xQc streamt Casino vor 120.000 Leuten auf Twitch – Versteht die ganze Kritik nicht

Der aktuell größte Streamer auf Twitch ist Félix „xQc“ Lengyel (25). Der hat jetzt einen Sponsored-Stream angenommen und spielte Blackjack live auf Twitch im Casino. Dieser „Gambling-Stream“ wird harsch von Zuschauern und Kollegen kritisiert. Der Streamer verführe junge Zuschauer zum Glücksspiel. Doch xQc versteht die ganze Aufregung nicht. Er sei doch super-transparent und offen. Außerdem seien „Pokémon“-Openings ja kaum was anderes.

Was hat xQc jetzt schon wieder gemacht? Bei einem normalen Stream am 22. April landete der umstrittene Streamer xQc in einem Crypto-Casino, auf einer Gambling-Webseite.

Er sagte den Zuschauern mit einem Grinsen vorher: Er hätte ihnen vor langer Zeit versprochen, niemals Glücksspiel zu betreiben und habe das auch nie gemacht. Dann murmelte er etwas Unverständliches in Richtung „Lassen wir’s einfach dabei“ und legte los.

Er wolle klarstellen, dass sein Ausflug ins Casino nicht gesponsort sei. Überhaupt ermahnte er seine Zuschauer:

Glücksspiel ist schlecht. Macht das nicht. Ich sollte das auch nicht tun.

xQc

Danach betrieb er dann eine Stunde Glücksspiel auf Twitch und „gewann und verlor dabei 70.000 $“, wie er selbst schreibt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

4 Stunden Sponsored Stream aus dem Crypto-Casino

Am 24. April sendete xQc im Rahmen seines normalen 10-stündigen Programms etwa 4 Stunden erneut aus dem Casino in den Kategorien “Slots” und “Blackjack”. Diesmal war der Stream aber von dem Crypto-Casino gesponsort, auf dem er sich aufhielt:

  • xQc spielte an einem Blackjack-Tisch einige Hände bei einer echten Dealerin
  • Er spielte an verschiedenen virtuellen Glücksspiel-Automaten

Das Casino wird als „unlizenziert“ beschrieben. Auf reddit weist ein Nutzer darauf hin, dass man in dem Casino eigentlich gar nicht spielen darf, wenn man in den USA beheimatet ist (via reddit).

Der Stream hatte enormen Erfolg, zwischenzeitlich schauten xQc knapp 120.000 Zuschauer zu, wie er in Slots unterwegs war.

Dabei machte xQc immer wieder deutlich, wie schlimm es eigentlich war, was er da gerade machte. Sein Stream hieß am 22. April etwa “RARE GAMBA STREAM (PLEASE DONT GAMBLE EVER) (DONT USE ANY OF THESE SITES) (GAMBA = BAD FOR LIFE) STARTING AT 30K).

xQc-Twitch
Fast 120.000 sahen xQc beim Glücksspiel in “Slots” zu. Quelle: Bigwinboard

Das ist die Kritik der Fans: Noch während er streamte, bekam xQc im Chat einiges zu hören. Leute schrieben ihre Nachrichten und das automatische Programm las sie direkt vor:

  • „Ich hab dir zugesehen, wie du Slots gespielt hast, und hab es selbst versucht. Ich hab all mein Geld verloren. Ich kann meine Miete nicht zahlen. Gibst du mir mein Geld zurück?“
  • „Ich hätte mein Geld nutzen können, um meinen Kredit abzuzahlen, jetzt hab ich alles verloren.“
  • „30 % deiner Zuschauer sind unter 18 und nutzen Mamis Kreditkarte: Wir schauen uns hier an, wie Félix 100k verliert.“

Asmongold: Casino ist 1000-mal schlimmer als Mädchen im Bikini

Das war die Kritik der Kollegen: Der große WoW-Streamer Asmongold sagte, er hasse Glücksspiel. Twitch solle das verbieten. „Gambling sei tausendmal schlimmer als die Bikini-Mädchen”. (via twitter).

