Blizzard plant offenbar, Classic-Spieler mit gutem Angebot zu WoW zu locken

Kommt da ein spezielles Angebot auf die WoW-Classic-Spieler zu? Der brasilianische Facebook-Account von WoW postete, dass Spieler, die Stufe 60 in Classic erreicht haben, die Erweiterung Battle for Azeroth und einen Level-110-Boost für einen Charakter erhalten. Der Beitrag wurde mittlerweile aber wieder gelöscht.

Was ist das für ein Angebot? Der brasilianische Facebook-Account von World of Warcraft machte kürzlich auf ein besonderes Angebot aufmerksam. Spieler, die in WoW Classic Level 60 erreichen, würden die neueste Retail-Erweiterung Battle for Azeroth und einen Booster erhalten, der einen Charakter auf Level 110 bringt.

WoW-Classic-Queue
Aktuell ist der Hype um WoW Classic groß. Warteschlangen gibt es nicht nur vor, sondern auch im Spiel

Warum ist das ein gutes Angebot? Blizzard würde hier zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Sie können die derzeitige Popularität von Classic nutzen, um auch die Server der Retail-Version mit neuen Spielern zu füllen.

Zudem teilen sich Classic und Retail sowieso schon ein Abonnement. Neuen Spieler, die vielleicht mit Classic nach Azeroth zurückgekehrt sind, könnte mit dem Angebot der Einstieg in das aktuelle World of Warcraft erleichtert werden.

WoW Classic Facebook Brasilien Angebot
„Ein Toast auf 15 Jahre WoW. Wenn du Level 60 in WoW Classic erreichst, erhältst du die Erweiterung Battle for Azeroth und einen Level-110-Boost.“ Quelle: wowhead

Was ist der Haken? Wenige Stunden, nachdem der Beitrag auf Facebook online ging, wurde er auch schon wieder gelöscht. Die Spieler im WoW-Reddit glauben jedoch an die Echtheit des Angebots. Ihrer Meinung nach könnte es sein, dass der Facebook-Beitrag versehentlich zu früh online ging und deswegen wieder gelöscht wurde.

Die Spieler halten die ganze Aktion für einen schlauen Zug von Blizzard. Einige Leute würden so wohl ihr Abo beibehalten, nur um auch Battle for Azeroth abgreifen zu können. Andere Spieler geben an, dass sie neben Classic wohl auch Retail spielen würden. Vor allen Dingen, weil sie in der Version Gold gegen Token tauschen und so ihr Abo finanzieren könnten.

Der erste Spieler ist am vergangenen Freitag in Classic Level 60 geworden:

Erster Spieler in WoW Classic erreicht Level 60 – Will Charakter löschen
Quelle(n): wowhead
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

38
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Lara Mai
Lara Mai
9 Monate zuvor

Also Hab bei BC aufgehört damals und jezt wieder angefangen Classic zu spielen weil ich mit dem Hype ging smile War bis lvl 45 ganz gut alles aber ist zu vielllllll zu träge. Dann hab ich mal das neue WOW gestartet, auch wenn jeder sagt es ist zu Casual… aber ohne scheiss, genau das ist voll mein ding grin Und meine 5 freunde die das Neue auch nun suchten. Es geht alles wie geschmeidiger und schneller. Aber das ist alles geschmacksache smile Ich hab eine Freunde, mein Sport den ich intensiv betreibe, da hab ich keine Zeit mich für das Leveln so zu opfern grin .

Badoldy
Badoldy
10 Monate zuvor

War doch klar… Classic war nur der Köder. Haben genug angebissen folgt der BfA Grill xD nur gecheckt haben es net viele… selbst wenn nur jeder 100te Spieler das Angebot annehmt ist es ein Gewinn. Es ist kein Vorwurf, denn schließlich wird man ja zu nix gezwungen und es ist nun mal ein Geschäft welches laufen soll. Wir haben nur perma rosarote Brille auf und reden: Spiel… spielen… ja das will ich… das nicht bla bla bla. Wir betrachten das immer aus dem Blick des Spielers. Es ist eine gute Strategie aus der Sicht des Unternehmens. Muss hier mein Lob da aussprechen razz

Gruß

Dafür
Dafür
10 Monate zuvor

Können die sich sparen, BfA würde ich nichtmal geschenkt installieren.

Wenn sie Classic Spieler halten wollen, sollen sie lieber schonmal anfangen an BC und WOTLK Servern zu arbeiten, das das nicht auch wieder Jahre dauert.

Voidy
Voidy
10 Monate zuvor

Fast jeder Winkel musste zurückgebaut werden, da Cataclysm doch einige Spuren hinterließ.
Die Scherbenwelt ist fast unverändert und die Entwickler haben durch Classic ordentlich Erfahrung gesammelt.

