GameStar.de
› The Division: Kontamination-Events und mehr PvE! Die neue Dark Zone in 1.6
The Division: Kontamination-Events und mehr PvE! Die neue Dark Zone in 1.6

The Division: Kontamination-Events und mehr PvE! Die neue Dark Zone in 1.6

Bei The Division bringt das Update 1.6 zahlreiche Veränderungen an der Dark Zone. Wir geben einen Überblick.

„Last Stand“ wird ein eigenständiger PvP-Modus in der Dark Zone, den der kostenpflichtige „Letztes Gefecht“-DLC einführt. Wollt Ihr dieses Modus spielen, müsst Ihr den Season-Pass besitzen oder den DLC einzeln erwerben.

Alle weiteren Änderungen an der Dark Zone bringt das kostenlose Update 1.6.

Die Grenze nach Norden wird geöffnet – DZ07-09

Die wohl auffälligste Neuerung des Updates 1.6 ist die (beinahe) Verdoppelung der Dark Zone: Es kommen DZ07, DZ08 und DZ09. Der PvE/PvP-Bereich wird nach Norden hin um die DZ07 erweitert, Richtung Nordosten schließen sich DZ08 und DZ09 an die DZ07 an.

Die Dark Zone war noch nie ein einladender Ort, aber die neuen Dark-Zone-Klassen sollen eine deutlich düstere Atmosphäre ausstrahlen. Auf den Straßen stapeln sich die Leichensäcke, einige davon stehen in Flammen und überall lauert der Feind. Zu viel möchte Massive noch nicht verraten, damit Ihr diese Bereiche selbst erkunden könnt. Darin sollen einige Überraschungen warten.

Die drei neuen Bereiche werden die „Spielfläche“ der Dark Zone in etwa verdoppeln: Ihr rennt nicht nur auf den Straßen, sondern auch auf den Dächern, im Untergrund und in den Gebäuden. division-cleaner-dark

Weniger PvP, mehr PvE

Mit Last Stand kommt ein eigener PvP-Modus, in dem Ihr nach Belieben andere Agenten jagen dürft. Der PvP-Aspekt in der „normalen“ Dark-Zone wird dagegen geringer. Denn während die Größe der Dark Zone beinahe verdoppelt wird, bleibt die Spieleranzahl in jeder DZ-Instanz gleich. Sprich, die Chance wird deutlich geringer, auf andere Agenten zu treffen.

Stattdessen dürft Ihr mehr PvE erwarten. Die Wahrzeichen werden überarbeitet: Dort können nun mehrere Gegner-Wellen spawnen, nachdem Ihr die erste Gruppe besiegt habt. Wenn Ihr ein Wahrzeichen säubert, erhaltet Ihr zusätzlichen Loot, der direkt ins Inventar wandert und nicht erst ausgeflogen werden muss.

Je nördlicher Ihr in die DZ vordringt, desto herausfordernder werden die Gegner. Mit 1.6 könnt Ihr Blitzreisen zwischen DZ-Checkpoints machen. division-last-stand-agenten

Das sind die Kontamination-Events

Für mehr Abwechslung in der Dark Zone sollen Kontamination-Events sorgen. Etwa jede Stunde tauchen Elite-Cleaners in Untergrund-Bereichen der DZ auf und Euer Job lautet, diese zu erledigen. Allerdings erreicht die Kontamination in diesen Gebieten tödliche Ausmaße, denen Euer Virus-Filter nicht standhalten kann. Ihr müsst Euch eine Taktik zurechtlegen, schnell agieren und Eure Gesundheit stets im Blick haben.

Wie lange ein solches Event ungefähr dauert und welche Belohnungen es gibt, ist momentan noch nicht bekannt. division-last-stand

Dark-Zone-Bestenlisten

Eine Neuerungen, die schon seit ein paar Wochen bekannt ist, sind Dark-Zone-Bestenlisten. Diese erlauben es Euch, Euch mit anderen Agenten auf einer wöchentlichen und monatlichen Basis zu vergleichen.

division-last-stand-logoViele Eurer Aktivitäten werden verfolgt: Beim PvP beispielsweise Abtrünnigen-Kills, Menschenjagd-Versuche oder durchtrennte Seile bei Abholungen. Beim PvE werden die NPC-Kills gezählt, die geplünderten Kisten oder die extrahierten Items.

Alle Aktivitäten fließen in eine Gesamtbewertung ein. Diese Bestenliste ist in drei Ränge geteilt. Je höher der Rang, den Ihr erreicht, desto mehr Belohnungen erhaltet Ihr. Die Listen werden wöchentlich und monatlich resettet.


Infos zur neuen Schwierigkeitsstufe „Legendär“ in The Division lest Ihr hier.

QUELLE ubi.com
Ttime
Ttime ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.
The Division: Kontamination-Events und mehr PvE! Die neue Dark Zone in 1.6

Tom Clancy’s The Division

PC PS4 Xbox One