Das passiert mit Tyrande in Patch 8.1 von World of Warcraft

Die Nachtelfen machen in World of Warcraft eine große Veränderung durch. Vor allem Tyrande wird nie mehr die selbe sein wie zuvor …

Der nächste Patch von World of Warcraft: Battle for Azeroth ist auf den Testservern aktiv. Das Update 8.1 „Tides of Vengeance“ bringt viele neue Geschichten und spannende Entwicklungen in der Lore. Einige dieser Events wurden bereits aus den Spieldaten ausgelesen und versprechen Veränderungen für die Nachtelfe Tyrande.

WoW Legion Tyrande Sadface

Spoilerwarnung: Wer noch nicht um Tyrandes Schicksal wissen will, sollte hier nicht weiterlesen. Ihr wurdet gewarnt.

Rückkehr nach Teldrassil: In Patch 8.1 kehren Tyrande und einige Nachtelfen zurück an die Dunkelküste und damit auch zum Teldrassil, um das Ausmaß der Vernichtung zu betrachten. Doch Tyrande will ein Ritual abschließen, das sie zu einem „Night Warrior“ macht – einer Nachtkriegerin.

Alle Informationen zu Patch 8.1 findet ihr in unserer Übersicht.

Was ist eine Nachtgkriegerin? Auch wenn es bisher wenige Informationen zu einer „Nachtkriegerin“ gibt, ist das kein komplett neues Konstrukt. Wer den Beruf Archäologie verfolgt, dürfte den Gegenstand „Halskette mit Anhänger von Elune“ kennen. In dessen Beschreibung steht:

„Elune ist die oberste Gottheit der Nachtelfen. Sie wird mit dem größeren der beiden Monde in Verbindung gebracht, der Weißen Dame. Obwohl sie eine Göttin des Friedens ist, so ist sie dennoch nicht pazifistisch. Einer ihrer Aspekte ist die Nachtkriegerin, welche die Seelen derer, die sich im Leben als tapfer erwiesen, als Sterne über den Himmel reiten lässt.“

Daraus lässt sich vermuten, dass das Ritual eine Spezialisierung innerhalb der Priesterschaft von Elune darstellt. Immerhin sind Priesterinnen der Nachtelfen ausgebildete Kriegerinnen, geschult mit dem Bogen und meisterhafte Strategen.

WoW Tyrande Night Warrior Model
Bildquelle. wowhead

Die Schritte im Szenario: Tyrandes Aufstieg wird im Verlauf eines Szenarios erklärt, das vermutlich am Ende einer Questreihe spielt. Auch wenn das Szenario rund um Tyrandes Aufstieg noch nicht spielbar ist, sind die einzelnen Schritte und deren Beschreibungen bereits ausgelesen. Demnach läuft das Szenario wie folgt ab:

  1. Segelt zu den Ruinen von Auberdine.
  2. Findet das Auge von Elune in den Ruinen von Auberdine.
  3. Besiegt „Bilegut“ und flieht aus der Halle.
  4. Geht den Schreien in der Nähe auf den Grund.
  5. Rettet die gefangenen Kaldorei im Withering Thicket.
  6. Findet Tyrande in Bashal’Aran.
  7. Beschützt Tyrande, während sie das Ritual zur Nachtkriegern abschließt.
  8. Seid Zeuge von Tyrandes Aufstieg zur Nachtkriegerin.
  9. Jagt Nathanos Pestrufer.
  10. Findet Nathanos Pestrufer in der Nähe.
  11. Greift ein, bevor Nathanos die Gefallenen als Verlassene wiedererweckt.
  12. Kehrt zur Flotte zurück und kundschaftet die Armee der Horde aus.
Warcraft 3 Night Elf Tyrande

Wie genau das Szenario abläuft, wird Blizzard vermutlich erst in der Live-Version verraten. Einen Release-Termin dafür gibt es noch nicht.

Neues Modell für Tyrande: Das Ritual zur Nachtkriegerin führt dazu, dass Tyrande am Ende ein anderes Modell erhält. Neben ihrer deutlich eindrucksvolleren Rüstung hat sich auch ein weiteres Detail geändert: ihre Augen haben sich schwarz gefärbt. Das ist wohl ein Ausdruck für Elunes „dunkle Seite“ und damit recht passend für eine Nachtkriegerin.

