@ishdar

aktiv vor 2 Tagen, 1 Stunde
  • Heute Abend gab es das große PS5-Event, bei dem Preis und Release der Konsole angekündigt wurden. Ein Leak deutete darauf hin, dass bald sogar die Vorbestellungen für die PlayStation 5 starten könnten.

    PS5 vor […]

    • Ishdar kommentierte vor 1 Woche

      Sony hat doch schon längst angekündigt das es zumindest eine kurze Vorlaufzeit gibt bevor die Konsole vorbestellt werden kann. Heißt heute wird sicher gar nichts offiziell Vorbestellbar sein. Euer Titel ist so extrem reißerisch das es schon fast weh tut. Der Leak behauptet überhaupt nicht das heute die Vorbestellung starten soll sonder nur Zeitnah, selbst wenn sie direkt loslegen wollen kann der Vorverkauf frühestens morgen bei Ladenöffnung passieren … also kommt bitte wieder von dem Bild Jornalismus zurück.

      • Online-Shops haben keine „Ladenöffnungszeiten“

        Man kann jetzt schon vorbestellen, da ist nix „reißerisch“

        • Auch vor 5 Stunden war nicht gestern, als der Artikel erschien, aber ich weis festzustellen welcher Tag ist ist nicht immer leicht

          • Ist doch gut das der Artikel so früh erschienen ist, hätte man auf deine Aussage bezüglich der „Ladenöffnung“ gehört, hätte ich sie mir jetzt nicht mehr vorbestellen können. Somit braucht man keinen Bild journalismus vorwerfen, sondern alles richtig gemacht.

  • Ein Profi-Team der Call of Duty League spielt ein Turnier in der Warzone und schrieb dazu ein paar motivierende Worte zum Start der Season 6 von Modern Warfare. Dem Team ist dabei wohl entgangen, dass es noch […]

    • Ishdar kommentierte vor 1 Woche

      Fing nicht jede neue Season einen Tag nach dem ende der vorherigen Season an ? Ich kenn zumindest keinen der jemals mit nem anderem Datum gerechnet hat.

  • MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski hat seit ihrer Kindheit auf den PlayStation-Konsolen gespielt. Nun möchte sie zur Xbox Series wechseln. Schuld daran, ist vor allem der Xbox Game Pass.

    Warum ich nie eine […]

    • Ähm nur so Playstation Now kam am 15.05.2015 ein der EU raus und in Nord Amerika sogar schon am 2801.2014 🙂

      • Alex kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

        Launch in NA war der 13. Januar 2015. Im Januar 2014 war announcement und nicht release in NA. Da hast du wikipedia falsch gelesen 😉 Demnach war EA Access auf der Xbox sogar das erste „Netflix“ für Spieler: Full Release: 11. August 2014. Sony hat sich ja 5 Jahre gesträubt EA Access auf die PS4 zu bringen.

        • Da hast du natürlich recht 😀 da hab ich mich zu leicht vom kleinen Block auf der rechten Seite beschwindeln lassen 🙂 was nichts daran ändert das das immernoch vor dem Game Pass war 😀

  • Wie sieht es eigentlich mit der ersten Erweiterung von WoW Classic aus? Gerüchte machen die Runde – und die versprechen Gutes.

    In World of Warcraft Classic beschweren sich derweil einige Spieler, dass […]

    • Ishdar kommentierte vor 2 Wochen

      Kann ich mir ehrlich gesagt nur schwer vorstellen. Wenn man bedenkt das im Dezember gerade mal der neue Raid in Retail beginnt wird Blizzard sicher nicht währenddessen zusätzlich neuen Content in Classic raushauen. Denke mal Mitte/Ende Januar ist ein Naxxramas release nicht ganz unwahrscheinlich. Und zu BC Servern keine Ahnung aber es wird allen dann am Ende vom BC wieder einfallen „ach ja Wrath war ja auch so richtig geil und warum gibts dafür keine Server“. Und wenn Blizz dann immer weiter geht gibts halt irgendwann für alle Addons eigene Server und kaum Spieler auf den einzelnen weil jeder was anderes toll findet.

