WoW: Oh ja, die Horde ist richtig wütend auf Blizzard

Das neue Cinematic in World of Warcraft kam bei vielen Spielern nur „so mittel“ an. Gerade Fans der Horde tun sich schwer, jetzt noch ihrer Fraktion treu zu bleiben.

WoW Sylvanas Warbringer title 1

Gestern haben wir darüber berichtet, dass Blizzard ein neues Cinematic zu World of Warcraft veröffentlicht hat. In „Kriegsbringer Sylvanas“ wurden die Spieler nicht nur Zeuge von Sylvanas‘ Vergangenheit, sondern auch vom Brand auf Teldrassil und wie es dazu kam. Besonders Spieler der Horde sind enttäuscht und regelrecht wütend auf Blizzard. Für sie steht fest: die Horde unter Sylvanas ist nur noch böse.

„Morally Grey“? – Eher stockfinster

Viele Spieler haben sich an die Aussagen der Entwickler geklammert, dass Sylvanas‘ Taten einen „moralischen Grauton“ hätten – also auf der einen Seite zwar verwerflich und finster seien, darin aber etwas positives, nachvollziehbares liegen würde.

All diese Hoffnungen wurden mit dem Cinematic zerschmettert.

Für viele Spieler ist Sylvanas nun nur noch ein „Garrosh 2.0“. Sie kennt keine Gnade und richtet einen Genozid an den Nachtelfen an, während die Horde hinter ihr steht und das geschehen lässt.

world of warcraft heroes of the storm garrosh höllschrei

Für einige Spieler der Horde ist das ein Schritt in die falsche Richtung und nicht mehr „ihre Horde“, der sie angehören wollen.

WoW Warbringers Sylvanas Likes auf Youtube

Das lässt sich auch auf YouTube wunderbar sehen. Während „Warbringers: Jaina“ nur 2% negative Bewertungen bekommen hat, kratzt „Warbringers: Sylvanas“ an knapp 25% negativen Bewertungen.

Argumente für Sylvanas‘ Verhalten

Allerdings gibt es auch einige Spieler, die der Meinung sind, dass Sylvanas‘ Verhalten ihrem Charakter vollends entspricht. Ihr Ziel war es, Teldrassil einzunehmen und Malfurion zu töten, um die Allianz vom Azerit abzuschneiden und den Willen der Nachtelfen nachhaltig zu brechen.

WoW Dornen War of the Thorns Sylvanas human question title

Da ihr Malfurion entwischt (oder sie ihn eher entkommen lässt, so wie es dargestellt wird), ist Teldrassil nur wenig wert, denn die Elfen hätten stets die Hoffnung auf Rückeroberung.

Also fasst sie den einzigen Entschluss, der sinnvoll ist, um Teldrassil und die Nachtelfen auf Kalimdor langfristig unschädlich zu machen: Sie zündet den Teldrassil an und ruiniert die Stadt damit für beide Fraktionen.

Ein Geheimnis blieb aus

WoW Sylvanas Warbringer Screen 4

Ein weiterer Grund für den Frust ist die Tatsache, dass es nun keine große, dramatische Enthüllung und unerwartete Wendung gab. Viele Spieler hatten spekuliert, dass der Teldrassil nicht durch Sylvanas‘ direkten Befehl brennt, sondern es zu einem anderen Zwischenfall kommt. Es gab viele Theorien, wer denn tatsächlich für den Brand verantwortlich sein könnte, wie etwa das Wirken der Naga.

Dass die Antwort nun die offensichtlichste Lösung ist, das enttäuscht viele Fans – obwohl Blizzard niemals explizit gesagt hat, dass es ein großes Geheimnis wäre.

Der Krieg der Dornen erhitzt Gemüter der WoW-Spieler: Ist Sylvanas böse?

Auf Reddit regnet es Memes

Es dauerte nur wenige Stunden, dann waren Reddit und die sozialen Medien voll mit Memes und zynischen Kommentaren, die Blizzard, Sylvanas und Spieler der Horde durch die Mangel genommen haben. Etwa eine Erinnerung an Blizzard, was denn genau „morally grey“ sei:

WoW Sylvanas Reddit Meme 1
Bildquelle: reddit

Andere meinen Blizzards Erzählweise zu erkennen und haben einen immer wiederkehrenden Kreislauf erstellt – natürlich mit passender „Sie befinden sich hier“-Angabe (Klicken zum Vergrößern).

WoW Circle of Hatred Meme
Bildquelle: reddit

Natürlich dürfen auch die Vergleiche mit Garrosh nicht ausbleiben:

WoW Sylvanas Garrosh Meme Scooby
Bildquelle: reddit

Darüber hinaus gibt es etwa Beiträge mit dem Titel „Hier ist eine Abhandlung darüber, wieso Sylvanas Taten doch als ‚moralisch grau‘ anzusehen sind“. Nach einem Klick gibt es den kurzen Text: „Blizzard ist farbenblind.“

Christie Golden erfährt Hass – völlig zu Unrecht

Ein weiteres Opfer dieses Shitstorms ist die Autorin Christie Golden, die seit einigen Monaten für Blizzard arbeitet. Direkt nach der Veröffentlichung des Videos gab es auf Twitter zahlreiche Flames und hasserfüllte Aufforderungen, die sogar in Aussagen wie „Bring dich doch einfach um, schreiben kannst du nicht“ endeten. Die meisten dieser Aussagen sind inzwischen wieder gelöscht.

