OnlineWelten Netzwerk
› Battlefield 1: Klassen und Spiel-Modi in der Übersicht
Battlefield 1: Klassen und Spiel-Modi in der Übersicht

Battlefield 1: Klassen und Spiel-Modi in der Übersicht

Battlefield 1 wird der Serie treu bleiben und viele verschiedene Klassen für die einzelnen Rollen anbieten.

Auf der EA Play Pressekonferenz zur E3 zeigten die Entwickler von Battlefield 1, auf was wir uns bei diesem Spiel freuen können. Der Gameplay-Trailer von Battlefield 1 verspricht packende Schlachten und harte Action und das bei hochauflösender, schöner Grafik.Battlefield 1 Soldat

Die 6 verschiedenen Klassen bei Battlefield 1

In Battlefield 1 habt ihr die Auswahl zwischen vier verschiedenen Klassen, die zu Fuß unterwegs sind, sowie zwei „Fahrzeug/Flugzeug“-Klassen, die sich mit Hilfe von Maschinen über die Karte bewegen.

Die 4 Infanterie-Klassen:

  • Sturmsoldat Wählt ihr als Klasse den Sturmsoldaten, dann könnt ihr euch darauf vorbereiten, Fahrzeuge in die Luft zu jagen und Gefechte im Nahkampf auszutragen. Ihr verfügt über explosive Ladungen, mit denen ihr Fahr- und Flugzeuge zerstören könnt und habt im Nahkampf gegenüber anderen Klassen einen deutlichen Vorteil.
  • battlefield1-todVersorgungssoldat Diese Einheit ist dafür zuständig, die Teamkameraden mit Munition zu versorgen und den Feind an Ort und Stelle zu halten: Mit den verschiedenen Gadgets des Versorgungssoldaten könnt ihr nicht nur für Munitions-Nachschub sorgen – seine Waffe hilft auch mit einer hohen Feuergeschwindigkeit, dass sich der Feind nicht vom Fleck rührt und ist für kurze und mittlere Entfernungen ausgelegt.
  • Sanitäter – Man kennt diese Szene aus Battlefield: Verwundete Teamkameraden, die nach dem MEDIC rufen. Die Besonderheit in Battlefield 1 ist, dass der Sanitäter nicht nur Soldaten am Leben halten kann, sondern auch in der Lage ist, Fahrzeuge zu reparieren. Außerdem tragen sie eine Waffe, die sich gut für mittlere Entfernungen eignet – sind also alle Verbündeten medizinisch versorgt, könnt ihr den gegnerischen Sanitätern Arbeit verschaffen.
  • Späher – Kommen wir zur Sniper-Klasse. Euer Job als Späher ist es, gut versteckt Feinde aufzuklären oder direkt auszuschalten. Ein leistungsstarkes Scharfschützen-Gewehr hilft euch bei diesem Auftrag. Aus großer Entfernung könnt ihr mit euren Gadgets Gegner aufklären und eurem Team mitteilen, wo sich der Feind aufhält.Battlefield 1 Zeppelin

Im Fahrzeug:

  • Als Pilot oder Panzerfahrer könnt ihr dem Feind ordentlich Druck machen. Besonders hierbei: Diese Fahrzeug-Klassen sind nötig, um die Fahrzeuge bedienen zu können. Man spielt also keinen Versorgungssoldaten, der sich in ein Flugzeug oder einen Panzer gesetzt hat, sondern die dafür eigene Klasse Pilot beziehungsweise Panzerfahrer. Das Fahrzeug wird sozusagen zu eurer „Primär-Waffe“ dieser Klasse.

Wie in einem Q&A auf der offiziellen Webseite berichtet wird, haben die Entwickler außerdem stark daran gearbeitet, dass man die Klassen optisch besser unterscheiden kann. Sie passen noch immer in den historischen Hintergrund des Spiels, aber man soll schon erkennen, wann ein Sturmsoldat auf einen zuläuft und wann es sich um einen Sanitäter handelt. Den Sanitäter erkennt man übrigens an den Krücken auf dem Rücken.Battlefield-Flammenwerfer

Ein ganz neuer Mehrspieler-Modus in Battlefield 1 wartet auf euch!

Bereits drei der kommenden Mehrspieler-Modi sind bekannt. Dazu gehören die bereits bekannten Eroberung und Vorherrschaft, aber auch ein ganz neuer Modus namens Operationen. Im Operationen-Modus werden mehrere Schlachten miteinander verknüpft. In diesen Schlachten versucht das angreifende Team an Boden zu gewinnen und die Frontlinie weiter nach vorne zu bringen Das verteidigende Team versucht genau diesen Fortschritt zu verhindern.

  • Operationen: Das Besondere an diesem Modus ist, dass man als verteidigendes Team nicht direkt verloren hat, wenn man es während einer Schlacht nicht schafft, die Stellung zu halten. Gelingt es den Verteidigern nicht, die Stellung zu halten, ziehen sie sich nämlich zurück und formieren sich auf der nächsten Karte erneut – die Angreifer versuchen dann dort wieder anzugreifen. Zwar können Sektoren in diesem Modus fallen, aber durch Anforderung starker Behemoths kann man das Blatt vielleicht noch einmal wenden.

Battlefield 1 Eroberung

  • Eroberung: Im Eroberungs-Modus ist fast alles so geblieben, wie die Spieler es bereits kennen. Mit bis zu 64 Spielern, die zu Fuß oder per Fahrzeug unterwegs sind, kämpft man über die Kontrolle wichtiger Ziele. Neu dabei sind natürlich die vorgestellten Einheiten und Fahrzeuge, die man auch schon im Gameplay Trailer gesehen hat.
  • Vorherrschaft: Der Vorherrschafts-Modus steht für schnelle Infanterie-Kämpfe auf engen Karten. Es ist wie eine kleinere Version des Eroberungs-Modus und hat strategische Einsatzziele. Zwar müsst ihr hier auch Flaggen erobern, allerdings geht das in deutlich weniger Zeit als im Eroberungs-Modus.

Das neue Gameplay mit Maps, Panzern und Flugzeugen seht ihr in unserem Artikel zum Battlefield 1 Multiplayer.

Patrick Freese
Teemo for president!