      • Stimmt und am Ende ist man auch bei „Classic“ wieder beim Addon Shadowlands. ^^

        Deren Probleme möchte ich gerne mal haben… Classic geil, Classic toll usw. Ein paar Monate später spielt gefühlt keine Sau mehr. xD

        • Keine Ahnung was du glaubst gehört zu haben. Aber Classic ist immer noch verdammt für besucht und zu World Buff Zeiten, laggen die Server wie Hölle.

          • Noja, ich ging von der Abstimmung hier auf MeinMMO aus, bei der es hiess, dass gefühlt jeder zweite keine Lust mehr auf Classic hat. ^^

  • Der mittlerweile recht berühmte Paladin Rextroy hat eine neue Combo in World of Warcraft gefunden, mit denen er Gegner in der Arena innerhalb von weniger als einer Sekunde aus dem Leben pustet. Diesmal braucht […]

    • Der Schlüssel dazu ist allerdings möglichst viel Vielseitigkeit. Die erhöht den Schaden, den ihr mit den Fähigkeiten und dem Schmuckstück macht. Bedenkt allerdings dabei, dass Sockel im PvP euren Schaden verringern können.

      auch wenn ihr nur einen anderen Artikel von euch mehr Klicks geben wollt solltet ihr vllt keine Fehlinformation mehr verbreiten.
      Das Problem mit den Sockeln wirde direkt eine Woche später als es rauskam gehotfixed.

      Zum Thema 😀 es ist schon erschreckend wie viele Mechaniken in BFA ausgenutzt werden konnte um irgend einen Blödsinn zu machen.

      • Es wurde sogar tatsächlich 3 Tage später schon behoben (21. August). Den Hotfix habe ich lediglich nicht mitbekommen. Nur Rextroys Workaround und die Tatsache, dass dieser wieder behoben wurde.

        Danke für den Hinweis, ich hab’s im Text ausgebessert.

  • Mit dem Release der PS5 wünschen sich viele User ein Upgrade für PS Plus. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: So hatte es in den letzten Monaten regelmäßig Kritik am „PS Plus“-Angebot gegeben und die Umste […]

    • Ishdar kommentierte vor 2 Monaten

      „Auch User Jaycoht ist ähnlicher Meinung. So sagt er, dass er sich lieber einen Speicher mit Spielen wünscht, aus welchem er dann auswählen kann. Aus diesem Speicher könnte man dann jederzeit Spiele wählen und dann auch Spiele in den Monaten spielen, wo es Genres gibt, die ihn nicht wirklich interessieren würden.“

      Die Aussage kann ich 0 nachvollziehen. Wenn mir n Titel im Abo gefällt pack ich mir den in die Bibliothek und kann ihn zu jederzeit runterladen und spielen.

      Allgemein ist diese Einstellung der Community echt Traurig. Man bezahlt durch die Monatsgebühren das man Online Spielen kann (ob das immer ideal funktioniert sei da mal dahingestellt) und dann gibts noch 2 Gratis Spiele einfach oben drauf.

      Wie kann ich mich darüber beschweren das ich etwas Geschenkt bekomme ?

      Ich finde da Sony tatsächlich sehr Fair mit Ihrem Abo und wenn man nach Angeboten ausschau hält kann man den Jahrespass auch teils für 40-45 Euro bekommen.

      • Die Aussage kann ich 0 nachvollziehen. Wenn mir n Titel im Abo gefällt pack ich mir den in die Bibliothek und kann ihn zu jederzeit runterladen und spielen.

