The Elder Scrolls Online: Die Diebesgilde bringt neue Zone und Raid – andere Quest-Struktur ab VR 1

Beim Fantasy-MMORPG The Elder Scrolls Online steht in den nächsten Monaten mit der Diebesgilde einer neuer DLC an. Nun hat Zenimax den offiziell mit Trailer vorgestellt.

The Elder Scrolls Online zu verfolgen ist ziemlich mühsam. Im Gegensatz zu anderen Studios, die erst kurz bevor was kommt, das auch ankündigen, weiß man über die Pläne von The Elder Scrolls Online oft schon Monate, fast Jahre vorher Bescheid. Die Führungsriege von TESO kippt zu bestimmten Events ein Füllhorn von Informationen aus, was man alles plant. Es ist dann nur schwierig, auf dem Laufenden zu bleiben, in wie weit die alten Informationen noch stimmen und wann überhaupt was kommt.

In 2014 wurde etwa das Zauberweben vorgestellt: Neulich sagte man dann “Ja das ist noch aktuell, aber 2016 schaffen wir das nicht mehr.”

Den jetzigen DLC „Die Diebesgilde“ hatte man schon im Juli 2015 auf der Quakecon angekündigt, der soll im ersten Quartal 2016 (also bis März) kommen. Im Laufe der letzten Monate wurde dann immer klarer, was die Diebesgilde bringen wird. Jetzt wird es bald auf dem Test-Server losgehen: Der neue DLC soll Anfang Februar dort spielbar sein. Dann wird’s wahrscheinlich noch bis in den März dauern und dann geht „Die Diebesgilde“ auf PC, PS4 und XBox One los.

https://www.youtube.com/watch?v=z9pLEik7zD4

Der eigentliche DLC wird wieder Geld (Kronen) kosten und bringt:

  • die Diebesgilde als neue Quest-Linie mit einer eigenen Sill-Linie, Kostümen und kriminellen Aktivitäten
  • die neue Zone „Hews Fluch“ mit der Stadt Ahabs Landung – das ist wieder eine Zone für alle. “Kleinere Helden” werden auf die Höchststufe skaliert
  • neue Quests und Geschichten
  • eine frische Prüfung für 12 Spieler: der Schlund von Lorkahj – das ist so eine Art Raid

Der DLC wird mit einem kostenlosen Patch kommen, der bringt unter anderem:

  • einen 64-Bit-Client, in den man viele Hoffnungen setzt
  • eine Verbesserung des LFG-Tools, da hat man bislang nur ein Provisorium
  • die Möglichkeit, ab Veteranen-Rang 1 auf andere Allianzen zuzugreifen, und das in beliebiger Reihenfolge – das wusste man vorher noch nicht, bislang waren die Inhalte durch Cadwells Silber klar vorgezeichnet
  • und hoffentlich Verbesserungen bei der Performance in Cyrodiil.

In den nächsten Wochen will Zenimax dann einzelne Aspekte genauer vorstellen und auch das genaue Release-Datum und den Preis verraten. Im 2. Quartal 2016 soll es dann mörderisch werden: Die Dunkle Bruderschaft hält Einzug in TESO. Was im zweiten Halbjahr 2016 kommt, weiß man noch nicht.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
18 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

Den Raid wirds auch in einer normalen Version für unter v16 geben, denke mal übers lfg Tool.

m_coaster

Diebesgildenquest auch für niedrigstufige Charaktere?

Gerd Schuhmann

Nach allem, was Firor die letzten Monate gesagt hat, gehe ich davon aus, dass das so sein wird. Spätestens, wenn’s auf dem Test-Server ist, werden wir’s wissen.

Horteo

Wenn die Gruppensuche endlich mal funktioniert, schaue ich wieder rein. Ansonsten ist das Spiel nämlich absolut genial

Trippo

Mal was oftopic ,
mich würde mal interessieren wie das so ist mit dem Chat auf den Konsolen,bis dato ist ja nur ein sprachchat vorhanden wie sieht’s eigentlich aus könnt da auch mal ein schreib Chat wie auf dem PC da der sprach Chat eher geringen nutzen ehrbringen tut.

Sprache

Svenja Schauerte

Also das ist schon langsam nervig, das eure Redaktion so negativ eingestellt ist bzgl. Teso.Kein Artikel wo nicht irgendein negativer Satz drin steht. Wenn ihr nur halb so kritisch bei anderen Spielen wärt.

Gerd Schuhmann

Dass wir so negativ sind, wurde uns jetzt zu WildStar, ArcheAge, WoW, Destiny und noch ein paar Spielen vorgeworfen – außerdem zu Artikeln über die kommenden MMORPGs und einigen mehr.

Gerade Destiny, wo mancher denkt, das wär so unser Liebling – da haben wir in jedem zweiten Artikel kritische Anmerkungen drin.

Wir sind gegenüber den Spielen nicht “negativ” eingestellt, sondern wir haben eine andere Herangehensweise. Bei dieser News z.B. die war ja gestern Abend schon auf anderen Seiten zu lesen: Jede andere Seite bringt da eine reine PR-Meldung drüber und gibt im Prinzip das wieder, was TESO vorgibt, ohne irgendeine weiterführende Information zu liefern.