Corbenian
Corbenian
10 Monate zuvor

Diese Aktion würde für mich den Nagel direkt auf den Kopf treffen. Ich bin am überlegen, ob ich Classic zocken soll, da es noch schon reizt – ich hätte aber auch Bock, die Story von BfA zu erleben und ordentlich zu twinken.

Ich habe aber keine Kohle für BfA, habe aber noch Tokens auf meinem Altaccount. Ich könnte Classic also problemlos zocken ^^ wären so also zwei Fliegen mit einer Klappe :3

Apropos: spiele ich Classic über den normalen WoW-Link im Battle.net-Launcher oder muss ich Classic extra runterladen? Ich habe nämlich bislang nichts gesehen, wie ich Classic nun starten soll…

Uncle Drew
Uncle Drew
10 Monate zuvor

Du kannst im Battle.net-Launcher beim World of Warcraft Bereich unten deine Version auswählen. Da dann einfach auf Classic stellen und schon kann es losgehen.

Corbenian
Corbenian
10 Monate zuvor

Ahhh, tausend Dank!

DDuck
DDuck
10 Monate zuvor

Das ist ja alles schön und gut und härt sich auch in der Theorie sinnig an.

Allerdings gibt es hier doch 3 Haken, die man nicht außer Acht lassen sollte:

1. Generiert WoW Classic natürlich einen riesigen Hype aktuell. Allerdings wird die Anzahl der „Neulinge“ im Vergleich zu den „Rückkehrern“, „Umsteigern“ und „Switchern“ doch eher überschaubar sein nehme ich an. Das Spiel kennt doch eigentlich jedes Kind und man hatte 15 Jahre Zeit es zu spielen, wenn man es in den letzten 15 Jahren nicht getan hat (aus welchen Gründen auch immer) werden doch wohl die wenigsten jetzt damit anfangen. Somit wird es einen großen Teil der Spieler geben, die BfA bereits besitzen, aktiv spielen oder gespielt und bereits aufgegeben haben.

2. Müssten diese Leute die entweder komplett neu sind oder irgendwann im Laufe der AddOns (spätestens im Laufe von Legion und VOR BfA) aufgehört haben und jetzt in Classic einsteigen überhaupt erstmal bis Level 60 durchhalten.

3. Ist ja nicht gesagt, dass diese Leute dann auch auf BfA umsteigen. Schließlich ist ja der Plan auch die Classic-Version im Verlauf von mehreren Phasen erstmal stetig weiter mit Content zu füttern.

Angenommen es sind alle Voraussetzungen gegeben:
– Ich bin ein neuer Spieler bzw. ein wiederkehrender Spieler, der BfA noch nicht besitzt
– Ich habe mit WoW Classic angefangen weil mich der Classic-Aspekt offensichtlich mehr gereizt hat als die Retail-Version
– Es hat mir so viel Spaß gemacht, dass ich die ganze Levelphase bis auf 60 durchgezogen habe
– Und ich habe in dem Spiel, in das ich schon so viel Zeit investiert habe um meinen Charakter auf 60 zu leveln, noch upcoming Content

Warum sollte ich dann von meinem mühsam gelevelten mit viel Aufwand equiptem Classic-Charakter in die Retail-Version wechseln?

Ceallach
Ceallach
10 Monate zuvor

ganz deiner meinung

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Classic ist ein eigenständiges Spiel und wer oldschool MMORPGs ala WoW-Classic mag wird entsetzt über BfA sein.

DDuck
DDuck
10 Monate zuvor

Das denke ich auch. Die Anzahl an wirklich neuen Spielern wird eher überschaubar sein…und die Leute die BfA bis heute nicht angefasst haben und jetzt Classic spielen, werden es zum Großteil wahrscheinlich auch nicht anrühren, weil die Retail-Version für sie eben uninteressant ist.

der_t0bi
der_t0bi
10 Monate zuvor

Blöd gefragt, aber kostet Classic denn jetzt etwas?
Habe noch einen alten „normalen“ WoW-Account .. was passiert dann mit den Charaktern dort?
Muss ich WoW Classic kaufen oder nur die 10-13€ im Monat für das Abo?

Überlege mir schon mal wieder reinzuschauen und zu gucken, ob das alte Gefühl wieder aufkommt grin

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
10 Monate zuvor

Muss ich WoW Classic kaufen oder nur die 10-13€ im Monat für das Abo?

Nur die 10-13€ im Monat für das Abo.

der_t0bi
der_t0bi
10 Monate zuvor

Perfekt, vielen Dank Herr Schuhmann!