        Ich gehe gedanklich sogar noch ein Stück weiter; generell packe ich alles (!), was mir via Plus exklusiv angeboten wird (dazu gehören ja auch Designs, DLC oder Avatare) in meine Bibliothek. Dies ermöglicht mir Zugriff auf hunderte von Spielen, etc…jederzeit (gesetzt den Fall, ich besitze ein Abo).

        Das von dir zitierte Argument kann ich ebenso wenig nachvollziehen wie du.

        *Unabhängig davon, dass man dies aber auch schon im Artikel hätte anmerken können, denn dieser „digitale Speicher“ existiert und nennt sich Bibliothek.

        Davon ab, auch von dir erwähnt; ca. EUR 5,-/ Monat (bei Angeboten sogar weniger, da oft 15-monatige Laufzeiten; Stichwort Black Friday, Sony-Aktionstage, usw. zu erwerben sind für EUR 60,-), als Zugang für Multiplayermodi zu investieren, ist eine mehr als überschaubare Summe.

        Ich glaube, fast jeder hier gibt ein Vielfaches im Monat für seinen Handyvertrag aus! Tja, ich habe noch nie erlebt, dass mir mein Tarif-Anbieter monatlich (!) dann noch mehrere Geschenke obendrauf serviert.

        Insofern ist PS Plus und über manche als „nettes-Gimmick-nebenbei-zu-wertende-Spielauswahl“ meckern auf verdammt hohen Niveau.

        Last but least..da ich auch PS Now nutze; eine Zusammenlegung beider Dienste würde ich allerdings sehr begrüßen. Das darf dann gerne auch etwas mehr kosten.

        • exelworks kommentierte vor 2 Monaten

          Mich regt es ja sogar auf dass fast nur nur große Titel kommen. Weil entweder habe ich sie schon oder sie interessieren mich nicht. Gibt so viele nette Indie- bzw. kleinere titel die man auch präsentieren könnte.

          Broforce, Trine, Trackmania, Abzu, Child of Light oder Rime waren tolle Games und ohne PS Plus hätte ich die wahrscheinlich „übersehen“ und verpasst.

          • Bin ich vollkommen deiner Meinung.

            Wer sich PS Plus holt, weil er der Meinung sei, nun könne er aber mal so richtig bei den Triple A-Titeln zuschlagen, geht von falschen Voraussetzungen aus bzw. kapiert den eigentlichen Sinn (seitens SONY) dieses Bezahlmodells nicht.

            Ich verstehe ja den oftmals geäußerten Unmut über das monatliche Line-Up; diese Leute haben nur nicht verinnerlicht, dass Sony faktisch auch gar keine Spiele anbieten müsste. Monatliche Gratis-Games sind nur ’ne kleine Extrawurst zum Abomodell.

            Aber gerad die sog. Indie-Perlen via Plus machen es dann doch so stöbernswert und zu einem monatlichen Ü-Ei. Denn damit bietet man kleinen Publishern, welche nicht so im Licht der Öffentlichkeit stehen, eine tolle Plattform mit einer sehr großen Community. Und mal ehrlich…ein Abzu (oder damals Journey) stellt mit seiner Spielidee und Umsetzung viele andere hochgelobte, aber schon seit Jahren eigentlich abgenudelte Blockbuster locker in den Schatten.

            Und ganz ehrlich? Wenn ich monatlich 5 EUR investierte, um ein kleineres Studio sozusagen damit in seiner Arbeit zu unterstützen, ist mir das tausendmal lieber, als wenn irgendwelche Streamer den Poppes finanziell gepudert bekommen, indem ich ihren belanglosen Kokolores anschauen muss, um nach 2h Durchhalten für das Doppelte des eingangs erwähnten kleinen Obulus irgendein schwachsinniges Ingame-Emblem zu kaufen (man sieht…ich spiele wohl viel Destiny 😆 ).

            • exelworks kommentierte vor 2 Monaten

              Ich habe dadurch sogar damals Journey nachgekauft und Trine 3 direkt zu Release gekauft.