Ganz davon abgesehen, dass es nicht nur ziemlich absurd ist, einem Menschen den Tod zu wünschen, nur weil ein fiktiver Charakter nicht das tut, was man gerne hätte, trifft Golden in dieser Sache keine Schuld. Denn sie stellte schnell klar, dass sie an den „Kriegsbringer“-Videos nicht mitgearbeitet habe. Die waren schon lange in Produktion, bevor Golden zu Blizzard wechselte.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Wenngleich viele der Reaktionen der Fans übertrieben, unangemessen und unreflektiert sind, lässt sich jedoch deutlich erkennen: Sylvanas‘ Entscheidung und der Story-Verlauf, den Blizzard für die Horde vorgesehen hat, trifft nicht auf viel Gegenliebe. Zahlreiche Spieler wenden sich von der Horde ab.

WoW Sylvanas Warbringer Screen 8

Ein letzter Hoffnungsschimmer ist das noch ausstehende Cinematic „Kriegsbringer: Azshara“, das womöglich Punkte aufzeigt, die bisher noch verborgen sind. Für viele ist diese Hoffnung aber schon so ausgelöscht worden, wie der Teldrassil von Sylvanas.

Wie findet ihr den Werdegang der Story in World of Warcraft und Sylvanas‘ Entscheidung? Steht ihr hinter der Horde und findet die Entscheidung geht? Versteht ihr gar die Beleidigungen, die Entwickler über sich ergehen lassen müssen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
86 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Erdnuzz

Okay – wow. Erstmal heulen wahrscheinlich nur die „Fans“ rum die Sylvanas nie richtig verstanden haben und nur auf ihren „Character“ geachtet haben.
Sie war seit sie eine Banshee geworden ist so drauf. Sie ist nicht böse – dieses Schwarz weiß denken macht mich wahnsinnig. Sylvanas lebt für ihren Hass und das war schon lange so, sie hat nun lediglich den letzten Tropfen bekommen – die Macht über die Horde, die Macht gegen die Allianz und die Macht ihren WIllen über alle hinweg zu setzen.
Hätte sie das schon früher gehabt, wäre so ein mist auch früher passiert. Aber Sylvanas selbst war schon lange so.
Aber hey – wieso mit ihrem Character und ihrer Denkweise auseinandersetzen, wenn man auch einfach nur die geile untote Schnitte mit dem Badass-Look und riesenmöpsen anhimmeln kann, nicht wahr? Da verblendet ihr „Tolles Image“ schon einmal die subjektive Wahrnehmung.

Der Gary
Kristian Steiffen

Sehr schönes Bild ich musste grad echt lachen ;D The Horde Empire strikes back 😀

Soldier224

Ich spiele das Spiel wohl schon lange nicht mehr aber es war schon unpassend zu lesen das Sylvanas quasi Kriegshäuptling wurde. Dass Sylvanas nicht gerade ein sonderlich gutes Herz hat.. ich meine sie ist Untot.. ist dann auch irgendwie abzusehen.

Wie kann von jemand der soviel Hass in sich hat und kaum mehr Moral kennt geschweige denn überhaupt etwas gutes fühlen kann großartig etwas gutes erwartet werden? Wenn dann höchstens weil es anderen schmutzigeren Interessen zu Gute käme. Sylvanas ist Sylvanas.

Die Horde war immer schon eine Art Zweckbündnis. Für die Untoten mehr noch als für die anderen. Zwischen den Trollen, Orks und Tauren könnte man schon eine Freundschaft erkennen und sind nicht von Grund auf Böse, die Blutelfen sind geläutert, aber die Untoten haben sich eigentlich nicht verändert, sie können auch nicht geläutert werden außer in dem man sie endgütlig tötet.

Für Sylvanas und ihre Untoten Clique war das Band an die Horde schlicht einfach nötig weil sie ohne es alleine keine Chance gegen die Allianz und dann auch die Horde hätten oder die vergangenen noch größeren Bedrohungen die dann auch sie selbst bedroht haben. Insofern: Nicht was Sylvanas tut ist dumm sondern dass sie überhaupt erst soviel Macht bekam so etwas tun zu können.

Koronus

Nun ja es gibt unter den Untoten auch gute Individuen die einfach nur Frieden für ihresgleichen oder das beste für alle wollen. Siehe doch nur Mal Leonidas Bartholomäus.

Gorden858

Archbishop Faol

Gorm

Anstatt einfach so nen Schönen Baum abzufackeln sollte sich die Psychotante mal lieber um ihr MakeUp kümmern.

Meh

Tut mir leid aber nicht alle Frauen mit Macht möchten wie Acrylbarbies aussehen, die haben wichtigeres zu tun-
oh warte – die Allianz-Tussis sind ja nur Barbies und haben es nie zu irgendwas gebracht – ausser die alte von nem bärtigen Cenarius Popoknutscher zu sein und einfach mal ihr gesamtes Volk verbrennen zu lassen nur um ihrem Sugardaddy die Hello-Kitty Pflaster in Sturmwind draufzutackern und die Andere heult rum, wenn ihr die Fraktion in den Rücken fällt, für die sie ihren eigenen Vater im Stich gelassen hat. Too bad.

Yushicki

Ich stehe immer hinter der Horde, möge der Baum im Schatten der Horde Brennen!

Gorm

Na hoffentlich haste die Bratwurst und Marshmallows nicht vergessen.

N0ma

Welma hat komisch gesagt

TNB

Die Horde ist dunkel und böse, wo wie sie sein soll. Ich mag das 🙂

Bodicore

Ich bin nicht dunkel ich bin Taure und mag Blümchen, Häschen und Verjüngungsticks

anena_exe

Ich schließe mich dem an. Blümchen sind wundervoll!

