bei jemand geantwortet habe.

Ist auch egal. Gab ja auch andere gute Vorschläge.

rhazaar

Wieso hast du Dein Vorhaben aufgegeben selber etwas aufzubauen? Es heißt doch nicht, dass wer bei Release nicht schon etwas auf die Beine gestellt hat, schafft das nicht mehr im Verlauf der Zeit? In Guild Wars 2 z.B. gibt es Leute die heute noch Gilden gründen. Und es wäre doch auch kacke wenn es nicht so wäre. Das würde ja bedeuten, dass es nach z.B. einem Jahr nach Release keinen Sinn mehr ergibt in das Game einzusteigen. Ich muss zu meiner Verteidigung sagen, dass ich ausschließlich PVE spiele mich aber dennoch für PVP interessiere und mich in diese Welt hineindenke.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von rhazaar
Hisuinoi

Naja es bringt nichts eine 10 Mann Kompanie aufzubauen. Ich möchte auch gern etwas erreichen, jetzt nicht ganz oben mitmischen. Wäre mir zuviel Stress und Progress. Aber direkt beim Start schon anstreben ein Gebiet zu kaufen, dann hat man das erst mal paar Tage bis die ersten Kämpfe losgehen. Ist schon was feines. 🙂

Da je mehr desto besser. Da ich eingeladen wurde mit meinen Freunden und die bisher drin habe rüber zu kommen. Hab erst abgelehnt aber dann drüber geschlafen. Und dann bin ich rüber.
Wenn sich mehr Leute gemeldet hätten und auch welche die dabei geholfen hätten die Kompanie aufzubauen, wäre das natürlich ein anderes Thema gewesen.

Ich sage ja damit nicht das es nicht lohne später einzusteigen. Eher damit das sich später neue Kompanien schwer haben sich durchzusetzen. Da die nicht so einfach Mitglieder finden. Das ist nun mal ein grundlegender Unterschied direkt bei Release dort die besten Chancen sich zumindest etwas zu schaffen oder später dann mit deutlich schlechteren Chancen.

NewClearPower

Die Welt ist nicht für Mounts entworfen worden, dafür ist die Welt zu kompakt. Auf Gamestar gab es mal einen guten Artikel, der die Auswirkung der Reisegeschwindigkeit auf die Größe der Welt beschrieben hat. Je schneller man Reisen kann, desto größer muss auch die Welt sein.

Ich war eigentlich nur länger unterwegs, wenn ich eine neue Stadt oder einen neuen Schnellreisepunkt freischalten wollte. Da diese Schnellreisepunkte über die Karte verteilt sind, kann man immer darüber abkürzen. Das Azoth hat man schnell wieder drin.

Noru

Stimme ich dir in allen Punkten zu.
Muss auch sagen durch die mega Landschaft geniest man es und sammelt unterwegs hier und dort noch Materialien.
Ich plan dann immer mit ein, dass ich mir auf dem Weg z.B alle Fasern im Umkreis mitnehme.
Man kann ja vieles nebenher machen.

schaican

dem kann man nur zustimmen, in jedem gebiet habe ich inder beta 2 portpunkte gefunden dann kann man zu seinen 3 häusern auch noch porten dazu noch jede stunde der gasthausport.
wofür braucht man da noch einen “gaul”?

Phinphin

“Das Kampfsystem ist ein Spam-Fest, bei dem man nur das drückt, was gerade bereit ist”

Bitte was? Wenn man gegen 08/15 Gegner kämpft vielleicht. Wenn man gegen schwierigere Gegner kämpft, landet man sofort im Dreck, wenn man nicht genau weiß, welchen Skill man wann einsetzt. Von wo kommt das Zitat denn her?

Was die Schnellreisepunkte betrifft, bin ich ziemlich unentschlossen. Ich habe, wenn ich gezielt eine Quest gemacht habe, nie länger als 3 Minuten vom Schnellreisepunkte zum Questort benötigt. Wenn ich in WoW oder anderen MMORPG z.B. Dialies bzw. Weltquests gemacht habe, war ich trotz schnellreise und Mount ebenfalls teilweise 3 Minuten unterwegs.