              Klar kann man jetzt sagen „naja man findet die Titel auch so im Store“…naja…nur da wird man leider direkt bombadiert mit den großen Titeln, die sich scheinbar viele im PS Plus wünschen.

  • Die Gilde Method galt über Jahre als die Vorzeige-PvE-Gilde in World of Warcraft. Jetzt verlassen Dutzende von Spielern, Streamern und wichtigen Führungspersonen die Gilde. Der Chef Scott „Sco“ McMillian übern […]

    • Na ja da die polizeilichen Ermittlungen damals aber offiziell nichts ergeben haben ist Josh zu dem Zeitpunkt von Rechtswegen unschuldig gewesen. Heißt eigentlich hat Method damals genau richtig gehandelt und nicht vorschnell geurteilt sonder erst die Ermittlungsergebnisse abgewartet. Und auch jetzt ist es einfach falsch Grundsätzlich von Joshs Schuld auszugehen (gibt sowas das nennt sich Unschuldsvermutung und steht im Grundgesetz). Solange der Vorfall nicht ordnungsgemäß geprüft und er schuldig gesprochen wurde ist er nach Rechtswegen unschuldig. Nicht umsonst heißts unschuldig bis das gegenteil bewiesen wurde. Und sorry nur weil jemand einen Tweet postet macht es das noch lange nicht wahr genauso wenig wird es automatisch wahr weil es viele Behaupten. Es wäre mal wieder für alle angebracht, erst die ordentlichen Untersuchungsergebnisse abzuwarten und dann zu Urteilen. Wenn, und ich glaube zwar nicht das das passiert, sich die Anschuldigungen jetzt als Falsch herausstellen wurde eine ganze Organisation grundlos zerstört.

      • Es wäre mal wieder für alle angebracht, erst die ordentlichen Untersuchungsergebnisse abzuwarten und dann zu Urteilen.

        Wie soll das denn ablaufen? Wer soll das untersuchen? Auf was soll das untersucht werden? Die Leute bringen das ja nicht zur Anzeige.

        Die „Untersuchung“ müsste dann durch die Gilde selbst erfolgen: Sind die Screenshots echt? Ist das plausibel, was die Leute sagen? Wie werten wir die Angelegenheit? Wie handeln wir?

        In den Kommentaren gehen Leser davon aus, als kommt dann eine „Behörde“ und untersucht das. Und diese Untersuchung muss man abwarten. Das ist aber nicht so. Das wird ja nicht zur Anzeige gebracht – oder in den seltensten Fällen.

        2019 wurde der Fall von Twitch „untersucht“: Die haben ihn permanent gebannt.
        Method hat aber Twitch nicht geglaubt, sondern hat dem Spieler geglaubt.

        Das ist jetzt das, was sie im Nachhinein bereuen.

        Einer der Vorfälle war ja, dass er ein junges Mädchen angeschrieben hat: „Hier, ich bin Raidheiler, ich hab Fame, lass mal rummachen“ – das ist wahrscheinlich strafrechtlich alles okay.

        Aber du kannst doch als Gilde trotzdem sagen: Urks, das möchten wir echt nicht, dass hier unsere Gildenmitglieder anfangen, junge Mädchen, die uns folgen, anzubaggern. Das verbieten wir – und wer dagegen verstößt, fliegt halt raus.

        Das kannst du ja so festlegen als Gilde, dass du von deinen Mitgliedern verlangst, sich gegenüber Fans so zu verhalten, dass es den Werten deiner Gilde entspricht.

        • Sorry aber WTF .
          Also wenn ich jetzt einfach behaupte du hättest mich geschändet soll dich die Mein MMO Redaktion einfach feuern weil ich werds schon nicht erfunden haben ? Wenn du möchtest bastel ich dir auch noch in 5 min nen fake „Twitter Tweet“ ist das dann Beweis genug ?