Über die Streamerinnen im Bikini hatte sich xQc vorher aufgeregt. „Das Hot Tub Meta sei das Jämmerlichste, was es auf Twitch je gab.“

WoW Asmongold Titel
Der bekannte WoW-Streamer Asmongold sagt: Twitch sollte Glücksspiel als illegal verbieten.

Der Streamer Moist Ciritical kritisierte xQc ebenfalls: Das Glücksspiel werde auf Twitch immer größer und das sei gefährlich. Eigentlich habe er kein Problem damit, aber wenn er bemerkt, dass viele junge Leute sich das ansehen, findet er es bedenklich. Wenn dein Lieblings-Streamer einen großen Zahltag hat und man ein leicht zu beeindruckender Jugendlicher sei, könnte das zu einem Problem werden.

So reagiert xQc auf die Kritik: xQc schmettert die Kritik von Moist Critical ab. Der hätte ja auch „Openings“ von Pokémon-Karten in einem Stream übertragen. Dabei öffnen Streamer alte, wertvolle Packungen des Sammelkarten-Spiels Pokémon in der Hoffnung besonders seltene und damit teure Karten zu finden.

Das sei eigentlich nichts anderes als Glücksspiel, sagt xQc. Er sieht hier Parlallen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitch, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitch Inhalt

Überhaupt fühlt sich xQc einmal mehr unschuldig verfolgt: Er mache nichts anderes, als viele andere Streamer. Sei super-offen und transparent über die Streams. Er würde hier unberechtigt viel Hass bekommen. Es heiße, er gehe „schamlose Deals“ ein, obwohl jeder in Texas, um xQc herum, genau solche „schamlose Deals“ macht und Sponsored-Streams betreibt.

Er werde hier für Dinge kritisiert, die andere ständig machen und ungeschoren davon bekommen. Das findet er unfair.

Im Stream, als er sich von den Fans anhören mussten, dass er sie dazu verleitet hatte, ihr Geld zu verzocken, sagte xQc „Ich möchte das zensieren, aber wird’s nicht tun. Ihr übertreibt’s aber, Jungs“, gefolgt von „Gambling ist schlecht, Gambling ist scheiße“ und machte letztlich die Auto-Read-Nachrichten aus, wie bigwinboard berichtet.

Twitch-Streamer MontanaBlack sagt: FIFA 20 ist „schlimmer als Casino“

Das steckt dahinter: Glücksspiel-Streams gibt’s auf Twitch schon lange. Normalerweise machen das kleine, spezialisierte Streamer.

Das Problem ist hier, dass der beliebteste Streamer auf Twitch dem Glücksspiel frönt und damit viele junge Leute ein Publikum diesen Mechanismen aussetzt. Dasselbe Phänomen gab es in Deutschland, als sich mit MontanaBlack der größte deutsche Streamer den Casino-Streams zuwandte

Das Feld „Casino-Streams“ ist für die Streamer offenbar hochprofitabel:

xQc sucht im Moment offenbar neue Inhalte. In den letzten Wochen war er mit Streams zu GTA 5 hocherfolgreich. Er spielte auf dem Server “No Pixel 3.0”, wurde da aber mittlerweile viermal gebannt:

Streamer verliert Platz 1 auf Twitch, weil er sogar für GTA 5 zu toxisch ist

Quelle(n): bigwinboard, dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
19 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NeinFalsch

ganz ehrlich: wer mal mit glücksspielsüchtigen zu tun hatte oder gar jemanden in der familie hat(te), der mag über das hier alles nur den kopf schütteln.

diese ganze branche basiert auf einem produkt, dass dein gehirn so manipuliert, als dass die sucht nur einen steinwurf weit entfernt ist

was daraus folgt ist soziale isolation, der verlust jeglichen geldes/besitzes, hohe verschuldungen bei familien und freunden und sonst wo

wer sowas supportet, hätte sich früher auch als “malboro man” hergegeben.

