WoW Shadowlands: Irre – Paladin meistert mythischen Dungeon bereits solo

Ein Paladin langweilt sich schon jetzt in WoW Shadowlands. Er macht einen mythischen Dungeon bereits im Alleingang.

World of Warcraft Shadowlands ist erst seit knapp 2 Wochen veröffentlicht und viele Spieler laufen noch in blauer Ausrüstung herum, die alles andere als gut ist. Wenig verwunderlich – immerhin sind die meisten Spieler gerade in heroischen Dungeons unterwegs und fangen gerade erst damit an, sich die mythischen Dungeons anzuschauen.

Ein Paladin kann darüber allerdings nur müde lächeln, denn er macht schon seinen ersten mythischen Dungeon im Alleingang. Die Rede ist – mal wieder – vom Ausnahme-Paladin Rextroy.

Wähle deinen WoW-Pakt und gewinne einen Gaming-PC!

Was hat er gemacht? Als Schutzpaladin hat sich Rextroy in das Theater der Schmerzen gestürzt – auf mythischer Schwierigkeit. Das ist aktuell das Härteste, was WoW-Spieler in Shadowlands erleben können. Normalerweise braucht es für diesen Dungeon eine Gruppe aus 5 Spielern, die zumindest halbwegs gute Ausrüstung aufweisen.

Der ganze „Run“ hat mehrere Stunden gedauert, da Rextroy sich verschiedene Strategien für die Bosse und Trash-Gruppen überlegen musste. Wer sich für alle Details aus den Kämpfen interessiert, der kann hier den ganzen Run sehen. In knapp 15 Minuten erklärt Rextroy die schwierigsten Mechaniken und härtesten Gruppen – und wie er sie als Paladin gemeistert hat. Möglich war das vor allem, da Paladine sich als Tank mit massiver Eigenheilung selbst heilen können. Dennoch benötigte es viele Tricksereien, um etwa beim ersten Boss der Dauer-Betäubung zu entgehen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Wer ist Rextroy? Der Spieler Rextroy hat sich in den letzten Jahren einen Namen in der WoW-Community gemacht. Seit einer Weile versucht er, die Spielmechaniken komplett auszureizen, um scheinbar unmögliche Herausforderungen alleine zu bewältigen. Mal sind das aktuelle Raidbosse, die er mit einer einzigen Attacke tötet oder eine verkorkste Mechanik, mit der er Spieler im PvP sogar vollkommen nackt töten kann – manchmal muss er dafür nicht einmal vom Reittier absteigen. Mit dem Relase von Shadowlands wurde die PvP-Skalierung weitestgehend abgeschafft, weshalb er sich nun wieder verstärkt PvE-Mechaniken widmet.

Kommt da noch mehr für die Spieler? Neue Herausforderungen dürfte Rextroy bereits am kommenden Mittwoch bekommen. Denn dann startet die erste Saison von Shadowlands und die Schwierigkeit „Mythisch+“ für Dungeons öffnet. Gleichzeitig startet auch die gewertete PvP-Saison und der Raid Schloss Nathria eröffnet seine Pforten. Dann dürfte es für Rextroy wieder neue Ziele geben, damit er auch in Shadowlands seinen ehrgeizigen Rekorden weiter nachjagen kann.

Was haltet ihr von dieser Leistung? Beeindruckend, was Rextroy da wieder auf die Beine stellt? Oder irgendwie verschwendete Lebenszeit?

Wer so gut werden will, wie Rextroy, der kann sich freuen – die Dropraten für legendäre Kräfte wurden verbessert.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
6
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
13 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Erza "Titania" Scarlet

Bei Spielen, die gerade erst die Beta hatten, und erst 2 Wochen seit dem Release vergangen sind, kann ich derartige imbalance ja durchwegs verstehen, aber Shadow Lands ist ja schließlich nur eine weitere Erweiterung für WoW, da sollte man schon annehmen können, dass es den Windeln entwachsen ist. Dann einfach höhere Schwierigkeitsstufen zu adden, das ist nur einfach lahm und einfallslos. Nach Mythisch+ kommt dann wahrscheinlich auch noch Mythisch++, wenn jeder Spieler mit auch nur mittelmäßiger Ausrüstung herausgefunden hat, wie er oder sie es dennoch relativ einfach schafft, vielleicht sogar ebenfalls solo. 🤕

