World of Tanks: Kontroverse um angeblich wegen Inkompetenz entlassene EU-Mitarbeiter

Bei World of Tanks soll Wargaming angeblich einige europäische Mitarbeiter wegen Inkompetenz entlassen haben. Das dementiert ein Mitarbeiter des Software-Studios allerdings scharf.

Die Community und auch die Medien-Situation um World of Tanks sind für Außenstehende schwer nachvollziehbar. Einige der wichtigsten Blogger sitzen in Russland. Im Westen gab es mit „FTR“ (For the record) und dem „Status Report“ zwei Blogs, die Internas ausplaudern, sich Gedanken um die Zustände machen, durchaus scharf kritisieren, mit der Quellenangabe eher lax umgehen.

„For the Record“ hat im März 2015 die Arbeit eingestellt, der Betreiber des Blogs hat einen Job beim World-of-Tanks-Konkurrenten Armored Warfare angenommen. Er hat seiner Community als Info-Quelle Rita Sobrals Status Report empfohlen.

Da Wargaming und ihre Games in „herkömmlichen Gaming-Medien“ des Westens keine dominante Rolle spielen, sind für viele Core-Fans der Games diese Seiten die Haupt-Informationsquelle. Von diesem Status Report hatten etwa auch wir schon Wochen vorher unsere Informationen, was in World of Tanks 9.8 passieren würde.

World of Tanks Deutscher Panzer

Blog meldet, Wargaming feure massenweise inkompetente Mitarbeiter

Jetzt meldete der Blog bei Wargaming EU sei es zu einem „Purge“, einer Aufräumaktion, gekommen: Man habe mehrere Community-Mitarbeiter in Europa entlassen. Angeblich wegen Inkompetenz. Darunter auch die populären englischen Poster Erissa und Grimbru. Nun plane man einen Neustart und suche 16 frische Mitarbeiter. Soweit die berichtende Seite selbst wisse, sei das nur „der Anfang.“

Spitzzüngig fügt man hinzu: Man wundere sich über diese Entscheidung. Wenn man in Russland unzufrieden mit der Leistung in Europa sei, wäre es doch logischer im Management zu feuern.

Wargaming-Mitarbeiter widerspricht

Dieser Darstellung des Blogs hat ein verifizierter Mitarbeiter von Wargaming über reddit nun scharf widersprochen. Sich zu solchen Spekulationen überhaupt zu äußern, sei eine Ausnahme. Das werde er nie wieder tun, nur in diesem Fall. Denn er könne es nicht mitansehen, wie seine Kollegen in den Dreck gezogen würden.

Die Information sei klar von jemandem gestreut, der den europäischen Zweig von Wargaming in schlechtes Licht setzen wolle. Besonders enttäuscht zeigte sich der Mitarbeiter von Rita, die wisse, sie brauche nur einen Anruf, um sich Informationen von Wargaming bestätigen zu lassen.

Der Mitarbeiter sei sich sicher, er werde es noch bereuen, sich über reddit einzuschalten. Aber er könne nicht ertragen, dass die Community Informationen aus unbestätigten und anonymen Quellen als unumstößliche Wahrheit aufnehme.

World of Tanks HD Panzer

Er stellte klar: Niemand bei Wargaming sei gefeuert worden. Manche hätten aus persönlichen Gründen ihre Jobs verlassen, manche weil sie Angebote von anderen Firmen bekommen hätten.

Laut dem Wargaming-Mitarbeiter seien aktuell 6 Jobs beim Community-Management offen. 2 seien vorher schon vakant gewesen (Community-Manager für Tschechien und Polen), 4 Stellen durch Weggang frei geworden (CM für Deutschland, ein deutschsprachiger und zwei englischsprachige Community-Koordinatoren). Die beiden vakanten Stellen in Tschechien und Polen seien durch das Wachstum von World of Tanks entstanden, die vorherigen Mitarbeiter in diesen Jobs intern befördert worden.

Verschwörungs-Theorien gibt es auch

Der Top-Kommentar im entsprechenden reddit Thread hat eine eigene Theorie: Der scharfe Ton gegen Wargaming EU in Ritas Blog komme von ihrem Mentor, dem ehemaligen Betreiber von „For the record.“ Der habe schon in seinem Format gegen Wargaming EU geschossen und tue das jetzt als Mitarbeiter des Konkurrenten „Armored Warfare“ indirekt weiter über Einflussnahme auf Rita Sobrals Status Report.

Autor(in)
Quelle(n): reddit World of Tanks
Deine Meinung?
Level Up (0) Kommentieren (2)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.