          Wofür haben wir ( und meines Wissen auch UK) eine Polizei die in solchen Angelegenheiten ermittelt ?

          Sofern es keine Untersuchung gibt aufgrund einer fehlenden Anzeige würde ich, und entschuldigt meine Ausdrucksweise, einen scheiß auf diese Aussage geben.

          ***
          In den Kommentaren gehen Leser davon aus, als kommt dann eine „Behörde“ und untersucht das. Und diese Untersuchung muss man abwarten. Das ist aber nicht so. Das wird ja nicht zur Anzeige gebracht – oder in den seltensten Fällen.
          ***

          Ich veröffentliche eine solche Aussage auf Twitter aber geh nicht damit zur Polizei ? Klingt absolut überzeugend.

          Es gab bei der ersten Anschuldigung, sogar laut eurem Text, polizeiliche Untersuchungen ! Welche sich als falsch herausgestellt haben. Oder zumindest waren das die offiziellen Untersuchungsergebnis.

          Und sorry einen Spieler kicken weil er eine ziemlich dämliche art hat Frauen anzubaggern ? Warum ihn nicht kicken weil seine Art zu Tanzen in der Disco kacke ist ?

          • Sorry aber WTF .
            Also wenn ich jetzt einfach behaupte du hättest mich geschändet soll dich die Mein MMO Redaktion einfach feuern weil ich werds schon nicht erfunden haben ? Wenn du möchtest bastel ich dir auch noch in 5 min nen fake „Twitter Tweet“ ist das dann Beweis genug ?

            Dann würde ich dich wegen Verleumdung verklagen.

            So wie das Asmongold gesagt hat: Wenn jemand falsche Anschuldigungen erhebt, gehört er verklagt. Denn der schadet der Glaubwürdigkeit aller.

            Du tust so, als wäre das ein isoliertes Verhalten, und man könnte es leicht fälschen.

            Beschäftige dich doch mal tiefer mit den Vorwürfen, um die es hier geht: Kotaku-Artikel, Twitch-Bann, 8 Frauen melden sich, erheben Vorwürfe. Beschwerden, Anfragen, polizeiliche Untersuchung seit 2 Jahren. Sogar Blizzard hatte wohl nachgehakt.

            Du stellst es so dar, als könnte hier eine Person mit einem Tweet eine Gilde zu Fall bringen – dem ist einfach nicht so.

            Was hier passiert ist: Mitglieder und Partner distanzieren sich von Method, weil sie denken, die Gildenleitung hat moralisch falsch gehalten.

            • Dann würde ich dich wegen Verleumdung verklagen.

              Und was soll dann rauskommen ? Steht dein Wort gegen meines heißt dein Ruf ist für immer ruiniert und mir ist es egal da du auch nicht beweisen kannst das ich es erfunden habe ?

              Und wer sagt denn das Josh nicht bereits genau das getan hat ?

              Mir geht es darum das man endlich aufhören soll Leute vorzuverurteilen !

              Der Kotaku Artikel beschreibt genau was ich sage, Josh ist ein Arschloch das auf junge Mädchen steht. Aber auch hier fehlt jeder Beweis das er Schuldig ist.

              Auch wenn 10000 Indizien dafür sprechen das er es getan hat ist das noch kein Beweis.

              ***
              Beschäftige dich doch mal tiefer mit den Vorwürfen, um die es hier geht: Kotaku-Artikel, Twitch-Bann, 8 Frauen melden sich, erheben Vorwürfe. Beschwerden, Anfragen, polizeiliche Untersuchung seit 2 Jahren. Sogar Blizzard hatte wohl nachgehakt
              ***
              Tu ich und auch das alles besagt nur eins das er bisher nicht Schuldig gesprochen wurde und damit immer noch Unschuldig ist.

              Und auch wenn 100 Frauen sagen er hätte sie geschändet ist das immer noch kein Beweis.

