GameStar.de
› SMITE: Neuer Gott „Ganesha“ mag Erdnüsse, klaut niemals einen Kill
SMITE Ganesha Lore

SMITE: Neuer Gott „Ganesha“ mag Erdnüsse, klaut niemals einen Kill

Bei SMITE lässt man sich wieder was Neues einfallen: Der neue Gott Ganesha kann niemals einen Kill klauen, egal wie sehr er sich anstrengt.

Es sind wieder ein paar Wochen vergangen und für die Entwickler von HiRez bedeutet dies, dass SMITE mal wieder einen neuen Gott gebrauchen kann. Der nächste Neuzugang stammt aus dem Pantheon der Hindus und lautet Ganesha.

Als die Göttin Parvati ihren Sohn Ganesha erschuf, befahl sie ihm, vor der Tür über ihr Haus zu wachen, während sie sich im Inneren wusch. Pavatis Mann, Shiva, sah in dem Jungen eine Gefahr und schnitt ihm kurzerhand den Kopf ab. Als Shiva erfuhr, dass Ganesha sein eigener Sohn war, wollte er ihn retten und ersetzte den Kopf mit jenem der weisesten Kreatur auf der Welt – einem Elefanten. So wurde der gutherzige, freundliche, gütige und bisweilen verspielte Ganesha wirklich geboren.

In SMITE ist Ganesha ein Wächter, der sich besonders gut auf Massenkontrolle versteht. Außerdem kann er niemals einem Teamkollegen einen „Kill stehlen“ – denn das lässt seine passive Eigenschaft nicht zu.

  • Die passive Eigenschaft Good Fortune sorgt dafür, dass im Falle eines Kills durch Ganesha ein befreundeter Gott in der Nähe den Kill angerechnet bekommt, während Ganesha nur einen „Assist“ bekommt. Darüber hinaus hat er eine erhöhte Assist-Reichweite.
  • Turn of Fate feuert eine Kugel in gerader Linie ab, die alle Feinde trifft. Für jeden getroffenen gegnerischen Gott (bis zu 5) verursachen alle verbündeten Götter in der Nähe von Ganesha zusätzlichen Schaden.
  • Mit Ohm wird Ganesha verlangsamt, während er einen Zauber kanalisiert. In einem Kegelbereich vor sich werden für die Dauer der Kanalisierung alle Feinde zum Schweigen gebracht. Verbündete Götter in der Nähe erhalten solange zusätzlichen physischen Schutz.
  • Remove Obstacles ist Ganeshas Bewegungsfähigkeit. Er stürmt in gerade Linie voraus und ignoriert dabei von Spielern erschaffene Hindernisse (wie Ymirs Eiswand). Der erste getroffene Gott wird kurz festgehalten, erleidet Schaden und wird dann in die Luft geschleudert.
  • Das Ultimate Dharmic Pillars erschafft einen großen viereckigen Bereich. Die vier Ecken sind durch magische Felder miteinander verbunden. Wenn ein Gegner dieses Feld berührt, wird er verlangsamt, erleidet Schaden und hat verringerten Schutz für 3 Sekunden.

Wenn es keine großen Probleme gibt, dann wird Ganesha in der Mitte der nächsten Woche auf dem PC veröffentlicht.


Aktuell gibt es in SMITE sogar noch eine Art Mario Kart!

QUELLE smitegame.com
Cortyn
Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!
SMITE Ganesha Lore

SMITE

PC PS4 Xbox One