Gorm

Ich hol mal die Gartenschere

Hamburger

… was die Horden- Leute annervt, ist der Umstand, dass seit nunmehr mehr als 4 Jahren immer die Horde die Bösewichter stellt und dies in dieser Erweiterung nun wohl auch so sein wird. Ob gut verarbeitet in einer fiktiven „Lore“ oder nicht, die Horde will vielleicht auch mal marodierend durch Eisenschmiede ziehen oder Goldhain niederbrennen oder ein paar Helden stellen. Auch wäre es mal ganz nett, eine Erweiterung zu haben, in der nicht der Warchief stirbt oder abdanken muss.

Dass die Nachtelfen dezimiert werden, ist Sinn eines Krieges, der nunmal seit 2004 zwischen Allianz und Horde online ist. Mich hat eh immer dieses Rumgemauschel genevt, dass ich mir beim LvLn Quest von Allianzchars holen darf, sie dann aber in Warsong wieder prügeln soll … schwer vorstellbar, dass die Engländer im WK II für die Deutschen Erze abbauen und Stahl produzieren … naja mal sehen, wo die Reise hingeht, bisher aber ein ganz schwacher Einstieg, so meine 2Cent …

Max Schoock

Der Artikel ist nicht schlecht geschrieben und fasst kurz und knapp gut zusammen was so rund um das Thema passiert ist, probs also an den Verfasser. Aber… die Kommentare sind einfach noch besser xD

Kraehe

Ich hab ne Idee. Wir warten bis Syl wieder daheim ist. In der Zwischenzeit organisier ich ein paar geschickte Zwerge und Gnome, und irgendwer muss mir den Gefallen tun bei den Argentumleuten eine ausreichend Gruppe Paladine und Priester besorgen. Bis das geschafft ist haben die Gnome und Zwerge sicher schon ein Pumpensystem fertig installiert. Noch ein wenig Hokuspokus von Priester und Paladin dazu, und voila – wir fluten Unterstadt mit Weihwasser.
#bestideaever
#forthealliance

anena_exe

Meinst du, dass das Weihwasser die grüne Giftsuppe in Unterstadt neutralisieren kann? ^^ Oder färbt sich das ganze Zeug dann auch Neongrün?

Naja, meinen segen hast du. Braucht ihr vllt noch Hilfte von einer Tauren Druidin? ^^

Kraehe

Na klar, jeder ist willkommen. So ein paar Wucherwurzeln sind außerdem sicher praktisch dass die ganze Anlage an Ort und Stelle bleibt ;-D

Hmm ja die Giftsuppe, das hab ich gar nicht bedacht. Aber wenn wir nur lang genug spülen wird das Zeug sicher so verdünnt dass mans als Dünger benutzen kann oder so. Da könnten wir zur Sicherheit aber vielleicht noch ein paar Alchemisten befragen, die haben da sicher mehr Ahnung davon als ich einfacher Juwelier.
#beastideagotbetter

Koronus

Früher als die Verlassenen noch als Untod galten, ja. Problem war Paladine waren so effektiv gegen die und es kam immer zu Städteraids auf Unterstadt.

Gaburias Myucheu

Jaja & dennoch wird Blizz mit dieser S**** wieder Kohle ohne Ende machen obwohl das Gefühlt 90% aller Hordler ankotzt was gerade so passiert 😀
Immer wieder schön wie viele Leute Blizzard doch schon für ihre Qualitäts Kacke die sie abliefern immer noch das Geld in den Hintern stecken 😀
Aber hey ist ja Activision Blizzard den steckt man ja gerne das Geld in den Hintern ob es nun bei WoW so ist oder bei CoD die Zielgruppe ist am Ende die gleiche x)

anena_exe

Ich kann dir erklären warum sich die Leute aufregen ohne Ende. Weil die Geschichte so packend ist wie ein Game of Thrones und weil sie so gut geschrieben ist, dass alle mitfiebern.
Wenns nicht so wäre, dann würde kein Hahn danach krähen.

Kristian Steiffen

Ich bezweifele stark und ernsthaft, das CoD und WoW die selbe Zielgruppe anspricht ^^ Mag sein, das einige beide Spiele mögen, meiner Erfahrung nach, kann ein ambitionierter RPG Spieler jedoch meistens nichts mit stumpfen Ballerspielen alá CoD und Konsorten anfangen.

Naska

War beim erscheinen von WoW eine Feststellung die ich machte, ein Spieler von CS waren in WoW aktiv am spielen.
WoW will alles das casual ansprechen auch CS/CoD und co.

