GameStar.de
› The Division: Das müsst Ihr über Update 1.2 „Konflikt“ wissen – Die Übersicht
division-agent

The Division: Das müsst Ihr über Update 1.2 „Konflikt“ wissen – Die Übersicht

Bei The Division steht das Update 1.2 vor der Tür. Hierfür wird für Playstation 4, Xbox One und PC ein Patch zur Verfügung stehen. Wir fassen alle wichtigen Infos zusammen, die Ihr darüber wissen müsst.

Wann erscheint der Patch für Update 1.2?

Zum Patch 1.2 ist bisher wenig bekannt. Das Update geht am 24.5. auf allen Plattformen live, aber bisher hat Massive nicht verkündet, um wieviel Uhr der Patch erscheinen wird und wie sie es mit einer Server-Downtime handhaben werden. Wir wissen auch noch nicht, wie groß die Patch sein wird.

Konflikt-DivisionBeim Update 1.1 wurde der Patch dienstags während der dreistündigen Wartungsarbeiten aufgespielt. Die Server wurden um 9 Uhr heruntergefahren, um 12 Uhr war das Update dann live. Zum aktuellen Stand gehen wir davon aus, dass Massive auch für das „Konflikt“-Update so vorgehen wird.

Falls es neue Informationen hierzu gibt, werden wir Euch dies zügig mitteilen.

Update: Wie vermutet: Am 24.5. finden Wartungsarbeiten statt. Um 12 Uhr steht der Patch voraussichtlich zur Verfügung.

Welche Neuerungen kommen mit dem Update „Konflikt“?

Im Zentrum des neuen Updates steht die Endgame-Gruppenaktivität „Clear Sky“. Neben diesem neuen Übergriff kommen frische Features in die Dark Zone. Auch die Open World wird wiederbelebt.  The Division Clear Sky

Das ist der Übergriff „Clear Sky“

„Clear Sky“ führt Euch gegen die Rikers und findet auf dem Columbus Circle statt. Im Gegensatz zu „Falcon verloren“ seid Ihr unter freiem Himmel und somit den Wetterereignissen ausgesetzt. Der empfohlene Gear Score liegt bei 160.

Überall sollen die Agenten die Brutalität der Rikers zu spüren bekommen. Ihr werdet Euch eine Strategie zurechtlegen müssen, um diese Herausforderung meistern zu können. Es wird einen Checkpoint geben.

Der Challenge Mode dieser Incursion kommt übrigens erst eine Woche später.division-ziel

Das ändert sich in der Dark Zone

Der PvP-Bereich von The Division, die Dark Zone, bekommt neue Features spendiert. Fortan möchten die Entwickler die Spannung bei Beute-Abholungen hoch halten: Ihr müsst auf Euren Loot noch aufpassen müsst, nachdem Ihr ihn an das Seil des Helis befestigt habt. Denn andere Agenten können das Seil durchschneiden und Eure Beute kapern.

Sobald Ihr die Taste betätigt, um das Seil zu durchtrennen, werdet Ihr für 19 Sekunden als abtrünnig markiert. Kappt Ihr das Seil ganz – was wenige Sekunden dauert – werdet Ihr Abtrünnigkeitsstufe 1 und erhaltet einen Timer von 90 Sekunden. In dieser Zeit seid Ihr ein leichtes Ziel.The Division Konflikt Update

Zudem wird in der Dark Zone eine neue Klasse für Agenten mit 200+ Gear Score eingeführt, die Supply Drops werden lukrativer, dafür schwerer zu ergattern und es kommen „Sealed Caches“: Diese beinhalten zufällige Items, wie Division Tech, DZ-Währung, Highend-Ausstattung und Gear Sets.

Bevor Ihr diese versiegelten Behälter öffnen könnt, müsst Ihr sie jedoch erst extrahieren und im Lager abholen. Mit dem Update 1.2 wird es in den Checkpoints der Dark Zone zusätzliche Lager geben.division-High Value Targets_250892

In der Open World kommen Such- und Zerstörungsmissionen und „High Value Targets“

Sobald Ihr alle Nebenmissionen und Kämpfe eines Gebiets in der Open World erfolgreich abgeschlossen habt, könnt Ihr in den Safehouses auf die Tafel für Such- und Zerstörungsmissionen zugreifen. Diese neuen Missionen sollen vielfältig und in der gesamten Open World verteilt sein.

Schließt Ihr diese ab, erhaltet Ihr „Intel-Tokens“. Diese benötigt Ihr, um High Value Targets aufzuspüren. In der Operationsbasis warten der „Daily HTV Officer“ und der „Weekly HTV Officer“ auf Euch, bei welchen Ihr diese Tokens ausgeben könnt, um die HVT-Missionen zu aktivieren. Die herausforderndsten Missionen gewähren Euch den besten Loot: Highend-Items mit Wert 204 und Gear Sets mit 240.

Alle Infos zum Übergriff, den Dark-Zone-Neuerungen sowie den Änderungen in der Open World in The Division könnt Ihr Euch hier im Detail durchlesen.

Weitere Änderungen mit dem Update 1.2

Neben diesen neuen Spielinhalten dürfen sich die Agenten auf folgende Dinge freuen:

  • Massive möchte beim Loot großzügiger werden, sowohl in Quantität als auch in Qualität. Die von den Gegnern fallengelassene Beute, die Drops, soll die profitabelste Quelle für hochwertige Items werden. Sowohl im PvE wie im PvP erwartet Euch der beste Loot. Mit den Änderungen beim Loot haben wir uns hier ausführlich beschäftigt.
  • Es kommen vier zusätzliche Gear Sets in The Division. Dabei handelt es sich um Final Measure, Hunter’s Faith, Lone Star und Predator’s Mark. Die mit dem Update 1.2 kommenden Ausstattungssets stellen wir in diesem Artikel detailliert vor.
  • Es kommen vier neue benannte Highend-Waffen: Das M60-LMG Hungry Hog, die M1911-Pistole Centurion, die SAIG A12-Schrotflinte Medved sowie das M1A-Präzisionsgewehr Historian.
  • “Toughness” wird als neuer Wert eingeführt, welcher die Gesundheit und die Rüstung berücksichtigt. Mit “Toughness” in The Division haben wir uns bereits hier beschäftigt.

Hier gelangt Ihr zu den Patchnotes des Updates 1.2 von The Division.

QUELLE GameStar
Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
division-agent

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One