zwar hat es die glücksspiellobby geschafft, dass man auch in D bald überall legal onlinekasinos nutzen kann, aber das macht dieses widerwärtige produkt nicht besser

ganz im gegenteil: durch diese lobby in kombination mit corona sitzen all die glücksspielsüchtigen zuhause und zocken, tag ein, tag aus. die müssen nicht mehr in die spielo. es gibt quasi überhaupt keine kontrolle mehr über diese menschen. man kann die einfach nicht mehr erreichen.

kann man sehen wie man will. ich finds einfach scheiße, dass solche art von streams auf twitch überhaupt laufen. das hat nichts mit “spielen” an sich zu tun und “just chatting” ist es schon gar nicht. es ist einfach eine miese, manipulative und lebenszerstörende masche dir die kohle aus der tasche zu ziehen.

MelloOnway

Ich gebe dir dafür vollkommen Recht, sowas zu fördern ist kriminell. Habe mich davon selbst beeindrucken lassen, das ganze manipuliert den Menschlichen Verstand und man kann damit nicht aufhören bis das Geld knapp wird. Vor allem man möchte auch nicht als Sucht bezeichnen obwohl das schon Sucht ist, wenn man damit sehr viel Geld mit Zeit in Verbindung setzt. Um so mehr Leute es machen um so schlechter für die Wirtschaft, weil das meiste Geld an Betreiber fließt darum gibt es so viele Vampire (Online Casino’s), twitch sollte sowas nicht tolerieren.

KingOneDa

Soll doch jeder Streamer machen was er mag.
Für mich sind die Eltern in der Pflicht zu prüfen was die Kinder konsumieren.

Und ja Pokémon Karten sind in den Streams genau das Selbe.

Ausserdem, wie soll ein Minderjähriger, 18 Jahre vortäuschen und Geld einzahlen in einem regulieren Online Casino per Ident Prüfung?

So ein Unsinn.

Und die Leute die Spielen sind selbst schuld.
Jeder ist sein Glückes Schmied, wieso sollte ein Streamer daran schuld sein.
Wer sich zu sowas verführen lässt, ist komplett verloren.

ImInHornyJail

Ich kann ihn teilweise verstehen.
Er und ein anderer etwas kleinerer Streamer machen genau das gleiche aber da xQc mehr Zuschauer hat und somit mehr Einfluss, werden seine Handlungen mehr gewichtet. Dementsprechend hagelt bei ihm mehr Kritik als bei dem kleineren Streamer.
Aber es gibt auch Sachen da ist die Kritik gerechtfertigt.
Und zu der Person, die die Miete jetzt nicht mehr zahlen kann, kann ich nur sagen: Selbst schuld.
Wer Miete zahlt ist in einem Alter in dem man den Wert des Geldes eigentlich zu schätzen wissen müsste und auch damit gepflegt umgehen sollte. Nur weil ein Streamer da Unmengen investiert, mache ich doch nicht genau das gleiche.
Es ist wie @Ishdar schon sagte: Die Schuld liegt bei den Zuschauern. Niemand zwingt einem xQc zuzuschauen. Niemand zwingt einem Geld in diesen Casinos auszugeben.
Wenn Twitch jeden permabannen würde, der negativ auffällt (und das sind oft die großen Streamer), wäre Twitch schnell ne tote Plattform, denn die braven kleinen Streamer könnten den Verlust nicht wieder reinholen.
Sie sollten sich einfach mal zusammensetzen und ihre Regeln überdenken. Ohne irgendwelche Grauzonen.
Was macht eigentlich dieser Twitch Rat u.a. mit Cohh Carnage? Wofür ist der zuständig?

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von ImInHornyJail
Chafaris

Ohne, dass ich jetzt massiv Partei für die Seite der Zuschauer ergreife, sehe ich die Schuld auch sehr stark bei den Streamern, unabhängig davon wie groß diese sind.

