WoW: Chris Metzen ruft die Community auf, erstmal „tief durchzuatmen“

Die Stimmung in der Community von World of Warcraft kocht kurz vor der neuen Erweiterung. Der ehemalige Kopf hinter der Geschichte von WoW, Chris Metzen, meldet sich deswegen nun persönlich auf Twitter.

Chris Metzen beruhigt die Spieler: Nach dem Aufruhr in den letzten Tagen durch die Pre-Events zum neuen WoW-Addon Battle for Azeroth hat sich sogar der ehemalige Vize-Präsident von Blizzard, Chris Metzen, über Twitter zu Wort gemeldet.

Die Spieler sollen tief durchatmen, sich beruhigen und die „Fahrt genießen“. Das volle Ausmaß der Welle sei ohnehin noch nicht erreicht.

Hitzige Diskussionen in der Community

Grund für Chris Metzens Post war, dass in den vergangenen Tagen viele WoW-Fans immer lauter wurden, da ihnen die aktuelle Entwicklung des Spiels nicht gefiel. Der Gedanke von Battle for Azeroth ist, wieder Bewusstsein für Horde und Allianz zu schaffen. Vielleicht lief das etwas zu gut.

Kriegsbringer festigen Loyalität: Zur Vorbereitung auf Battle for Azeroth hat Blizzard „Kriegsbringer“-Videos veröffentlicht. In den bisher veröffentlichten Videos könnt Ihr zwei der Protagonisten von Battle for Azeroth dabei sehen, wie sie den Krieg vorbereiten.

Die Reaktion der Community auf die Videos hat gezeigt, dass sich immer mehr Spieler stärker ihrer Fraktion zugehörig fühlen. Sie werden daran erinnert, dass Horde und Allianz gegen die Legion nur ein Zweckbündnis hatten und eigentlich Feinde sind.

WoW Battle for Azeroth key art

Spieler reagieren über: Besonders die Aktionen von Sylvanas haben bei vielen Spielern allerdings sehr negative Reaktionen hervorgerufen. Sylvanas erscheint sowohl in den Videos, als auch in der Pre-Quest-Reihe „Krieg der Dornen“ böse.

WoW: Oh ja, die Horde ist richtig wütend auf Blizzard

Besonders Anhängern der Horde stößt das übel auf. Ein Teil der Community ist sogar so weit gegangen, Autoren wie Christie Golden für den aktuellen Verlauf zum Selbstmord aufzufordern.

WoW Sylvanas Warbringer title 2

Die beruhigenden Worte des ehemaligen Gesichts von WoW, Chris Metzen, kommt der Community daher gerade ganz recht. Chris Metzen hat am 12. September 2016 Blizzard nach 23 Jahren Aktivität verlassen.

WoW: Wer hat World of Warcraft erfunden und was machen sie heute?
Quelle(n): massivelyOP
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
11
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TJ

Ganz ehrlich dieses ganze rumgeheule zu diesem Thema zeugt einfach mal wieder davon wie gerne Leute uninformiert auf den Zug aufspringen.

1. Die Leute motzen bevor die Story überhaupt Ansatzweise zu Ende erzählt ist. Ist wie als wenn man beim Buch nach 2 Seiten sagt: „Boa ist das unlogisch“….abwarten vielleicht ergibt das Ganze später durchaus Sinn.

2. Man sieht sowas von, dass die Ganzen Whiner, 0,0000 informiert sind. Wenn man schon motzen und weinen will sollte man sich auch noch weiter informieren. Guckt man sich Informationen abseits von dem Cinematic und der Questreihe an so findet man einiges mehr, die das ganze Szenario in ein anderes Licht rücken. Man muss nichtmal lesen, es reicht z.B. sich 7 Min. dieses Video https://www.youtube.com/wat… anzuschauen. Darin werden eigentlich alle Informationen rund um das Thema abgedeckt und auch mögliche Theorien beleuchtet.

3. Alle Leute die rumweinen „Öh das ist nicht die Sylvanas die ich mag!!“ „Das passt gar nicht zu Ihrem Charakter!!“ haben sich halt mal garnicht mit der Lore rund um Sylvanas beschäftigt.
Zum einen ist das nicht die erste radikale Aktion die Sylvanas macht zum anderen…sie ist ne Banshee!!! Genau so etwas würde eine Banshee mit dieser Macht die Sylvanas hat tun. Das Leben, egal ob unschuldiges Kind, Soldat oder Eichhörnchen vernichten. Sylvanas handelt unter dem Credo „Alles Leben muss enden damit alle Einigkeit und Frieden im tot finden können.“ Dazu ein Teil der Beschreibung einer Banshee „Over the years they became jealous of the living and seeded a deep hatred for all life.“

Wenn Leuten die Entwicklung nicht gefällt schön und gut, aber zu behaupten, dass das Verhalten nicht zu Sylvanas passt zeugt davon wie schlecht man informiert ist und wie gerne man auf einen Shitstorm-Zug aufspringt.