Kristian Steiffen

WoW ist ein MMO(RPG) was definitiv auch oder vermehrt Casual Gamer anspricht, klar. Aber nicht jeder Casual Gamer spielt CS oder CoD oder wie die ganze Kacke heißt 😀 Ich selbst bin auch eher ein Casual Gamer und habe mit Shootern nix am Hut. Solche Games spiele ich vllt 1,2 Stunden und verliere dann die Lust daran weil sie nicht mehr bieten als ballerei. Also glaube ich kaum das die Mehrzahl der WoW Spieler auch CoD und Co spielt – im Umkehrschluss mag es aber natürlich durchaus einige CoD Spieler geben die auch gerne WoW spielen. Aber ich denke nicht das WoW darauf abzielt Ego Shooter Spieler anzusprechen xD

René Marx

Also nachdem ich jetzt beide Quest-Lines auf beiden Seiten zuende gespielt habe und mit Blick auf die noch kommende Story muss ich sagen:
Ich bin leicht wütend, aber vorallem sehr enttäucht.
Wütend, da Blizz wieder einmal die Horde offensichtlich als böse darstellt (als gesammtheit)und die Allianz in ihrem moralischem dunkelgrau lässt (nur führende Rassen gesehen.
Und sehr (beinahme maßlos) enttäuscht, darüber, dass Blizz wieder zu so einem billigen und schlechten Mittel greift.
Diese Tat wird im großen ganzen wahrscheinlich unter den Teppich gekehrt werden und mit zunehmendem Verlauf von Bfa und nachfolgenden AddOns nur noch als Verweis und Hintergrund/Begründung für aktuelle oder künftige Konflikte der Fraktionen dienen.
Sie leitet die Schlacht von Lorderon und die Kampangnen auf Kul Tiras und Zandalar ein und nachfolgend kommen Ashara und die alten Götter als neuer Feind.
…. Yeah wir müssen getrennte Fraktionen nicht weiter rechtfertigen und haben einen Genozit der für Jahre (und AddOns) dies sicherstellt
[Ich weiß sehr überspitz dargestellt, aber so fühlt es sich momentan eben an. Vorallem durch das doch sehr schlampige Story-Writing, wenn es eben um diesen Konflikt geht (Vergleiche die Atmosphäre von Jainas und Slyvanas Video sowie den „Tiefgang“ der Kampange)]

Herr Kapitän

Ist nicht Jaina eigentlich die Schuldige? Sie hat Arthas doch im Stich gelassen als er anfing die Leute zu ermorden in WC3 oder? Was übrigens auch nicht viel netter war. Er wurde der Lichking und machte Sylvanas zu dem was sie ist. Ganz klar die schuld der Allianz 🙂

Joker#22737

Diese Aktion von Arthas ist der inbegriff der oft zitierten „moralischen Grauzone“ 😉

Joker#22737

Was wird Sylvanas wohl tun wenn sie erfährt dass Saurfang das Vögelchen nicht getötet hat? Verschont ihn Anduin deswegen ?

Herr Kapitän

Saurfang for president

Joker#22737

Man stelle sich vor Sylvanas und Bolvar werden wichtig, da der Untod vor Wahnsinn (Leere) schützt. Was da wohl noch kommen mag …

David

Ich war zur Beta bei der All gewesen und seit Release nur noch Horde!

Das neue Video finde ich einfach nur super !!! Genau wie bei dem von Jaina, hatte ich einfach nur Gänsehaut!

Sylvanas hat einen Plan, daran glaube ich fest und es bleibt dabei… #FürDieHorde 😉

Joker#22737

Geduld … und Disziplin! *undead voice*

Marcel

Für die Horde für immer und ewig \m/

michel.w

„Da ihr Malfurion entwischt (oder sie ihn eher entkommen lässt, so wie es dargestellt wird), ist Teldrassil nur wenig wert, denn die Elfen hätten stets die Hoffnung auf Rückeroberung“

Also Ihr entwischt er nicht und Sie lässt ihn schon gar nicht entkommen. Sie reitet davon nach dem Sie den Auftrag vergibt ihn den Kopf abzuschneiden ,das wird bestimmt auch ein Nachspiel für Varok haben da er ihn Entkommen lässt… Und im Cinematic weiss Sie wohl kaum das er noch lebt und somit ist die Aussage auch nicht ein Argument das deswegen die Eroberung von Teldrassil nichts wert wäre.

DoctorSoulcrusher

Also ich sag mal so. Wenn die Story eine Kopie von Garrosh wird, dann muss ich wohl Pause machen, da Ich mit Herz und Seele Blutelf bin und von daher leider keine andere Wahl habe als mal wieder einem gestörten Kriegshäuptling zu folgen. Die Alternative wäre Allianzer zu werden. Aber mal ehrlich wenn man sich den ihre Abgründe anschaut, sind die teilweise nicht besser als die Horde. Blizzard lenkt den Fokus immer nur geschickt von den Allis ab. Ich meine letztes Jahr hieß es noch diesmal sei die Allianz an der Reihe. Leider fehlt in WoW die Option Neutral zu sein und sich auf wesentliche Dinge zu konzentrieren wie die Leere. Ich hoffe aber, dass Blizzard die Geschichte wie immer in eine gute und interessante Richtung lenkt.

CaptainFlame1

Arrrghhh…. Ich bin so wütend… Rrrrhhh sauer bis zum geht nicht mehr!!!! Könnte ausrasten so sauer bin ich das zeit mit dem Lesen des Artikels verschwendet habe. Auf nichts anderes bin ich gerade sauer!

Gerd Schuhmann

Was stört dich denn genau?

CaptainFlame1

Leider sehr plakative headline,…
Sowas erinnert mich leider an bildzeitung 🙁

ich finde es genau wie einige andere hier auch nicht schlimm.
Im gegenteil, ich finde es sogar gut!
Einer muss halt der „böse“ sein! 😉

Das mimimi wird eh immer schlimmer und wird leider oft für stimmungsmache genutzt. Man hat ja noch die wahl zur allianz zu wechseln aber ein richtiger hordler macht sowas nicht!

für die horde! ABER NUR für die horde 🙂

Gerd Schuhmann

Ah, okay. Du bist also dagegen, weil die Reaktion der Fans, über die hier berichtet wird, nicht deiner entspricht.

