Story von WoW macht einige Fans so wütend, dass sie Autorin den Tod wünschen

In der zweiten Stufe des „Krieg der Dornen“-Event in World of Warcraft erfahren Spieler endlich, wie der Weltenbaum Teldrassil angezündet wird. Die Art, wie das passiert, sorgt jedoch für großen Unmut. Den lassen manche an der WoW-Autorin Christie Golden aus.

Beleidigungen und Todesdrohungen: Besonders Spieler der Horde-Fraktion sind sauer über die Auflösung des Konflikts. Seit der Veröffentlichung des „Kriegstreiber“-Videos für Sylvanas und der Questreihe in Darnassus zum Krieg der Dornen, kocht die Stimmung.

Schreiber und Entwickler werden beleidigt und erhalten Aufforderungen zum Selbstmord. Die Drohungen richten sich sogar schon gegen Leute, die mit der Entwicklung gar nichts zu tun haben – wie die Schreiberin Christie Golden.

WoW Battle for Azeroth Burning Teldrassil Artwork
Der brennende Teldrassil – Grund für die Aufregung.

Die Horde ist wütend

Die heftigen Reaktionen kommen zwar generell aus der Community, aber besonders Horde-Spieler fühlen sich angegriffen durch den Verlauf. Sie befürchten, dass sich die Geschichte wiederholt und sie erneut in einem schlechten Licht erscheinen lässt.

Achtung! Der folgende Text enthält Spoiler zum „Krieg der Dornen“-Event!

WoW: Oh ja, die Horde ist richtig wütend auf Blizzard

Der Teldrassil brennt – aus Hass: Grund für den Aufruhr ist Sylvanas Windläufer, Kriegshäuptling der Horde. In einem kürzlich veröffentlichten Video, das während der Questreihe zum „Krieg der Dornen“ gesehen werden kann, zündet sie Teldrassil an, die Heimat der Nachtelfen.

Der Baum verbrennt und zieht hunderte unschuldige Zivilisten mit in den Tod. Auf Seiten der Allianz versuchen Spieler in WoW, die Unschuldigen zu retten, scheitern aber beim Versuch. Sylvanas Beweggrund ist einzig und allein Hass, wie das Video zeigt.

Horde-Spieler helfen in der Questreihe vom „Krieg der Dornen“ gezwungenermaßen Sylvanas bei ihrer Tat. Daher klebt nun offiziell ein Völkermord an den Händen der gesamten Horde.

WoW Sylvanas Warbringer Screen 8

Warum das ein Problem darstellt: Eine solche Aktion hätte vermutlich nicht so einen Aufschrei erzeugt, wenn sie nicht schon einmal vorgekommen wäre. In Mists of Pandaria hat der damalige Kriegshäuptling Garrosh Höllschrei ähnlich gehandelt.

Höllschrei hat Theramore mit einer Manabombe zerstört – und damit Jaina Prachtmeer zu der verbitterten Person gemacht, die sie heute ist. Das Bild von Garrosh wurde im Verlauf des Addons immer schlechter, bis er am Ende als letzter Raidboss diente.

Die Horde musste ihren eigenen Kriegshäuptling vernichten und sich eingestehen, dass sie lange auf der Seite des Bösen standen. Diese Geschichte droht sich nun zu wiederholen.

Einige eskalieren hier tatsächlich auf Twitter und schreiben bekannten WoW-Autoren, die sollten sich umbringen. Die Tweets sind mittlerweile aber gelöscht. Hier sind noch einige der „harmloseren.“ (via mmo-champion.)

wow garrosh pandaria

Community wehrt sich gegen den Hass: Obwohl einige Spieler aufgebracht sind und überreagieren, versuchen einige Mitglieder der Community auch, die Wogen wieder zu glätten. In Foren und auf reddit rufen Fans dazu auf, nicht so heftig zu reagieren.