Sina Tyler

es ist für mich ok, sich privat vielleicht über eine story aufzuregen, aber so dermaßen daneben zu reagieren, kann ich überhaupt nicht nachvollziehen….kein schwein regt sich auf, wenn im RL mal nebenbei diäten erhöht werden, aber bei einer game-story rasten die leute aus….strange world!

RedShirtGuy

Verstehe die ganze Aufregung nicht, Sylvanas bringt schon immer den Spruch „Tod den Lebenden“ und hört man sich nochmal das Verlassenen Intro an, wird gesagt, dass man als Verlassener das Bestehen der Verlassen um jeden Preis sichern muss. Ergo die Lebenden töten um mehr Verlassene zu haben, da diese sich ja nicht Fortpflanzen können.

Sie erfüllt also einfach nur genau ihre Rolle, nur weil Sie aussieht wie ne sexy Elfe, haben das wohl die meisten Spieler vergessen…

Joker#22737

Ist euch aufgefallen dass WoW Addons sehr oft Parallelen zu aktuellen Geschehnissen haben? Cataclysm – Maya Prophezeiung
BfA – die Welt stirbt während sich die Völker auf Krieg vorbereiten

Mit wem könnte man Sylvanas denn momentan vergleichen? 😉
Ein Geniestreich wie ich finde, vor allem dass Blizzard soviel Hass erntet für Sylvanas Aktion kann einem schon zu denken geben.

Koronus

Vielleicht ist das der Grund warum die Story seit Cataclysm so schlecht erzählt wird? Ansonsten ja man denkt nach wie sehr Blizzard nachgelassen hat. Man muss derzeit sich die CE holen da dort Bücher sind die einem den Krieg der Dornen auf 87 Seiten schildern wie Allianz und Horde ihn erleben und man so Sichtweisen sieht, die man beim Questen gar nicht erlebt. Das man extra Bücher braucht um die Story InGame zu verstehen finde ich einfach nur als Schwach.

Cortyn

Die Storys gibts umsonst zu lesen. In der CE sind die nur zusätzlich noch bebildert.

doc

Ich glaube es geht ihm auch darum, dass die Story nicht im Spiel spielbar ist.
…in einem stark Story getriebenem Spiel.
Das finde ich ebenfalls schade, wenn es so ist. (spiele WoW selber ewig nicht mehr, verfolge hier aber noch die Story)

Leider hört sich das für mich an, dass es wie in StarWars ist, wenn man wissen möchte wie es dazu kam wieso es in Episode 7 am Anfang so ist wie es ist, muss man Bücher lesen.

Wenn man alles irgendwo offline nachlesen kann, alles schön und gut, aber warum gibt es denn keine Quests die einem die Story erzählen?

Gorden858

Weil man bestimmte Dinge eben besser durch andere Medien transportieren kann. Und so schlimm wie bei Star Wars ist es nicht. Man braucht die Bücher eigentlich nie wirklich gelesen zu haben, um die Story zu verstehen. Sie geben einem nur ein paar mehr Details und Einblicke in die Gedankenwelt der Hauptcharaktere. Abgesehen davon weiß doch sowieso jeder, was in dem Buch jetzt passiert ist, auch wenn er es nicht selbst gelesen hat.

Cortyn

Weil World of Warcraft in erster Linie noch immer ein MMORPG ist. Du kannst Geschichten dort nicht so vielschichtig und intensiv darstellen, wie in einem Singleplayer-RPG – bzw. nur mit extrem viel Aufwand, was bei einem Pre-Event (das in 2 Wochen für immer verschwindet) einfach schlecht angelegte Ressourcen sind.

Joker#22737

Das mit den Büchern war leider immer schon so, aber für ganz so schlecht halte ich BfA nicht im Bezug zur Stiry, da kommt ganz sicher noch was Gutes auf uns zu 😉
Gibt viel Spielraum zur Spekulation, ein Genuss für die Community 🙂

Scaver

Du siehst parallelen bei ZWEI von 7 AddOns + Grundspiel, also 8.
Schon mal was von Zufall gehört bzw. dass Du zu viel da hinein interpretierst? Zumal die Story ja noch zum Großteil von Warcraft 1-3 vorgegeben ist!