Dann sag das doch so – dann kann sich jeder gleich ein Bild machen, warum du glaubst, mit dem Lesen des Artikel deine Zeit verschwendet zu haben:

„Der Artikel spiegelt nicht wider, wie ich die Lage sehe – also finde ich den Artikel schlecht.“

Joker#22737

Ich wette eure Arbeit war um einiges angenehmer als ihr noch der Geheimtipp schlecht hin wart 😉

Gerd Schuhmann

Nö, gar nicht. Das war früher genauso.

Wir hatten schon bei den ersten Artikeln Leute, die das richtig doof fanden, was wir machen.

Ich weiß noch: Kritische Artikel über ESO, wie da der Start war. Da hatten wir ganz wenige Leser und auch dann hast du Leute, die sagen: „Ihr schreibt ja nur Mist. Ihr wollt nur ESO schlecht machen.“

Es ist ja oft so, dass es Leuten gar nicht um unsere Artikel geht – sondern sie haben eine eigene Meinung und benutzen unsere Artikel nur als Rampe, um dahin zu kommen, die eigenen Ansichten zu verkünden. 🙂

Und dann später mit ArcheAge – auch ganz heftig. Ich hab neulich den Artikel rausgekramt. Da hatte ich geschrieben, dass ich’s schlecht finde, schon in der Beta Spieler mit „Bezahl, wenn du Energie haben willst“-Mechanismen zu belästigen.

Was ich mir da anhören durfte -> Hast du immer gehabt, auch bei nur wenigen tausend Lesern.

Ich find’s jetzt deutlich besser für so viele Leute zu schreiben und auch zu wissen: Viele finden das gut, was wir machen. 🙂

Zumal wir heute ganz andere Möglichkeiten und Arbeitsbedingungen haben als 2014 – Es ist heute viel, viel besser als früher in jeder Hinsicht. Das muss man ehrlich sagen.

Joker#22737

Sei euch richtig gegönnt, ihr liefert wirklich hochwertig.
Lasst euch bitte niemals vom Kommentarvereich beunruhigen ( vor allem du nicht, Cortyn).
Ihr seid sogar so gut, dass ihr micht dazu bringt ein Gamestar Heft nach Österreich ???????? zu ordern. Dachte vorher friert die Hölle zu.

Koronus

Ich nicht aber ich hole es mir nicht weil ich keine Lust auf BfA nun habe.

Phinix Silverbullet

Du verwechselt da aber was, bei der Bild hätte folgendes gestanden:
„Verrückt gewordene Nachtelfe zündet Hippogryphenbabys an! – Lese Sie jetzt alles über den neuen Grillanzünder aus Kalimdor.“

CaptainFlame1

He He He… Oder 100 Wissenschaftler haben herausgefunden… Lach… Guter Start in den Morgen danke dir ????

vonAngelus

Natürlich bleib ich der Horde treu. Die Moral wird sowieso schlußendlich immer auf Seite der Allianz sein, so ist und war doch immer schon die Storyline….
Forever For the Horde, hoch lebe Sylvanas und die Untoten!!!! ????

Saigun

Wie kann man sich denn nur so zerfleischen wegen… Story… Ach what ever… Was auch immer die Spieler glücklich macht…

SprousaTM

Morally grey or morally gay?
Die Antwort liegt wohl irgendwo dazwischen. Ich find es einfach stereotypisch wiedermal. Übertriebene Reaktion von Sylvannas, aber immerhin haben sie sich einen Aussenseiter als „Endgegner“ ausgedacht. Wen jucken die Forsaken. Und die bansheequeen als Raidboss in Patch 8.trölf lässt sie dann als nächstes schnell wieder verschwinden.

Ggf. kommen ja im Laufe der Story noch ein paar fette Plottwists, aber ich gehe nicht davon aus. Wer wollte nach Vol’jin die Tante schon wirklich als Häuptling haben. Also weg mit ihr 😀

Venrai

Also ich als Hordler bin keineswegs Sauer auf Blizzard. Finde die Story bisher interessant und bin gespannt was weiter passiert und welche Twists uns noch erwarten. Gerade weil ja in Q&As bereits gesagt wurde Sylvanas wird kein zweiter Garrosh. Ich bin einzig enttäuscht Malfurion nicht endlich getötet zu haben. Der geht mir schon ewig mit seiner Alten auf den Sack.

sart

Stimmt. Garrosh war nur machthungrig. Sylvanas ist einfach eine traumatisierte, geistesgestörte Psychotante.

Corbenian

Jep, Garroshs Taten waren ja sogar noch irgendwie nachvollziehbar. Sylvanas‘ nimmer…

Vanzir Nivis

Finde es auch schade Sylvanas nicht endlich komplett auslöschen zu können. Die nervt mich auch schon ewig mit ihrere Art.

Horteo

Ich finde die Story und das Event auch mies. Aber der beste Teil war ja, als Tyrande sagte sie hätte von Anduin einen Ruhestein erhalten und würde mit Malfurion nach SW gehen.????????????

Und da werde ich fertig gemacht als ich vorschlug die Allianztruppen mit Magierportale nach Darnassus zu porten.

Joker#22737

Das mit dem Ruhestein ist ja lustig 🙂 (du mieser Allianzler :p)

Wusstest du dass Sylvanas nur mit großem Aufwand durch eine Irrwischbarriere kam ?
Hätte sie auf mich gehört und auf ein Luftschiff gesetzt wär sie vielleicht nie so wütend geworden um das Bäumchen anzusengen.
Von den Schadenszahlen der Irrwische wird Malfurion übrigens noch in 10 000 Jahren (smaragdgrün) träumen.