Sie wollen sich von den Aufrufen zum Selbstmord distanzieren, nehmen Christie Golden in Schutz und zeigen, dass die Community die Entwickler und Christie nicht hasst – besonders, da Christie Golden selbst nichts mit den Videos zu tun hat. Die „Kriegstreiber“-Geschichte wurde schon entwickelt, bevor sie an Bord kam.

Golden dient wohl hier als Blitzableiter, an dem sich der Zorn von Teilen der Community entlädt.


Einige Teile der Community haben ganz andere Verrücktheiten auf Lager: Ein Raidleiter zwingt Spielern einen Vertrag auf – mit 349€ Strafe

Quelle(n): pcgamesn, Christie Golden on Twitter, reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
33 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sina Tyler

ich kapiere einfach nicht, was bei einigen so dermaßen daneben läuft….kein anstand mehr? keinen respekt? keine erziehung? traurig und gleichzeitig abstoßend.

lOl

ich wette wenn der Autor ein Mann wäre, wäre es nicht halb so laut geworden

Bienenvogel

Vorweg, ich bin kein WoW Spieler, kenne die Welt größtenteils noch durch Warcraft 3. Aber wenn ich lese „bring dich um!“.. Muss man dazu noch was sagen? Da zeigt sich das Internet wieder von seiner hässlichen Seite. Etwas läuft nicht wie es bestimmte Menschen wollen, sofort wird gegen Menschen gewettert, geschimpft und die Drohungen/Selbstmordaufrufe sind der traurige Gipfel.

Manchen möchte man sagen: Es ist nur ein Spiel. Davon geht die Welt nicht unter. Zumal die Geschichte ja scheinbar erst anfängt. Wahrscheinlich schafft man es den Baum eh wiederzuerwecken. Gut das sich Teile der Community auch dagegenstellen. Man darf ja Kritik an der Entscheidung üben das es schonwieder die Horde ist. Aber wie gesagt, Leute zu beschimpfen die nicht mal was damit zu tun haben, das geht garnicht.

Zum Glück scheinen die „Ziele dieser Attacken“ ruhig zu bleiben. So einen Vorfall wie bei Guild Wars braucht sicher keiner nochmal.

Chief

Man kann nur hoffen, dass Blizzard da rigoros durchgreift und alle diese Drohungen bei der verantwortlichen Behörde meldet. Sowas kann und darf nicht toleriert werden.

Naska

In diesem Beitrag steht keine Drohung, nicht einmal der Titel behauptet das.
Drohung ist es zu sagen „ich bring dich um“, aber hier geht es um „bring dich doch um“. Das erste ist die Ankündigung einer extremen Straftat und das zweite ein moralisch absolut falsches Verhalten.
Erinnert mich etwas an die Frau bei GW2 die gefeuert wurde dafür das Sie zig Fans ein absolutes Horrorbild von der Firma mitgegeben hat.
Ganz Vergleichbar ist es natürlich nicht.

Chief

Vielen Dank für die Korrektur. Hab mich wohl „verlesen“

Frystrike

Ich bin ja jetzt nicht so Lore gewandt in WoW aber für mich war die Horde schon immer die bösen, das wird einem doch die ganze Zeit unterbewusst mitgeteilt… Das blutrote Banner mit dem „aggressiven“ Zeichen (dagegen die Allianz in Blau und Gold mit einem Löwen) die Charaktere, Blutelfen, Orks, Untote (dagegen Menschen, Elfen,) alles ist dort Dunkel gehalten die Städte sind Düster im Gegensatz zu den Prachtvollen Städten der Allianz… auch der Name die Horde zeigt doch schon einiges…

Ectheltawar

Auf die alte Horde würde das eventuell zutreffen, aber gerade die neue Horde unter Thrall, welche wir in WoW kennegelernt haben, war eigentlich nicht böse und das sollte auch klar sein, den Tauren hätten sich kaum einer „bösen“ Fraktion angeschlossen und wer sich mal das Taurengebiet ansieht, da kann von dunkel und böse keine rede sein, auch bei den Trollen nicht viel anders und auch wenn Ogrimmar etwas chaotisch wirkte, auch hier konnte man nicht von einer düsteren Stadt sprechen. Die Blutelfen sind erst später dazu gekommen, aber Silbermond als düster zu beschreiben….