Was aber natürlich störend auffällt, sind besonders zwei Dinge:

  • Zum einen sind die Spieler es natürlich aus fast allen anderen MMORPGs gewohnt, dass mit steigendem Level irgendwann die Möglichkeit besteht dank Mount und anderen Komfortfeatures das Reisen erheblich zu beschleunigen. Und auch wenn man dadurch nicht zwangsweise schneller ist als in New World, bleibt es bei vielen bei der Erwartung, dass man im Laufe des Spiels irgendwann schneller Questen kann
  • Das Backtracking ist in New World enorm, sodass man die gleichen Wege immer und immer wieder gehen muss.

Ich habe aber auch keine Lust, dass es aufgrund Komfortfeatures wie Mounts, Blitzreisen und Co. zu einem genauso hektischen Fließband-Questen wie in anderen MMORPGs kommt.

Deswegen fände ich Kompromisslösungen viel besser:

  • NPC Kutschen zwischen den Städten
  • Erhöhte Laufgeschwindigkeit auf den Straßen
  • Die Möglichkeit für einen gewissen Zeitraum zu sprinten

Die angesprochenen Zufallsevents wären aber auch toll.

Noru

Unterschreib ich so. Guter Kommentar.

NewClearPower

Die Möglichkeit für einen gewissen Zeitraum zu sprinten

Die hat man ja indirekt, wenn auch nicht super schnell:
Im Meisterschaftsbaum der Einhandaxt (Hatchet) kann man für den Berserker Skill einen 20% Geschwindigkeitsbonus auswählen.
Berserker hält 15 Sekunden und hat danach 15 Sekunden Abklingzeit.

Fearloc

Ja aber Berserker hat für mich (zumindest mit allen Buff, voll ausgebaut) nen viel zu geringen CD

Phinphin

Danke für den Hinweis. Die Einhandaxt hatte ich noch nicht ausprobiert.

rhazaar

Ich finde die bisherige deutsche Lokalisation furchtbar, und so unglaublich viele Items haben noch die Platzhalter und sind noch nicht durch ihre eigentliche Bezeichnung ersetzt. Das nimmt mir persönlich sehr viel Spaß und Glaubhaftigkeit der Welt. Ich hoffe sehr, dass das bis zum Release behoben ist. Ansonsten bin ich fürs PVE da und finde die Meinung zu den Quests im Artikel überzogen. Das Kampfsystem gefällt mir bisher. Kann das alles kaum nachvollziehen.

Noru

Keine Sorge zum Release ist alles lokalisiert.
Manche Wörter waren recht amüsant 🙂
z.B einsperren beim Handeln.

GeT_R3kT

Gefühlt muss alles angefasst werden, manche Sachen mehr und manche nicht so sehr. Daher ist das Game in meinen Augen immer noch nicht bereit in den Release zu gehen und ein weiteres Jahr in der Entwicklung würde dem Game gut gehen.
mich denke der Ansturm wird groß der sich aber relativ schnell legen wird und nach 2 Monaten wird es eher ruhiger um das Game.

Sebastian S

seh ich komplett anders

ratzeputz

Zumindest mit der Lauferei kann ich zustimmen.
Das erschien mir auch als das mitunter lästigste.
Es macht einfach auf Dauer keinen Spaß, 20 Minuten von einem Dorf ins andere zu laufen, nur um dann wieder 20 Minuten irgendwo anders hin zu laufen.
Ich habe mich nicht nur einmal bei einem “Todesport” erwischt, weil mir das unsagbar langweilige zurücklaufen in die Stadt zum Quest abgeben einfach zu doof war.
Da pfeif ich eher auf die paar Taler an Repkosten, bevor ich sinnlos meinem Mäxchen zusehe, wie es durch die Gegend läuft.

Schulterteufelchen

Muss mich da den bisherigen Kommentaren mehr oder weniger anschließen.
Der Artikel mag als überspitzt “Kolumne“ durchgehen.

Ja bei den Quest gehe im Geo mit.