              ***
              So wie das Asmongold gesagt hat: Wenn jemand falsche Anschuldigungen erhebt, gehört er verklagt. Denn der schadet der Glaubwürdigkeit aller.

              Genau also sollte Josh jetzt , sofern er Verklagt wird (was im übrigen durchaus durch die Staatsanwaltschaft vor Ort passieren wird auch ohne Opfer klage) und für unschuldig befunden wird, euch alle verklagen ? Jede News Seite und jede Privatperson die Ihn als Vergewaltiger hinstellt ?

              Ihr und unglaublich viele News bewerten einen Menschen aufgrund von vielen Indizien und auch die haben sich schon oft getäuscht.

              • Genau also sollte Josh jetzt , sofern er Verklagt wird (was im übrigen durchaus durch die Staatsanwaltschaft vor Ort passieren wird auch ohne Opfer klage) und für unschuldig befunden wird, euch alle verklagen ? Jede News Seite und jede Privatperson die Ihn als Vergewaltiger hinstellt ?

                Ihr und unglaublich viele News bewerten einen Menschen aufgrund von vielen Indizien und auch die haben sich schon oft getäuscht.

                Moment. Wir berichten über die Vorwürfe gegen ihn und wir berichten über die Konsequenzen, die diese Vorwürfe haben.

                Das ist etwas, das grade wirklich passiert: Leute verlassen Method. Das ist so. Das ist ein Fakt.

                Ob Josh das getan hat, was ihm vorgeworfen wird, das schreiben wir nicht.

                Nur weil wir über die Konsequenzen eines Vorwurfs berichten, heißt das nicht, dass wir den Mann als „irgendwas hinstellen.“

                Du möchtest letztlich, dass all die Leute, die grad aus Method austreten, in der Gilde bleiben und warten, bis ein Gericht das klärt. Die Leute wollen das aber nicht, sondern wollen sich so weit wie möglich von der Gilde entfernen.

      • Entschuldige, ja ihr der Artikel behauptet tatsächlich nichts dergleichen ich hab das aus deiner Aussage heraus interpretiert. Was natürlich auch nicht korrekt ist.


        Du möchtest letztlich, dass all die Leute, die grad aus Method austreten, in der Gilde bleiben und warten, bis ein Gericht das klärt. Die Leute wollen das aber nicht, sondern wollen sich so weit wie möglich von der Gilde entfernen.

        Und warum ? Weil sie sonst in der Gilde mit dem Vergewaltiger sind (ob er einer ist oder nicht ist hierbei komplett unwichtig). Und da verlässt man halt die Gilde damit man selbst keinen Dreck abbekommt.

        • Und warum ? Weil sie sonst in der Gilde mit dem Vergewaltiger sind (ob er einer ist oder nicht ist hierbei komplett unwichtig). Und da verlässt man halt die Gilde damit man selbst keinen Dreck abbekommt.

          Weil sie in einer Gilde sind, bei der die Gildenleitung weggeschaut hat und das Thema nicht genau nachverfolgt hat.

          Das ist hier der Punkt, was Method vorgeworfen wird: Dass es Hinweise gab und sie dem Spieler vertraut haben und das damit toleriert haben.

          DAs sagt ja der Gildenleiter auch: „Wir haben den Kopf in den Sand gesteckt“ – das ist genau das, was ihnen hier zum Verhängnis wird.

          Das ist übrigens auch das, was Twitch jetzt vorgeworfen wurde: Zu lange weggeschaut.

          • Und genau das stimmt doch überhaupt nicht Oo


            Er sagt, der Spieler habe sie darüber in Kenntnis gesetzt, dass eine polizeiliche Untersuchung gegen ihn läuft, aber die Gilde davon überzeugt, dass nichts dran sei. Als er dann später beweisen konnte, dass die Untersuchung eingestellt worden war, nahm Method das als Beweis dafür, dass Josh im Recht ist

            Das sind die Worte aus eurem Artikel Method hat nichts falsches damals getan. Wenn ich eher irgendwelchen Internet trollen glaube als einer Polizeiermittlung muss ich mir vllt mal selbst an den Kopf fassen.