WoW: Legion – Tyrande war als Boss geplant

Bedenkt bitte, dass es sich hierbei um Infos vom PTR handelt. Bis zum Release von Patch 8.1 kann sich das natürlich noch ändern.

Ebenfalls in Patch 8.1 sind übrigens folgende Inhalte enthalten:

Was haltet ihr von Tyrandes Wandlung und ihrer neuen, dunklen Augenfarbe? Gefällt euch ihr neues Modell?

Wenn ihr keine Infos mehr zu WoW verpassen wollt, dann solltet ihr unsere WoW-Facebookseite abonnieren.

Quelle(n): wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
8
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
doc
doc
1 Jahr zuvor

„ihre Augen haben sich schwarz gefärbt. Das ist wohl ein Ausdruck für Elunes „dunkle Seite“ und damit recht passend für eine Nachtkriegerin.“

Ist ja auch sehr verräterisch sich mit hell leuchtenden Augen in der Nacht an Gegner heran zu pirschen. Da muss man die Augen ein wenig abdimmen. smile

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
1 Jahr zuvor

Und wieder eine verpasste Chance diesen nervigen Nathanos loszuwerden. Irgendwann.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Haha, niemals!

TestP
TestP
1 Jahr zuvor

Noooo! Tyrande! Was machst du da?!! Wasch dir das Kajal wieder aus den Augen! sad

MfG

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Vielleicht will sie bei den Pandaren Eindruck schinden.

Soldier224
Soldier224
1 Jahr zuvor

Wenn ich mir den ganzen Story kram ansehe, sieht es fast so aus als würde sich die Allianz korrumpieren und radikaler werden.

Scaver
Scaver
1 Jahr zuvor

Die Nachtkriegerin hat nichts mit Korrumpierung zu tun.
Es ist die 2. Seite des Mondes. Es gibt die Helle Seite und die Dunkle Seite.
Die Helle Seite gibt den Priesterinnen Kraft, die Dunkle Seite aber auch. Nur anders und ggf. mehr.
Während die helle Seite vor allem auch der Heilung dient. dient die dunkle Seite alleine dem Kampf.
Und dies ist ein Aspekt, den allen Nachtelfen Priesterinnen zur Verfügung steht, wenn sie sich als „würdig“ erwiesen haben.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Gerade zuletzt hat Tyrande ja immer in der Kritik gestanden zu passiv zu sein, oder ihrer Liebe zu Malfurion zu sehr nachzugeben. Ich fand auch diesen Aspekt von Tyrande sehr spannend, freue mich aber auch auf die nun anstehende Entwicklung. Als Tyrande die Allianzchampions nach Darnassus schickte, wärend sie den verletzten Malfurion nach Sturmwind brachte, geschah das ja im Hinblick auf die Kapitulation von Teldrassil. Daher freue ich mich vor allem zu erleben, wie Tyrande reagiert, wenn sie das Ausmaß sieht, von dem was Sylvanas getan hat.

Da Tyrandes Schicksal eng verknüpft ist mit dem Volk der Nachtelfen, hoffe ich aktuell das dieser Wechsel dazu dient, die Nachtelfen auf einen Rachepfad zu schicken. Alleine dieser Umstand könnte am Ende eben auch der Allianz noch interne Probleme bereiten. Ich glaube nicht das zB ein Anduin unbedingt ein blinder Rache Typ ist und hier hoffe ich auf Konfliktpotenzial innerhalb der Horde. Das Bild der Nachtelfen könnte sich auch gravierend wandeln und fortan schlagen diese den Weg von Jägern ein deren einziges Ziel darin besteht alle Hordler von Azeroth zu vertreiben.

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ich hoffe ehrlich gesagt, dass diese Rache dazu führen wird, dass die Allianz in Silbermond einmarschiert, es erobert und dabei nun ihren eigenen Untergang einläutet da die Ren’dorei nun ungehindert zum Sonnenbrunnen gehen und niemand sie und die Folge Ereignisse aufhält bevor die Katastrophe ihren Lauf nimmt woraufhin die Allianz nicht anders können wird als mit Freude Sylvanas und die Verlassenen zu empfangen die gegen die hohe Leerekonzentration dort immun sind, da sie wissen, ohne sie wären sie bereits erledigt.