Aber der Text zum Kampfsystem? Erst angeblich stumpfes spammen dann aber zu komplex für neue Spieler? Hier passt etwas nicht.
Auch die Aussage wenn’s 50% (Quelle?) nicht gefällt muss es sich ändern halte ich für nicht zwingend richtig.
Auch fehlt mir hier mal ein Beispiel wie es denn besser gehen soll ohne den Charme den es hat zu verlieren. Sorry wenn mich das System überfordert bin ich wohl nicht richtig hier oder zu schlecht. Gibt ja Alternative Spiele.

Und das Thema Mount. Hat der Autor sich mal die Arbeit gemacht im offiziellen Forum mal den entsprechenden Beitrag verfolgt bzw die Beiträge?
Hier wurde mehrfach eine meiner Meinung nach bessere Idee als einfach nur ein Reittier gefunden.
Stichwort Kutschensystem. Aber auch hier geht der Autor nicht drauf ein.

Gibt aktuell noch Baustellen. Wie in Gruppen Questen oder auch das “stehlen“ von Leichen gerade als Einsteiger frustrierend wenn man seine Quest nicht beendet bekommt.

Fearloc

Der Autor hat wahrscheinlich nur die erstellten Beiträge im Forum und im reddit gelesen in denen sich einige über das Kampfsystem aufregen, weil die es nicht hinbekommen, aber nicht die hunderten Kommentare, die sich für das Kampfsystem aussprechen, weil sie es verstehen und gut finden. Die vom Autor genannte Hälfte halte ich für schlichtweg falsch.

Auch bezüglich der mehr Reisepunkte und Mounts geb ich dir recht. Da gibt es aus der Coummunity genug Vorschläge, die das Spiel nicht so übertrieben verändern würden.

Fearloc

Sorry Mark war auch nicht böse gemeint. Ich selber krauche seit Tagen gefühlt dauerhaft im NW Forum und im Reddit rum und sehe mehr pro als contra Meinungen bzgl Kampfsystem 🙂

Und ein nettgemeinter Tipp: unter den Liebhabern von NW sind Mounts sehr oft ein NoGo, gerade bei den PvPlern. Da das Mount und mehr Schnellreisepunkte als Optionen anzugeben wurde schon im deutschen Forum extrem auseinandergenommen?

Noru

True.

Thakk

1. kampfsystem ist gut, verbessern kann man immer… sicher is es kein einfaches spamen der tasten.
2. ja quests sind standardkost… haben mich aber bis lvl.35 kein einziges mal gelangweilt…
3. new world braucht keine mounts! das würde 2. und 3. langweilig machen 😉 der grund für leute die mounts wollen is nur noch schneller zu leveln um dann noch schneller gelangweilt zu sein 😀

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Thakk
Monkey

Ist so

Monkey

2 der 3 Punkte finde ich falsch, mounts , bzw schnelleres reisen als aktuell vorhanden Schaden dem Spiel erheblich, vergleichbar mit nem Sportwagen im Wohnzimmer… kampfsystem finde ich gut so wie es ist , halt einfach zu lernen, hart zu meistern… soll ja auch so sein ! Kann ja nicht sein das jemand der nix trifft genauso schaden austeilt wie jemand der halt trifft, selbes Ding wie in den Timings des ausweichens… klar gibt’s hier und da ein paar Ecken die noch rund geschliffen werden müssen, alles in allem aber gut ,
Ich sehe eher Probleme im balancing, Beil und Axt is meta, sowas muss geändert werden bis zu Release, oder ne kompaniebank wäre ganz fein um sich halt besser zu organisieren…
Oder das Problem das irgendwelche Streamer mit ihren Leute das Server Ökosystem halt extrem stören ( wüsste zwar nicht wie man das lösen kann aber irgendwie muss es ja gehen )
LG

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Monkey
Noru

“Das Kampfsystem ist ein Spam Fest”?
Man drückt wild alles auf Cooldown? Bitte was?
Entschuldigung aber wer hat den hier den Artikel geschrieben?

Kann mal bitte der Herr Sellner darlegen welches Level er war, welche Festungskämpfe er gemacht hat und welche Dungeons und wie viel PvP fights er bestritten hat.
Kritik von einem Ser Medival auf Youtube hätte ich geglaubt, weil er bis zum Endgame gesuchtet hat und jedes dungeon, sowie Festungen etc. getestet hat.