Wir setzen uns mit dem Stoff halt auseinander. Nicht bei jedem Spiel, aber bei den wichtigen, bei denen, die wir intensiver verfolgen. Das ist unser Konzept.

Das können wir, weil wir TESO halt schon über Jahre verfolgen. Die Leute, die bei anderen dransitzen, machen das nicht, sondern die sind nur für die News da. Die schreiben was über TESO, über ein neues Uncharted, über irgendeine Hardware-Meldung und dann machen sie das nächste. Die haben keine Verbindung zu den Spielen.

Das, was hier steht, ist nicht “negativ dem Spiel gegenüber”, sondern das ist ganz normal: Man liefert einen Zusammenhang zu der Nachricht. Damit Spieler, die das Game nicht verfolgen, diese Nachricht einordnen können.

Im heutigen Klima ist es offenbar schon kritisch, wenn man mehr als reine PR macht. Das sollte jedem zu denken geben.

Also ganz ehrlich: Wer halt nur PR-Nachrichten zu den Spielen lesen will, der sollte auf der Homepage der Spiele bleiben. Da gibt es rein das, was die Entwickler Euch sagen wollen.

Dass dann noch mit anderen Worten zu wiederholen – Das ist nicht die Idee unserer Seite.

Wen das nervt, dass wir mehr als PR machen, der sollte von unserer Seite wegbleiben. Wir werden den Teil unseres Konzepts nicht ändern.

Marco Schulz

Hi,

du meinst bestimmt die Einleitung des Artikels. Nun, ich denke der Redakteur hat schon recht mit seinen Worten und zeigt, dass man sich intensiv mit dem Thema beschäftigt.

Mir gefällt der kritische Artikel sehr gut.

Gruß

Chris Utirons

Kann nicht sagen, dass die nur bei TESO kritisch bzw. negativ sind auch bei Destiny wird vieles kritisch/negativ gesehen und das ist hier die Hauptleserschaft. Dann gab es schon viele Artikel von Cortyn die sich über vieles aufregt da war TESO glaub ich noch nicht dabei ;). Bei TESO stimmt es nunmal, dass die viel ankündigen und es ewig dauert bis da mal wirklich was Neues kommt oder bis man wieder Info darüber bekommt.

Ich bin sogar froh darüber, dass auf dieser Seite mehr kritisch gesehen wird wie bei vielen anderen.

David Naber

Es ist keine “negative Einstellung”.
Es nennt sich kritische Haltung. Und diese wird bei “Mein MMO” in fast jedem Artikel gezeigt, WAS AUCH GUT SO IST!

KohleStrahltNicht

Hallo….
Wenn ich ehrlich bin habe ich nicht ein kritisches Wort herauslesen können.
Ich empfand den Text beim lesen informativ und wie von einem Spieler geschrieben.
Da ich ein Tesofan bin und gern auch mal doofe Antworten zu anderen Spielen abgebe , finde ich sind die Kommentare um längen schlimmer und negativer bis zur Bösartigkeit den Spielen gegenüber.
Trotz allem habe ich hier auf meinMMo noch nie negative Artikel gelesen….
Es dürfen gern mehr am Tag sein ;o)

Svenja Schauerte

Gut dann so… ich kann nicht nachvollziehen wie man wöchentliche Updates aus der Ideenschmiede von Teso als mühsam bezeichnen kann. Und dies als Einleitung in einen Artikel. Dafür vergisst man aber auf einige andere Details der News hinzuweisen. In vorherigen Artikeln ging es mir ähnlich, dass ich den Autor nicht nachvollziehen konnte.
Also ich sehe mir MMOs auch kritisch an, aber diese Seite wirkt zur Zeit ehr nicht seriös, wenn Kritik als Aufreißer eines Artikel dienen muss. Da kann ich mich auch gleich verblenden lassen von den Publishern die ihre Spiele in den Himmel loben als mir hier jedes MMO madig machen zu lassen. Alles was ich gerne hätte, wäre eine objektive Darstellung der Neuigkeiten auf die ich mich als Spieler verlassen kann, um mir eine eigene ! Meinung zu machen. Bislang hatte mich z.B, die negativen Schlagzeilen dieser Seite von SWTOR abgeschreckt, da wieder hineinzuschauen. Aber vielleicht sollte ich mir das Spiel besser selber anschauen, wenn auf die Kritik in den Artikel kein Verlass ist.
Fazit: Ich schaue mir diese Seite noch ein wenig an. Und wenn ich weiterhin mich nicht mit den Meinungen der Autoren identifizieren kann, dann informiere ich mich lieber anders. Und so müssen nicht nur die MMOs sich der Kritik stellen, sondern diese Seite auch der Leserschaft! Und das sollte der Redaktion zu denken geben!

Gerd Schuhmann

Was findest du denn jetzt an dem Artikel, was dir The Elder Scrolls Online madig macht? Der Einstieg zur Informationspolitik?