Pina

Ich empfand den Trailer eher so:

Im Grunde hat sie den elfen gezeigt, dass sie für sie nicht da waren als sie wirklich Hilfe gebraucht hat. Und nun heucheln sie ihr Mitleid und sonstigen Mist vor. So läuft das halt einfach nicht. Finds gut. Ich mag Sylvanas´s Geschichte am meisten. Ich hoffe sie findet irgendwann ihren Frieden 🙂

Naska

Wie findet man seinen Frieden wenn man permanent seinen Hass mit sich rumschleppt? Dachte das war der Ansatz der Nachtelfin?

Alex Lein

Was findest du denn daran gut, einen Baum wo sich nur Zivilisten (Frauen, Kinder, alte) drinnen versteckt haben, ab zu fackeln?

Pina

Alter das ist nen SPIEL und nicht das Reallive. Komm mal klar xD

Alex Lein

Was bist du denn für n Vogel.
Das hat weder was mit einem Spiel, noch mit dem RL zu tun.
Hier geht es um Story. Es ist nichts anderes als würdest du Game of Thrones gucken und dich über die Rote Hochzeit aufregen.
Oder jegliche andere Serie/Film die du feierst und plötzlich Story technisch etwas unerwartet in dein Gesicht geklatscht kommt, was dir nicht so gefällt oder du es einfach nicht nachvollziehen kannst, warum das so passiert ist.

Das ist etwas ganz normales.

Und zu behaupten, es sei gut unschuldige lebendig zu verbrennen, da es ja nur ein Spiel/Film/Serie ist, ist einfach nur dumm.

Pina

…. Äääääää leicht gaga? o_Ò
Realitätsverlust und so?

Alex Lein

Ich will ja nicht persönlich werden, aber bist du vielleicht beschränkt?
Erkläre mir mal was du jetzt genau nicht verstanden hast

Pina

Ihr übertreibt vollkommen und werft mir etwas vor was ich so nie gesagt habe. Fragt sich also wer in diesem Fall „beschränkt“ ist. Geht mal raus und dreht nen paar runden in nem See. Dürfte euch gut tun 😀

Alex Lein

schau mal, ich zitiere dich eben.
Du schreibst:“ Im Grunde hat sie den elfen gezeigt, dass sie für sie nicht da waren als sie wirklich Hilfe gebraucht hat. Und nun heucheln sie ihr Mitleid und sonstigen Mist vor. So läuft das halt einfach nicht. Finds gut.“
– Du schreibst Wort wörtlich, dass du ihre Aktion gut findest.

– Daraufhin frage ich dich, wie du nur sowas gut finden kannst, denn im Baum waren unschuldige Elfen, Zivilisten (kinder). Das wurde auch im Video gesagt, dass im Baum einfache Zivilisten sind.

– Darauf schreibst du mir ich soll klar kommen, da es ja nur ein Spiel ist.

Aber hier geht es nicht um ein Spiel, sondern mehr um deine Moral, deine Ansicht. Jeder Mensch mit gesunden Verstand würde diese Aktion nicht für gut heißen, egal ob sie nun fiktiv ist oder nicht.

Und warum kommst du mir hier mit „geh mal an die frische Luft“ ?
Sehe ich so aus als würde ich 24/7 vorm PC hocken oder was? Ich treibe sehr viel Sport und bin mehr als oft genug draußen.

Also komm mir nicht mit der Tour, wenn du keine Argumente mehr parat hast.

Pina

Ach komm, Kindergarten. Mir ist das echt zu warm. Du bist heilig und gut ich bin ungnädig und schlecht. Gewissen bereinigt. Du bist toll. Alles gut…. meine fresse….. Die Wow com ist ja noch abgespaceter als die von BnS o.O

Joker#22737

Pina du hast recht, in der WoW Community gibt es manchmal Menschen, die eine Diskussion nicht erkennen weil sie ganz offensichtlich nicht sinnerfassend lesen können, nicht wahr?

Pina

*seufz* -.- Dann helfe ich mal eurer ach so tollen Inteligenz mal auf die Sprünge: Ich mag Sylvanas als PERSON. Was sie tut oder nicht tut ist dabei total unerheblich. Hm… *schmunzel* Das ist genauso wie im echten leben. Jede Regierung wirft (heut zu tage) jedem seine Kriegsaktionen und Völkermorde vor. Rückblickend war da kein Land wirklich verschieden.
Und bei WoW ist das nicht anders. Jede Fraktion, jede Rasse, jede Person versucht sein Handeln zu verharmlosen und das der anderen als ach so dramatisch und unmenschlich dar zu stellen. Jeder will besser da stehen als der andere.
Die Story wurde von Menschen geschrieben und spiegelt (aus rein psychologischer Sicht) unsere Handlungen und Emotionen als Reale Menschen sehr gut wiedeer. Wäre die WoW-Welt real wüde ich natürlich auch anders reagieren. Allerdings ist es nunmal eine fiktive Welt. Reine Fantasy. Warum also soll ich einen Charakter nicht mögen nur weil er einen Braum in Schutt und Asche legt? Sylvanas wird schon noch irgendwann den Frieden finden nach dem sie sucht. Und auch einen neuen Weltenbaum wird es irgendwann geben. Das ist in jedem Buch, dass ich die letzten Jahre gelesen habe gängiges Klische gewesen und ist in WoW keinen deut anders.
Klar ist nicht toll das da noch Elfen waren und mitgeopfert wurden. Aber die Opfer die Sylvanas bringen musste haben ja auch keinen interessiert. Jeder sieht in Ihr nur die böse. Das finde ich falsch.