Einzig die Verlassenen waren schon immer eine Ausnahme und nicht umsonst gab es schon zum Release so einige Stimmen, welche die Verlassenen nicht ganz ganz passend für die Horde empfunden haben. Nun haben aber genau letztere das sagen innerhalb der Horde und das überschattet aktuell ein wenig das, was früher mal die Horde war.

Thrall würde vermutlich seine Horde aktuell gar nicht wiedererkennen und selbst Garrosh wäre erschrocken was Sylvanas gerade aus dieser macht.

Naska

Die Trolle waren damals Teil der alten Horde, just saying.

doc

Das waren andere Trolle (in WC2) und zwar die die du in ZulAman bekämpfst, auch als Horde.
Die Trolle die sich der Horde angeschlossen haben wurde damals von der angehenden Horde gerettet als sie (in WC3) nach Kalimdor geflohen sind.

Sind ja auch Axtwerfer in WC2 und Speerwerfer in WC3, da sieht man die Unterschiede doch auf Anhieb! *hust* 😉

Bodicore

Emotionen in WoW.
Kann sich einer noch erinnern wann es das letzte mal so richtig reingehauen hat ?

Ich war auch etwas perplex aber je länger ich drüber nachdenke umso mehr bin ich der Überzeugung das ein Knall genau das richtige ist für WoW.
Sind wir doch mal ehrlich dieses Fraktionskuscheln ist doch scheisse. Classic war doch nur so gut weil man die Gegenfraktion so richtig hassen konnte…
Wobei es ist ja nicht wirklich „Hass“ eher so zankerei unter Geschwister.

Blizz muss einfach aufpassen dass das Gleichgewicht nicht aus den Fugen gerät.
Sonst müsste ich als Druide zur Resistance 🙂

DaayZyy

Dumme kranke Menschen bzw. Hordler. Abartig wie sich Menschen schon bei Videospielen verhalten.

Bodicore

Ich hab schon immer gesagt: willst du wissen wie Menschen ticken… Spiel Computerspiele 😉

Homura

Wie können all die Leute nur ihren Job machen!

Cortyn

Bei einigen davon bin ich mir ziemlich sicher, dass die außer WoW nicht viel in ihrem Leben haben.

Erzkanzler

Geld?
Jeden Tag drücken Menschen Thunfisch in Dosen (bildlich gesprochen) oder stellen Waffen her. Menschen müssen leben.

Ganz davon abgesehen, eine gesunde Arbeitsumgebung fängt solche Einzelreaktionen recht gut ab. In meiner Zeit als CM hatten wir ein Highlight-Board auf dem die übelsten und hirnlosesten Beschimpfungen gesammelt wurden. Der „Wochensieger“ durfte dann die Biermarke fürs Wochenendbier aussuchen 😉

Klar Entwickler sind Menschen, aber man lernt schnell mit der Community und deren oftmals überzogener Emotion umzugehen. Wenn Spieler einem Krebs wünschen (ist ja wohl aktuell ein viel geäußerter Wunsch) nimmt man das nicht ernst. Wirklich rührend sind dann eher die kleinen und leisen Töne wo mir ein 13-jähriges Mädchen Buntstiftbilder von ihrem Lieblingscharakter gemalt hat um mir gleichzeitig in einer Foren-PM ihre Liebe zu gestehen weil ich so ein toller Forenmoderator war…. (ich konnt´s mir ja auch nich erklären)

Das sind zumindest schon zwei Gründe, warum man diesen Job gerne machen könnte, und es gibt unzählige mehr.

terratex 90

kann sie verstehen aber den tod wünschen geht zu weit. ich fühle mich auf jeden fall gut aufgehoben bei der allianz 😀 ich hoffe dass blizzard da noch was richtig gutes raushaut sonst geht denen wohl der stoff aus.