Ectheltawar
Ectheltawar
1 Jahr zuvor

Halte ich für extrem unwahrscheinlich. Theoretisch könnte ich mir die Eroberung von Silbermond vorstellen und da es dort wohl eine Warfront geben wird, unterstützt das ja sogar. Aber es ist der Anführerin der Leerenelfen bekannt was geschieht wenn sie dem Sonnenbrunnen zu nah kommt. Ergo ein eher unwahrscheinlicher Fall.

Und wirklich nichts ist beim aktuellen Stand unrealistischer als der Gedanke das die Allianz mit Sylvanas irgendwie Frieden schlisst. Mit der Horde eventuell, aber auch nur dann, wenn Sylvanas kein Teil dieser mehr ist.

Zwar ein spannendes Szenario, das ich aber für sehr unwahrscheinlich halte.

Vanzir Nivis
Vanzir Nivis
1 Jahr zuvor

Denke nicht das die Allianz da unwissend wäre, wenn die Blutenden dann endlich aus Silbermond entfernt werden. Immerhin gibt es dann immer noch Alleria, die Bescheid weiß.

Gorden858
Gorden858
1 Jahr zuvor

Erhoffe mir dadurch auch eine Rückbesinnung der Nachtelfen auf ihre Einstellung in Warcraft 3, als skrupellose Verteidiger der Natur und ihrer Heimat. Würde ihnen wieder etwas mehr Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu den anderen Allianzrassen geben. Und verständlich wäre es allemal, nachdem sie in den letzten Jahren auf dem versöhnlicheren Weg so gut wie alle ihre ehemals kontrollierten Gebiete verloren haben…

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

das wäre doch mal ne interessante neue Klasse, ein Meleeheiler! wink

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Gibt es bereits. Nennt sich Paladin.

Gorden858
Gorden858
1 Jahr zuvor

Oder Mönch.

Neue Spezialisierungen für bestehende Klassen wäre trotzdem was sehr feines. Mir lieber als noch eine weitere Klasse.

Kendrick Young
Kendrick Young
1 Jahr zuvor

das sind beides keine melee heiler, der Paladin hat ein lausigen skill mit 2 min cd und ist auch nur ein Talent. der Mönch hat dann ganze 2 skills…. Der mönch kommt zwar schon so in die Richtung. Aber ein Melee heiler ist schon was anderes wink

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Nebelwirker ist ein Nahkämpfer?

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Sehr interessant. Wird Zeit das die Nachtelfen den Verlassenen richtig in den Arsch treten, sie haben sich ihre Rache verdient wink

Schade nur, das Nathanos dabei vermutlich (noch) nicht das zeitliche segnen wird !

Koronus
Koronus
1 Jahr zuvor

Ne der wird in der Hordenversion Delaryn mit dem Spieler zur zweiten Sylvanas machen. Wurde bereits auf den Testservern gesehen.

Kristian Steiffen
Kristian Steiffen
1 Jahr zuvor

Echt ? Okay, das klingt irgendwie Cool. Das wird natürlich die Nachtelfen nochmehr aufstacheln. Wobei ich mir Nachtelfen-Verlassene bzw Banshees schon ziemlich cool vorstellen kann. Allerdings war auch Sylvanas eine „Verlassene“ die gegen ihren „Erschaffer“ aufbegehrt hat. Durchaus möglich das Delaryn das auch tut und gegen Nathanos und Sylvanas vorgeht.

Nuff sayd – mit einer Delaryn die innerhalb der Horde den Verlassenen vorsteht und Frieden mit den Nachtelfen schließt wäre vllt auch Frieden mit der Horde als ganzes (wieder) möglich…

Gorden858
Gorden858
1 Jahr zuvor

Cool. Aber warum eine zweite Sylvanas? Die war doch Sindorei nicht Kaldorei. Und sie hat ja schon ihre ganzen Dark Ranger. Das sind doch auch alles Verlassene Elfen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.