Valorant: Was ist die Bedeutung von „Econ Rating“ und wie erhöht man es?

Valorant bietet euch nach jedem Match Stats, die eure Spielleistung aufzeigen. Doch einer davon, das sogenannte „Econ Rating“ ist vielen Spielern unklar. Wir von MeinMMO haben die Bedeutung des Econ Rating für euch herausgefunden.

Was ist das Econ Rating? Nach jedem Spiel seht ihr in den Post-Game-Stats eine Auflistung wertvoller Daten. Darunter sind Kills, Assists, eigene Tode, die Gesamtpunktzahl aber auch ein mysteriöser Stat namens „Econ Rating“.

Das Econ steht kurz für „Economy“ und das Econ Rating gibt im Prinzip an, wie effektiv ihr euer Geld aus dem Shop im Spiel eigesetzt hat. Das Econ Rating zeigt den angerichteten Schaden pro 1.000 ausgegebenen Credits.

  • Wenn ihr also 5.000 Credits ausgebt und damit 300 Schaden macht, ist das Econ Rating 60
  • Bei 5.000 Credtis und 500 Schaden wäre es 100
  • Bei nur 50 Schaden bei 5.000 Credits ist das Rating dann lediglich auf 10

Was bedeutet die Höhe des Ratings? Je höher euer Econ Rating ist, desto effektiver und „ökonomischer“ nutzt ihr eure Spielressourcen.

  • Gute Econ Ratings liegen zwischen 75 bis über 100 Punkten
  • Mittelgute Werte beginnen bei rund 55 Punkten
  • Schlechte Ratings liegen unter 40 Punkten
valorant-econ-rating
Hier seht ihr eine Auflistung der Econ Ratings. Quelle: Dexerto

Ist das Econ Rating wichtig?

Was sagen die Werte aus? Der Wert soll grundsätzlich anzeigen, ob ihr geschickt und ausgefuchst eure Ausrüstung mini-maxt oder verschwenderisch Zeug einkauft, das ihr am Ende gar nicht effektiv einsetzt.

Wer also ein sehr geringes Rating hat, könnte sich vielleicht mal überlegen, nicht immer gleich das Geld für eher überflüssigen Kram rauszuhauen. Doch das Rating ist leider nicht immer sinnvoll.

Was sind die Kritikpunkte am Econ Rating? Das Econ Rating liefert nur bei Spieler zuverlässige Aussagen, die auf Angriff und Schaden setzen. Es versagt bei defensiven Spielern und Supportern, die ihr Team mit Skills unterstützen und wenig Schaden anrichten. So hätten beispielsweise Agenten wie eine Sage oder ein Cypher, die fast nur Support-Skills haben, meist ein geringeres Econ Rating als offensive Helden wie Raze, Phoenix, Jett oder Reyna.

valorant raze op titel 1-01
Offensive Helden haben oft bessere Econ Ratings als Supporter.

Außerdem wird nicht miteinkalkuliert, wenn ihr Waffen für Teamkameraden kauft. Die individuellen Ausgaben und Schadenszahlen verschweigt das Spiel leider ebenso. Wer also viel Geld für das Team ausgibt, wird ebenfalls verfälschte Zahlen im Econ Rating bekommen.

Außerdem bestraft das System Spieler mit langsamen Waffen, wie das Sniper-Rifle Operator. Man braucht damit mehr Kills als jemand, der mit dem Sturmgewehr Vandal unterwegs ist und damit einfach mehr Schaden pro Credit raushaut – selbst wenn der Sniper am Ende womöglich für den Rundenablauf sinnvoller war.

Darum ist der Econ-Wert nur bedingt nützlich und man sollte sich nicht allzu viele Gedanken darum machen, ob man wirklich jeden Credit sinnvoll in Schaden umgewandelt hat. Aber als Indikator für ein grundsätzlich effektives Kaufverhalten ist das Econ Rating durchaus sinnvoll. Wenn ihr aber besser in Valorant zielen wollt, dann lest doch diesen Artikel.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jona

Die Stats sind ja schön aber viel lieber hätte ich eine Replay Funktion wie in LoL

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x