Aber ich merk schon. Ihr seit zu mainstream und oberflächlich. Ihr kapiert es nicht. Daher dinstanziere ich mich hier in dem Fall auch jeglicher weiteren Diskusion und genieße die Story 🙂

Joker#22737

Danke für deine ausführliche Antwort, du redest allerdings, wie auch in der Diskussion mit Alex Lein, am eigentlichen Thema vorbei.
Dass du uns im letzten Absatz „mainstream und oberflächlich“ vorwirfst ist das Tüpfelchen auf dem I. Ich wünsche dir dennoch viel Spaß weiterhin, aber bitte lerne zu lesen bevor du die Intelligenz Keule auspackst.

Seal

Uff, du gehst doch selbst auf den inhalt der Story ein obwohl sie fiktiv ist. Dein Gesprächspartner argumentiert auf derselben Basis, dass diese Fiktion moralisch fragwürdig ist. Merkste selber?

TJ

Man kann irgendwann echt nur noch mit … „Hört auf zu heulen.“ antworten.
Die Geschichte wird Etapenweise erzählt. Blizzard war immer gut im storytelling. Es wird sicherlich noch einen Twist in der Geschichte geben, die das ganze in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Das ganze leitet die Story ein und erzählt die Geschichte in Häppchen.
Etwa 90% der Leute die jetzt Mimimi machen, machen weder RP(ich selbst mache auch kein RP) noch leben Sie die Story. Entsprechend kann ich das rumgeweine „Ich bin Hordler aber ich will nicht böse sein!!“ nicht nachvollziehen. Es ist für mich wie einen Film gucken oder ein gutes Buch lesen.
Wenn es danach geht müsste ich auf meinem hinterlistigen Schurken auch fies jeden Spieler dahin meucheln und aufn Dudu jeden Baum umarmen? Bissl übertrieben das ganze.

Ectheltawar

Mich hat das Video wirklich geschockt, da ich im Grunde wirklich damit gerechnet hatte, das gerader der Brand Teldrassils eher auf ein anderes Konto gehen würde.

Aktuell bin ich als Mitglied der Allianz voller Zorn auf die Horde und nichts, was Sylvanas noch in der Zukunft noch tut, selbst wenn sie alleine Azeroth vor der Leere bewahrt, könnte sie für mich noch zu etwas anderem machen als das Bösartigste das WoW je hervor gebracht hat.

Als Mensch tun mir aktuell vor allem die Hordler leid, welche nunmehr Jahrelang mit Stolz solche waren. Viele Bekannte von mir sind langjährige Hordler und waren das nicht weil sie die Bösen spielen wollten. Die Horde war früher mal mehr als das, aber spätestens mit dieser Aktion ist der Zug abgefahren. Nun hat Blizzard ein sehr deutliches Schwarz-Weiss-Bild gezeichnet und das schmeckt vielen Hordlern natürlich nicht. Problem ist ja nicht das Sylvanas so abgeht, sondern das alle Hordespieler gezwungen werden diesen Wahnsinn mitzumachen.

Keine Ahnung ob Aszhara daran noch was ändert, ich glaube aber nicht. Egal was da noch kommt, an den Dingen die Sylvanas nunmehr definitiv getan hat, wird nichts davon mehr etwas ändern. Es gibt einfach Dinge, die werden selbst mit einer Erklärung niemals etwas sein, das mal als „gut“ erachten kann.

Naska

Sie haben sich für eine Seite entschieden die schon immer die dunklere war und in einem Krieg zwischen den beiden Seiten war die Position schon teils zu erahnen.
Das es nun aber statt Grau + Natur eine „mir alles egal, töten“ Seite geworden ist das sehe ich dann schon etwas anders… aber was soll es.

Ectheltawar

Was ich besonders schlimm fand, war das kurze Gespräch zwischen Sylvanas und der Nachtelfe (Hab den Namen gerade nicht im Kopf). Im Grunde besteht kein Zweifel daran das Sylvanas das Leben als ihren wahren Feind ansieht. Alleine dabei müsste dem Großteil der Horde eigentlich selbst etwas komisch werden. Zumindest zuletzt waren Tauren, Orks, Trolle, Blutelfen wie auch Goblins noch lebendig. Wie sie mit diesem lebenden Hordematerial umgeht, zeigt sie dann ja in der Schlacht um Unterstadt, aber erkennt wirklich niemand bei der Horde das selbst wenn Sylvanas alle Allianzler vernichtet hat, ihr persönlicher Kampf immer noch nicht beendet ist.

Naska

Ich bin halt jemand der nur die Story verfolgt weil ich auf epische Fantasy stehe und das Spiel selber mache ich schon lange nicht mehr.
Aber das die Horde mal das Problem zeitnah erkennt und sich früh dagegen stellt fände ich schon gut, zumal die Lore durchaus irgendwo sinnvoller werden würde wenn die beiden Fraktionen sich endgültig in einer Art Waffenruhe befinden würden (zumindest im PvE Gebieten).
Verstehe ich ohnehin nicht wieso es so oft dazu kommen sollte das 2 Fraktionen so zusammen arbeiten (Cthun, Geißel, Dämonen ect) dann immer und immer wieder sofort in einen krieg verfallen während die riesen Bedrohungen wie die alten, elementare Lords oder eben Sarageas noch da sind.

