GameStar.de
› ArcheAge: Neue Server sollen ohne „Pay2Win“ auskommen – die alten aber …
ArcheAge Party

ArcheAge: Neue Server sollen ohne „Pay2Win“ auskommen – die alten aber …

Beim Free2Play-MMORPG ArcheAge hat man sich auf Facebook unglücklich verplappert und indirekt zugegeben: Wir waren früher Pay2Win.

ArcheAge wird schon lange mit dem Vorwurf konfrontiert, ein Pay2Win-Spiel zu sein. So nennt man Games, bei denen sich Spieler durch echtes Geld einen entscheidenden Vorteil über „nicht zahlende Spieler“ verschaffen können. Unter vielen MMO-Fans ist das verpönt.

Verpönter Vorwurf: Ihr seid doch Pay2Win

Entwickler und deren treuste Fans streiten das für gewöhnlich aufs Schärfste ab: Nie gibt ein Spiel zu, „Pay2Win“ zu sein. Maximal sagt man, Spieler könnten sich Zeit ersparen und so auf einem Niveau mit ihren Freunden spielen, die zwar weniger Geld hätten, aber dafür mehr Zeit im Spiel verbringen könnten. Dann wär ja alles in Butter.

Jetzt steht das neue Update 3.0 „Revelation“ bei ArcheAge an und das Interesse am Spiel steigt. Auf Facebook ist ArcheAge aktiv, beantwortet Kommentare der Fans. Man bemüht sich sichtlich darum, viele von ihnen wieder ins Spiel zurückzuholen.

ArcheAge Ascension

ArcheAge: Frische Server sollen ohne Pay2Win auskommen

Eins der neuen Gimmicks von 3.0 sind „frische Server“, auf denen jeder von vorne anfangen wird. Ein Nutzer fragte über Facebook: Verkauft ihr denn wieder Pakete auf dem Server, damit man einen Vorteil hat?

ArcheAgege antworte: Nein, diese Paket (gemeint ist wohl das Offenbarungspaket) gibt es nur auf den alten Servern. Bei den frischen Servern haben wir ein anderes Paket, das sich rein auf Kosmetik konzentrieren und nicht auf Macht oder „Pay2Win.“ Wir wollen, dass auf den frischen Servern jeder die gleichen Chancen hat.

archeaageAutsch, da war das böse Wort. Wenn auch in dem Kontext „so wie früher“ will man nun nicht mehr sein. Aber die Aussage impliziert schon, dass man früher und auf den alten Servern durchaus „P2W“ war. Die US-Seite Massivelyoverpowered stürzt sich auf die Episode mit der süffigen Überschrift „ArcheAge gibt aus Versehen zu, dass man ein Pay2Win“-Spiel ist Der  eigentliche „Frager“ bei FB zeigt sich erleichtert: Super, das ist genau die Antwort, die ich hören wollte.  Andere Fans sind da skeptischer auf FB: „Glaubst du das wirklich?“

Das enthält das „P2W“-Offenbarungspaket

Beim „neuen Paket“, um dem es ArcheAge in der Antwort ging, handelt es sich wohl um das 150€ „Offenbarungspaket“ mit Flammenross und zahlreichen Vorteilen.

offenbarungspaketTja, wie seht Ihr das? Zweite Chance für ArcheAge? Oder traut Ihr dem Braten nicht?


Eine der skurrilsten Episode in ArcheAge ist das sogenannte „Dolphingate“: Damals hatte ein neuer Producer versucht, den Fans einen Gefallen zu tun und hat ihnen ein Item geschenkt, das vorher ein wertvolles und teures Cash-Shop-Item war …

ArcheAge: Shitstorm Reloaded – Trion Worlds verärgert Wale mit einem Delfin [Update]

QUELLE MO
Schuhmann
Schuhmann, das L steht für Niveau.
ArcheAge Party

ArcheAge

PC