Also wie du sagst: “Ich will neutrale Darstellung der Neuigkeiten, damit ich mir selbst ein Bild machen kann.”

Das heißt – für uns:

Wir drucken komplett die Pressemeldung ab. Sagen nichts dazu. Liefern keinen Zusammenhang, lassen nichts weg, betonen nichts – damit du dir als jemand, der sich mit dem Spiel auskennt, dir deine eigene Meinung dazu bilden kannst.

Das ist einfach nicht die Art, wie wir hier arbeiten. Ich sag’s noch mal. Wir versuchen eine Nachricht in den Zusammenhang zu setzen, versuchen dadurch, auch eine Art Geschichte zu dem Spiel zu erzählen, versuchen die Artikel so zu gestalten, dass auch Leser, die das Game nicht verfolgen, damit klar kommen und das verstehen.

Ich seh nicht, wie wir mit unserem Konzept deine Erwartungen erfüllen können. Dass wir neutral und objektiv die bloßen Fakten wiedergeben. Und wer sich mit dem Spiel auskennt, der kommt klar. Und wer nicht, halt nicht. Und die Nachrichten, die man hat, die kommen halt vom Publisher.

Das ist echt nicht unsere Idee, wo wir mit der Seite hinwollen.

Ich kann dich gut verstehen. Wenn du sagst: Ich möchte eine andere Seite. Dann gibt’s die sicher da draußen. Also eine Webseite, wie du sie beschreibst: “Keine Kritik, keine negativen Schlagzeilen.” – Das werden wir nicht.

Und wir werden sicher auch keine Seite, bei der sich 100% der Leser mit der Meinung der Autoren identifizieren können. Das ist doch super langweilig, wenn man nur Sachen sagt, denen 100% der Leser zustimmen können. Wir haben 50.000 Leser am Tag. Wenn ich nur noch Meinungen vertrete, denen alle Leser zustimmen: das wäre ja nur Quatsch. 🙂

KohleStrahltNicht

Aber wie kann mich eine Seite wie meinMMO davon abbringen ein Spiel zu spielen oder wieder hineinzuschauen?
Es geht doch nur um Spiele und da sollte man sich immer eine eigene Meinung bilden.
TesoNews bekommst du doch direkt auf der Tesoseite….

Mir gefallen auch nicht alle Artikel in Tageszeitungen , trotzdem kaufe und lese ich sie.
Entweder bin ich blind oder doof das mir negative Schlagzeilen über SWtoR oder Destiny hier nicht auffallen.

Fanderay

Also ich finde die Artikel hier gut geschrieben und nicht reißerisch.
Manche fühlen sich angegriffen wenn ihr Spiel kritisiert wird, was
irgendwo auch verständlich ist, aber wenn der Autor es zum Beispiel
mühsam findet das Spiel zu verfolgen warum soll er es dann nicht
schreiben? Es fehlen keine wichtigen Informationen und es stehen auch
keine Lügen in dem Artikel. Ich spiele ESO neben WoW
auch sehr gerne und mein Spielspaß wird durch diesen Bericht in
keinster Weise vermindert und genauso wie der Autor meine Meinung in den
Kommentaren akzeptiert akzeptiere ich die Meinung des Autors in den Artikeln, auch wenn sie nicht immer mit meiner übereinstimmt.

doc

Ich denke dieser Patch ist einer der sinnvollsten bisherigen, das Gruppenspiel sollte damit eigentlich stärker angekurbelt werden.
Nicht nur wegen dem LFG-Tool sondern auch durch die Auswahl, wohin man gehen kann. Wenn ich bspw 3 VR weiter bin als ein Kumpel, kann der sich ja trotzdem einfach anschließen und mit mir zusammen zu questen. Das ist wohl auch ein weiterer großer Schritt das gesamte VR-System über den Haufen zu werfen.

Das LFG-Tool ist ja derzeit eigentlich eher unter aller Sau, ich hoffe immernoch, dass es eher ein schwarzes Brett-System ist und nicht so´n automatisiertes Gedöns! Automatisierte Zusammenschlüsse machen meiner Meinung nach die Gruppendynamik komplett kaputt und lassen erziehen die Community zur WoW-typischen Ini-Rush-Gruppe ohne Hallo und Tschüß! Leider wird sowas sehr oft erbettelt! -.-

Soweit so gut, i´ freu mir auf Pätsch!
Schönes Wochenende! 😀

N0ma

dito, schwarzes Brett-System ist das Beste, alles andere ist Murks

Das aktuelle Lfg Tool ist fehlerhaft, aber selbst ein technisch perfektes Tool hat das Problem dass die Leute nicht zusammenpassen. Als Alternative zu einem SB ist das ok, um mal eben schnell eine einfache Ini/Quest zu machen.

Was mich immer wundert ein SB ist technisch so ziemlich das einfachste und finanziell das billigste, trotzdem wird endlos an irgendwelchen Automatiktools rumgefeilt.

Exxter

Kanns kaum erwarten, bis das LFG-Tool endlich richtig funktioniert. Was uns das schon Nerven gekostet hat…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

18
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x