Ectheltawar

Hier ist aber das Kernproblem, wenn die Horde sich aufgrund der Taten gegen Sylvanas stellt, würde Sylvanas automatsich zu Garrosh 2.0 gemacht. Da wir diese Storyline schon mit Garrosh hatten, und Blizzard klar gesagt hat das es eben kein Garrosh 2.0 wird. Sehe ich keine Option das sich die Horde-Fraktion intern gegen Sylvanas stellt, so seltsam das auch sein mag, sind alle Hordler gezwungen den Weg von Sylvanas zu gehen.

Gorden858

Ich glaube das Problem ist, dass die Leute hier oft Wissen auf ihren Charakter projizieren, welches dieser (noch) gar nicht hat. Die Helden der Horde wissen noch nicht, was Sylvanas in Unterstadt macht, da das noch gar nicht passiert ist und genausowenig wissen sie, dass Sylvanas vermutlich nicht wie Garrosh abgesetzt werden wird, weil Blizzard gesagt hat, sie wiederholen nicht einfach die Geschichte. (Wir wissen allerdings auch noch nicht, wie es stattdessen weitergeht. Also einfach davon auszugehen, dass alle Hordler das so akzeptieren ist auch Spekulation.)

Als Hordler würde ich die Story einfach so akzeptieren, wie sie gerade ist. Sie sind vielleicht nicht stolz auf das was Sylvanas getan hat (haben das allerdings auch nicht unterstützt, da das ja gar nicht der Plan war.) Aber wenn jetzt die Allianz kommt und sagt „dieses mal lassen wir euch nicht wieder davon kommen, jetzt wird es wirklich euer Ende sein“. Was bleibt ihnen dann anderes übrig als sich zu verteidigen. Und genau das ist doch ein Teil des Kerns ihrer Identifikation, dass sie die Underdogs sehen, die von allen Seiten bedrängt werden und sich behaupten wollen. Tut das einfach und wartet ab. Ihr werdet euer Banner auch schon wieder mit Stolz tragen können.

Ananu

Die Nachtelfe heißt Delaryn Sommermond und war eine Kommandantin von Malfurion. Die Allianzler haben sie im Krieg der Dornen erlebt, sie hat Teldrassil bis zuletzt verteidigt und ist, wie das Cinematic dann verrät gefallen.

Bodicore

„Bring dich doch einfach um, schreiben kannst du nicht“

Naja Emotionen wecken aber schon…

DeLuXe

Mimimi… böses Blizzard macht mit der Story nicht das was ich möchte… mimimi

„Direkt nach der Veröffentlichung des Videos gab es auf Twitter zahlreiche Flames und hasserfüllte Aufforderungen, die sogar in Aussagen wie „Bring dich doch einfach um, schreiben kannst du nicht“ endeten“

Ich Frage mich wirklich was es für Hinterweltler auf dieser Welt gibt?!?!
Allein auf diesen Gedanken zu kommen ist einfach nur krank…

Der Gary

Ich habe mich mittlerweile damit abgefunden als Mitglied der Horde eh, storytechnisch, immer der böse zu sein.
Ich hätte mir auch mal gewünscht, dass es diesmal vllt anders ist aber ne.
Dann bleiben wir eben die bösen, die ab und an auch mal was gutes tun.
Sylvanas Entscheidung den Baum niederzubrennen finde ich allerdings gut. Es zeigt jedem eindeutig, dass sie zu allem bereit ist.
Und ich mag Elfen eh nicht. 😀
Allerdings würde ich es sehr schade finden wenn Sylvanas das Addon nicht überlebt. Mein Main ist so lange ich WoW spiele, seit ende Classic, immer ein undead rogue gewesen und da habe ich die Queen mittlerweile echt lieb gewonnen.

Torchwood2000

Mir stellt sich zur Zeit eher die Frage, ob die Autoren hinter den Games ( allgemein, nicht nur in WOW ) einfach zu wenig liefern bzw. zu unkreativ sind, oder ob die Spieler mittlerweile schlichtweg zu hohe Erwartungen haben bzw. zu viel fordern. Man kann es ja nicht jedem Einzelnen recht machen, doch irgendwie wird augenscheinlich gerade überall am Spieler vorbei entwickelt.

Derio

Stimmt, irgendwie fällt das oft auf, dass bei Online ROLLENSPIELEN, wo man eigentlich eine vernünftige Story erwartet, derbe geschludert wird.

Warframe dient da als prositives Beispiel, und das als Shooter. Dort sind die späteren Quests erste Sahne was das Story telling angeht. Ich kriege immer noch eine Gänsehaut wenn ich an the Sacrifice denke, richtig gut gewesen die Quest.

Gibt dann noch Games wie Eso und andere, die das ernster nehmen,aber im allgemeinen isses echt übel was man teilweise über sich ergehen lassen muss. Da ist es kein Wunder, dass die meisten Leute die Quests einfach durchklicken. Zeigt sich ja auch an der Menge von Sandbox Games, die erschienen sind, weil man da ja wieder keinen Gedanken an eine Story verschwenden muss, schließlich erschaffen Spieler den Content.

Allerdings fragt man sich bei manchen Kommentaren ala bring dich um du kannst nicht schreiben, dann doch wo das Gehirn des Verfassers gewesen ist, als er das von sich gegeben hat.

Skyzi

Da steigern sich einige aber echt schon krankhaft rein.

Bremse

FOR THA HORDDDD!!!

DeLuXe

Normal geht anders ja ^^

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

86
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x