Na danke, wegen euch kommt einer der schlechtesten Dungeons aus WoW bald zurück

Na danke, wegen euch kommt einer der schlechtesten Dungeons aus WoW bald zurück

World of Warcraft startete kürzlich eine Umfrage nach den beliebtesten Dungeons aus Warlords of Draenor. Die zwei mit den meisten Stimmen kehren in Season 4 von Shadowlands zurück. Unter den beiden Siegern ist einer der schlimmsten Dungeons – findet zumindest MeinMMO-Redakteur Benedict Grothaus.

Was ist das für ein Dungeon? Die Eisendocks sind vom Level her der zweite Dungeon aus Warlords of Draenor. Im Original konnte er auf Stufe 92 betreten werden und kommt damit direkt nach der Blutschlägermine. Heute ist der Dungeon durch die Chromie-Zeit von Stufe 15-40 besuchbar.

Der Dungeon befindet sich in Gorgrond im alternativen Draenor. An den Docks wird die Flotte der Eisernen Horde unter Garrosh hergestellt, samt Artillerie und gefährlichen Waffen. In den Eisendocks warten insgesamt 4 Bosskämpfe.

Warum kommen die Eisendocks zurück? Im März kündigte Blizzard an, dass Shadowlands eine 4. Season bekommen wird. Dazu werden 6 Dungeons aus vergangenen Addons wiederbelebt, welche dann als mythische Schlüsselsteindungeons spielbar werden („Mythic+“):

  • Mechagon: Schrottplatz und Werkstatt (Battle for Azeroth)
  • Oberes und Unteres Karazhan (Legion)
  • Die Eisendocks und das Grimmgleisdepot (Warlords of Draenor)

Für die Dungeons aus WoD wurde dabei eine Umfrage in den europäischen und US-Forendurchgeführt. Diese ist mittlerweile beendet. In beiden Umfragen mit insgesamt über 30.000 Teilnehmern und 63.000 Stimmen über beide Umfragen haben die Docks und das Depot recht deutlich gewonnen. Leider.

Alles, was ihr zu dem MMORPG World of Warcraft wissen müsst – in 3 Minuten

Haufenweise Trash, unnötig lange Passagen

Darum nerven die Eisendocks einfach nur: Aus allen Dungeons von WoD und sogar World of Warcraft generell, finde ich die Eisendocks einen der nervigsten. Es geht schon los damit, dass die Instanz von Trashmobs nur so wimmelt.

An sich ist das ja kein Problem, wenn man vorsichtig. Aber jede AoE-Fähigkeit (ich schaue auf euch, Jäger) und jeder unbedachte Furcht-Zauber pullen gleich die halbe Instanz. Und das ist nicht einmal übertrieben: am Anfang stehen unzählige Mobs, die man leicht versehentlich in den Kampf bringen kann.

Selbst, wenn man hier einigermaßen diszipliniert durch kommt, warten dann kurz darauf enorm zähe Passagen. Erst muss sich die Gruppe durch einen Spießrutenlauf kämpfen und sich dabei ständig vor Beschuss verstecken. Tortur für den Heiler.

Danach kommen Mobs, die ständig wild in der Gegend herum rennen. Wer nicht ausweicht, stirbt. Nahkämpfer gucken sowieso in die Röhre und dürfen hinterher dackeln. Das kostet unnötig viel Zeit.

Die Bosse selbst haben dann auch noch einmal nervige Mechaniken. Die bescheuerte Katze nimmt fast durchgehend einen Spieler aus dem Kampf, der Endboss zwingt einen wieder zum … verstecken. Wenn man mich ständig vom Kampf abhält, macht mich das einfach wahnsinnig.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Ein Durchlauf durch die Docs im Herausforderungsmodus. Zugegebenm damals giing’s mit 4 Minuten schnell, aber Mythic+ ist eine andere Hausnummer.

Warum ist das ein Problem? Die Eisendocks sollen als Mythic+ kommen. Das bedeutet: Man muss den Dungeon in einer begrenzten Zeit erledigen und eine bestimmte Menge an Trash dabei töten. Die oben genannten Beschwerdepunkte ziehen genau hier einige Schwierigkeiten nach sich:

  • je nach Affix sind die Mechaniken von Trash oder Bossen enorm schwer und sofort tödlich
  • die sich ziehenden Passagen nagen an der Uhr und man hat wenig Einfluss darauf
  • viele Ecken und Kanten zwingen Heiler zur ständigen Bewegung – je nach Klasse kann das richtig stressig werden

All das hat im Herausforderungsmodus früher schon funktioniert, sicher. Aber Mythic+ kommt dazu noch mit Affixen, welche das Gameplay verändern. Ein Spießrutenlauf mit „nekrotisch“ oder „schrecklich“ ist einfach lästig.