Eine Sache vorweg: ja, alle erwachsenen Menschen sind mündig und für ihr eigenes Handeln verantwortlich. Eigentlich…..

Denn es gibt genügend Menschen die sehr stark beinflussbar sind. Junge Menschen, Menschen mit einem geringen Selbstbewusstsein/Selbstwertgefühl, Menschen, welche eine Orientierung brauchen, jemanden der ihnen etwas zeigt und vorführt.

und genau für diese Menschen sind derartige Streams Gift.

Die allgemeine Ausrede: “Guck es dir einfach nicht an, es zwingt dich doch niemand” kann man so nicht stehen lassen. Es gibt Menschen, egal ob alt oder jung, egal aus welcher Schicht, die schutzbedürftig sind. Und da sollte Twitch eingreifen.

Es ist relativ vermessen dies einfach so abzutun. Es existiert eine Spielsucht, es ist hinlänglich bekannt, dass viele Menschen ihr Erspartes oder gewisse Teile ihres monatlichen Einkommens in diese Streamer pumpen.

Klar, mir kann das auch völlig egal sein. Jeder ist eben für sein Leben verantwortlich. Leider profitieren gerade die Streamer und eben die Anbieter dieser Online-Casinos massiv von den Menschen, welche ihr Geld unreflektiert dort reinbuttern und durch diese Mechanismen manipuliert werden.

Macht es die Sache schlimmer weil ein großer Streamer diese Art von Streams schaltet? Meiner Ansicht nach ja. Hier greift meiner Ansicht nach das Prinzip der Vorbildfunktion. Wenn beispielsweise der Spieler eines Kreisligavereins Steuern hinterzieht, hat dies nicht die mediale Wirkung wie die Steuerhinterziehung eines deutschlandweit bekannten Fußballers.

ImInHornyJail

Ja da gebe ich dir Recht. Die Streamer sind auch schuld. Aber wenn man jedes Glückspiel verbieten sollte, dann müsste man mMn auch die FIFA Ziehungen verbieten oder jede andere Lootbox Mechanik.
Beispiel: Wenn Streamer X nach dem 3. Versuch die beste Karte zieht, dann probiere ich das auch. Nach 3 Ziehungen hat mich der Nervenkitzel gepackt und ich gebe nochmal Geld für 50 weitere Packungen aus.

Wie gesagt Twitch sollte mal die Regeln überarbeiten.

Und zu deinem letzten Absatz:
Genau das nervt xQc wahrscheinlich. Er ist zwar sehr bekannt und hat viel Einfluss aber muss man wirklich jedes Fehlverhalten von ihm mehr gewichten als die Fehlverhalten von anderen Streamer, die aber genau das gleiche machen?

Jedem der sagt, dass Casino Streams auf Twitch nicht zu suchen haben gebe ich vollkommen recht.

Ishdar

Versteh die Aufregung nicht ? Ist doch seine Sache was er Streamen möchte so lange es die Twitch Regularien erlauben (gleiches Argument kommt doch immer bei den Hot Tube Damen). Aber zurück zum Thema. Wie wäre es wenn man mal wieder die Menschen verantwortlich macht die an dem Problem schuld sind ? Nämlich ganz alleine Sie selbst ! Wenn man leicht beeinflussbar ist ist man selber schuld, wenn man sich als Eltern Teil die Kreditkarte vom Kind klauen lässt, ist man selber schuld. Natürlich ist es nicht besonders Toll das man solchen Content streamt aber auch das ist nur die Angelegenheit des Streamers. Jedem steht es frei sich den Quatsch anzuschauen oder nicht. Und wenn man als Elternteil das ganze nicht gutheißt muss man Twitch halt einfach für seine Kinder sperren. Hört endlich auf die Verantwortung für dämliche Taten von denen abzuwälzen die diese begangen haben. Jeder ist für seine Taten oder die seiner Kinder selbst verantwortlich !