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Brauchst nicht mal einen alten Account.
Meiner ist seit 14 Jahren stillgelegt,da gabs noch keine Battlenet Verknüpfung.
Hab aber einen Overwatch/HotS/D3 Account und da musste ich nur das Abo buchen
und die 5GB Classic downloaden und ab gings.

der_t0bi
der_t0bi
10 Monate zuvor

Würde es denn Sinn machen, mit dem alten Account einzuloggen?

Eigentlich kann man das schon als zwei getrennte Spiele voneinander sehen, oder? ^^

Ach, 5GB ist ja wirklich angenehm, danke für die Info.

Weißt du, wie es mittlerweile mit den Servern aussieht? Sind die Wartezeiten immer noch so extrem hoch oder hat sich das jetzt gebessert?

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Ich hab auf den neusten PvE Server am Donnerstag angefangen
und hatte bis heute nicht eine Minute Warteschlange.
Keine Ahnung ob es auf den anderen immer noch so schlimm ist.

Dein alter Account dürfte wohl nur für das normale WoW zählen.
In Classic dürfte kein Charakter davon auftauchen.

Jag Arilon
Jag Arilon
10 Monate zuvor

Ich war ne Woche im Urlaub und Freunde von mir haben wegen der Warteschlangen auf Patchwerk PVP angefangen. Gestern hatte ich zur Primetime ne 10 Minuten Warteschlange, was ok ist finde ich. Geh am besten auf einen Server zur Primetime, wo hoch steht und nicht voll. Bei voll hast Du 250 Minuten Warteschlangen!

Stephan
Stephan
10 Monate zuvor

Die wissen wohl das Classic die Spieler nicht langfristig binden wird.

Den anfänglichen Hype zu nutzen ist aber auf jedenfall ne gute Idee.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Ob es in 6 Jahren noch viele spielen kann auch keiner beantworten.
Aber die Erfahrung der letzten Jahre auf privaten Servern zeigt das ein Interesse über die Jahre besteht.
Classic ist ein eigenständiges Spiel und kostet außer Serverkosten nichts…..folglich ist es immer ein Plusgeschäft für Blizzard.

Phinphin
10 Monate zuvor

Außer die Serverkosten? Was ist mit dem Kundendienst, den Technikern und den Entwicklern, die die Content-Patches für Classic vorbereiten?

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Der Kundendienst ist der gleiche wie für Retail , Was soll entwickelt werden?
Die Patches wurden schon vor 14 Jahren entwickelt…..das machen die techniker und auch die IT Admins nebenher….

Phinphin
10 Monate zuvor

Sofern nicht nur Retail-Spieler in Classic reinschauen, sondern auch eine Menge Spieler, die seit Jahren nicht mehr in WoW waren, bedeutet das erstmal ne Zunahme der Spielerzahl und damit auch eine Zunahme an Kundendienstanfragen. Keine Ahnung, ob man die mit dem vorhandenen Personal abfedern kann.

Entwickler sind für mich nicht nur Content-Creators, die Inhalte entwickeln (die sind ja in der Tat schon fertig). Sondern auch die sorte Techniker, die die erforderliche Technologie entwickeln, damit das Spiel überhaupt auf den Servern läuft und dazu noch zahlreiche Verbesserungen gegenüber Vanilla besitzt. Und diese Verbesserungen haben sich nicht von selbst entwickelt, sondern haben Zeit und damit Geld gekostet.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Die Classicserver laufen nebenher….du redest dir Probleme ein wo gar keine sind.

DDuck
DDuck
10 Monate zuvor

Nein tut er nicht. Du stellst dir das schlicht und ergreifend viel zu einfach vor grin

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Und du stellst es dir zu kompliziert vor….

Phinphin
10 Monate zuvor

Keins meiner Argumente widerlegt und einfach nochmal das Gleiche behauptet. Top.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Du hast keine Argumente vorgelegt , nur Vermutungen.
Du bist wie ich nur ein kleiner Spieler und hast wie wir alle keinen Einblick in Aktivitäten bei Blizzard.
Ich weiß aber was Server sind und wie sie betrieben werden….

DDuck
DDuck
10 Monate zuvor

„Ich weiß aber was Server sind und wie sie betrieben werden….“

Das wage ich zu bezweifeln, nach der These aus deinem ursprünglichen Post:
„Classic ist ein eigenständiges Spiel und kostet außer Serverkosten nichts…..folglich ist es immer ein Plusgeschäft für Blizzard.“

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Classic ist entwickwelt und es wird nie Erweiterungen geben.
Was sollen also für Kosten entstehen?
Die Classicserver laufen neben den Retailservern und werden von bestehendem Personal gewartet.
Die meiste Zeit laufen sie aber allein und benötigen nur Strom und Kühlung.
Du machst einen Aufriss hier…ohne Worte…niemand nimmt dir dein Retail weg.