Trostpflaster: Einer der besten Dungeons kommt auch zurück

Die Eisendocks sind zum Glück nicht der einzige Dungeon, der aus WoD zurückkehrt. Das Grimmgleisdepot kommt ebenfalls als Schlüsselstein-Dungeon. Und der zählt zu den besten Dungeons überhaupt.

Statt einfach nur lahm durch die Gegend zu latschen, kämpft man hier auf einem fahrenden Zug! Das ist natürlich nur Optik, aber macht trotzdem gut was her. Der Dungeon ist zwar linear – ist schließlich ein Zug – aber wird dank der Mechaniken nicht langweilig.

Die Bosse benötigen immer wieder Interaktion mit der Umgebung, aber ohne dabei einfach komplett aus dem Kampf zu verschwinden. Die obligatorischen Bodenflächen gibt es ebenfalls, aber nur wenig, was einen so lange vom Kämpfen abhält wie etwa der Beschuss vom Endboss in den Docks.

Durch den Schlauch-Faktor dürfte auch die M+-Variante etwas übersichtlicher und sogar leichter werden. Schließlich kann man nur wenige Trash-Gruppen überhaupt überspringen. Und der Dungeon ist recht kurz. Das bedeutet zwar mehr Zeitdruck, aber auch schnellere Durchläufe.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Die besten Gruppen schafften das Grimmgleisdepot damals in unter 3 Minuten.

Blizzard plant übrigens auch Anpassungen, um Motion Sickness bei betroffenen Spielern zu vermeiden. Das Grimmgleisdepot kommt also auch noch in aufgebesserter Version.

In jedem Fall bin ich froh, dass überhaupt Dungeons zurück kommen. Einige mögen das faul finden, aber ich durchlebe gerne noch einmal Herausforderungen von früher und habe auch noch was davon. Von mir aus können gerne öfter Dungeons aus Legion, WoD oder früher zurückkommen.

Ich bin ohnehin gespannt, wie lange genau die Season 4 dauern wird. Sie soll noch 2022 erscheinen, ehe das nächste Addon kommt. Von dem hat Blizzard nun versehentlich selbst schon den Namen verraten:

WoW leakt Namen der neuen Erweiterung: Dragonflight

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Benjamin

Keine Ahnung was der Autor gegen die Eisendocks hat. Der Dungeon ist doch relativ überschaubar.Klar die Trashpacks vorm ersten Boss sind bissle eklig, aber da gibt’s weitaus schlimmere. Was eher meine „Angst“ ist (mit rnds) der zweite Boss bzw der Endboss. Wie oft sieht man in den TW, dass viele keine Ahnung von der Machanik haben

Vanzir

Bei mir ist es eher umgedreht, ich hasse das Grimmgleisdepot. Vorallem den vorletzten Boss.. auch so ein unnötig in die Länge ziehen ..
Da laufe ich lieber Eisendocks, als Grimmgleisdepot xD

Geroniax

Also die Eisendocks sind doch super einfach. Der einfachste Challangemode seit der einführung (vorgänger von m+ aber ohne besseren loot). Wenn man nur mit random Dullies rum rennt, ist es natürlich eine Katastrophe, aber das gilt für andere Dungeons auch (Nekrotische Schneise)

Jaba01

Ich glaube du machst hat dir hier zu viel Sorgen. Die Dungeons werden angepasst, vielleicht ganze Boss Mechaniken geändert. Wir wissen bis zum PTR also nicht annähernd was uns erwartet.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Jaba01
Mana7ee

Naja, es gab nicht viel positives in WOD und die Dungeons machen da keine Ausnahme. Highlight war noch die Story Kampagne rum um die Frostwolfs.