            Die Leute verlassen auch nicht deshalb Method sondern einfach weil sie keinen Image schaden abbekommen wollen. Das hat nichts mit der Organisation zu tun. Das ist einfache Schadensbegrenzung für sich selber.

            Und natürlich muss das auch ein Sco sagen damit seine eigene Marke nach Method noch weiterleben kann. Das ist Marketing.

            Aber ok ich sehe wir können da auch noch den ganzen Tag drüber diskutieren was aber wir haben diesbezüglich scheinbar einfach unterschiedliche Ansichten.

            • Das sind die Worte aus eurem Artikel Method hat nichts falsches damals getan. Wenn ich eher irgendwelchen Internet trollen glaube als einer Polizeiermittlung muss ich mir vllt mal selbst an den Kopf fassen.

              Method hat die Einstellung der polizeilichen Untersuchung als Beweis genommen, dass an den Anschuldigungen nichts dran ist. Genau, das sagt er.

              Das war im Nachhinein ein Fehler. Wenn polizeiliche Untersuchungen eingestellt werden, heißt das nicht, dass jemand nichts gemacht hat. Es heißt, dass man ihm nichts nachweisen kann.

              Er sagt selbst: „Man hat den Kopf in den Stand gesteckt“ – er sieht sein eigenes Verhalten viel kritischer, als du es tust. Er ist selbst der Ansicht, dass sie als Gilde zu wenig gemacht haben. Sie haben ihm vertraut und abgewartet. Sie hätten das eben selbst untersuchen und dann ihre Konsequenzen ziehen müssen – auch wenn das unangenehm geworden wäre. Genau das ist ja der Punkt. Genau das wurde von Method erwartet.

              Wenn du sagst: „Ja, das juckt keinen, die tun alle nur so“ – ist das halt eine sehr zynische Annahme. Ich kann mir vorstellen, dass es Leute gibt, die das wirklich juckt und die das einfach nicht wollen.

              • Ich frage mich gerade was man da als Arbeitgeber „untersuchen“ könnte.

              • Method hat die Einstellung der polizeilichen Untersuchung als Beweis genommen, dass an den Anschuldigungen nichts dran ist. Genau, das sagt er.

                Das war im Nachhinein ein Fehler. Wenn polizeiliche Untersuchungen eingestellt werden, heißt das nicht, dass jemand nichts gemacht hat. Es heißt, dass man ihm nichts nachweisen kann.

                Mal ganz ehrlich, was sollen sie denn sonst als Beweis nehmen?
                Also ich finde den Gedanken sehr fragwürdig, dass wenn ein Verfahren nachweislich eingestellt wird, man trotzallem mit der „Schuld“ des Täters rechnet.
                Das hat Sco/Method halt nicht getan, was ich vollkommen in Ordnung finde.

                Ich persönlich sehe das im Nachhinein „moralisch“ auch nicht als Fehler an. Jetzt im Nachhinein, wenn alles den Bach runter geht, würde ich wahrscheinlich ähnlich denken.

                Aber die Frage ist doch tatsächlich: Wie willst du das als Arbeitgeber, in dem Fall Method, tatsächlich überprüfen?

                Hätte Method ihn beurlauben sollen und öffentlich bekannt geben „Hey es gibt -INTERNE-Vorwürfe der sexuellen Belästigung/Vergewaltigung gegen Josh“ sorry, aber das hätte auch Esfand und Co nicht gemacht. Auch Corsair hätte soetwas nicht öffentlich geregelt sondern INTERN geklärt, so wie es Method auch getan hat.

