Twitch-Streamer zockt Elden Ring in 37 Minuten durch, soll gerade der schnellste Speedrun der Welt sein

Twitch-Streamer zockt Elden Ring in 37 Minuten durch, soll gerade der schnellste Speedrun der Welt sein

Elden Ring gilt wie jedes andere Spiel von Entwickler FromSoftware als besonders herausfordernd und viele Spieler sind bereits daran verzweifelt. Ein Twitch-Streamer hat jetzt gezeigt, dass man das Spiel auch in einer halben Stunde durchspielen kann.

Was ist Elden Ring? Elden Ring ist ein Action-RPG ist Stil von Demon‘s Souls und Dark Souls. Ihr bekommt also ein bockschwers RPG mit jeder Menge Tiefgang und einer düsteren Story. Gespielt wird aus der Third-Person-Perspektive. Ihr wählt eine Klasse sowie euer Aussehen und erkundet anschließend eine große Spielwelt.

Während viele User noch darüber diskutieren, ob Elden Ring einen „Easy Mode“ braucht, hat ein Twitch-Streamer das Spiel jetzt einfach in 37 Minuten durchgespielt. Wie er das gemacht hat, könnt ihr in unserem Artikel nachlesen.

Wie schnell ist das? Er selbst erklärt, dass sein Speedrun der aktuelle schnellste Run in Elden Ring sei. Bisher fehlen aber auch noch die Leaderbords von speedrun.com, einer der größten Speedrun-Communiys der Welt. Die Leaderboards kommen am 18. März 2022 (via speedrun.com).

Twitch-Streamer schafft Elden Ring in 37 Minuten

Was hat er gemacht? Der Streamer Distortion2 hat zu Beginn die Samurai-Klasse gewählt. Denn hier bekommt man gleich eine der besten 3 Waffen bereits am Anfang und hat es auf diese Weise deutlich leichter. Denn die Start-Katana verursacht hohen Blutungs-Schaden, was die Kämpfe leichter und vor allem kürzer macht.

Gleich zu Beginn springt er über eine Klippe und weicht so dem ersten Boss geschickt aus, den ihr für gewöhnlich als Tutorial besiegen müsst. Bei dem Sprung stirbt er und wird anschließend an anderer Stelle wiederbelebt und spart sich so den Boss.

Anschließend rennt er durch das Gebiet Limgrave und holt sich sein Reittier von Melina. Auf diese Weise ist er deutlich schneller unterwegs und kann viel Zeit sparen.

Die Vulcan-Region erreicht er nach 18 Minuten und das zerfallene Farum Azula bereits nach 24 Minuten. Anschließend kommt er in der 32. Minute die Stadt Leyndell. In der letzten Minute besiegt er dann den finalen Boss.

Für seinen Speedrun nutzt er einige Tricks. So klettert er über Pflanzenranken und über Felsvorsprünge, die „normale“ Spieler vermutlich nicht verwenden würden.

Das gesamte Video vom Speedrun könnt ihr euch direkt auf YouTube ansehen. Beachtet jedoch, dass das Video voll mit Spoilern ist. Wer Elden Ring auf eigene Faust erkunden will, sollte sich das Video nicht ansehen:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt

Was ist sein nächstes Ziel? Als Nächstes möchte der Streamer Distortion2 einen Speedrun von Elden Ring unter 30 Minuten schaffen. Aktuell ist er täglich auf Twitch zu sehen und versucht seinen eigenen Rekord zu schlagen (via Twitch.com).

Mittlerweile (Stand: 13. März 2022) konnte er seinen Speedrun noch einmal mit 36 Minuten und 20 Sekunden bereits unterbieten (via youtube.com).

Auch andere Speedrunner versuchen sich an Elden Ring

Einige Profis versuchen Elden Ring besonders schnell abzuschließen. So hatte etwa der Spieler „niko bellic“ Elden Ring in etwa 2,5 Stunden, durchgespielt.

Anschließend konnte der Speedrunner „LilAggy“ diesen Rekord noch einmal unterbieten. Denn dieser Runner zockte das Spiel in 59 Minuten und 38 Sekunden durch. Wie „LilAggy“ das genau gemacht hat und wie man Elden Ring in 1 Stunde durchzockt, das könnt ihr hier auf MeinMMO nachlesen:

Irrer Spieler zockt Elden Ring in unter einer Stunde durch – So hat er es gemacht

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
11 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Todesklinge

Schon bald zu lesen:
„Neuster Weltrekord: Elden Ring während der Installation durchgespielt!“
🤪

waberlap

😂🥳

rudi gard

Schön…und? Bekommt er jetzt ne Medaille oder Urkunde?Die kann er sich dann aufs Klo hängen.-)

Mantis

Durchgezockt ist für mich alle bosse und questen erledigen! und nicht so einen witz

Khorneflakes

splish, splash, your opinion is trash.

Marko Jevtic

Die Speedrun-Community weiß aktuell noch nicht einmal, ob man alle Bosse im Spiel entdeckt hat und ob man alle bekannten auch in einem einzigen Run sehen kann, deshalb gibt es noch keine offiziellen Regeln für eine „All-Bosses“-Kategorie.

ImInHornyJail

100 Meter sind für mich auch erst gelaufen, wenn man sich jeden cm anguckt und genießt und nicht so schnell wie möglich.

Khorneflakes

100m-Sprinter hassen das.

Bodicore

Ja das seh ich auch so.

Aber da gehen halt die Ansichten auseinander…

Exile

was du als speedrun oder durchgezockt siehst ist hier komplett irrelevant. Wenn du dich nur ein bisschen damit auseinander setzen würdest würdest du wissen, dass Dist hier die any% kategorie spielt dh so schnell wies geht, egal wie zum ende. Das was du suchst nennt sich All bosses kategorie

MrMittenz

Der Streamer Distortion2 hat zu Beginn die Samurai-Klasse gewählt. Denn hier bekommt man gleich eine der besten 3 Waffen bereits am Anfang und hat es auf diese Weise deutlich leichter. Denn die Start-Katana verursacht hohen Blutungs-Schaden, was die Kämpfe leichter und vor allem kürzer macht.

Die Wahl des Samurai hat rein gar nichts mit dem Katana zu tun.

In seiner Strategie (Route) setzt er auf das Incerind Hatchet, welches die Weaponart Hoarfrost Stomp hat und eine der stärksten Fähigkeiten im Spiel ist. Diese erlaubt es ihm selbst bei Endgame Bossen (ohne Stats zu leveln) extrem hohen Schaden auszuteilen. Teilweise mehrere Tausend Schaden pro Stomp.

Die Wahl des Samurai hängt primär von dessen Stats ab, da er dann nur einen Punkt in Dex setzen muss um die Axt zu nutzen und dann für den Rest des Runs Vigor und Mind levelt. So kann er den Schaden der Bosse überleben, falls er doch mal einen Treffer kassiert, und den Stomp öfter einsetzen. Zudem hat er so zum Start einen Bogen und kann unterwegs die Ballons in Liurnia abschießen, welche jedes mal eine Goldene Rune Stufe 6 droppen (2000 Runen).

Das Katana kommt im übrigens selbst nicht einmal zum Einsatz. Dieses verwendet er nur in der Offhand für die Weaponart Royal Knight’s Resolve. Diese Bufft nach dem Einsatz einer Weaponart den nächsten Angriff enorm, wodurch noch mehr Schaden vom Stomp verursacht wird.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

11
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x