Mirko Fechner

Demokratisch abgestimmt, alles absolut okay. Man hätte ja selbst mit abstimmen können um bestimmte Dungeons zu verhindern und andere mit in die Auswahl zu bekommen. Außerdem ist es ja reine Geschmackssache. Wenn ich sehe, dass Personen teils schon wieder angegangen werden, weil sie eine bestimmte Instanz gern mögen, schüttel ich nur den Kopf. Man muss ja nicht mit den Meinungen anderer konform gehen, aber kann diese doch einfach respektieren oder wenigstens akzeptieren.

Luneras

Wie dir vielleicht entgangen ist, ist das ein Meinungsartikel, keine News. c: Da kann man als Autor ja alles persönliche sagen, was man mag.

Azaras

ja liest sich eher wo so ein wow forum post 😀

Mirko Fechner

Man kann seine Meinung sogar immer sagen, wir leben in einer Demokratie und dürfen unsere Meinung sehr gerne kundtun. Nur sehe ich das anders und habe meine Meinung dazu gegeben. Auch damit muss absolut keiner konform gehen 🙂

kevdotcom

Iron Docks war früher einer der leichtesten Challenge Modes und auch generell ein sehr cooler Dungeon.

Da finde ich die Legion Kara Dungeons schlimmer.

Mark Mitterbacher

Haufenweise Trash, unnötig lange Passagen

Genau das, was einen guten Dungeon ausmacht.

Huehuehue

Vor allem ja einen M+ Dungeon…

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Huehuehue
Scaver

Der Dungeon auf dem Zog ist wohl der schlimmste alter Dungeons aller MMOROGs dieser Welt.
Nix da bester Dungein.Du alleine kann als Grund reichen um nie wieder irgend ein MMORPG zu spielen!

Andy

Du oder Der alleine…usw?

Mana7ee

es ist nicht so ganz schlüssig, was du da schreibst, aber ich mochte den Zug auch nicht.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Mana7ee
Sarah

Ich hab mir eigentlich vorgenommen das ich season 4 ausetzen werde.
Irgendwie konnte mich bis jetzt gezeigte garnicht abholen. Mal schauen

Desten96

Beide wod inis sind ein Traum ! Ich freue mich drauf. Besser als dieser Mechagon Müll.

Sazi

Sich bei den Eisendocks über Sichtprobleme aufregen und den Zug begeistert feiern? Ich glaub, das lässt sich nur mit verklärten Erinnerungslücken nachvollziehen.

Jinokun

Gott sei dank kommt Irondocks zurück. Wenn man jetzt schon alte Dungeons im M+ machen soll bin ich so froh, dass es wenigstens ein kurzer Dungeon ist. Und zu den Argumenten oben: Mobs adden kann man verhindern (?). Mal ein paar Sekunden von einem Tiger zerrissen zu werden, da gibt es (virtuell) schlimmeres kurz keine Knöpfe drücken zu können. Und zum Thema movement empfehle ich entweder movement Fähigkeiten zu nutzen, oder einfach mal für nen kurzen Moment aufhören Ausraster DPS zu fahren um sich zu bewegen. Ist ja nicht so als ob es das alles nicht schonmal gegeben hätte und zu WoW gehört.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Jinokun
Zid

Tatsächlich sehe ich bei dem Tiger insgesamt das größte Problem an dem ganzen Dungeon. Ab nem gewissen Keylvl auf Tyr. wird das 1Shots regnen. 😀 Damit werden dann Klassen ohne Immunity/Cheatdeath Mechanic praktisch wieder ausgeschlossen.

Jinokun

Also ich persönlich gehe ja mal stark davon aus dass das genau so angepasst wird, wie jeder andere Dungeon, den es vorher nur auf Mythisch gab und jetzt zu einem M+ wird (wie bspw. Tazavesh im letzten Patch)

Huehuehue

oder einfach mal für nen kurzen Moment aufhören Ausraster DPS zu fahren 

So, wie der Autor schreibt, spielt er auch/eher Heiler. Und der kann dann nicht „einfach mal für nen kurzen Moment aufhören“.

Jinokun

Während der Boss einen Spieler zerfleddert bekommt ja sonst keiner Schaden, außer die Wolf Ads wurden nicht gekillt .
Sollte das dann nicht möglich sein kann man genauso gut „geht nur auf DPS“ machen.
Meine Meinung

Jaba01

>Iron Docks
>Kurz

???

Jinokun

Iron docks ist nach Himmelsnadel mit Abstand der kürzeste Dungeon von WoD, ja.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x