Und nach dem “Spamfest und CD bashing” schreibt ihr was von taktisch und animation die man nicht abbrechen kann….New World ist das komplette Gegenteil vom spamen der Skills oder sonst was. Jeder der sich damit auseinandergesetzt hat weis das.
Sry aber der ganze Part beim Kampfsystem ist einfach falsch.

Auch frage ich mich ob die Leute nicht verstehen wo die Schnellreisepunkte sind. Ihr wisst schon das nicht alle erkennbar auf der map sind, man sie aber an der einzigartigen Gebäudeform (leicht T-förmig) erkennt?

Das mit den Quest lass ich mir noch gefallen, jedoch machen 95% aller MMORPGs das aller selbe. Wer MMORPGs spielt weis was auf einem Zukommt wenn es um Quests geht.
Hier erwarten anscheinend Leute oft ein Mas Effect oder Witcher Szenario…

PS: Vor allem heißt der Artikel: “3 Dinge die bis zu Release verbessert werden sollen” und nur das mit der Schnellreise ist machbar. Kampfsystem und Quests sind unmöglich in der Zeit zu ändern.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Noru
Chitanda

Wenn das Game released ist sollten wir uns mal in game treffen xD

Noru

Gerne 🙂
Ich werde auf den Server gehen auf dem Entenburg anfängt und in seiner Gilde sein.
Starte dann mit einem sehr guten Freund und meiner Frau.

Schulterteufelchen

Unterschreib ich mal mit

Noru

Hallo Mark

die beste Quelle wäre hier das Beta Forum gewesen und nicht Reddit.
Sehr gewagt sich, ohne wirklich damit auseinander gesetzt zu haben, von Reddit Aussagen zu nehmen.

Gerade das Kampfsystem wurde von vielen gelobt und soll so beibehalten werden.
Wo geschraubt werde muss ist das Balancing der Waffen.
Wobei hier auch in den Foren viele Fehleindrücke durch Unwissenheit entstehen.

Es ist perfekt vergleichbar mit LoL. Stellt euch vor ihr spielt es zum ersten mal und du wirst von einem Champion in den Boden gestampft bis zum geht nicht mehr. Dann ist dein Eindruck: Man ist der Champion OP. Was ja nicht stimmt, da du einfach nicht weist wie man gegen diesen spielt.
Ähnlich wenn jemand sagt Illaoi ist OP, aber die ganze Gruppe stackt in ihrer Ult.

Genauso war es in der Beta mit dem Beil. Viele fanden es OP, weil sie nicht wussten wie man dagegen spielt. Einige verstanden gar nicht warum es OP seien soll, da diese wussten wie man es handelt.

Auch dass mit den Schnellreisen beruht oft auf Unwissen, da viele nicht wissen, dass nicht alle Schnellreise Punkte auf der Map verzeichnet sind.

Auch die Laufwege sind wenn man es Sinvoll angeht in Ordnung.
Wenn ich Städte und Fraktionsquest annehme. Nebenquests + die Hauptquests, ist die Map voll mit Questzielen. Dann legt man sich eine super Runde fest+ Sammelzeilen und ab gehts. Die Leute die über diese Wege sich beschweren haben sich einfach 0 damit auseinander gesetzt.
Viele heulen auch nur rum, weil sie es gewohnt sind mit einem Mount/Flugmount Quests durchzurushen.

Der einzige Punkt in dem ich dir Recht gebe sind zufällige Ereignisse in der Open World.
Hier müsste sowas rein kommen wie in FF14 die FATES. (Die alle in FF14 so lieben)
Bin aber der Meinung, das solche Inhalte gut nachgepatcht werden können.

Bezüglich Quests. Klar sind das 0815 Quests, aber wie soll es denn sonst in MMORPGs sein.
Jeder weis, dass hochqualitative Quests mit speziellen Mechaniken, Story, mehreren Enden und Auswirkungen Unmengen an Ressourcen verschlingen.
Ich bin sogar froh das die Quests 0815 sind, damit sich Amazon auf die wichtigen Inhalte konzentriert.