Phinphin
10 Monate zuvor

Ich hab, wie wir alle, den Einblick in die Entwicklung von Classic, den Blizzard uns in den letzten 10 Monaten regelmäßig gewährt hat. Die Entwicklung von Classic ist häufiger Gegenstand der AMA von Blizzard. Und das, was die Entwickler schildern, deckt sich einfach nicht mit deiner Behauptung, man könne das alles ohne großen Aufwand nebenbei machen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Du bist wie wir alle nur ein kleiner Spieler und Kunde.
Du weißt nichts….Dein Einblick bei Blizzard ist nur ein Ameisenschiss….

Phinphin
10 Monate zuvor

Sorry. Ich klink mich hier aus. Perlen vor die Säue. Als nächstes willst du uns noch erklären, dass du mehr Ahnung davon hast, was da wieviel Arbeit verursacht als die zuständigen bei Blizzard.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Habe ich nie behauptet.
Spiel weiter Retail….

DDuck
DDuck
10 Monate zuvor

Mhhh du scheinst relativ wenig Ahnung zu haben, was du da redest :-X

1. Steigt durch die zusätzlichen Server, die für den vom Retail abweichenden Patchstand benötigt werden, der Ressourcen-Bedarf und bei dem Ansturm den wir in den letzten Tag erlebt haben, kann man da schon von einer nicht kleinen Menge zum jetzigen Stand sprechen. Selbst wenn das Interesse innerhalb der nächsten 12 Monate so stark abebbt, dass Realms zusammengelegt werden und pro Region (je nach Größe) nur noch meinetwegen 4-8 Realms stehen bleiben, ist das ein Mehraufwand. Egal ob Blizzard selbst hostet und Miete, Strom, Techniker und Hardware bezahlen muss oder die Kapazitäten extern einkauft: Es kostet Geld. Zusätzliches Geld!

2. Müssen die Server durch Techniker gewartet werden, es muss einen Kundensupport geben und es muss Programmierer geben, die die Contentpatches vorbereiten: Alter Inhalt muss für neuere Plattformen auf dem die Server laufen angepasst werden, der Content muss neu zusammengepackt werden (ich denke nicht, dass die Patches 1:1 so wie damals von Blizzard veröffentlicht werden) usw. Dadurch steigen die Personalkosten.

3. Auf dern Servern läuft Software, die unter Umständen lizenziert ist und wofür somit zusätzliche Lizenzkosten anfallen.

Es ist ja nicht so, dass man einfach eine alte Festplatte, die man noch aus dem Jahre 2006 hatte in eine Blechkiste eingebaut hat die man im Keller stehen hatte und diese jetzt einfach gestartet hat und läuft. Dazu kommt noch, dass man ja auch nicht die Patches nimmt und so einspielt wie man sie eventuell noch von damals vorliegen hat. Der Betrieb einer solchen Infrastruktur inkl. Wartung und Personal kostet ein Schweinegeld.

Auch die Aussage, dass das Spiel immer ein Plusgeschäft für Blizzard ist, ist absolut falsch. Der Betrieb einer zweiten, parallel laufenden Version ist erst dann ein Plusgeschäft, wenn der Zustrom an Spielern die Aufwände tatsächlich amortisieren kann. Sprich, wenn zum Tag X, so viele Neu- & Wieder-Abonnenten dazu gekommen sind, die unter normalen Umständen KEIN aktives Abo hätten, dass Sie alle bis dahin angefallenen Kosten (Kosten für die Vorbereitungen seit dem Start des Projekts (Planung, Anschaffungen etc.) und die kummulierten laufenden Kosten, die bis zu diesem Tag X aufgelaufen sind) wieder eingenommen haben, darüberhinaus noch die weiteren, laufenden Kosten decken und zusätzlich noch Gewinn machen. Erst dann kann man hier von einem Plus für Blizzard sprechen.

KohleStrahltNicht
KohleStrahltNicht
10 Monate zuvor

Die Kosten sind für Blizzard so imens hoch das Privatserverbetreiber Jahre vorher erst Geld sammeln mussten…lol
Im Endeffekt hast du als Spieler keine Ahnung was Blizzard für know-how hat und was sie an manpower stellen müssen.
Classic läuft , alle haben Spaß und Punkt.

beami
beami
10 Monate zuvor

Naja. Einen Char auf 60 zu leveln dauert deutlich länger als in Retail auf 110???? Und BFA haben eh die meisten bereits. Wer nur classic spielt hat kein Interesse an BFA

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Ja wäre auch Story mässig etwas verwirrend.
Hab WoW seit 2006 nicht mehr gespielt
und dann mit Level 110 in eine komplett andere Welt geworfen zu werden,
wo sich alles über die Jahre verändert hat,
das wäre dann doch etwas zu viel.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.