Belpherus

Das ist so, als ob man ein Buch an seinem ersten Kapitel bewertet. Nein streicht das, dass hier ist sich über das Buch bei einem Author beschweren, obwohl man gerade mal den Klappentext gelesen hatt. Dazu kommt das man dann nicht mal den Author beschimpft der es verfasst hat, sondern irgend einen der in der selben Firma arbeitet. Auch wenns den Fans von Teldrassil nicht gefällt, euer Baum war quasi nur der Klappentext dieses Addons.

Ich glaube fest daran, das wir alle erstmal abwarten und Disteltee schlürfen sollten. Ich weiß es ist schwer, weil es ist 2018 und ungefiltert scheiße Brüllen ist total der go to Weg, aber vielleicht sollten wir uns noch mal ins Gedächtnis rufen das der Krieg der Dornen gerade erstmal der Anfang ist

Liveath

Das sehe ich haargenau so. Zumal auch Blizzard selbst schon mehrfach angekündigt hat, dass noch nicht alle Geschichten erzählt sind, sogar in genau diesem Wortlaut, wenn ich mich da nicht irre. Also heißt es einfach abwarten. Blizzard wird schon was Gescheites zaubern.

Jag Arilon

Ich fänd es eh besser, wenn die 3 Fraktionen aus den 2 machen würden, aber dann heulen auch wieder alle rum!
Zum Besipiel:
Allianz (gut)
Horde (neutral)
Chaos (böse)

Und alle Rassen können zwischen den 3 entscheiden … also auch böse Menschen (realistisch) und auch gute Orks

Horde sind dann eher wilde und etwas bekloppte, Chaos sind dann hasserfüllte und kranke und Allianz sind die guten

… ich hoffe bei bfa macht wenigstens das gameplay Spaß mit Kriegsfronten und Inselexpeditionen :–) …

Edit: und das Handeln von Sylvanas lässt sich ganz einfach wieder gerade biegen… sie war geschwächt durch Kampf gegen Legion, alter Gott nutzt die Schwäche und haut ihr nen Fluch an den Kopf und schwupp… kranke, hasserfüllte Sylvanas … während AddOn wird sie gefangen genommen vom Gott… am Ende müssen wir sie im RAID befreien und böse ist wieder der Gott :-p

Seska Larafey

Problem, Chaos ist nicht wie Allianz oder Horde. Chaos kann Gut oder böse sein.. Das wird sogar in den D&D Bücher benutzt

Chaotisch Gut (Extremisten), Gut, Neutral, Böse, Chaotisch Böse (Extremisten) ihn einfacher Form geschrieben

Koronus

Nicht ganz, Chaos ist einfach nur in D&D zu tun was notwendig ist und auf Regeln zu pfeifen. So wäre Chaotisch Gut darauf zu pfeifen was die Regeln wären wenn es dem Wohl aller dient so wären die Illidari Chaotisch Gut.

Guest

Lächerlich. In solchen Momentan distanziere ich mich klar von dieser Gamer-Kultur. Manche benehmen sich schlimmer als es RTL im Bericht über die Gamescom dargestellt hat.

Gerd Schuhmann

Ich finde das mit „Gamer“ echt oft schwierig.

Es beanspruchen immer Leute für sich zu bestimmen, wer Gamer ist und wer nicht -> Wo ich sagen würde „Mit den Leuten will ich nix zu tun haben.“

Die da in extrem toxischen Subreddits hocken oder bei 4chan und alles scheiße oder hardcore-Trollen finden und dann sagen: Wir sind die einzigen Gamer.“ Und alle anderen sind gekauft oder fake oder wollen das Falsche oder sind Casuals oder sind Idioten.

Ich muss das ja beruflich oft lesen und ich finde nicht, dass das die Gamer-Kultur ist. Das sind oft nur wenige, die aber sehr aktiv und sehr engagiert sind. Wo dann einzelne Leute 5000, 8000, 14.000 Kommentare haben und noch 30 Accounts unterhalten.