Witzig finde ich auch alle bemängeln in MMORPGs die Quests und keiner hat eine Lösung. (Auch wirtschaftlich betrachtet).

Danke für die Antwort.

PS: Bei soviel Text kontrolliere ich nicht nochmal die Rechtsschreibung. Da ich Pfälzer bin könnt Ihr froh sein, dass ich einigermaßen hochdeutsch schreibe?

Saftpunscher

Ich finde diesen Artikel sehr müßig. Zu jedem der hier aufgeführten Argumente gibt es, wie teilweise im Artikel schon beschrieben, ein gegen Argument. Ich spiele seid 20 Jahren RPG und MMORPG und NewWorld hat mich nicht einmal gelevelt. Es ist auch sehr oberflächlich geschrieben. Ja die Quest sind einfache Standard aber trotzdem nicht langweilig. Jeder der in der Beta gespielt hat, wird es kennen. Renne zu Punkt X und sammle aus Kisten Item Y. Soweit so gut. Aber ist man da einfach so angekommen? Meistens nicht. NewWorld bietet nämlich die Möglichkeit auf dem Weg dahin und zurück noch tausend Sachen zu erledigen. Da steht noch etwas rum, hier bietet sich spontan noch was an und Quest Stacking ist ein Ding. Dazu kommen das die Questtexte durchaus lohnenswert sind. Die deutsche übersetzung hängt ein wenig und die Sprachausgabe bricht oft ab, aber wenn der Story folgt ist diese sogar Spannend. Und alleine deshalb lohnen sich die alte Schule quest schon alleine für Solo PVE Spieler.

Das Kampfsystem ist gerade gewöhnungsbedürftig. Ich habe selber oft genug den linksklick Spam benutzt. Aber im Grunde funktioniert das auch nur wenn du es dir leisten kannst. Wenn der Mob nämlich nur eins oder zwei Level höher ist, und du nicht blockst, befindest du dich schneller im Respawn wie dir lieb ist. Ich gebe zu das blocken echt schwierig ist und sehr viel Timing und übung, gerade im PVP benötigt, aber es gab richtig gute Kämpfe und es hat sich rund angefühlt. Viel mehr ist es das Waffenbalancing was da angepasst werden müsste. Einige Waffen machen Blockbrecher viel zu leicht.

Laufen wird lästig? Grüße von dem Classic Schlingdorntal Spieler. Lästig ist es nicht mal annährend. Das was am laufen lästig ist, ist das die Straßen nicht sicher sind und du deshalb ständig aufpassen musst, weil du von A nach B durch ein Gebiet musst in dem die Mobs 10 Level über dir sind. Ich habe seid langem kein MMO mehr gesehen, in dem das laufen von A nach B so sinnvoll war, wie in New World. New World ist das erste seid langer Zeit in dem der Weg wieder das Ziel ist. Kräuter hier, Erze da, eine verstecke Kiste oder noch eine Tagebuch Seite? Das alles findet man nur wenn man nicht auf einem Mount sitzt und durch die Gegend fliegt und reitet. Als Kompromiss und das habe ich auch als Feedback abgegeben, fände ich es gut wenn du Schnellreisen von überall aus im Spiel machen könntest, die Azoth kosten sollten allerdings immer bleiben. Ansonsten läuft nämlich niemand mehr.

Wenn ich 3 Dinge in dem Spiel noch verändern dürfte, dann wäre es. Ein Dungoen Browser wie ihn WoW hat. Damit die Gruppen, quer durch die Sprachen leichter zusammen kommen können.

Deutlich Strukturierte Level Empfehlungen. Es ist manchmal echt schwer zu erkennen wo man mit seinem Level hin muss und wo es da Quest gibt. Es gibt im Charakter Menü so eine Minni Zeile mit Gebietsempfehlungen aber die ist sehr versteckt

Ein Grund für Crafter das Spiel zu spielen. Man kauft jedes Items genau einmal. Im Endcontent läuft es also darauf hinaus, das wie in jedem anderen MMORPG in diesem Stil. Waffen und Rüstung Crafter irgendwann überflüssig werden.

Liebe Grüße
Safti

Tronic48

WOW Toller Post unterschreibe ich genauso wie er da steht.