Der Gary

[…]Ist euch aufgefallen dass WoW Addons sehr oft Parallelen zu aktuellen Geschehnissen haben?
Cataclysm – Maya Prophezeiung
BfA – die Welt stirbt während sich die Völker auf Krieg vorbereiten[…]

Ja, topaktuell … seit über 100 Jahren….
Ich glaube du interpretierst da etwas zu viel hinein in irgendwelche möglichen Zusammenhänge.
Cataclysm kam zudem 2010 raus. Da du mit Maya Prophezeihung sicher den „Weltuntergangstag“ meinst als parallele zu Cataclysm passt das nicht. Denn der war 2012 und da war schon Mists of Pandaria draussen . https://uploads.disquscdn.c

Joker#22737

Naja über den Weltuntergang hat man vor 2012 geredet, natürlich interpretiere ich da viel hinein, bei Cata und BfA sehe ich eine schöne Parallele, wenn ich mich weiter informiere finde ich bestimmt auch Dinge zu anderen Addons, aber da ihr so ablehnend reagiert verzichte ich lieber darauf. Schade, fand es interessant, zumal die Parallele mit BfA wirklich gelungen ist.

Der Gary

Wie gesagt wenn du da eine Parallele zu aktuellen Konflikten ziehen willst dann passt diese auch in jedes andere Jahr.
Ist also nichts wirklich besonderes.
Und nur weil andere Leute deine Meinung nicht teilen ist das nicht gleich Ablehnung.
Es ist nur eben eine andere Ansicht.

Belpherus

Kann ich einmal sagen wie froh ich bin mal wieder was von Chris Metzen zu hören? Der Mann war für mich fast so wie eine Art Held und ich war damals echt schockiert von seinem Weggang von Blizzard zu höhren. Vor allem nach seinem Interview das er danach gegeben hat war mir ganz flau im Magen.

Ich hoffe es geht dir besser Mr. Metzen

Nookiezilla

hören*
scnr

Nookiezilla

Kann die ganze Aufregung auch nicht verstehen. Haben so viele Menschen noch nie „deep“ Story basierte Anime, Filme usw. angeschaut? Oftmals nehmen solche Dinge eine 180 Grad Wendung und man steht da und denkt sich „Aaah..jetzt..“

Es wird schon seine genauen Gründe haben wieso bspw. Sylvanas dies und das macht und eventuell wird es später total logisch und korrekt erscheinen. Als wäre die Geschichte rund um WoW nun seit gestern für immer vorbei.

Bodicore

Jo klar 😉 also Leute die deswegen ihr Addon stornieren sind etwas genau so komisch wie die Story gerade ;9

Belpherus

Die wenigsten tun es wirklich. Ist irgendwie ein Meme schon diesen Kram zu schreiben wenn in WoW irgendwas passiert. Sei es Preorder oder Subs, es kommt in jeder Kommentarspalte vor

Koronus

Ich würde ja gerne stornieren wenn ich könnte. Kann ich aber leider nicht da dieses Mal stornieren nicht geht wenn man bereits den Boost genutzt hat.

Dachlatte

Rege mich normal auch gerne auf… Ich habe jetzt meine Fledermaus und gut ist!
Muss aber sagen, das es schon Pre-Patch gab die deutlich „Geiler“ waren!
BoA-Pre finde leider etwas laaaaangweilig.

Ruski

Danke!!! Ohne Witz oder Sarkasmus, einfach nur danke….. genau meine Worte die ich wählen würde. Verstehe null die aufreger^^

Ich bin durch und durch Horde Spieler und hab troz der Fragwürdigen entscheidung von Slyvanas, das Cinematic genossen! Und statt wut, hat es bei mir neugier geweckt! Was wird jetzt geschehen. War Slyvanas einfach nur in dem Moment schwach und lies sich provozieren oder steckt was größeres dahinter?

Also Blizz 😀 ich bin gespannt^^ hoffe macht daraus was cooles

Namma

Bis jetzt ist doch alles offen , was in einer Fantasy Welt eh immer der Fall ist, wer weiß wer oder was dahinter steckt .
Eine Wendung und alles kann anders sein.
Da hat der her recht, ich habe mich zurückgelehnt das preevent auf beiden Seiten genossen und ketztmwarte ich auf nächste Woche und dann auf Release 🙂 freu mich schon

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

23
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x