                Versteh mich nicht falsch, ich dürfte keinen in die Finger bekommen, bei dem ich wüsste das er sich an Frauen (nachweislich noch an minderjährigen) vergangen hätte, bin hier auch definitiv der Meinung das hier Opfern viel zu wenig geholfen wird.
                Was mich an der derzeitigen Situation allerdings stört:
                Warum nur auf Twitter?
                Ich kann es verstehen, das es für ein Opfer eine enorme Entblößung ist, das ganze nochmal in Gedanken erleben zu müssen, aber dann würde ich nicht die ganze Welt teilhaben lassen, sondern ein Team von Ermittlern.

  • Xbox-Chef Phil Spencer redet gern über die Xbox Series X. Jetzt hat er erklärt, dass die User die eigentliche Stärke der Xbox Series X gar nicht erkennen können. Und das hat laut Spencer einen triftigen Gru […]

    • Und deswegen kommt das neue AC mit 30fps auf die Xbox ? Ähm ja nichts gegen die Konsole aber solch unnützes Marketing geschwafel braucht doch kein Mensch. Und ich kann auch in nem Video durchaus stabile Bildraten erkennen :D.

      • Da hat Ubisoft schon selbst gesagt das „im Augenblick“ nur 30 fps gehen. Aber die Entwicklung ist ja noch nicht angeschlossen und die ganzen Post-Production-Features und etc. sind noch gar nicht implementiert gewesen. Das kann sich also noch ändern bis wann das Game samt Konsole am Start ist. Und selbst wenn nicht… Ubisoft ist ja dafür bekannt Schrott abzuliefern! Aber auch hier ist alles natürlich auch eine Entscheidung des Entwicklers was sie alles nutzen und wie viel sie aus der Konsole rausholen.

        • Das ist deine und vllt auch die Meinung von vielen anderen jedoch muss ich sagen hab ich meistens doch recht viel Spaß an einem AC. Und Ubisoft hat ganz klar kommuniziert das sie zumindest 30FPS gewährleisten können bei 4k, heißt sie werden auch danach keine stabile 60FPS gewährleisten können aber vllt wird sichs irgendwo dazwischen einpendeln. Und nein es ist nicht die Entscheidung eines Entwicklers wie viel er aus der Konsole herausholen will. Jeder Entwickler möchte für sich das maximum aus einer Konsole herausholen. Wenn nicht mehr drinnen war dann aufgrund der neune Konsolenarchitektur und dem Übergang auf ein neues System.
          Marketing technisch halte ich es immer noch für dummes Geschwafel denn ich kann doch nicht als Chef sagen, übrigens das geilste an unserer Konsole sind die tollen FPS die wir erreichen aber bei einem der ersten der Spiele welche für das System erscheinen dann nicht mal stabile 60FPS anbieten.

  • Call of Duty: Modern Warfare und Warzone bieten etliche Perks, mit denen ihr eure Loadouts versehen könnt. Einer davon ist aber nun stärker, als ihr möglicherweise denkt: KRD (engl. EOD). MeinMMO erklärt euc […]

    • Ishdar kommentierte vor 4 Monaten

      Eine Semtex tötet angeheftet mit 3 Platten auch ohne KRD nicht 🙂

      • Huh. Ich war mir sicher, dass sie das tut. Hab ich wohl immer noch von wo anders Feuer abbekommen (ist ja auch nicht unwahrscheinlich). Habs angepasst.

  • Der Operator Ronin in Call of Duty: Modern Warfare basiert auf einem amerikanischen YouTuber. Mit diesem Hintergrund wünschen sich viele Spieler auch in Season 4 ähnliche Charaktere.

    Das ist Ronin: Der O […]

    • Ishdar kommentierte vor 4 Monaten

      Kleine Nebeninfo, der Operator Amara ist Alex Zedra nachempfunden. Ist also schon längst passiert 😀

      • Naja Sie ist jetzt keine typische Streamerin.
        Members von Black Rifle Coffee passen glaube ich in kein Schemata 😂😂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.