Sebastian S

Dungeon Finder unterschreibe ich so nicht, weil man durch Chatfunktion auch Leute finden kann – ja man muss halt kommunizieren, eine Gabe, die heutzutage oft verlernt wird.

Strukturierte Level Empfehlung sehe ich auch anders – es muss nicht immer linear alles sein.

Phinphin

Es nervt allerdings, wenn man alle 2 Minuten in den Chat spamen muss, um auf sich aufmerksam zu machen. Deswegen wäre ich für die Zwischenlösung: Ein schwarzes Brett, an dem man sich eintragen kann, ohne dass automatisch eine Zufallsgruppe erstellt wird.

Fearloc

Gute Idee 🙂 schon im NW-Forum gepostet?

Phinphin

Wurde dort schon mehrfach vorgeschlagen 😀

rhazaar

Oh nein, bitte nicht. Dieses Chat Gespamme ist furchtbar und was hat das mit Kommunikation zu tun. Man postet die gängigen Kürzel in den Chat, wiederholt das, wiederholt das, wiederholt das, dann haste ne Gruppe, ach ne doch nicht, weiter suchen…und repeat. Dann klappts endlich, rein in den Dungeon, wieder raus und tschüss. Nicht mehr und nicht weniger. In der Regel. Das ist meine Erfahrung. Ein Groupfinder macht das alles einfacher und vor allem zielführender. Könnte mir vorstellen, dass sowas in Zukunft mal kommt.

Sazi

Ist ja spannend, was alles behoben werden muss …. Quests beispielsweise sind nur eine Variante um zu leveln. Es gibt so viel mehr Möglichkeiten. Wem das Questdesign nicht gefällt, der macht halt was anderes. Es gibt sicherlich einige Stellschrauben in New World, an denen man drehen könnte … aber müssen tut man es nicht.

Chitanda

Also ein Satz hat mich echt stutzig gemacht. Spieler mit Solo-PvE-Content-Fokus.
Warum zum Geier sollte ich mir mit so einem Fokus nen MMORPG kaufen?!
Wer so einen Fokus hat sollte lieber nen Single-Player spielen die sind meist besser gestaltet…

Oder hab ich was verpasst?

Tronic48

Ja du hast was verpasst, den in der heutigen zeit Stellt man kein reines MMO mehr her, also ein MMO das nur auf Gruppen, Gilden usw. ausgelegt ist, wer so was macht der kann es auch gleich sein lassen, das wird TOT geboren.

Heute Sollte/muss ein MMO für jeden was bieten, ob nun PVP, PVE, Solo oder Gruppen sowie auch Gilden Missionen und natürlich auch Riads für eingespielte Teams.

Amazon macht das schon sehr gut, es gibt für jeden was Zutun, und so soll es auch sein, in der heutigen zeit.

Chitanda

Gut aus der Schiene gesehen gebe ich dir recht hab da vielleicht noch zu altes Denken.

Tronic48

np

Choleros

Ich würde behaupten das WoW, FFXIV, TESO zum großteil von Solo Spieler gespielt wird.

Fearloc

Ja sehe ich auch so. Der Trend geht auch immer weiter in die Richtung. Allerdings sehe ich Solospieler nicht in NW. Passt nicht zu dem, was die Entwickler mit dem Spiel wollen

Choleros

Bei einem MMO sollte man irgendwo gezwungen sein Gruppen zu bilden da man sonnst die Inhalte einfach nicht schaft. Ich meine selbst wenn man solo spielen will ist NW dennoch einen Blick wert allein schon wegen dem Crafting.
Ich finde das man mit NW nichts falsch machen kann, selbst wenn man nur 40 Stunden spielen sollte hat man halt 1€ die Stunde bezahlt. Aber so ziemlich jeder wird länger brauchen um auf den maxlvl zu kommen, also sagen wir 50cent oder weniger pro Std. Wer da noch meckert also na ja.

Nico

Da bist du nicht alleine, MMORPG sollten solo nur gewisse dinge haben, wie in NW crafting etc. Gruppenspiel kommt leider in den meisten mmorpg heutzutage viel zu kurz

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

77
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x