NeinFalsch

“Versteh die Aufregung nicht ? Ist doch seine Sache was er Streamen möchte so lange es die Twitch Regularien erlauben (gleiches Argument kommt doch immer bei den Hot Tube Damen)”

das eine sind damen, die mit dem herzeigen von haut versuchen viewer zu bekommen

das andere sind menschen, die mit dem herzeigen von glücksspielen andere in eine lebenslange sucht manövrieren können

…. das kann man miteinander vergleichen, man kanns aber auch lassen.

und der ganze rest den du schreibst?
https://www.automatisch-verloren.de/de/gluecksspielsucht/verlauf-einer-spielsucht.html

belies dich bitte mal, was eine sucht ist, wie man da reinkommt und welche gründe sowas haben kann
dann überdenk dein satz “man ist selbst schuld” noch einmal.

Zuletzt bearbeitet vor 8 Tagen von NeinFalsch
Ishdar

Ja sie können aber das kann vieles. Nur um ein dummes Beispiel zu nennen, ein Action Film kann mich auch dazu bringen von ner Brücke oder nem Haus zu springen weil der kann das ja auch. Nahezu alle Aktionen dieser Welt können irgendeinen Einfluss auf einen haben.

Und nichts in dem Artikel widerspricht meiner Aussage. Es ist scheiß egal warum jemand in eine Sucht verfällt die Person ist selber Schuld ! Er hat die freie Wahl außer er wird dazu physisch Gezwungen. Klar gibt es meistens äußere Einflüsse die einen leicht Verleiten können aber entscheiden ob man die Scheiße macht muss man immer noch selbst.

Ich verstehe das es für betroffene und beteiligte schwer ist aber Verantwortlich für solche Probleme ist fast immer die eigene Person.

NeinFalsch

dieser action film vergleich ist der beweis für mich, dass du dich nicht belesen hast, was eine sucht ist. welche wirkungen im gehirn stattfinden. usw. usf.

es gibt auch menschen, die sind von geburt an prädestinierter suchtkrank zu werden -> sind die dann auch selbst dran schuld?

Zuletzt bearbeitet vor 7 Tagen von NeinFalsch
Sam Dios

Diese Glücksspieldaddelei beschädigt Twitch viel mehr als irgendein HotTub-Stream.
Jämmerlich ist, dass ihm 120k Zuschauer auch noch bei dem Quatsch zuschauen.

Chucky

Mal ehrlich: Der hat doch zu 100% nicht sein echtes geld eingesetzt. Wahrscheinlich hat er geld dafür bekommen seine zuschauer dorthin zu locken. ein echt erbärmlicher kerl

Aetrix69

Der Stream hatte enormen Erfolg, zwischenzeitlich schauten xQc knapp 120.000 Zuschauer zu, wie er in Slots unterwegs war.

Es waren 170.000. Nur zur Info. xqcL

Ahennys

Die Frage die ich mir stelle “Kann man den Spinner nicht endlich total sperren?”Der hat doch den Bezug zum Leben verloren.Sorry.Aber der Junge gehört in Behandlung und nicht auf Twitch oder einem sonstigen Kanal.

Aetrix69

Die Frage die ich mir stelle: Wie viel Neid kann ein Mensch haben, bis es einen selber innerlich zerfrisst?
Was hat dich das den zu kümmern? Keine eigene Sorgen oder Probleme? Unfassbar 😀

Chucky

wo ist die rakete?

Megane

Wie soll ich antworten… Du läufst rum und kritiesierst einen streamer weil der Artikel ihn schlacht darstellt oder vllt sogar mehrere oh got! Er macht auf no pixel nur unfug und jetzt auch noch sowas! Ich sry. Kümmere dich bitte um dich selbst oder so und stolpere nicht über jeden Artikel von irgend einem Twitch Schurken oder wie sie ihn immer nennen. Vllt hat er sonnst schlechten einfluss auf dich!

zerooo

Lern du lieber mal Rechtschreibung und Grammatik.

Megane

Das ist sicher wegen xQc…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

19
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x