N0ma

Dachte das würde sich bessern in SL …

Saigun

Jup der Offheal in SL ist echt krass. Nicht nur vom Paladin, jeder Offheiler (ausser Mönch) kann zurzeit richtig Heal raus drücken. So ein Wildwuchs von einer Eule läst mein Healdruiden direkt neidisch werden. Wobei Protpala schon speziel ist, gerade in BG´s könnte Blizz WoG um 50% nerfen und es währe halt immernoch gut. 😀 Ich habe ein GS von 166 atm auf mein Protpala und ohne CD´s heilt WoG targets auf 50% HP um 10k. Selbst 5k währen halt schon sehr gut.^^

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von Saigun
N0ma

Wieso “Offheiler” wir reden von Tanks

Saigun

Offheal ist die Heilung die eben von nicht Heilern kommt. Und davon abgesehn, mein Protpala findet sich im PvE gerne mal an Platz eins vom dmg wieder. Willkommen in WoW.

N0ma

„Offheiler“ wohl kaum, und Offheal ist wie Offtank ein Second, aber gut wenn jeder meint Begriffe anders zu verwenden…

Zuletzt bearbeitet vor 4 Monaten von N0ma
Namma

Überrascht mich als jemand der selber Pala tank spielt äußerst wenig.
Ist es mir schon zu oft passiert das ich mich alleine durch heile, Bosse ab 50% alleine oder mit einem dd zusammen noch gelegt habe.
Der Turm als Pala Tank ist eine lach Nummer und für mich war es enttäuschend das man nur den freeloot Modus bis jetzt spielen kann (war mit gs 146 durch)
Mittlerweile mit gs 180 brauch ich mir nirgends Sorgen machen, Wort der Herrlichkeit, zur Not bissl lichtblitz in Verbindung mit dem ganzen Support den man hat, sowie cc und gefühlt unendlich viel silence Möglichkeiten (kyrianer mit der Glocke) einfach nur unfair den anderen Klassen gegenüber.

Ja ich würde sagen der Pala Tank ist absolut op im Moment.
Hab auch einen Schurken gelvlt und ich verstehe hier die Leute die Probleme im Turm haben. Das ist mal absolut kein Vergleich 😅 aber hier hab ich einen Tipp.
Kiten bis CDs ready sind, stun alle CDs raushauen und wieder Kiten.

Nico

Ja kiten geht bei manchen bossen, bei manchen aber auch nicht 😉 ich finde aber auch das beim Schurken die turmbonis viel zu schwach sind, klar schaden ist gut, aber healbonis gibt es nur einen das ist wenn man rennt sich heilt, aber den hatte ich erst 2x ^^ Ist halt ein schöner designfehler als schurke kiten zu müssen

Namma

Ja dem stimme ich zu, die Boni ausm Turm sind beim Pala wirklich heftig, hatte in einem run 4 aufladungen hammer des Zorns, 90% mehr dmg auf diesen, 60% mehr dmg mit Vorahnung drauf, 3 aufladungen handauflegen, und das Zorn der Gerechtigkeit pro Hammer des Zorns 3 Sekunden länger geht. Hab in dem Moment die Weihe von den Vampiren gerne gehabt um nochmal 100% mehr dmg zu machen 😅 aber der Boss lebte eh nur 5 Sekunden XD

Und das geht garnicht während andere es nichtmal schaffen wenn sie die falschen Boni haben.

Aber ich denke es wird noch was gemacht 😊

Khorneflakes

Wieso schreibt ihr den Namen von Retroxy nicht direkt in die überschrift?

Dunarii

Also ich hab diesen Artikel tatsächlich nur angeklickt weil ich wissen wollte wie das als Paladin geht. Wäre dort der Name gewesen ohne Paladin zusatz hätte ich den Artikel wahrscheinlich nicht gelesen.

Serandis

Das ist Journalismus. Man muss kreativ sein. Nicht immer das Ehrenvollste, aber besser als noch 20 Werbebanner, da es jetzt schon kaum möglich ist auf Kommentare zu drücken, weil ellenlange Banner zwischen Artikel und Kommentaren aufploppen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

13
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x