Bei WoW werden auch die Leute, die so austicken, dann erzählen. „Wir sind die einzigen RICHTIGEN WoW-Spieler und nur was wir denken, zählt“ -> Und es ist einfach nicht so.

Ich find dieses „Wir sind die einzig wahren Gamer“ ist oft so, wie der Versuch von bestimmten Kräften zu bestimmen, wer „Das Volk“ in „Wir sind das Volk“ ist.

Das sind, aus meiner Sicht, bestimmte Internetforen und Communities, wo das so gär, und da ist eine Stimmung da, wo dann sowas wie „Kill yourself“ herkommt.

Das kann man ja alles verfolgen, wo so gesprochen wird und wo sowas gärt unter dem Mantel der Anonymität und der absoluten Meinungsfreiheit -> Und das sind keine guten Orte. Da kommt ganz viel Hass und Unzufriedenheit her. Ich finde nicht, dass das was mit „Gamer sein“ zu tun hat.

Badoldy

Das sind keine Fans. Sondern Menschen, die dringend Hilfe und vorallem Real life benötigen. Was für eine kranke Welt *Kopfschüttel* gehts hier noch um ein Spiel und eine erfundene Geschichte?

Gruß

Loken

War doch von Anfang an mehr als unwahrscheinlich das die Horde, mit Sylvanas als Kriegshäuptling, irgendwelche Hippies und Naturfreunde werden…
Finde die aktuelle Entwicklung eigentlich positiv und verstehe diesen ganzen Aufschrei überhaupt nicht.
Auf jedenfall hat Blizzard erreicht das die Community ordentlich aufgerüttelt wurde 🙂

Koronus

Weil wir zu Hause von Massenmördern degradiert werden und dies auch noch einfach so im Affekt passiert. Hätte uns die Allianz keine Wahl gelassen da sich die Nachtelfen erfolgreich barrikadiert haben und wir nicht mehr rechtzeitig vor der Entsatzmacht es schafften das zu brechen oder jemand anderes es angezündet hätte und wir nur die Schuld in die Schuhe geschoben wäre es besser gewesen. Außerdem wurde uns mehr Grau auf Beiden Seiten versprochen stattdessen haben wir nun wieder Schwarz Weiß.

Außerdem hat Blizzard erreicht das viele lieber ihr Add-on und ihre Vorbestellung canceln.

Joachim Werner

Das wage ich tatsächlich zu bezweifeln, bereits seit „Undead Rogue!“ Zeiten in Classic spielen viele die Horde, eben WEIL sie „böse“ sein wollen oder keinen Bock auf „das ganze Lichtizeug“ haben.

Koronus

Ich kenne viele die Horde spielen, weil sie zum Beispiel gute Orcs spielen wollen oder weil die Horde aus Leuten ist, die ehrlicher sind und weil die Horde aus Leuten besteht die sich von den Vorurteilen der anderen entfernen wollten. Anfangs waren Orcs und Verlassene solche, die zwar so Aussehen wie ihre Vorgänger die damals Gräueltaten begangen haben aber sie es nicht getan haben und sich davon entfernen wollen.

Joachim Werner

Die kenne ich auch. Und ich kenne auch Leute, die böse Allianzhexer spielen wollen. Aber das narrativ das die Horde tendentiell zumindest eher „Brutal“ ist und das die Verlassenen schon ne Weile einen Totalschuss haben (aus Sicht der Lebenden) kann man doof finden, überrascht mich aber halt nicht.

Jona

Ernsthaft? Es gibt noch Fraktionen seit dem man beides erstellen kann ? Wundert mich ^^

Seska Larafey

Digitale Pixel sind die Einstellung der Spieler? Einige verstehen das „RPG“ nicht in WoW

Bodicore

Ich denke das nach so vielen Jahren diese Pixel eben nicht nur „Pixel“ sind. Manche werden wegen Fussballmanschaften emotional andere gehen in ihrem Arbeitsplatz auf und ich liebe meinen Tauren 🙂

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

33
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x